Nele Neuhaus Eine unbeliebte Frau

(835)

Lovelybooks Bewertung

  • 794 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 14 Leser
  • 114 Rezensionen
(261)
(374)
(158)
(36)
(6)

Inhaltsangabe zu „Eine unbeliebte Frau“ von Nele Neuhaus

Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben? Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Toller Auftakt der Reihe, der Lust auf mehr macht. Ein bisschen zu viele Pferde für meinen Geschmack.

— Suska

Ein Mordfall für dessen Aufklärung viele Fäden zusammengeknüpft werden mussten. Spannend, wenn auch pferdelastig.

— sparks88

Wirklich toller Krimi, ich bin eher für Thriller zu haben aber mir hat das Buch gut gefallen!

— JosefineS

Gut, spannend....manchmal zu viele Fakten...

— Suse33

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Sommer des Todes

Der Sommer des Todes

FitzNoah

Durst

Nach jedem Buch schwöre ich, ich lese das nächste nicht. Und was passiert? Kaum ist es da, muss ich es lesen.

Lesezeichenfee

Nachts am Brenner

3,5 Sterne werden hier zu 4 Sternen. ;-) Ein ungewöhnlicher Krimi, der fesselt, aber doch Fragen aufwirft.

Lesezeichenfee

Yakuza Requiem

Wieder hat es Andreas Neuenkirchen geschafft mit seinem Buch über Inspector Yuka Sato, mich total in den Bann zu ziehen. ALLES PERFEKT!!!

GinaFelisha87

Trüffeltod

Trüffelsaison im herbstlichen Gotland - nicht für alle ein Genuss. Doch der Krimi ist es allemal. Toller zweiter Teil der schwedischen Serie

talisha

Verfolgung

Thumbs up

mea_culpa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine unbeliebte Frau

    Eine unbeliebte Frau

    BettinaForstinger

    12. June 2017 um 17:38

    Ein Staatsanwalt begeht Selbstmord. Der Mord an einer wunderschönen jungen Frau scheint auf dem ersten Blick ein Selbstmord zu sein.Aber wie hängen diesen beiden Fällen zusammen?!Ein nobler Reitstall voller hinterhältiger und falscher "Freunde".Pia und Oliver das neue Ermittler Team versuchen in diesem Dschungel aus Lügen und Intrigen den Mörder der jungen Frau zu finden, und decken dabei ein Netz aus Erpressung und Korruption auf.Ein toller Start einer Krimi Reihe die es lohnt gelesen zu werden.Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine ziemlich unbeliebte Frau

    Eine unbeliebte Frau

    KristinaTiemann

    14. May 2017 um 11:09

    Was für eine unbeliebte Frau! Und da gibt es gleich mehrere Leute, die alle gute Gründe haben, sich die Frau vom Hals zu schaffen ... Mein erster Nele Neuhaus Taunus-Krimi ist der erste der Reihe mit dem Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff. Die Story ist verwickelt, am Ende aber schlüssig. Der Krimi liest sich flüssig. Für mich wird es trotzdem der einzige Neuhaus Krimi bleiben, irgendwas hat mich die ganze Zeit beim Lesen gestört, ich kann gar nicht genau sagen, was es war. Vielleicht die Lebensläufe des Ermittlerduos? Dass reiche Leute bei der Kripo arbeiten? - Mh. Keine Ahnung. Kam mir so ein bisschen realitätsfern vor. Obwohl die beiden ganz nett sind. Ist für Krimifans trotzdem keine schlechte Wahl.

    Mehr
  • Mein erster "Neuhaus"

    Eine unbeliebte Frau

    Leselienchen

    01. May 2017 um 19:54

    Das war mein erster Nele-Neuhaus-Krimi, ein Geschenk meiner Nachbarin fürs Blumengießen. Die Story ist schon gut geschrieben, aber so ganz komme ich einfach nicht mit. Bodenstein und Kirchhoff sind mir etwas zu stereotyp dargestellt. 

  • Gute Unterhaltung mit viel Spannung

    Eine unbeliebte Frau

    Buderballa

    27. February 2017 um 13:37

    Ein Roman den man nicht mehr so schnell weg legen kann.
    Man kriminalisiert mit und denkt man kennt schon den Mörder..... aber dann kommt es doch anders.
    Ein Krimi -Fan muss dieses Buch lesen.

  • Eine unbeliebte Frau

    Eine unbeliebte Frau

    Leylascrap

    17. February 2017 um 23:21

    Ich muss sagen, ich kam erst etwas schwieriger in die Geschichte rein. Hatte schon befürchtet, dass es kein guter Krimi werden würde, aber immer mehr kam ich gut in die Geschichte rein und wurde immer spannender.  Wie in jedem guten Krimi gehen die ersten Spekulationen schon recht früh los, wer denn der Mörder sein würde.  Und Nele Neuhaus schafft es einem immer wieder an sich selbst zu zweifeln und immer wieder neue Kandidaten für den/die Täter ins Spiel zu bringen. Ich war jedoch froh am Ende, dass ich zumindest gar nicht so schlecht bin beim erraten des Täters. Wobei ich bei zwei Personen schwankte. Eine Person war dann am Ende zumindest so gut wie richtig. Teilweise ist die Geschichte etwas lang gezogen, aber im großen und ganzen ein guter Krimi. Ich würde auf jeden Fall weitere Krimi´s von ihr lesen wollen.  Die Hauptcharaktere sind mir zumindest sehr sympathisch.

    Mehr
  • Band 1 - Eine unbeliebte Frau

    Eine unbeliebte Frau

    -Anett-

    16. February 2017 um 20:37

     Lange schon liegen die Bände der Autorin hier ungelesen bei mir. Nun endlich habe ich mir den Ersten Band ganz fest vorgenommen und ich war begeistert, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Zum einen lernen wir hier Pia Kirchhoff kennen, eine taffe Kommissarin, die nach einigen Jahren Ehe endlich wieder ausbricht und nach dem Heimchen am Herd es wieder genießt, in ihrem Beruf zu arbeiten. Aber im Laufe des Buches kommt dem Leser immer wieder der Gedanke, ob Pia wirklich fürs alleinsein geschaffen ist. Aber wer ist das schon? Pia ist jedenfalls eine sehr sympathische Protagonistin, die eine sehr gute Arbeit macht und der man das einfach alles abkauft. Dann gibt es noch Kommissar Oliver von Bodenstein. Er lebt mit Frau und Kindern und kennt die Gegend im Taunus und die Leute gut. Bodenstein hadert mit dem Beruf seiner Frau,, aber er will sie auch nicht einbremsen. Auch er ist ein äußerst sympathischer Protagonist, der auch eine gute Arbeit macht und mit seiner neuen Kollegin ein richtig gutes Team abgibt. Am Anfang hat man als Leser das Gefühl, dass es so gar nicht voran geht. Jede Menge Leute tauchen auf, die mehr oder minder verdächtig sind, Befragungen und Ermittlerarbeit steht im Vordergrund. Aber je weiter man hinein liest, umso verzwickter wird dieser Fall und man als Leser tappt langsam total im Dunklen. Ich muss sagen, es war super spannend und ich wußte selbst nicht, wo das alles enden sollte. Mein Fazit: Eine richtig tolle Geschichte, die spannend geschrieben ist und ein gutes Ermittlerduo hat. Bis zum Schluß spannend und mit mehreren Wendungen lässt sich das Buch richtig schnell weg lesen. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Gelungener Start in die Krimireihe

    Eine unbeliebte Frau

    Yolande

    27. November 2016 um 09:42

    Nachdem ich bei der LB-Lesechallenge im Oktober "Im Wald" von Nele Neuhaus gelesen hatte, stand für mich fest, dass ich die Geschichte des Ermittlerduos Kirchhoff und Bodenstein von Anfang an verfolgen möchte. "Eine unbeliebte Frau" ist ein gelungener Start in die Krimireihe.Zu Anfang gibt es gleich zwei Tote. Bei dem einen, Staatsanwalt Hardenbach, kommen Kirchhoff und Bodenstein schnell zu dem Schluss, dass es sich um Selbstmord handelt. Die andere Tote wurde jedoch ermordet. Bei den Ermittlungen kommen immer mehr Machenschaften ans Licht, in die diese junge Frau verwickelt war.Die Krimihandlung ist komplex und spannend und die Auflösung des Falles erfolgt wirklich erst auf den letzten Seiten. Zwischendurch werden immer wieder falsche Fährten gelegt, auf die der Leser gelockt wird. Das hat mir viel Spaß gemacht und führte dazu, dass ich das Buch nicht mehr weglegen wollte. Auch die Nebenhandlung mit dem Privatleben der beiden Ermittler ist interessant, auch wenn ich (da ich ja schon den 8. Band gelesen habe) schon weiß, wie alles weitergeht.Ein sehr gutes Buch und von mir eine unbedingte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Geliebt, Vergöttert, Verhasst

    Eine unbeliebte Frau

    Monice

    03. November 2016 um 14:01

    "Eine unbeliebte Frau" von Nele Neuhaus, das erste Buch in der Reihe. Die Autorin schafft es die Spannung im Buch von Anfang an hoch zu halten, lässt sie immer mal wieder ansteigen und abfallen, aber nie so das es den Leser langweilen könnte. Der Schreibstill, hält den Leser fest. Das Buch will man gar nicht mehr aus der Hand legen. Als Leser darf man in die tiefen mancher Seelen gucken und auch ein wachsendes Verhältnis zwischen zwei Kollegen mit erleben. Ein wirklich toller Krimi!   Zum Inhalt:Der erste Fall den Pia Kirchhoff mit ihrem Chef im K11, Oliver von Bodenstein bearbeitet.  Als erst die Leiche des Oberstaatsanwalts und dann die Leiche einer junge Frau gefunden werden fangen die Rätsel an. Zu erst sieht es so aus als seien beide durch eigene Hand verstorben. Allerdings stellt sich bald heraus das der Tot des Oberstaatsanwalts durch reine Verzweiflung und der Tot der jungen Isabel durch Fremdeinwirkung passiert ist. Auf der Suche nach dem Mörder finden die Ermittler nicht nur heraus, das die beiden Fälle zusammen gehören, sondern sie finden noch viele andere Straftaten im Umfeld von Isabel. So kommt es nicht nur, das ihr Ehemann schwer verletzt und eine gute Freundin entführt wird. Weite verletzte und verschwundene, führen Pia und Oliver am Ende auf die Richtige Spur und zum wahren Täter.

    Mehr
  • Macht Lust auf mehr. Spannend, unterhaltsam und gut geschrieben!

    Eine unbeliebte Frau

    mj303

    02. September 2016 um 11:18

    Mein erstes Buch der Autorin und mehr oder weniger auch mein erster Krimi - und ich werde definitiv mit der Reihe weitermachen. Ein spannender Fall, interessante Protagonisten und ein guter Schreibstil. Ich freue mich die weiteren Teile der Reihe zu lesen!

  • Tod im Taunus

    Eine unbeliebte Frau

    Sonne63

    17. August 2016 um 13:40

    Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben?Cover: Große, grüne Blätter im Vordergrund, verschwommener Wald im Hintergrund und ein paar Blutstropfen, die aussehen, als würden sie gerade von irgendwo heruntertropfen. Nicht spektakulär, doch dem Inhalt des Romans angepasst. Hier lässt eher der Name der Autorin zum Buch greifenGute Dialoge, spannender Handlungsaufbau, mehrere Verdächtige: alles was ein Krimi braucht. Es wird eine glaubhafte Geschichte erzählt. Jeder der Protagonisten hat seine ganz eigene Lebensgeschichte. Nele Neuhaus versucht dem Leser die Hintergründe zu erklären, warum die Personen ausgerechnet so und nicht anders handeln. Allerdings tauchen im Buch soviele verschiedene Menschen auf, dass man teilweise fast den Überblick verliert. Trotzdem ein gutes Buch für jeden Krimifreund.Fazit: Gute Unterhaltung für alle Krimifreunde.

    Mehr
  • Sehr spannender Auftakt der Taunus-Krimireihe

    Eine unbeliebte Frau

    KerstinTh

    07. August 2016 um 13:19

    Wir befinden uns im Main-Taunus-Kreis. Pia Kirchhoff ist frisch von ihrem Mann, dem Rechtsmediziner Henning Kirchhoff, getrennt und ist auf den Birkenhof gezogen. Nach mehrjähriger Berufspause arbeitet sie nun als Kommissarin im K11 der Kriminaldirektion in Hofheim. Zusammen mit ihrem Chef, Oliver von Bodenstein, hat sie ihren ersten Fall. Ein Winzer findet in seinem Weinberg die Leiche des Oberstaatsanwalts Joachim Hardenbach. Es stellt sich heraus, dass er sich mit seinem Jagdgewehr selbst erschossen hat. Nur wenig später werden Pia und Bodenstein zu einer zweiten Leiche gerufen. Es handelt sich um eine junge Frau. Auch hier sieht zunächst alles nach einem Selbstmord aus. Doch Pia Kirchhoff zweifelt daran und veranlasst eine Obduktion. Es war tatsächlich Mord! Warum musste die junge Frau sterben? Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Morden? Kirchhoff und von Bodenstein starten in ihren ersten gemeinsamen Fall!   Im Laufe dieses Krimis gab es sehr viele Irrwege und ich habe bis zum Ende nicht gewusst, wer der Täter war! Es war sehr spannend und ein wunderbarer Auftakt zu einer Krimireihe um Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein. Ich habe im Vorfeld schon drei Bände dieser Reihe gelesen und war von allen begeistert. Ich kann sie alle nur weiterempfehlen. Der Schreibstil von Frau Neuhaus ist super und lässt sich sehr einfach und flüssig lesen. Man fliegt nur so über die Seiten. Auch die Verfilmungen dieser Taunus-Krimis sind sehr gut!

    Mehr
  • Ein schöner Auftakt der Krimireihe von Nele Neuhaus!

    Eine unbeliebte Frau

    Buchbloggerin

    03. March 2016 um 17:20

    Inhalt: Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein: Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben? Meinung: Wie ich bereits erwähnt habe, war ich sehr gespannt auf diesen Kriminalroman. Dementsprechend bin ich auch nicht ohne Erwartungen herangegangen, im Gegenteil – meine Erwartungen sind relativ hoch gewesen. Vor allem habe ich aufgrund der Inhaltsangabe eine spannungsgeladene Erzählung erwartet. Es hat mir gefallen, dass Nele Neuhaus nicht sofort mit dem Fall eingestiegen ist, sondern dass man zunächst die Protagonisten, Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, kurz vorgestellt bekommen hat. So wusste man von Anfang an, mit wem man es im Laufe des Romans zu tun haben wird. Allerdings fand ich es schade, dass die Autorin so sehr auf den Fall fixiert zu sein schien, dass man von den beiden eben genannten Ermittlern nicht viel Persönliches übermittelt bekommen hat. Dies gehört für mich dazu, um eine Verbindung zu den Charakteren aufbauen zu können. Die erste Hälfte des Romans bot nicht wenige Gelegenheiten, Spannung aufzubauen, doch meistens blieben diese ungenutzt. Wenn es gerade spannender wurde, sank die Spannung kurz darauf wieder. Somit hat es etwas gedauert, bis ich so richtig in die Geschichte ,,reingekommen” bin, denn sie hat mich einfach nicht packen können. Ungefähr ab der zweiten Hälfte des Buches wurde es jedoch um Einiges spannender – zum Glück! Mittlerweile war man schon mit allen Charakteren in der Handlung bekannt und man hatte schon ein eigenes Bild davon im Kopf, wie das Ganze denn weitergehen könnte. Auf dem Weg zur Aufklärung war man dann natürlich gespannt, wie die Handlung denn enden würde, was Einen zum Ende hin dann auch das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ. Der Schreibstil ließ einen fließenden Lesefluß zu. Da man selbst nicht gerade eine großartige Verbindung zu den einzelnen Figuren aufbauen konnte, hat man mehr auf kleinere Details geachtet, die Einem halfen, den Fall besser zu verstehen. Fazit: Insgesamt hat mir das Buch, besonders zum Ende hin, recht gut gefallen. Für die erste Hälfte der Handlung vergebe ich 3, für die zweite Hälfte 4 Sterne, wodurch ich auf ein Ergebnis von 3,5 von 5 Sternen komme.

    Mehr
  • Netter Regionalkrimi mit Lokalkolorit

    Eine unbeliebte Frau

    MikkaG

    23. January 2016 um 13:58

    Der erste gemeinsame Fall von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, und der Auftakt der beliebten Taunus-Krimi-Reihe von Nele Neuhaus. Die beiden ungleichen Ermittler müssen sich in diesem Buch also erstmal kennen und schätzen lernen, und ich fand es als Leserin sehr spannend und unterhaltsam, ihnen dabei zuzusehen! Mir haben beide Charaktere auf Anhieb gut gefallen, und ich habe mit viel Vergnügen über sie gelesen. Oliver von Bodenstein ist vor nicht allzu langer Zeit aus der Großstadt Frankfurt in das  idyllische Hochheim versetzt wurden. Pia ist gerade glücklich geschieden und will nun wieder in ihren Beruf als Kriminalkommissarin zurückkehren.  An einen gemächlichen Einstieg in die frischgebackene Partnerschaft ist allerdings nicht zu denken, denn es geht direkt rasant los... Erst wird im Weinberg die Leiche eines angesehenen Oberstaatsanwalts gefunden, der scheinbar Selbstmord begangen hat. Dann findet man am Fuß eines Aussichtsturms die Leiche einer wunderschönen jungen Frau - ebenfalls ein Selbstmord, oder doch ein Mord? An Verdächtigen besteht jedenfalls kein Mangel, denn scheinbar hat sie sich viele Menschen zu Feinden gemacht... Arrogant, geldgierig und berechnend soll sie gewesen sein, und die Frauen des Reitclubs munkeln, sie wäre mit jedem ins Bett gestiegen, verheiratet oder nicht. Selbst ihr Ehemann reagiert seltsam ungerührt auf die Nachricht ihres Todes. Der Fall erscheint also zunächst simpel und gradlinig. Alles dreht sich um den Reitstall, in dem die Tote verkehrte, und in dem es vor eifersüchtigen Ehefrauen geradezu wimmelt. Aber je länger Kirchhoff und Bodenstein ermitteln, desto abgründiger und verwickelter wird der Fall. Betrug, Erpressung, Menschenhandel... Ich fand das spannend, einfallsreich und unterhaltsam, und mir gefiel sehr gut, dass dann doch alles anders kommt als zunächst erwartet und man plötzlich ungeahnte Zusammenhänge erkennt. Die Charaktere waren in meinen Augen zum Teil ein wenig stereotyp, aber die meisten fand ich dennoch wunderbar geschrieben. Überhaupt hat mir der Schreibstil gut gefallen, auch wenn er eher einfach ist! "Solide" war das erste Wort, das mir einfiel, um ihn zu beschreiben. Fazit: Zwei Selbstmorde, die vielleicht keine sind. Zwei Ermittler, die in ihrem ersten gemeinsamen Fall ermitteln. Eine Frau, die jeder Mann begehrt und jede Frau gehasst hat. Das ist unterhaltsam und man kann wunderbar miträtseln - ein richtig netter Regionalkrimi mit Lokalkolorit! Der Auftakt der Taunus-Krimi-Reihe von Nele Neuhaus hat mich rundum überzeugt.

    Mehr
  • Spannend und gut!

    Eine unbeliebte Frau

    YvetteH

    21. January 2016 um 18:35

    Klappentext: Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben? Meine Meinung: Dies war mein erstes Buch von Nele Neuhaus und der Schreibstil der Autorin hat mich überzeugt. Flüssig und spannend lässt Nele Neuhaus den Leser in die Geschichte eintauchen. Die Charaktere sind toll beschrieben und das Ermittlerduo Bodenstein und Kirchhoff mag ich sehr. Man bekommt einen Einblick in deren Leben und kann sich gut in sie hineinversetzen. Aber auch die anderen Charaktere sind lebendig dargestellt, so dass der Leser ein gutes Bild der Geschichte bekommt. Immer neue Verwicklungen machen die Handlung spannend und trotzdem bleibt alles nachvollziehbar. Das Ende war überraschend und rundet die Geschichte ab. Mein Fazit: Sicher nicht mein letztes Buch aus dieser Reihe. Von mir eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Und alles nahm seinen Lauf...

    Eine unbeliebte Frau

    Jenny1900

    Zum Inhalt: Eine Ladung Schrott aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch ein sehr hässliches Ende. Kurz darauf wird die Leiche einer jungen Frau am Fuße eines Aussichtsturms in Taunus gefunden und es ist Pia Kirchhof und Oliver von Bodenstein sofort klar, dass es kein Selbstmord gewesen sein konnte. Die beiden machen sich auf die Suche nach dem brutalen Mörder und der vermissten Tochter der jungen Frau, Isabell Kerstner. Erste Spuren führen das Ermittlerduo auf das Pferdegut der Jagodas. Was hat der nervöse Reitlehrer Kampmann mit Isabell zu tun, die von anderen Pferdeeinstellern als Flittchen bezeichnet wurde und sich anscheinend mit diversen Männern für Schäferstündchen getroffen hat, obwohl sie verheiratet war? Und was hat es mit der seltsamen Firma der Jagodas auf sich? Immer mehr Fragen und verwirrende Einzelheiten treten auf und Pia und Bodenstein haben Mühe den sprichwörtlichen roten Faden zu behalten. Bald wird klar, dass es wesentlich um mehr geht, als nur um zweit tote Menschen. Eine Menschenschmuggelnde Spedition und ein gewalttätiger Geschäftsmann, Erpressung und noch jede Menge weitere Verbrechen warten auf die sympathischen Ermittler. Und die einzige Verbindung der Ereignisse ist die junge Isabell, der ihre Gier und Schönheit zum Verhängnis wurde. Die Uhr tickt, denn das kleine Mädchen ist noch immer spurlos verschwunden und ihre gewissenslosen Entführer kennen keine Gnade.   Charaktere: Pia Kirchhof ist und eine symphytische Mittdreißigerin die fest mit beiden Beinen im Leben steht. Kurz nach der Trennung von ihrem Ehemann und Kollegen dem Rechtsmediziner Henning, zieht sie auf ihren Hof und beginnt wieder als Ermittlerin bei der Kripo Hofheim zu arbeiten. Schon bald hat sie  ihren ersten Fall auf dem Tisch. Zusammen mit ihrem Kollegen und Chef macht sie sich zielstrebig auf die Suche nach dem Mörder. Sie behält einen klaren Kopf in brenzligen Situationen und mit ihrer Hartnäckigkeit und Scharfsicht ist sie eine ernsthafte Bedrohung für alle Verbrecher und Ganoven. Nichts lässt sich die selbstbewusste Optimistin gefallen.   Oliver von Bodenstein ist der zweite im Ermittlerbunde. Er ist verheiratet und hat zwei schon fast erwachsene Kinder. Zusammen mit seiner ungestümen Frau Cosima lebt er das perfekte Vorstadtleben. Auch wenn er anfangs etwas hochnäsig erscheint, ist er doch ein herzensguter Mensch mit einem guten Blick für Lügner und Menschen die die Wahrheit sagen.   Cover: Auf dem Cover steht der Titel mit den weißen fettgedruckten Buchstaben direkt im Vordergrund. Ein grünes Ahornblatt bildet einen angenehmen Kontrast zum eher grauen Hintergrund. Doch mit der Geschichte hat es jetzt eher keine Verbindung, zumindest wäre mir keine aufgefallen ;) Diverse rote Blutstropfen weisen auf das Genre (Kriminalroman) hin und geben dem Cover nochmal ein bisschen mehr Pfiff. Eine schlichte Gestaltung für einen soliden Krimi.   Fazit: Der Krimi war eine tolle Mischung aus persönlichen Denken, Leben der beiden Ermittler und spannenden Ereignissen und Verbrechen. Zwischendrin allerdings musste ich höllisch aufpassen um nicht den Anschluss zu verlieren. Zu viele Tatverdächtige, Verbrechen und Ereignisse wechseln sich meiner Meinung nach zu schnell ab um richtig mitzubekommen und sich eine eigene Meinung über die Identität des Mörders zu bilden. Trotzdem finde ich die beiden Ermittler total sympathisch und auch die Geschichte ist im Grunde gut, manchmal fehlte jedoch leider die Spannung. Nele Neuhaus hat mit diesem Kriminalroman den Anfang einer mehrteiligen Krimireihe einen relativ soliden Start hingelegt, die folgenden Bücher werde ich mir trotz holprigem Anfang auf jeden Fall noch vornehmen ;) Freue mich auch schon auf den nächsten, mit dem Titel „Mordsfreunde“.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks