Neale Donald Walsch

 4.4 Sterne bei 280 Bewertungen
Autor von Gespräche mit Gott, Gespräche mit Gott - Band 2 und weiteren Büchern.
Neale Donald Walsch

Lebenslauf von Neale Donald Walsch

Neale Donald Walsch wuchs in einer römisch-katholischen Familie auf, die ihn sein Leben lang prägte. Zu Beginn der 90er Jahre musste er viele Schicksalsschläge erfahren: er verlor seinen Job, seine Ehe zerbrach, er wurde obdachlos. Dies führte ihn zur Schriftstellerei. Hauptthema seiner Veröffentlichungen ist das Ziel einer „neuen“ Spiritualität, d.h. ein neues Verständnis des Menschen und somit ein neues Verständnis von Gott. 2006 wurde das Walschs Leben mit Henry Czerny in der Hauptrolle verfilmt.

Neue Bücher

Ein unerwartetes Gespräch mit Gott
Erscheint am 12.11.2018 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Neale Donald Walsch

Sortieren:
Buchformat:
Neale Donald WalschGespräche mit Gott
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gespräche mit Gott
Gespräche mit Gott
 (83)
Erschienen am 17.08.2009
Neale Donald WalschGespräche mit Gott - Band 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gespräche mit Gott - Band 2
Gespräche mit Gott - Band 2
 (28)
Erschienen am 13.05.2008
Neale Donald WalschGespräche mit Gott - Band 3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gespräche mit Gott - Band 3
Gespräche mit Gott - Band 3
 (24)
Erschienen am 13.10.2008
Neale Donald WalschGespräche mit Gott - Band 1: Ein ungewöhnlicher Dialog
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gespräche mit Gott - Band 1: Ein ungewöhnlicher Dialog
Neale Donald WalschZuhause in Gott
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zuhause in Gott
Zuhause in Gott
 (14)
Erschienen am 07.09.2009
Neale Donald WalschGesellschaft und Bewußtseinswandel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gesellschaft und Bewußtseinswandel
Gesellschaft und Bewußtseinswandel
 (11)
Erschienen am 07.09.1998
Neale Donald WalschIch bin das Licht!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich bin das Licht!
Ich bin das Licht!
 (11)
Erschienen am 01.09.1999
Neale Donald WalschWenn alles sich verändert, verändere alles
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn alles sich verändert, verändere alles
Wenn alles sich verändert, verändere alles
 (10)
Erschienen am 06.04.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Neale Donald Walsch

Neu
Kari_Lessirs avatar

Rezension zu "Zuhause in Gott" von Neale Donald Walsch

Gar nicht so einfach zu begreifen, zumindest mit dem Verstand
Kari_Lessirvor einem Jahr


Das Buch hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Dabei sind sowohl das Thema als auch die Sprache nicht ganz einfach. Ich meine, wer beschäftigt sich schon gerne (und freiwillig) mit der Frage, was nach dem Tod kommt? Tja, ich beschäftige mich gerade sehr intensiv damit, weil in meinen Augen der Tod schlicht und einfach zum Leben dazu gehört.
Im klassischen Stil der "Gespräche mit Gott" schreibt Walsch auch in diesem Band über das Leben nach dem Tod. Teilweise waren die Antworten sehr komplex; sie haben mein Vorstellungsvermögen ziemlich überfordert. Das des Autors allerdings auch und so griff er selbst zu Metaphern, die ich mir bildlich vorstellen konnte, und damit kam ich wiederum klar.
Das Bild, das Walsch zeichnet, ist faszinierend und beruhigend. Für mich fühlt es sich gut an, aber ich denke, das muss jeder für sich selbst entscheiden. In jedem Fall kann ich das Buch empfehlen, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt bzw. beschäftigen muss …
Klare fünf Sterne dafür von mir.

Kommentieren0
4
Teilen
Dagmar_Urbans avatar

Rezension zu "Neue Offenbarungen" von Neale Donald Walsch

Göttliches Politgespräch über Religion und Glauben, Tradition und Politik
Dagmar_Urbanvor einem Jahr

„Die Welt steckt in Schwierigkeiten. In größeren Schwierigkeiten als je zuvor.“ Mit dieser Feststellung und der Bitte um Hilfe beginnt Neale Donald Walsh sein Gespräch mit Gott. Christliche Lehren, Traditionen und Überzeugungen prägen das Leben der westlichen Welt und damit auch das Leben des erfolgreichen Journalisten und ehemaligen Werbetexters. Anhand von historischen Geschehnissen, Entwicklungen und Zitaten aus Heiligen Büchern verschiedener Religionen (Bibel, Koran, Bhagavadgita usw.), erklärt der Autor die aktuelle weltweite Krise. Logisch erläutert er, den Unterschied zwischen dem Glauben AN und dem Glauben ÜBER Gott. Letzterer sei ein institutionalisierter Glaube mit einigen zu Krieg und Hass führenden Irrtümern. Dennoch werde dieser Glaube in den Kirchentraditionen bis heute oft unreflektiert gelehrt. Die Irrtümer werden klar benannt, im Dialog ausführlich besprochen und analysiert.
Den Weg aus der Krise erkennt Walsh im Umdenken. Durch einen erweiterten Blickwinkel sowie angepasstes Handeln seien Harmonie und Wohlstand für alle Menschen möglich.
Die Schlüsselfrage zu Harmonie und Wohlstand weltweit – dem erklärten Ziel – lautet: Funktioniert das jeweilige Handeln oder funktioniert es nicht? Führen derzeitige Aktionen (persönlich, politisch, ökonomisch) zum Ziel oder was muss sich ändern?

Neben neuen Offenbarungen bekommen die LeserInnen, befreiende Überlegungen, ermutigende Erkenntnisse und positive Aussichten mit auf den Weg. Ebenso wie die Gewissheit, dass jede Veränderung bei sich selbst und der eigenen Verantwortung beginnt.

Kommentieren0
2
Teilen
F

Rezension zu "Gespräche mit Gott - Band 1" von Neale Donald Walsch

Klare Leseempfehlung, aber bitte kein "Neues Testament"
Frank_Lindnervor einem Jahr

Als das Leben des Autors Neale Donald Walsch aus den Fugen gerät – sein Haus niederbrennt, seine Ehe scheitert und er bei einem Autounfall schwer verletzt wird – wandte er sich in Wut und Verzweiflung mit einem Brief an Gott.

„Warum geht in meinem Leben soviel schief?
Was muß ich tun, um wieder Erfolg zu haben?
Warum klappt es in Beziehungen nicht?
Was habe ich nur getan, daß mir ein Leben voller Kampf und Anstrengung aufgebürdet wird?“

Zu seiner großen Verwunderung, bekam er eine Antwort. Eine ungwöhnliche Kraft erfasste plötzlich seinen Geist und zwang ihn weiterzuschreiben. Als er sich schließlich nicht mehr gegen diese Kraft wehrte, entwickelte sich ein umfangreicher und ungewöhnlicher Dialog. Walsch stellte Fragen zu allen Bereichen des Lebens und bekam Antworten.

“Dieses Buch geht auf die meisten – wenn nicht alle – Fragen ein, die wir uns über das Leben und die Liebe, den Sinn und Zweck, die Menschen und Beziehungen, Gut und Böse, Schuld und Sünde, Vergebung und Erlösung, den Weg zu Gott und die Straße zur Hölle gestellt haben. Es spricht direkt die Themen Sex, Macht, Kinder, Ehe, Scheidung, Lebensaufgabe, Gesundheit, das Danach und das Davor des Jetzt an. Es befaßt sich mit Krieg und Frieden, Wissen und Nichtwissen, Geben und Nehmen, Freude und Leid. Es wirft einen Blick auf das Konkrete und Abstrakte, das Sichtbare und das Unsichtbare, die Wahrheit und die Unwahrheit.”

Die Texte haben tatsächlich etwas Magisches und ich war beim Lesen ähnlich gefesselt, wie der Autor beim Schreiben. Man wird auf eine sehr außergewöhnliche Weise berührt und es fällt schwer, das Buch beiseite zu legen. Selbst komplexe Sachverhalte, werden mit viel Geduld, einfach und verständlich erklärt und man hat kaum Schwierigkeiten, den Ausführungen zu folgen. Dabei bewirken die Antworten Frieden und eine positive Einstellung zu den Dingen.

Bemerkenswert ist auch, dass hier kein Moralapostel predigt, wie in vergleichbaren Werken z.B. von Bertha Dudde, wo gebetsmühlenartig immer die gleichen Phrasen beschworen werden. Doch wie bei den Kundgaben von Dudde, stellt sich dem Leser auch bei Walsch die Frage, ob es sich wie behauptet, tatsächlich um Gottes Worte handelt? Wenn auch viele Erklärungen durchaus plausibel klingen und zunächst überzeugen, wird der kritische Verstand doch gelegentlich durch Widersprüche wachgerüttelt, die dann nicht zweifelsfrei beseitigt werden. Ohne die Erlebnisse des Autors in Abrede zu stellen, ist es denkbar, dass die Antworten durchaus aus einer anderen Quelle stammen, oder die Informationen durch den menschlichen Geist verwässert wurden.

Aus welcher Quelle die Worte auch stammen mögen, die Menschheit braucht ganz sicher nicht noch eine Auflage des “neuen Testaments”, oder gar eine neue Religion. Ein Blick in die Welt zeigt, wohin das führt. Ein neues Denken und ein neues Bewusstsein, sind jedoch ganz sicher nötig um eine Veränderung zum Positiven herbeizuführen. Nur unter diesem Aspekt, ist das Buch von Neal Donald Walsch auch eine ganz klare Lesempfehlung. Seine Organisationen sind es aus den genannten Gründen jedoch nicht. Vielmehr sollte der Leser sich animiert fühlen, sein eigenes Gespräch mit Gott zu suchen und dann Meister seines eigenen Lebens zu werden.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elRinass avatar
Ich suche Bücher-Freunde in Salzburg, die Spass daran hätten, in "kleiner Öffentlichkeit" (KulturCafe, Krankenhaus, Altersheim...) mit verteilten Rollen aus ihren (spirituellen) Lieblingsbüchern für andere zu lesen, zu singen etc. und mit anderen zu diskutieren, was uns so im Alltag Kraft gibt und Lebensfreude ermöglicht.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Neale Donald Walsch wurde am 09. September 1943 in Milwaukee (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Neale Donald Walsch im Netz:

Community-Statistik

in 217 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks