Neal Stephenson Snow Crash

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Snow Crash“ von Neal Stephenson

The Metaverse is cyberspace home to avatars and software daemons, where anything and just about everything goes. Newly available on the Street - the Metaverse's main drag - is Snow Crash, a cyberdrug. Trouble is Snow Crash is also a computer virus - and something more. Because once taken it infects the person behind the avatar. (Quelle:'Flexibler Einband/02.08.2011')

Stöbern in Klassiker

Der Kleine Prinz

Ganz gut für zwischendurch. Schöne Schreibart.

Keri

Sturmhöhe

Wuthering Heights - Anwesen mit Spukpotential, vor allem aber Heimat einer dysfunktionalen Familie am Beginn des 19. Jahrhunderts

Lysander

Emil und die Detektive

Sehr amüsantes Kinderbuch!

ErleseneBuecher

1984

Ein gutes Buch, dass sich aber leider an manchen Stellen etwas gezogen hat.

BuecherherzEva

Stolz und Vorurteil

Ein wundervolles Buch mit viel Humor und außergewöhnlichen Charakteren. J. A. schafft es ihre Leser auch mit simplen Geschichten zu fesseln

Boooooks02

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Snow Crash" von Neal Stephenson

    Snow Crash

    TabasCo

    25. July 2011 um 12:01

    Snow Crash ist drastisch, brutal und intelligent. Es zeichnet ein düsteres Bild von unserer Zukunft. Es hat auch kein versöhnliches Ende. Es hat überhaupt ein Ende. All das ist überhaupt nicht mein Ding und doch konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Stephensons Roman aus dem Jahre 1992 baut darauf auf, daß Drogen, Viren und Religionen prinzipiell identisch sind, parasitäre, sich selbst reproduzierende Informationen. Der Staat existiert praktisch nicht mehr. Alle Funktionen des öffentlichen Leben sind privatisiert, auch Polizei und Justiz. In dieser Welt machen sich Hiro Prtotagonist (Pizza-Auslieferator, Hacker und Schwertkämpfer) und Y.T. eine 15-jährige Kurierin auf die Suche nach der geheimnisvollen Droge Snow Crash, die verherende Schäden anrichtet. Der ganze Roman ist unglaublich schnell. Ruhige oder gar schöne Momente gibt es überhaupt nicht. Ein Menschenleben ist überhaupt nichts wert, egal um wen es sich handelt. So ist die Lebensversicherung von Raven, dem Antagonisten, eine Wasserstoffbombe, die er im Beiwagen seines Motorrades mit sich führt, und die hochgehen wird, sobald es ihm richtig schlecht geht. Wie eingangs erwähnt ist das eigentlich viel zu starker Tobak für meine schwachen Nerven, aber dennoch musste ich es einfach weiterlesen. Ich musste doch erfahren, wie alles am Ende ausgeht. Mit einem Heile Welt Ende bin ich trotzdem nicht belohnt worden, aber das wäre dem Roman auch nicht gerecht geworden.

    Mehr
  • Rezension zu "Snow Crash" von Neal Stephenson

    Snow Crash

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. June 2009 um 10:10

    Vorgänger zu Diamond Age. Sprache ist wie immer bei Stephenson top. Tiefes, und äusserst cooles, Casting. Interessante/durchdachte Wirtschaftsmächte, Gesellschaftsstrukturen und politische/gesellschaftliche Ziele/Ideen. Ein absoluter "Musskauf".

  • Rezension zu "Snow Crash" von Neal Stephenson

    Snow Crash

    Glattwalzwerk

    26. November 2007 um 20:28

    Ein klasse Buch. schon ab der ersten Seite ist man vollkommen gefangen von der rasend schnellen Erzählweise. Sie lässt einen genauso wenig los wie die spannende Hintergrundgeschichte, die interessanten Fakten die man vermittelt bekommt und die verrückte Welt in die man "entführt" wird. Eigendlich lebt man ja schon mittendrin. Die ganze Zeit hat mich das Buch an einen Manga erinnert. Es ist sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks