Nele Heyse Haltewunschtaste

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Haltewunschtaste“ von Nele Heyse

Der erfolgreiche Architekt Philipp Seefelder gönnt sich ein paar Tage Auszeit in seinem Loft. Da erreicht ihn der Brief einer früheren Affäre. Das Datum, an dem er geschrieben wurde, ist identisch mit dem Tag, als sein Leben während einer Operation auf der Kippe stand. Die Verfasserin erzählt von ihrer obsessiven Liebe zu ihm, in deren Folge sie an mehreren Menschen schuldig geworden ist. Von dem Brief aufgewühlt, treibt es Seefelder in die Stadt seiner Kindheit – auch dort trifft er auf Verstrickungen und Geheimnisse.

Stöbern in Romane

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

Als wir unbesiegbar waren

Die Freundschaft als Sinn im Leben

Jonas1704

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine kleine Geschichte mit großer Wirkung, wunderbar sprachlich umgesetzt

    Haltewunschtaste
    Marys_Place

    Marys_Place

    06. March 2017 um 15:26

    Ich bin selten von einem Buch so gefesselt gewesen.Es handelt sich hier um eine Geschichte, die damit anfängt, dass ein Architekt, der sich gerade eine kurze Auszeit genommen hat, einen Brief von einer ehemaligen Geliebten erhält, in dem sie ihm von ihrer obszessiven Liebe erzählt.In Folge passiert so Einiges. Im Roman macht das nur eine Zeitraum von ca. 60 h aus. Was da passiert verändert aber nicht nur ein Leben und nicht nur eine Perspektive. Ereignisse in der Vergangenheit werden aufgewirbelt und bringen die Protagonisten zum nachdenken / zur Änderung ihres bisherigen Lebens. Nele Heyse hat eine so wunderbare Art, unsere schöne Sprache einzusetzen, dass es mich auch heute noch begeistert. Die Geschichte ist spannend, nachvollziehbar und lebensnah. Mich hat sie sofort in ihren Bann gezogen. Dies ist ein sehr lesenswertes Kleinod.

    Mehr