Neil Wilson Lonely Planet Reiseführer England

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lonely Planet Reiseführer England“ von Neil Wilson

Mit dem Lonely Planet England auf eigene Faust unterwegs auf der königlichen Insel, die so viel zu bieten hat: Ruinen aus der Römerzeit, mittelalterliche Kathedralen, Englische Gärten, Postkartendörfer, aber auch moderne Kunst und Architektur in den Großstädten - nehmen Sie sich Zeit für die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Etliche Monate Recherche stecken im Kultreiseführer für Individualreisende. Auf rund 770 Seiten geben die Autoren sachkundige Hintergrundinfos zum Reiseland, liefern Tipps und Infos für die Planung der Reise, beschreiben alle interessanten Sehenswürdigkeiten mit aktuellen Öffnungszeiten und Preisen und präsentieren ihre persönlichen Entdeckungen und Tipps. Und wo unterwegs aktiv werden, essen und schlafen? Für jeden größeren Ort gibt es eine Auswahl an Unterkünften und Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel sowie Vorschläge für sportliche Aktivitäten. Abgerundet wird der Guide durch Übersichts- und Detailkarten, ein Farbkapitel mit 20 Top-Erlebnissen, bunte 3D-Ansichten der Highlights, Reiserouten, Hintergrundthemen und - damit Sie gut durch‘s Land kommen - einen Sprachführer. Der Lonely-Planet-Reiseführer England ist ehrlich, praktisch, witzig geschrieben und liefert inspirierende Eindrücke und Erfahrungen. Ob Backpacker, Pauschalreisender oder 5- Sterne-Tourist - mit dem Lonely Planet „England“ kommen Sie ganz sicher gut durch das Land der Royals.  

Lonely Planet ist immer der beste Tipp in Sachen Reiseführer - und hier ist England so toll beschrieben, dass der Besuch schon Pflicht wird!

— MissStrawberry
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles Wissenswerte über ENGLAND

    Lonely Planet Reiseführer England

    MissStrawberry

    Tony und Maureen Wheeler haben 1972 mit einer Reise und der anschließenden Idee, darüber einen Reiseführer zu schreiben, den Grundstein für den Verlag LONELY PLANET gelegt. Tonys Überzeugung, dass ein guter Reiseführer drei Dinge tun sollte: informieren, bilden und unterhalten, hat er mit diesen Büchern genial umgesetzt. An diesem fast 800 Seiten starken Reiseführer England sind 8 Autoren beteiligt: Neil Wilson, Oliver Berry, Fionn Davenport, Marc Di Duca, Belinda Dixon, Peter Dragicevich, Damian Harper und Catherine Le Nevez. Da sieht man mal, wie groß und interessant England ist und was es da alles zu entdecken gibt! Aufgeteilt ist der Reiseführer in die Kategorien Reiseplanung, Reiseziele, England verstehen und praktische Informationen. Auf fast 800 Seiten gibt es unfassbar viele Informationen. Da ist die Planung der Reise schon ein Erlebnis, da findet man immer wieder neue Ziele, die man bereisen möchte, da liest man sich fest, als hätte man einen spannenden Krimi in den Händen, da erfährt man wissenswertes über die Geschichte Englands, da lernt man die (meist bei uns verrufene, aber gar nicht so üble) Englische Küche und die Englische Kunst und Kultur kennen. Für jeden aufgeführten Flecken Englands (der Reiseführer teilt England in 10 Regionen auf) gibt es erschöpfend Auskunft über Unterkünfte, Essen, Ausgehen usw. Auch eine Reihe Fotos finden sich. Besonders „Englands Top 20“ und „Frankreich verstehen“ sind sehr informativ. Viele kleine, nützliche Karten sammeln sich im Reiseführer ENGLAND, dazu ein großer heraustrennbarer Faltplan von London. Ganz gleich, wohin man in England reist, es gibt zu allen lohnenswerten Orten genug Informationen, dass man sich sicher und zielgerichtet darin bewegen kann. Ob erholsamer Urlaub oder Erlebnisreise – hier findet man alles, was man dafür benötigt und kann daheim schon alles vorplanen. Wer einfach so drauflosfährt, hat mit diesem Reiseführer als Begleitung keine Probleme, überall in England etwas zu essen, einen Platz zum Schlafen und Erlebnisse zu finden. Und auch einfach so zum Schmökern ist dieser Reiseführer ein Traum! Auf einen Blick sind durch die gewählten Symbole alle wichtigen Kategorien leicht zu finden: Sehenswertes, Strände, Aktivitäten, Kurse, Geführte Touren, Festivals & Events, Schlafen, Essen, Ausgehen, Unterhaltung, Shoppen, Praktisches & Transport. Diese finden sich in allen lonely planet Reiseführern und man kann intuitiv nachschlagen. Das ist sehr praktisch und macht die Reiseplanung angenehm und einfach. Immer wieder gibt es kleine Informationsfelder, die nützliche zusätzliche Tipps beinhalten. Man erfährt im Grunde wirklich alles! Fazit: Die Autoren dieses England-Reiseführers haben einen echt guten Job gemacht und bringen ihre Liebe zum Reisen und zu Frankreich genial zum Leser rüber. Es ist deutlich zu erkennen, dass sie die Orte alle wirklich kennen und nicht schlicht Internetinformationen zusammengetragen haben. Sehr empfehlenswert und eigentlich noch mehr als fünf Sterne wert! Tipp: lonely planet hat zu einer ganzen Reihe Länder tolle Reiseführer dieser Art mit gleichem Aufbau und gleicher Sorgfalt im Programm. Einer besser als der andere! Online-Reiseführer mögen heute modern sein, aber ich persönlich liebe es, in „echten“ Büchern zu blättern und da auch meine eigenen Notizen hinzufügen zu können (Post-it’s usw.).

    Mehr
    • 2

    Postbote

    31. January 2016 um 00:20
  • Überragend

    Lonely Planet Reiseführer England

    R_Manthey

    01. January 2016 um 14:19

    Wer diesen Reiseführer einmal in der Hand gehabt hat, wird begeistert sein. Auf knapp 800 Seiten (broschürt und mit extrem dünnen, aber drucktechnisch hochwertigen Papier) findet man eine Unmenge von Informationen, die den Rahmen der üblichen Bücher dieser Art völlig sprengt. Eine einfache Struktur hilft dem Leser, sich schnell zurechtzufinden. Farblich unterschieden und damit leicht bereits beim Blättern zu finden sind die vier grundsätzlichen Kapitel: 1. Reiseplanung (Tourenvorschläge, Empfehlungen und Hilfe bei speziellen Vorlieben) 2. Reiseziele (der Hauptteil des Buches mit detaillierten Ausführungen, geordnet nach den zehn im Buch unterteilten Regionen und dann Highlights und speziellen Zielen folgend) 3. England verstehen (Geschichte, Essen und Trinken, Architektur, Landschaft, Kunst und Kultur, Sport) 4. Praktische Informationen (allgemeine Informationen, Verkehrsmittel und -wege, Sprache). Im 1. Kapitel stellen die Autoren zunächst ihre Top 20 der Sehenswürdigkeiten Englands vor. Dann folgen bereits erste allgemeine Informationen, allgemeine Besichtigungsvorschläge, die bereits kurz nach Themen geordnet und dann mit konkreten Vorschlägen unterlegt sind, und schließlich Veranstaltungen, geordnet nach Monaten. Anschließend machen die Autoren eine Reihe von Vorschlägen für verschieden lange Reisen durch England. Nachdem sie zahlreiche der möglichen Outdoor-Aktivitäten in England mit Zielen und den nötigen Informationen beschrieben haben, informieren die Autoren über Reiseziele für Familien mit Kindern. Das Kapitel wird mit einer Übersicht abgeschlossen, in der die zehn Regionen mit ihren Besonderheiten nocheinmal kurz und übersichtlich vorgestellt werden. Im Hauptteil dieses Reiseführers (etwas mehr als 650 Seiten) stellen die Autoren dann sehr ausführlich die einzelnen Regionen und deren Attraktionen vor. Allein der Abschnitt über London, mit dem dabei begonnen wird, umfasst knapp 90 Seiten und ist folgendermaßen geordnet: Geschichte, Sehenswertes, Geführte Touren, Festivals & Events, Schlafen, Essen, Ausgehen & Nachtleben, Unterhaltung, Shoppen, praktische Informationen, An- und Weiterreise, Unterwegs vor Ort). Die Beschreibungen erweisen sich dabei von einer lobenswerten und vor allem hilfreichen Ausführlichkeit. Der Vorschlag für einen halben Besuchstag im British Museum wird beispielsweise mit detaillierten Besichtigungsvorschlägen und deren Lokalisierung im Gebäude unterlegt. Und das ist keine Ausnahme. Auch im Zeitalter von GPS und Smartphones kann man sich mit dem auf den im Buch abgedruckten Kartenmaterial gut orientieren, wenn man es noch nicht verlernt hat. Auf analoge Weise arbeiten die Autoren die anderen neun Regionen, nach denen England in diesem Reiseführer unterteilt wurde, ab. Zusätzliche Details findet man in den vielen angegebenen Internetadressen der einzelnen Sehenswürdigkeiten oder Lokalitäten. Besser kann man es eigentlich kaum machen, wenn man ein ganzes Land so ausführlich und hervorragend strukturiert in einem Buch als Reiseziel beschreiben will.

    Mehr
  • 'Eine Reise durch England ist wie eine Reise durch die Geschichte'

    Lonely Planet Reiseführer England

    sabatayn76

    31. August 2015 um 22:30

    Ich kenne England von Reisen nach London, Exeter und Plymouth, war jedoch noch nie im ländlichen England unterwegs, plane aber gerade einen Roadtrip nach/durch England. Der Lonely Planet 'England' hat mir sehr gut gefallen, mir große Lust auf England gemacht und mir konkrete Tipps und Anregungen für meine eigene Reise bieten können. _____________________________________ FORMAT UND GESTALTUNG: Der Reiseführer ist durch die dünnen Seiten leichter, als man es von einem Buch mit fast 800 Seiten erwarten würde. Dennoch ist das Buch meiner Meinung nach weniger gut dafür geeignet, beim Wandern, beim Fotografieren oder beim Stadtbummel herumgetragen zu werden, denn hierfür ist es trotz allem zu dick und zu schwer. Für gewöhnlich nehme ich so dicke Reiseführer zwar mit auf Reisen, lasse sie aber im Hotel, bei Freunden oder im Auto zurück und mache täglich Fotos von den relevanten Seiten, so dass ich sie auf meiner Kamera immer dabei habe (z.B. Stadtpläne, Wandertouren, Öffnungszeiten etc.). _____________________________________ AUFBAU UND STRUKTUR: Mir hat die Gliederung des Reiseführers sehr gut gefallen, und insbesondere die grobe Einteilung in 'Planen', 'Erleben' und 'Verstehen' fand ich sehr gelungen. Durch die Informationen in der vorderen Umschlagseite findet man sich schnell zurecht und weiß genau, wo man was suchen muss und was die verwendeten Abkürzungen bedeuten. Im Kapitel 'Reiseplanung' erhält man alle Informationen, die man vor Reiseantritt benötigt. Und wer noch gar keine Reise plant, wird durch die stimmungsvolle Einführung direkt in Reiselaune versetzt und findet unter den Top 20 sicherlich noch den ein oder anderen Tipp für eine eigene Reise. Durchweg spürt man die Begeisterung der Autoren für England und wird so neugierig auf Land und Leute gemacht. An Themen werden z.B. Etikette, Tipps für Kleidung und Trinkgeld aufgegriffen, und es werden konkrete Tipps für Burgen und Royals, Kathedralen und Museen, historische Häuser und urige Dörfer, Shoppen und Festivals gegeben. Praktisch ist zudem der Abschnitt 'Monat für Monat', in dem die Highlights von Januar bis Dezember aufgelistet werden, so dass man eine Entscheidungshilfe für die beste Reisezeit bekommt. Insgesamt hat mir in diesem Kapitel besonders gefallen, wie detailliert die Informationen sind und wie viel man hier lernen und erfahren kann. Das Kapitel 'England erleben' ist nach Regionen gegliedert: London Canterbury und Südostengland Bath und Südwestengland Oxford, Cotswolds und Umgebung Cambridge und East Anglia Birmingham, Midlands und Marches Manchester, Liverpool und Nordwestengland Yorkshire Lake District und Cumbria Newcastle und Nordostengland. Durch diese Aufteilung kann man sich sehr schnell und einfach orientieren und findet rasch Informationen zu Reisezeit, Aktivitäten, Geschichte, Städten und Dörfern, Nationalparks, Schlafen, Essen, Festivals und Events, Ausgehen und Nachtleben. 'England verstehen' bietet genau das, was es bieten soll: ein tieferes Verständnis für das Land und seine Bewohner, indem man mehr über Geschichte, Küche, Architektur, Landschaft, Kunst und Kultur sowie Sport erfährt. Im Kapitel 'Praktische Informationen' findet man Ausführungen zu Anreise und Mobilität in England, allgemeine Infos zu Feiertagen, Gesundheit, Öffnungszeiten, Strom etc. sowie einen Sprachführer mit wichtigen Sätzen. _____________________________________ WAS MIR AM REISEFÜHRER BESONDERS GUT GEFÄLLT: - der starke Fokus auf Geschichte und Kultur - die vielen Karten im Buch, so dass man immer genau weiß, wo man was sehen kann und wie man dort hinkommt - die detaillierten Informationen zu den Regionen, die Erwähnung von kleinen Dörfchen und die besonderen Tipps für Freizeitaktivitäten _____________________________________ FÜR WEN EIGNET SICH DER REISEFÜHRER? Meiner Meinung nach für jeden, denn es gibt eine Fülle von Informationen und Tipps für Reisende aller Art. Für mehr visuellen Input habe ich besonders interessant klingende Orte gegoogelt, denn Fotos gibt es nur recht wenige im Buch (die vorhandenen sind aber sehr gelungen und machen große Lust auf einen Besuch des jeweiligen Ortes).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks