Nele Löwenberg Sommer der Wahrheit

(196)

Lovelybooks Bewertung

  • 177 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 79 Rezensionen
(70)
(57)
(41)
(19)
(9)

Inhaltsangabe zu „Sommer der Wahrheit“ von Nele Löwenberg

Wenn ein Sommer dein ganzes Leben verändert. Nebraska, Anfang der neunziger Jahre: Sheridan Grant lebt mit ihrer Adoptivfamilie auf einer Farm inmitten von Maisfeldern. Die Eintönigkeit des Farmlebens und das strenge Regime ihrer Adoptivmutter machen Sheridan das Leben schwer, doch zum Glück gibt es Tante Isabella und die Musik, die Sheridan über alles liebt. Der Farmarbeiter Danny, der Rodeoreiter Nick und der Künstler Christopher machen ihr den Hof, und sie stößt auf die Tagebücher der geheimnisvollen Carolyn, die vor vielen Jahren spurlos verschwand. Das Leben ist plötzlich aufregend, bis in einer Halloween-Nacht etwas Furchtbares passiert. Nun erweist sich, wem Sheridan wirklich vertrauen kann ...

Super! Konnte es nicht mehr weglegen!

— lapiratesse
lapiratesse

Schönes Buch über die Fassade und was wirklich dahinter steckt.

— dieschmitt
dieschmitt

Packendes Familiendrama

— ReneSt
ReneSt

eins meiner absoluten Lieblingsbücher

— christinnbg
christinnbg

Dieses Buch hat mich wütend gemacht!

— gedankenbuecherei
gedankenbuecherei

Zu Beginn fand ich es schon unrealistisch, aber was dann kam war einfach nur noch albern. Schade um die vergeudete Lesezeit.

— JennaLightwood77
JennaLightwood77

Samantha erfährt ihre Herkunft

— leniks
leniks

Langweilig - hat mich null überzeugt....

— leenchen014
leenchen014

Eine tolle Geschichte über ein junges Mädchen, dass die Wahrheit über sich selbst herausfindet. Ich würde mir ein Fortsetzung wünschen!

— Tina22
Tina22

Nach schwierigem Start hat mich das Buch doch noch gut unterhalten

— gesil
gesil

Stöbern in Romane

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

Vintage

Ein ganz, gaznz tolles Buch. Es hat alles was für mich einen perfekten Roman ausmacht.

eulenmatz

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommer der Wahrheit, anders aber gut!

    Sommer der Wahrheit
    dieschmitt

    dieschmitt

    18. April 2017 um 21:08

    Die Geschichte von Sheridan Grant, die im Rückblick erzählt wird. Sie lebt mit ihrer Familie auf einer Farm und hasst die Einöde. Ihr bleiben nur die Schule und jede Menge häuslicher Pflichten. Sie mag, wie jeder Teenager Musik und das moderne Leben. Davon hält ihre Mutter (Stiefmutter) nicht viel. Sie ist eine sehr christliche und konservative Frau. Unter der hat Sheridan sehr zu leiden, da sie hart bestraft. Und das jedes „Vergehen“, das oft nicht mal eines ist. Die Stiefmutter zieht ihren jüngsten allen anderen Kindern vor und rechtfertigt jede seiner teils sogar illegalen Taten. Das wichtigste ist ihr der Ruf der Familie. Sheridan kommt ihrer leiblichen Mutter durch einen Zufall auf die Spur und so entwickelt sich die Geschichte immer dramatischer. Ein ungewöhnlicher Nele Neuhaus Roman, von dem ich mich immer wieder gefragt habe wie ich ihn nun wirklich finden soll. Aber wie alle ihre Bücher gut geschrieben, auch dieses Buch hat mich gefesselt und mir alles in allem sehr gut gefallen, auch wenn ich es nicht als eines ihrer typischen Bücher bezeichnen würde.

    Mehr
  • Zeitverschwendung

    Sommer der Wahrheit
    gedankenbuecherei

    gedankenbuecherei

    26. November 2016 um 15:41

    Meine Meinung: Leider muss ich sagen, dass meine erste Frage nach dem Lesen dieses Romans lautete, weshalb ich dieses Buch zu Ende gelesen habe. Denn der Leser bekommt meiner Meinung nach etwas komplett anderes geliefert, als er durch den Klappentext und ungefähr den ersten dreißig Seiten erwartet. Nach einem Vorfall zu Beginn des Romans wird die Protagonistin von ihren Eltern mit Hausarrest bestraft und ich persönlich hatte den Eindruck, dass dies den Grundstein zu Sheridans Aufbegehren legt. Ein weiteres wichtiges Ereignis für die Handlung, ist der Umzug von Sheridans Tante Isabella in die Nachbarschaft. Bei ihr fühlt sich das Mädchen geborgen und hier kann sie ihr musikalisches Talent ausleben. Außerdem stößt sie in der Bibliothek des Hauses auf erotische Romane, die sie ihre eigene Sexualität entdecken lassen. Zunächst einmal nichts Ungewöhnliches, jedoch kommt es ab diesem Punkt zu einer Wende, die ich nicht nachvollziehen kann und die meiner Erwartung vollkommen widerspricht. Sheridan stürzt sich von einer Affäre in die Nächste, ihre Persönlichkeit, welche man zu Beginn des Romans kennen lernen durfte, verändert sich komplett. Sie versucht sich stets als große Verführerin, es scheint, als fühlt sie sich zu jedem Mann, der ihr über den Weg läuft, hingezogen. Dazu kommt noch, dass diese meist wesentlich älter sind als sie selbst. Das erschien mir persönlich doch sehr weit hergeholt. Es scheint, als erliege jedes männliche Wesen, welches sich in ihre Nähe begibt, ihrem Charme. Auch das war für mich doch ziemlich unglaubwürdig. Alles dreht sich hauptsächlich um die sexuellen Eskapaden der Protagonistin. Ein weiterer negativer Punkt ist die übertriebene Selbstdarstellung der Protagonisin. Mich hat es ziemlich gestört, wie Sheridan sich selbst immer wieder als Wunderkind darstellt, so viel Eigenlob hat mir die Protagonistin dann doch unsympathisch gemacht. Das hat mein eigenes Lesevergnügen sehr gehemmt. Der Klappentext lockt außerdem mit einem schwerwiegenden Ereignis in einer Halloween-Nacht. Zu Beginn wartet man als Leser auf genau diese Nacht und fragt sich, was dieses schlimme Ereignis sein könnte. Das war auch der Grund, weshalb ich persönlich so lange an diesem Roman dran geblieben bin. Umso größer war dann auch die Enttäuschung, als das besagte Ereignis, in etwa der Mitte des Romans, dann auf ein paar wenigen Seiten von Sheridan geschildert, weggesteckt und beiseite geschoben wird. Fazit: Dieser Roman ist eine Anhäufung von Ereignissen und Vorfällen, die man auch gut in drei Romane hätte packen können. Es war einfach viel zu viel des Guten. Schade, denn der Grundgedanke ist nicht verkehrt, allerdings hätte ich persönlich gut auf die sexuellen Ausfälle Sheridans verzichten können, da diese auch einfach zu oft wiederholt wurden und aus diesem Grund ganz einfach nicht glaubwürdig waren. Der Anfang war interessant, der Schreibstil war okay, aber die Hauptfigur war mir leider unsympathisch. Wieso habe ich dieses Buch zu Ende gelesen? Ich muss ehrlich sagen, aus dem einfachen Grund, weil ich wissen wollte, ob es denn tatsächlich noch absurder werden kann. Zumindest in dieser Hinsicht wurde ich nicht enttäuscht. Aus diesen Gründen kann ich nur einen von fünf Sternen vergeben.

    Mehr
    • 2
  • Sehr schöner und auch spannender Roman

    Sommer der Wahrheit
    KerstinTh

    KerstinTh

    06. October 2016 um 09:47

    Wir befinden uns im sogenannten Maisgürtel der USA, genauer in Fairfield, Nebraska im Jahre 1994. Es geht um die Geschichte von Sheridan Grant, einem vierzehnjährigen Teenager, der gerade Ärger mit der Polizei bekommt, da sie und ihre Freunde unerlaubt Party in einer still gelegten Getreidemühle machen. Nach diesem Zwischenfall mit der Polizei soll sich Sheridans Leben verändern und es steht ihr der Sommer ihres Lebens bevor. Sheridan wurde im Alter von zwei Jahren von Vernon und Rachel Grant adoptiert. Sie wohnt zusammen mit ihren Adoptiveltern und deren vier Söhnen auf der Willow Creek Farm, einer der größten Farmen Nebraskas. Allerdings fühlt sich Sheridan in dieser Familie fehl am Platz. Mit ihrer Adoptivmutter und dem jüngsten der Brüder versteht sie sich kein bisschen und es gibt nur Ärger. Zu gern würde sie wissen, wer ihre wahren Eltern sind und ob es ihr bei ihnen besser gehen würde. In diesem Sommer, wird Sheridan durch verschiedene Erfahrungen und Zusammenkünfte mit unterschiedlichen Männern zur Frau. Eines Tages findet sie in einem der leerstehenden Häuser Tagebücher einer gewissen Carolyn Cooper. Sheridan hat noch nie etwas von einer Carolyn gehört. Aber Cooper? Das war doch der Mädchenname ihrer Adoptivmutter! Sheridan startet spannende Nachforschungen und kommt einem dunklen Geheimnis auf die Spur. Das ganze wird allerdings von einer verhängnisvollen Halloweennacht überschattet.   Ein Roman über ein junges Mädchen, das durch viele Schicksalsschläge erwachsen wird. Der Leser begleitet Sheridan durch ihre Höhen und Tiefen und erlebt mit ihr, wie sie das Geheimnis um sich selbst löst. Und mit der ganzen Missgunst, die ihr begegnet klar kommt. Ich war gespannt, wie Nele Neuhaus als Nele Löwenberg schreibt. Ich kenne und liebe ihre Kriminalromane über Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff! Nun war ich sehr überrascht über diesen Roman! Und zwar im durchaus positiven Sinne. Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Anfangs kam ich etwas schwer in die Handlung hinein und es war mir noch etwas zäh, aber dann war ich von der Geschichte gefesselt und habe das Buch verschlungen. Ich bin wirklich sehr überrascht, wie komplett anders Nele Neuhaus‘ Schreibstil ist. Man hat richtig das Gefühl, dieses Buch wäre von einer anderen Person geschrieben worden. Erstaunlich auch, wie Nele Neuhaus diesen authentischen amerikanischen Schreibstil hinbekommen hat. Ich bin sehr begeistert und kann diesen Roman ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

    Mehr
  • Sommer der Wahrheit

    Sommer der Wahrheit
    leniks

    leniks

    03. August 2016 um 16:48

    Sheridan Grant wohnt in Nebraska, sie weiss das sie adoptiert ist. Ihre Stiefmutter verhält sich ihr gegenüber nicht toll, und ihr Stiefpapa, unterstützt sie zwar wo er kann, aber durch seinen Beruf ist er sehr oft unterwegs. Auch in der Schule ist es nicht leicht, doch durch ein Bandprojekt ist es nicht ganz so schlimm. Durch Zufall erfährt sie wer wirklich ihre Eltern sind, doch sie erzählt ihren Eltern nichts. Nach und nach kommt sie hinter die Intrigen die ihre Stiefmutter mit vielen Menschen spinnt. Sheridan hat es nicht leicht, wird sogar vergewaltigt und von diesem Mann schwanger. Armes Ding. Aber sie schafft es und Nele Löwenberg (Nele Neuhaus) schafft es den Leser bzw. mich als Hörer in den Bann zu ziehen. Gelesen wird das Buch von Marie Bierstedt. Es umfasst 6 CD's und dauert 15 Stunden und 28 Minuten. Echt toll. Das zweite Buch werde ich mir ebenfalls als Hörbuch gönnen.

    Mehr
  • ein Stern ist noch zuviel

    Sommer der Wahrheit
    elvire

    elvire

    30. July 2016 um 18:09

    Die Krimis von Nele Neuhaus habe ich gerne gelesen. Das Cover von dem Buch gefiel mir gut und als ich dann entdeckte, dass Nele Neuhaus es geschrieben hat, habe ich sofort zugegriffen. Leider wurde ich enttäuscht. Die Geschichte ist einfach nur platt, die "Liebes- od. Sexszenen" erinnern mich an schwülstige Kitschromane. Es hätte ein schöner Roman werden können, die Grundidee gefiel mir gut, aber was daraus gemacht wurde ist einfach nur grauenhaft. Schade!

    Mehr
  • Nele Neuhaus ungewohnt anders...

    Sommer der Wahrheit
    Roma84

    Roma84

    17. July 2016 um 12:29

    Das Buch handelt von der 15-jährigen Sheridan Grant, welche als einzige Tochter mit 4 Brüdern auf einer Farm in Nebraska aufwächst. Dass sie nicht das leibliche Kind der Familie ist, sondern adoptiert wurde, weiß sie und fühlt sich in ihrer Familie eigentlich auch ganz wohl. Nur von ihrer Adoptivmutter Rachel erfährt sie nicht die Liebe und Anerkennung, die sie sich wünscht. Rachel Grant zeigt wenig Interesse an Sheridan und wenn dann nur um sie zu kritisieren oder ihr Steine in den Weg zu legen. Sheridan langweilt sich in der Einöde Nebraskas teilweise zu Tode. Eines Tages hängt Sheridan mit ihrer Clique in einer alten Mühle ab, hört Musik und trinkt Bier. Damit brechen sie doppelt die Gesetze, denn 1. ist die alte Mühle gesperrt und 2. sind die Jugendlichen noch zu jung, um Bier zu trinken. Die Polizei wird auf sie aufmerksam und nimmt sie alle mit auf die Wache. Dort wird Sheridan dann von ihrem Vater abgeholt. Zuhause wartet dann das große Donnerwetter ihrer Stiefmutter, die eine strenge Strafe über sie verhängt: Sheridan darf das Haus nicht mehr verlassen, soll noch mehr Arbeiten im Haushalt übernehmen und jeden Abend eine Stunde aus der Bibel vorlesen. Außerdem wird sie jeden Morgen vom Vater zur Schule gefahren und Nachmittag wieder abgeholt. Die Pausen verbringt sie unter Aufsicht, damit sie sich nicht mit anderen Jugendlichen abgeben kann, die sie schlecht beeinflussen. Eines Tages zieht Tante Isabella, die Schwerster ihres Vaters, in ein Häuschen auf der großen, weitläufigen Farm. Damit ergibt sich für Sheridan eine Lockerung der strengen Regeln und sie verbringt sehr viel Zeit bei Tante Isabella. Dort spielt sie Klavier, unterhält sich mit Isabella und liest sehr viel in den Büchern die sich in dem kleinen Häuschen befinden. Allerdings handelt es sich dabei nicht um normale Romane, sondern Bücher mit etwas frivolen Inhalten. Durch diese Bücher entdeckt Sheridan ganz andere Seiten an sich und beginnt diese auszuleben – unter anderem mit einem der Erntehelfer ihrer Eltern, den sie verführt. Als dann ein 35-jähriger, verheirateter Pfarrer in eines der Häuschen auf dem Grundstück zieht, beginnt sie mit ihm eine Affäre,… Während Sheridan auf der einen Seite ihre Weiblichkeit entdeckt und ihre Gelüste auslebt, kommt sie nebenbei dem Geheimnis ihrer eigenen Herkunft immer näher. Denn eines Tages soll sie im Büro ihrer Eltern ans Telefon gehen und entdeckt dabei den Schlüssel zum sonst immer abgeschlossenen Schrankfach. Sie kann der Versuchung nicht wiederstehen und findet Unterlagen zu ihrer Adoption. Außerdem findet sie in einem der Häuser, welches gerade renoviert wird, die Tagebücher einer gewissen Carolyn, welche die Schwester ihrer Stiefmutter ist. Sheridan erfährt, dass ihre Eltern gar nicht, wie bisher angenommen, bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind, sondern dass ihre leibliche Mutter ermordet wurde. Nach und nach klären sich alle Unklarheiten…aber am Ende des Buches bleibt die Frage offen: wie geht es nun, mit dem von Sheridan erlangten Wissen um ihre Herkunft mit ihr weiter? Ich wusste ja, dass Nele Neuhaus unter ihrem Mädchennamen Löwenberg nun einmal etwas ganz anderes schreiben wollte. Aber mit so etwas hatte ich dann doch nicht gerechnet und war zeitweise auch echt entsetzt über diese nymphomanisch veranlagte 15-Jährige, die sich mit ihrem Verhalten irgendwie immer am Rande der Legalität bewegte, wenn sie diese nicht gar schon überschritt. Das erschreckte mich doch sehr und ich fragte mich, woher diese Gedanken zum Buch von Nele Neuhaus kamen? Trotz dieses zeitweisen Entsetzens beim Lesen des Buches, hat es sich dennoch sehr flüssig gelesen und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und welche Geheimnisse Sheridan aufdecken würde. Aus diesem Grund gebe ich diesem Buch 3 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Nach schwierigem Start hat mich das Buch doch noch gut unterhalten

    Sommer der Wahrheit
    gesil

    gesil

    03. June 2016 um 06:27

    Die junge Sheridan Grant wächst als Adoptivtochter auf einer Farm in Nebraska auf. Den Schikanen ihrer Adoptivmutter ist sie hilflos ausgeliefert und als sie älter wird, stellt ihr auch noch einer ihrer Adoptivbrüder nach. Doch dann findet Sheridan ein altes Tagebuch und deckt damit nicht nur ihre eigene Herkunft, sondern auch ein 30 Jahre altes Geheimnis auf.   Das fast 500 Seiten starke Taschenbuch ist im Ullsteinverlag erschienen und war der erste Roman, den ich von Nele Neuhaus, veröffentlich unter ihrem Mädchennamen Löwenberg, gelesen habe. Ich wurde also in keinster Weise durch ihre Kriminalromane beeinflusst. Tatsächlich habe ich auch einige Zeit gebraucht, um mit der Geschichte warm zu werden. Eine Farm irgendwo in Nebraska, ein junges Mädchen, das von ihrer Adoptivmutter schikaniert wird und niemand kann oder will ihr helfen, denn der Adoptivvater ist kaum zu Hause und weiß sich gegen seine Ehefrau offenbar nicht durchzusetzen. Und für eine offene Aussprache scheint er zu feige zu sein. Das hat mich anfangs erst nicht so begeistert, aber ab etwa Seite 100 hatte mich die Geschichte auch gepackt, denn der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ansprechend. Und natürlich wollte ich wissen, welche Wahrheit aufgedeckt wird. Etwas dick aufgetragen empfand ich den Umstand, wie schnell Sheridan bereit ist, ihr Herz zu verschenken. Aber vielleicht darf ich dabei ihr Alter nicht vergessen und muss ihr zugutehalten, dass sie in ihrem Elternhaus bislang kaum so etwas wie Liebe kennengelernt hat. Jedoch auf jemanden, der ihr den Hof macht – wie es der Text auf der Rückseite verspricht – habe ich vergebens gewartet. Tatsächlich wollen alle nur „das eine“ von ihr – nicht nur am 4. Juli!   Alles in allem hat mich das Buch trotz dieser Kritikpunkte aber gut unterhalten und nun bin ich gespannt auf Frau Neuhaus‘ Krimireihe, von denen schon die ersten Bände in meinem Regal stehen.

    Mehr
  • Spannendes Familiendrama

    Sommer der Wahrheit
    selda

    selda

    21. February 2016 um 15:08

    Ich war sehr neugierig auf das Romanprojekt der Krimiautorin und wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte spielt in den neunziger Jahren auf einer Farm im mittleren Westen. Die Hauptfigur Sheridan- mit ihren sechzehn Jahren in der Übergangsphase vom Mädchen zur Frau, wird von ihrer Stiefmutter schikaniert und unterdrückt. Nele Löwenberg beschreibt ganz wunderbar die Enge und Eintönigkeit des isolierten Lebens auf dem Land, die Doppelzüngigkeit der Stiefmutter, die Rebellion der ungeliebten Tochter und das Erwachen ihrer Weiblichkeit. Sheridan macht eine starke Entwicklung durch und lernt im Laufe des Romans sich gegen die Ungerechtigkeiten ihrer Umgebung zur Wehr zu setzen.  Sie ist ein sehr sympathischer Charakter. Die Geschichte wurde so spannend und lebendig erzählt, dass es mich nicht im Geringsten gestört hat, dass die ein oder andere Entwicklung vorherzusehen war.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Sheridians Weg vom Mädchen zur Frau

    Sommer der Wahrheit
    zusteffi

    zusteffi

    Ich bin absoluter Nele Neuhaus - Fan und somit war für mich klar, dass ich mich auch an ihre Bücher als Nele Löwenberg ranmachen werde. Sommer der Wahrheit war dazu mein erstes Buch. Inhalt: Sheridian wird auf einer Farm groß und ist den rauen Arbeitsalltag dort gewohnt. Noch dazu macht ihre Adoptivmutter und einer ihrer Brüder ihr das Leben besonders schwer. Im Buch erleben wir die Jugend von Sheridian. Sie lernt einige Männer kennen und auch lieben und wird immer wieder von  Schicksalsschlägen getroffen. Auf der Suche nach sich selbst deckt sie ihre Vergangenheit auf und es warten einige Überraschungen auf den Leser Mein Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich fand es auf keinen Fall langatmig oder langweilig. Sheridian ist an manchen Stellen vielleicht etwas naiv (aber wer von uns war das in seiner Jugend nicht mal ab und zu), dann aber wieder eine sehr starke Persönlichkeit, die ich für ihr Verhalten bewundere.  Die Idee der Autorin das Werk unter ihrem Mädchennamen zu veröffentlichen finde ich clever. Den wer hier einen normalen Nele Neuhaus Krimi oder Thriller erwartet ist mit dem Buch falsch beraten. Was das Buch auf keinen Fall abwerten soll, es ist eben kein Krimi/Thriller. Ich bin nach diesem Roman definitiv auch ein Nele Löwenberg- Fan und freue mich auf weitere Lesestücke!

    Mehr
    • 2
    MissRichardParker

    MissRichardParker

    10. November 2015 um 08:51
  • Sommer der Wahrheit

    Sommer der Wahrheit
    zitroenchen76

    zitroenchen76

    05. October 2015 um 13:57

    Nachdem ich "Straße nach Nirgendwo" lesen durfte, mußte ich natürlich sofort den ersten Teil der Sheridan Grant Story hinterherschieben: Sheridan erzählt in der Ich-Form aus ihrem Leben. Das Adoptivkind wächst bei der großen, stadtbekannten und angesehenen Familie Grant in Nebraska auf. Sie ist ein vollwertiges Familienmitglied. Zumindest für ihren Vater und ihre großen Brüder. Die Adoptivmutter Rachel misshandelt sie fast täglich und nutzt Sheridan nur als billige Arbeitskraft. Auch der Bruder Esra hat mit seiner "Schwester" nur anderes im Kopf. Er ärgert sie, bedrängt sie, zerstört ihr Eigentum... Sheridan ist gelangweilt und verstört, sie lebt nur für die Schule, das Reiten und ihre Musik. Sie schreibt auch Songs selber und darf in der Schule ein großes Musical aufführen. Ebenso darf sie mit ihrer Band auf dem großen Rodeo auftreten. Sie sucht verzweifelt nach Liebe, sie denkt sie findet ihn im Sex mit älteren Männern. Außerdem sucht sie die Wahrheit über ihre Eltern. Was ist damals auf der Ranch passiert? Warum ist ihr Adoptivvater immer öfter von der Ranch verschwunden? Warum hasst die Adoptivmutter sie so sehr? Die Geschichte von Sheridan berührt einen tief. Ich kann Sheridan teilweise auch gut nachvollziehen - trotzdem ist sie auch oft naiv und bockig. Teilweise kann ich Band zwei nun besser verstehen (wie erhofft) und dennoch sind manche Geschichten nur angerissen. Das Buch ist fesselnd und nervig zugleich. Die Auflösung der Familiengeheimnisse dann fast zu schnell erzählt - als wenn man ans Ende des Buches kommen müsste. Teil zwei fängt dann genau an dieser Stelle wieder an....

    Mehr
  • Spannend!

    Sommer der Wahrheit
    Lerchie

    Lerchie

    09. September 2015 um 11:19

    Sheridan Grant von der Willow Creek war mit einigen Freunden aus der Schule in der alten Getreidemühle. Sie hörten Musik, naja, auch Bier wurde getrunken. Weder durften sie dort sein, denn das Gebäude war baufällig und gesperrt, noch durften sie Bier trinken, denn dazu waren sie noch nicht alt genug. Und außerdem hatten Sheridans Eltern ihr den Umgang mit diesen Jugendlichen verboten. An diesem Tag kam die Polizei an die Mühle, und sie versuchten zu fliehen…. Sheridan war sehr musikalisch und konnte hervorragend singen. Ihre Mutter hielt davon gar nichts und hackte immer nur auf ihr herum… Eines Tages musste Sheridan im Arbeitszimmer ihrer Mutter ans Telefon gehen. Sie sah den Schlüssel im Schrankschloss stecken und wurde neugierig, was hier so Besonderes verwahrt wurde das niemand an den Schrank durfte. Was sie da allerdings fand, schlug dem Fass den Boden aus. Dass sie adoptiert war, wusste sie ja, aber wer ihre leibliche Mutter war, hatte ihr noch niemand verraten… Sie nahm die Papiere mit in ihr Zimmer und versteckte sie. Später, Tante Isabella war in ihr altes Haus auf der Willow Creek gezogen, ging sie öfter zu ihr und lieh sich von ihr Bücher aus. Dabei war auch eines in welchem beschrieben wurde wie man Sex hat, und Sheridan fing an, sich das zu wünschen. Die Wünsche gingen teilweise in Erfüllung, allerdings letztendlich nicht so, wie Sheridan sich das vorgestellt hatte… Zumal ihr Bruder Esra, mit dem sie sich am wenigsten verstand, sehr neugierig war… Auf der Farm gab es noch ein Haus. Als Sheridan dort hinritt, wurde es gerade renoviert. Sie fand eine freigelegte Tür, öffnete, und fand dort Tagebücher ihrer leiblichen Mutter, die sie mitnahm. Was sie darin las schockierte sie noch mehr. Doch eines der Bücher fehlte, und sie begann zu suchen… War den Jugendlichen die Flucht vor dem Sheriff gelungen? Warum hackte ihre Mutter immer auf ihr herum? Wer war Sheridans leibliche Mutter, und warum sprach niemand darüber? Was passierte in Sheridans Liebesleben? Hatte Esra sie etwa erwischt? Was erfuhr sie durch die Tagebücher ihrer Mutter und wo befand sich das letzte dieser Bücher? Würde sie es finden? Was würde Sheridan mit diesem Wissen anfangen? Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil der Autorin ist unkompliziert, keine Fragen, was sie mit diesem oder jenem Wort/Satz gerad meint. Genauso liebe ich das. Inder Geschichte war ich schnell drinnen. In die Protagonisten konnte ich mich gut hineinversetzen. Liebend gerne hätte ich mit Sheridan ihrer Adoptivmutter und ihrem Bruder Esra den Hals umgedreht, wäre das nicht Mord gewesen. Ich war erschüttert, was Sheridan alles erleiden musste denn sie hatte nicht nur mit der Mutter Probleme. Und ich konnte ihren Entschluss am Ende verstehen. Ich werde mir umgehend das zweite E-Book besorgen sobald es erschienen ist, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit Sheridan weitergeht. Zumal ich vom zweiten Band schon eine LP gelesen habe. Dieses Buch war von Anfang bis zum Ende spannend und es hat mich so gefesselt, dass ich fast nicht aufhören konnte zu lesen. Von mir bekommt es eine absolute Lese-/Kaufempfehlung! Und natürlich volle Punktzahl.

    Mehr
  • Sommer der Wahrheit

    Sommer der Wahrheit
    cybergirll

    cybergirll

    04. September 2015 um 07:31

    Sheridan Grant lebt bei ihren Adoptiveltern und Geschwistern auf einer Farm. Hier ist das leben sehr eintönig und Sheridan langweilt sich. Ihr Interesse an der Musik wird von ihrer Adoptivmutter nicht unterstützt, sie verbietet es ihr sogar. Die Adoptivmutter ist sehr streng und lässt Sheridan spüren, dass sie von ihr nicht erwünscht ist. Eines Tages erfährt Sheridan wer ihre richtige Mutter war und das sie nicht bei einem Unfall ums Leben kam. „Sommer der Wahrheit“ hat Nele Neuhaus unter dem Pseudonym Nele Löwenberg veröffentlicht um das Buch von ihrer Taunuskrimireihe abzugrenzen. Trotz allem steckt auch in diesem Buch eine „echte Neuhaus“. Geschrieben ist die Geschichte in der Ich-Form aus Sicht von Sheridan. Das Mädchen hat als Kind seine Mutter verlor, seinen Vater nie gekannt und ist bei Adoptiveltern aufgewachsen. Der Adoptivvater gibt ihr die Liebe die ein Kind braucht ist aber sehr oft unterwegs. Die Adoptivmutter lässt Sheridan zu jeder Zeit spüren, dass sie das Mädchen nicht mag. Sheridan kann ihr nichts recht machen, muss neben der Schule sehr viel auf der Farm und im Haushalt arbeiten. Mit zunehmenden Alter probiert Sheridan ihre Macht über die Männer aus. Vielleicht sucht sie die Liebe und Zuneigung die sie zu Hause nicht bekommt. Auch wenn sich beim Lesen oft Mitgefühl für das Mädchen einstellte gefiel mir diese Seite an ihr nicht, ich fand es etwas übertrieben. An sonst hat mich das Buch gut unterhalten und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • "Sommer der Wahrheit" von Nele Löwenberg

    Sommer der Wahrheit
    SanniR

    SanniR

    29. July 2015 um 13:39

    Bisher habe ich noch kein Buch von Nele Löwenberg (besser bekannt als Nele Neuhaus) gelesen. Als sich die Chance bot, ihren Roman „Sommer der Wahrheit“ vorablesen zu können, habe ich nicht gezögert und mein Glück versucht. Die Leseprobe fand ich anfangs auch schon richtig gut, zwischendurch aber mal etwas langatmig. Dennoch hat mich der Klappentext nicht losgelassen und ich wollte gerne wissen, was es mit der geheimnisvollen tragischen Halloween-Nacht auf sich hat. Dementsprechend habe ich mich dann auch sehr gefreut, dass ich das Buch vorablesen durfte! Und meine Erwartungen wurden in keinster Weise enttäuscht. Die wenigen etwas langatmigen Seiten im Buch waren definitiv die einzigen! Während der gesamten Handlung habe ich mit Sheridan mitgefühlt und konnte mich – durch den einfachen und flüssigen Schreibstil der Autorin – sehr gut in sie hineinversetzen. Sheridan lebt seit ihrem zweiten Lebensjahr auf einer Farm in Nebraska bei ihren Adoptiveltern und ihren 4 „Brüdern“. Schon während der ersten Seiten wird klar, dass Sheridan keine wundervolle Kindheit gehabt haben muss. Während der gesamten Handlung wird immer wieder darauf eingegangen wie herzlos sie vor allem von ihrer Adoptivmutter behandelt wird. Im Laufe der Geschichte – und so auch im Laufe von Sheridans Leben, denn zu Beginn des Buches ist Sheridan 14, am Ende fast 18 Jahre alt – scheinen sich die Schikanen immer mehr zu verschlimmern. Ihr Vater – der Sheridan als einziger zu lieben scheint – ist ihr jedoch keine große Hilfe, da er auf Grund seines Berufes fast nie zu Hause ist. Obwohl Sheridan mit scheinbarer Leichtigkeit den Schulalltag meistert und zu Hause den Haushalt schmeißt, erfährt man im Verlauf, dass Sheridan sich eigentlich nur nach jemandem sehnt, der sich aufrichtig liebt, da sie in ihrer Familie sehr unglücklich liebt. So ist die Geschichte eigentlich in zwei Handlungsstränge unterteilt: zum Ersten in Sheridans „Liebes- und Männergeschichten“ und zum Zweiten in die Suche nach ihren leiblichen Eltern. Nach unzähligen Tiefschlägen und Enttäuschungen – und der auf dem Klappentext erwähnten Halloween-Nacht – nimmt die Geschichte dann doch noch eine unerwartete Wendung und man darf sich auf die Lösung des Rätsels über Sheridans Herkunft freuen. Für meinen Geschmack hat es etwas zu lange gedauert, bis es endlich zu der furchtbaren Halloween-Nacht kam und danach überschlugen sich die Ereignisse fast etwas. Aber dennoch habe ich mich von diesem Buch nicht so recht losreißen können und fand es sehr gut und spannend geschrieben! Obwohl es eigentlich fast vorhersehbar war, hat mich das Ende allerdings etwas enttäuscht.

    Mehr
  • Rezension zu "Sommer der Wahrheit" von Nele Löwenberg

    Sommer der Wahrheit
    tigerbea

    tigerbea

    27. July 2015 um 20:44

    Sheridan lebt auf einer riesigen Farm in Nebraska. Sie ist ein Adoptivkind und das bekommt sie von ihrer "Mutter" immer wieder zu spüren. Verzweifelt sucht sie nach Liebe und Geborgenheit, gerät dabei aber immer wieder an Männer, die das nur ausnutzen. Erst als sie Nick trifft erfährt sie, was wahre Freundschaft ist. Er hilft ihr schreckliche Erlebnisse zu verarbeiten. Als Sheridan auf einem Dachboden Tagebücher einer gewissen Carolyn findet, ist ihre Neugier geweckt. Sie beschließt, Nachforschungen anzustellen und was sie aufdeckt, wird einigen Leuten gar nicht gefallen. Ich will jetzt ganz ehrlich sein: Als ich das Buch bekam, dachte ich nicht, daß ich Spaß daran haben könnte. Für mich stand fest, daß Nele Neuhaus bei ihren Krimis bleiben sollte. Die sind so gut, da kann eigentlich nichts Besseres kommen. Aber Meinungen kann man ändern! Genau das habe ich gerade getan. Das Buch ist super! Ich habe beim Lesen mein gesamtes Umfeld vergessen. Das Schicksal von Sheridan hat mich total gefesselt. Ich war fast mittendrin in der Handlung und habe mitgefühlt. Ich hatte nicht eher Ruhe,  bis das Buch zu Ende war und jetzt fiebere ich dem zweiten Teil entgegen.

    Mehr
  • weitere