Neil Gaiman Der Ozean am Ende der Straße

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(4)
(5)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ozean am Ende der Straße“ von Neil Gaiman

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen... Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Schräg, aber gut.

— ConnyMc
ConnyMc

war überhaupt nicht meins :( Trotzdem 3 Sterne wegen Gaiman .. und wegen der liebevollen Erzählung .. Leider 0 Spannung ..

— reason
reason

Mit diesem surreal gruseligen Hörbuch bin ich überhaupt nicht warm geworden.

— black_horse
black_horse

War leider nicht so meins - vielleicht muss ich es einfach noch einmal selbst lesen, um es nicht so konfus zu finden?

— Kathycaughtfire
Kathycaughtfire

Ein Märchen, oder Phantasiegeschichte, eine Kinheitserinnerung, die der Protagonist vergessen musste

— Gruenente
Gruenente

das war nicht so meine geschichte, obwohl ich fantasy und märchen sehr gerne mag. doch zu dieser geschichte konnte ich nicht durchdringen.

— monerl
monerl

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Zwei ungleiche Brüder. Am Ende entpuppt sich der vermeintlich stärkere Bruder als der schwächere von beiden. Wen traf nun das Glück?

Waschbaerin

Heimkehren

Sehr lesenswert. „Heimkehren“ schildert mit verknappter Epik die Deportationen versklavter Afrikaner nach Amerika.

jamal_tuschick

Das Ministerium des äußersten Glücks

Roxy beschreibt ein grausames aber sehr farbenprächtiges Bild von Indien

Linatost

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne kleine Fantasiewelt

    Der Ozean am Ende der Straße
    unvorteilhaft

    unvorteilhaft

    16. May 2017 um 13:40

    Eine schöne Mischung aus Kindheitserzählung und Fantasie in wunderbare Worte gepackt. Er kommt komplett ohne die typischen Fantasy-Wesen aus (was ich toll finde!) und hat stattdessen ganz eigene, neue Charaktere geschaffen. Habe ich so noch nie gehört.


    Super schön geschrieben, aber die Story hat mich leider nicht so sehr gefesselt, wie ich erhofft hatte.

  • Gruselozean

    Der Ozean am Ende der Straße
    black_horse

    black_horse

    13. September 2016 um 13:58

    Ich lese und höre ja eine sehr breite Palette an (Hör-)Büchern und kann mich für vieles begeistern. Dieses Hörbuch gehört definitiv nicht dazu. Es geht recht harmlos los: ein Mann kehrt an den Ort seiner Kindheit zurück und Erinnerungen kommen. Erinnerungen an eine Freundin, die ihn beschützt und gerettet hat. Aber was damals passierte, war dermaßen surreal und gruselig, dass ich mich überhaupt nicht auf die Geschichte einlassen konnte. Zwar war der Freundschaftsteil durchaus ok, aber der phantastische Part konnte mich nicht fesseln. Ich fürchte, das ist einfach nicht mein Genre.

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • für manche ein Ententeich, für andere ein Ozean

    Der Ozean am Ende der Straße
    Gruenente

    Gruenente

    22. January 2016 um 17:36

    Es beginnt wie eine Geschichte, die an die Kindheit erinnert. Ein Junge ohne Freunde gerät in ein gefährliches Abenteuer gegen mystische Mächte. Zum Glück stehen ihm drei Frauen bei. Der Junge lernt Ängste kennen, lernt Mut zu schöpfen, lernt böse Seiten bei seinen Eltern kennen und er lernt, dass es Mächte gibt, denen man nur mit Magie begegnen kann. Oder man stirbt. Er lernt in der Nachbarschaft ein Mädchen kennen, dass ihn in eine aufregende Welt führt. Durch einen Teich, der aber eigentlich ein unendliches Meer ist. Hat etwas von Michael Ende und Cornelia Funke, konnte mich aber nicht so sehr packen.

    Mehr