Neil Gaiman

(2783)

Lovelybooks Bewertung

  • 2695 Bibliotheken
  • 119 Follower
  • 107 Leser
  • 466 Rezensionen
(1212)
(1004)
(453)
(94)
(20)
Neil Gaiman

Lebenslauf von Neil Gaiman

Neil Gaiman wurde 1960 in Portchester, England geboren. Er studierte Journalismus und veröffentlichte währenddessen sein erstes Buch, sowie mehrere Zeitungsartikel. Sein Interesse an Comics lebte wieder auf und er begann, wieder selbst zu zeichnen. Für mehrere Verlage schrieb er eine Vielzahl an Comics, dabei ist seine "Sandman"-Serie am bekanntesten. Anfang der 90er Jahre wanderte Gaiman nach Amerika aus und widmete seine Aufmerksamkeit der erzählenden Literatur und verfasste einige Romane, Novellen, Kurzgeschichten und Kinderbücher. Im Dictionary of Literary Biography ist er als einer der wichtigsten, lebenden Autoren der Postmoderne aufgeführt. Neil Gaiman ist verheiratet und Vater von vier Kindern.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seltsam auf eine gute Art

    Coraline
    HarIequin

    HarIequin

    11. January 2017 um 14:50 Rezension zu "Coraline" von Neil Gaiman

    „'Because,'  she said‚ 'when you're scared but you still do it anyway that's brave.'“ (S. 69) Coraline ist gerade mit ihren Eltern in eine neue Wohnung gezogen und versucht bis zum Schulanfang die Zeit totzuschlagen. Sie geht auf Entdeckungstour, besucht ihre unheimlichen Nachbarn und findet schließlich eine geheimnisvolle Tür, die zunächst nirgends hinzuführen scheint. Doch nachts gelangt Coraline in eine andere Wohnung, die genau gleich aussieht wie ihre eigene. Sogar ihre Eltern gibt es dort, die schon auf sie gewartet haben. ...

    Mehr
  • eine tolle neue Ausgabe des Debütromans

    Niemalsland
    Steiniline

    Steiniline

    11. January 2017 um 10:27 Rezension zu "Niemalsland" von Neil Gaiman

    ╔═★══════╗Vorab╚══════★═╝Niemalsland ist der Debütroman des Autors, welche ursprünglich schon vor vielen Jahren das erste Mal erschienen ist. Zudem gibt es eine BBC-Miniserie gibt, die ich (noch) nicht gesehen habe, es aber wohl bald nachholen werde. Für mich war es zudem der erste Roman für Erwachsene von ihm, auch wenn ich sonst schon ein paar Werke von ihm kannte.Euch erwartet hier eine leicht abgedrehte Geschichte, bei dem die Schreibart manchmal genauso skurril ist wie das Geschriebene selbst. Kommt mit auf eine Reise in ein ...

    Mehr
  • Die Erinnerung als Trugbild

    Der Ozean am Ende der Straße
    KristinaTiemann

    KristinaTiemann

    09. January 2017 um 09:14 Rezension zu "Der Ozean am Ende der Straße" von Neil Gaiman

    Ich habe das Buch in einem durchgelesen. Einen Tag später konnte ich mich allerdings kaum mehr erinnern, was ich da eigentlich gelesen hatte ... Ich versuche es zu rekonstruieren :DEin kleiner siebenjähriger Junge ist die Hauptfigur in "Der Ozean am Ende der Straße". Als Erwachsener kehrt er zu einer Beerdigung in seinen Heimatort zurück und erinnert sich an Erlebnisse aus seiner Kindheit. Nur ist das, woran er sich erinnert, auch wirklich passiert?>>"Habe ich Ihnen nicht gesagt, dass sich keine zwei Leute über eine Erinnerung ...

    Mehr
    • 2
  • Wie eine Kugel im Flipperautomat durch eine phantastische Parallelwelt

    Niemalsland
    sapperlot

    sapperlot

    Rezension zu "Niemalsland" von Neil Gaiman

    Ich möchte vorab kurz erwähnen, dass ich kein Fantasy Leser bin und wer dieses vielfältige Genre mag und im Gegensatz zu mir den Unterschied zwischen High Fantasy und Urban Fantasy und den anderen Unterkategorien kennt, der wird dieses Buch möglicherweise anders beurteilen als ich das tue. Ganz einfach darum, weil diese Leser über einen umfangreichen Erfahrungsschatz verfügen und diese Geschichte womöglich besser bewerten können oder aus einem anderen Blickwinkel lesen.Mir persönlich hat dieser literarische Ausflug in den Fantasy ...

    Mehr
    • 2
  • Götter sind ...

    American Gods
    thursdaynext

    thursdaynext

    04. January 2017 um 16:01 Rezension zu "American Gods" von Neil Gaiman

    American Gods ist ein grandioser Roman, der auch beim Wiederlesen hinzugewinnt, obwohl mir die frühere, leicht abgespecktere Version, mit mehr Esprit und weniger langwieriger Ernsthaftigkeit, in der Erinnerung begehrenswerter erscheint. Gaiman Neulesern würde ich daher zu dieser raten. Erfahrene Gaiman Kenner dürften den Authors Cut hingegen mehr zu schätzen wissen. Goßartig sind beide.

    • 4
  • Let's Read in English 2017

    LovelyBooks Spezial
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Love English, Love Reading? Join Let's Read in English 2017Are you looking for a way to show your love for English books? An opportunity to meet other English readers? And a chance to discuss your latest read before its publication in Germany? Wonderful, you have come to the right place because the Let's Read in English Challenge is back for another round!In 2017, we are making a few changes to the Let's Read in English Challenge. Most importantly, there will not be a monthly challenge with novels published by Penguin Random ...

    Mehr
    • 214
  • Ein wahrer Pageturner!

    Niemalsland
    Sirene

    Sirene

    30. December 2016 um 17:02 Rezension zu "Niemalsland" von Neil Gaiman

    Inhalt: Richard Mayhew führt ein unaufgeregtes Leben in London, bis ihm eines Tages ein verletztes Mädchen direkt vor die Füße fällt und ihn um Hilfe bittet. Richard willigt ein und gerät dadurch in ein Abenteuer, das er sich in seinen Träumen nicht hätte vorstellen können. Denn Door ist kein gewöhnliches Mädchen, sondern gehört zum verborgenen Reich von "Unter-London". Mit ihr landet Richard in einer Welt, die weit seltsamer und gefährlicher ist, als alles, was er vorher kannte.Richard ist vollkommen normal. Sein Leben ist ...

    Mehr
  • Starke Frauen

    Der Fluch der Spindel
    saku

    saku

    25. December 2016 um 22:50 Rezension zu "Der Fluch der Spindel" von Neil Gaiman

    Das Cover zeigt eine schlafende junge Dame mit langen blonden Haaren und den "Zähnen des Glücks", wie sie auf Französisch genannt werden (wenn die 2 Zähne vorne auseinander gehen, wie bei Vanessa Paradis - selten bei einer Heldin). DIe Zeichnung ist schwarz-weiß und der durchsichtige Umschlag setzt goldene Akzente. Diesen Farbmuster findet man im Laufe des Buches. Die Zeichnungen sind düster, sehr raffiniert und detailreich und einfach wunderschön.Die Königin (keine Figur hat einen Namen in der Geschichte, aber sie hat schwarze ...

    Mehr
    • 2
  • Leider nicht ganz so meins

    Niemalsland
    jess020

    jess020

    13. December 2016 um 17:19 Rezension zu "Niemalsland" von Neil Gaiman

    Neil Gaiman dürfte jedem als einer der bekanntesten Fantasy-Autoren bekannt sein. Nun ist vor kurzem sein Roman „Niemalsland“ erstmals in der ungekürzten Version erschienen.Richard Mayhew führt ein unaufgeregtes Leben in London, bis ihm eines Tages ein verletztes Mädchen direkt vor die Füße fällt und ihn um Hilfe bittet. Richard willigt ein und gerät dadurch in ein Abenteuer, das er sich in seinen Träumen nicht hätte vorstellen können. Denn Door ist kein gewöhnliches Mädchen, sondern gehört zum verborgenen Reich von ...

    Mehr
  • Faszinierende Story, eine Mischung aus Krimi und Fantasy.

    American Gods
    lila-luna

    lila-luna

    08. December 2016 um 12:29 Rezension zu "American Gods" von Neil Gaiman

    Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt. So lautet ein beliebtes angeblich von B. Brecht stammendes Zitat. Die Frage, ob das auch für Götter gilt beantwortet Neil Gaiman in seinem Roman "American Gods" (Amerikanische Götter). Faszinierend in einer Mischung aus Krimi und Fantasy-Roman wirft der Autor philosophische und religiöse Fragen auf, mit denen sich auch sein Protagonist Shadow auseinandersetzen muss. Als Shadow aus dem Gefängnis entlassen wird, ist nichts mehr wie zuvor. Seine Frau wurde getötet, ...

    Mehr
  • weitere