Nele Moost , Annet Rudolph Der kleine Rabe Socke: Alles erlaubt?

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der kleine Rabe Socke: Alles erlaubt?“ von Nele Moost

Ab und zu benimmt der kleine Rabe sich etwas daneben. Nun steht sein Geburtstag bevor, und um überhaupt Geschenke zu bekommen, soll er von heute auf morgen brav werden. Wie soll das denn gehen? Da ist guter Rat teuer, denn auch seine Freunde wissen alle nicht so genau, wie das funktioniert mit dem Bravsein.

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • IMMER bravsein.... geht das?

    Der kleine Rabe Socke: Alles erlaubt?
    Leselady

    Leselady

    24. March 2013 um 17:21

    Zum Inhalt... Der Dachs hat seine Freunde eingeladen, doch bei Spaghetti und Sauce kann sich nicht jeder am Tisch so benehmen, wie es sich für ein wohlerzogenes Jungtier gehört. Es wird geschmatzt, gespuckt und mit vollem Mund gesprochen, bis Frau Dachs der Kragen platzt und sie den kleinen Raben Socke augenblicklich nach Hause schickt. Hinterher schickt sie die Ermahnung, wenn er nicht das bravste Tier im Wald wird, dann gibts zu seinem Geburtstag keine Geschenke. Diese Androhung verfehlt nicht seine Wirkung und der kleine Rabe überlegt, wie man das eigentlich lernt. Und was ist überhaupt Bravsein? Also rollt "Aktion-immer-brav-sein" an und mit Hilfe seiner Freunde durchlebt er eine beachtliche Wandlung, bis... ja bis ihm eines Tages tolle Idee einfällt... Informationen zu Buch und Verlag: Gebundene Ausgabe: 32 Seiten, Verlag: Esslinger Verlag Schreiber (1. Januar 1997), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3480201938, ISBN-13: 978-3480201938, Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 5 Jahre, Größe und/oder Gewicht: 30,4 x 22,4 x 0,6 cm Quelle: http://www.amazon.de/Alles-erlaubt-Immer-schafft-keiner/dp/3480201938 Eindrücke / eigene Meinung: Und wieder einmal besuchte mich der kleine Rabe Socke, dieses Mal mit einem Thema, das Eltern, wie Kinder gleichermaßen oft im Alltag beschäftigt. "Alles erlaubt? Oder immer brav sein?" Wie wir das bereits aus vielen anderen kleine-Rabe-Büchern kennen, setzt sich auch diese Geschichte hier mit kind- und alteresgerechten Stärken, Schwächen und deren Lösungsansätzen auseinander. Bedeutet brav zu sein ausschließlich das dogmatische Befolgen von unzähligen Regeln? Gibt es Ausnahmen und wann sind diese erlaubt? Die Grundidee und Motivation hinter dieser Geschichte ist fabelhaft, die Umsetzung recht ordentlich gelungen und dennoch gehört diese Geschichte, meiner Meinung nach, nicht zu den ganz starken Rabe-Büchern, von denen es mittlerweile ca. 40 veschiedene Bücher gibt. Traumhaft schön jedoch wieder die Illustrationen von Annett Rudolph, deren bezaubernde Ausdrucksstärke, ich außerordentlich schätze! Fazit: Durchaus empfehlenswert, wenn auch etwas schwächer, als gewohnt. Ein optischer Augenschmaus für Jung und Junggebliebene..

    Mehr