Nele Moost

 4.3 Sterne bei 152 Bewertungen
Autor von Alles meins!, Alles gebacken! - Medium-Ausgabe und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Der kleine Rabe Socke: Mein erstes großes Buch vom kleinen Raben Socke

 (3)
Neu erschienen am 09.10.2018 als Hardcover bei Esslinger in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Maxi Pixi 238: Der kleine Rabe Socke: Alles taut!

Neu erschienen am 28.09.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Nele Moost

Sortieren:
Buchformat:
Alles meins!

Alles meins!

 (9)
Erschienen am 28.01.2003
Das grosse Buch vom kleinen Raben Socke

Das grosse Buch vom kleinen Raben Socke

 (6)
Erschienen am 11.07.2005
Der kleine Rabe Socke: Alles wieder gut!

Der kleine Rabe Socke: Alles wieder gut!

 (5)
Erschienen am 23.02.2016
Ein Tag mit dir ist immer schön

Ein Tag mit dir ist immer schön

 (4)
Erschienen am 26.01.2004
Der kleine Rabe Socke: Alles erlaubt?

Der kleine Rabe Socke: Alles erlaubt?

 (5)
Erschienen am 25.08.1997
Alles im Schuh!

Alles im Schuh!

 (4)
Erschienen am 26.08.2011
Alles mutig!

Alles mutig!

 (4)
Erschienen am 24.07.2006
Der kleine Rabe Socke: Alles vermurkst!

Der kleine Rabe Socke: Alles vermurkst!

 (4)
Erschienen am 17.07.2013

Neue Rezensionen zu Nele Moost

Neu
xxxSunniyxxxs avatar

Rezension zu "Maxi Pixi 231: Der kleine Rabe Socke und der vorlaute Wecker" von Nele Moost

schöne Geschichte
xxxSunniyxxxvor 2 Monaten

Nachdem wir das ersten Maxi Pixi Buch gefühlt schon hundertmal gelesen haben musste ein neues her. So fiel die Wahl auf dieses hier. Und ich hoffe sehr das natürlich von viel mehr in diesem handlichen Format folgen werden.

In dieser Geschichte geht es darum das der kleine Rabe etwas vor hat und deswegen früh aufzustehen will. Deswegen leiht er sich sicherheitshalber von Frau Dachs einen Wecker. Und wie man den kleinen Raben kennt möchte er erstmal testen ob das überhaupt funktioniert. So stellt er den Wecker und tut so ob er schlafen würde. Doch dann stellt er fest der Wecker ist viel zu laut aber zugedeckt viel zu leise. Da der kleine Rabe Socke den Wecker in einem Eimer Wasser untergetaucht hatte funktioniert dieser nicht mehr. Nun befürchtet Socke das Frau Dachs darüber sehr böse sein wird und bittet seinen Freund Eddi Bär um Hilfe. Dieser versucht den Wecker zu reparieren und nimmt ihn auseinander, doch beim wieder zusammenbauen bleiben einige Teile übrig. Wie wird wohl Frau Dachs reagieren?

Für diesen kleinen Preis bekommt man eine tolle Geschichte geboten. Wie ich bereits erwähnte ist das ein sehr handliches  Format was sehr gut handelbar für meinen kleinen Sohn ist und in die Wickeltasche passt. Auch hier fand ich die Geschichte wieder sehr unterhaltsam gestaltet und mein Sohn hatte viel Spaß dabei. Die Illustrationen waren auch diesmal wieder sehr farbenfroh gestaltet und es gab viele tolle Sachen zu entdecken, die das Kinderherz höher schlagen lassen.





Kommentieren0
1
Teilen
xxxSunniyxxxs avatar

Rezension zu "Pixi-Buch 1736-1743 (Der kleine Rabe Socke), 8 Hefte" von Nele Moost

schöne Geschichten
xxxSunniyxxxvor 2 Monaten

Nachdem wir das ersten Maxi Pixi Buch von dem kleinen Rabe Socke mehr als hundertmal gelesen haben musste ein neues her. Da habe ich zufällig dieses kleine Pixi gefunden und dachte mir das probieren wir doch gleich mal aus.

In dieser Geschichte geht es darum das der kleine Rabe einen Auftrag von Frau Dachs bekommt. Er soll zur Eule fliegen und dort einige Dinge holen. Dazu muss Socke sich merken welche Sachen Frau Dachs braucht. Sie braucht 1 gelbes Tischtuch, 3 rote Tassen und sechs grüne Teller. Der kleine Rabe gibt an das er sich das alles merken kann und dies ja "puppenleicht" wäre. So macht er sich auf den Weg zur Eule. Auf dem Weg begegnet er seinen Freunden Eddi Bär und Stulle, diese bringen ihn dann doch etwas durcheinander und erfinden noch weitere Dinge dazu. Kaum sind Socke und seine beiden Freunde bei der Eule angekommen muss er ihr sagen was Frau Dachs sich borgen wollte. Leider ist das natürlich nicht mehr das gewünschte und auch die Eule wundert sich was Frau Dachs mit: einem rotem Ball, drei gelben Blumen und sechs Bunten Brillen möchte. Die Eule hat keins von diesen Sachen und gibt ihm schließlich das eigentlich gewünschte mit. Frau Dachs ist sehr zufrieden und der kleine Rabe gibt mächtig an wie leicht das doch war, sich das alles zu merken.

Für diesen kleinen Preis bekommt nicht nur eine tolle Geschichte geboten. Sondern findet auf den letzten Seiten sogar noch ein paar Bilder die die Kinder selbst ausmalen können.Auch durch das handliche Format passt es perfekt in eine Wickeltasche und ist gut handelbar für meinen kleinen Sohn. Auch hier fand ich die Geschichte wieder sehr unterhaltsam gestaltet und mein Sohn hatte viel Spaß dabei. Die Illustrationen waren auch diesmal wieder sehr farbenfroh gestaltet und es gab viele tolle Sachen zu entdecken, die das Kinderherz höher schlagen lassen.

Kommentieren0
1
Teilen
xxxSunniyxxxs avatar

Mein Sohn ist ein großer Rage Socke Fan und jeden Abend wird eine Geschichte von diesem kleinen frechen Raben vorgelesen. Da es einige als Pixi Bücher gibt ist die Qual der Wahl da natürlich nicht leicht. So hat sich mein Sohn diesmal für “Der kleine Rabe Socke und seine Schätze” entschieden. 

In diesem Pixi gibt es sogar gleich zwei kleine Geschichten von dem kleinen Raben. Aber kommen wir erstmal zur ersten Geschichte. In der geht es darum das Socke heute Pirat sein will aber sein dazu passendes Fernrohr nicht finden kann. Also sucht er alles durch und Frau Dachs erklärt ihm das er besser auf seine Sachen aufpassen muss damit sie nicht verschwinden. Als er am nächsten Morgen aufwacht findet er schon wieder etwas nicht. Und zwar seine Ringelsocke, so kommt es das er und seine Freunde gemeinsam einen Piratenschatz suchen, da Socke ihnen nicht gesagt hat was er genau sucht. Natürlich finden alle etwas und halten dies für den größten Schatz aber der kleine Rabe ist damit nicht zufrieden. Er möchte einfach nur seine Ringelsocke haben. Diese hängt an der Wäscheleine und seine Freunde machen ihn darauf aufmerksam. Er ist überglücklich doch nun kommt Frau Dachs und sucht diese da sie sie gewaschen hatte. 

In der zweiten Geschichte "Alles wächst" geht es darum das Socke bei Eddi Bär ist und dieser gerade etwas sät. Er möchte Karotten, Erbsen und Radieschen anpflanzen und tut die Samen in die Erde und gießt diese. Eddi Bär erklärt das alles wächst wenn man es in die Erde steckt, wie Kartoffeln. Der kleine Rabe ist darüber sehr erstaunt und möchte dies auch versuchen. So kommt es das er es ziemlich eilig hat und zu Hause alles mögliche hervorkramt. So gräbt er Lollis, Autos und andere Sachen ein und gießt sie. Er zeigt einige Tage später stolz Eddi Bär sein Beet doch dieser muss darüber lachen. Alles was der kleine Rabe gesät wird in Fabriken hergestellt und kann natürlich nicht wachsen. 

Für diesen kleinen Preis bekommt man zwei tolle Geschichten geboten. Durch das handliche Format passt es perfekt in eine Wickeltasche und ist gut handelbar für meinen kleinen Sohn. Auch hier fand ich die Geschichten wieder sehr unterhaltsam gestaltet und mein Sohn hatte viel Spaß dabei. Die Illustrationen waren auch diesmal wieder sehr farbenfroh gestaltet und es gab viele tolle Sachen zu entdecken, die das Kinderherz höher schlagen lassen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 108 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks