Nele Neuhaus Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse

(80)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 3 Leser
  • 10 Rezensionen
(48)
(25)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse“ von Nele Neuhaus

Der erste Band der Pferdebuch-Erfolgsserie von Bestseller-Autorin Nele Neuhaus Elenas Welt sind die Pferde. Und der Reiterhof ihrer Eltern ist ihr Leben. Besonders liebevoll kümmert sie sich um ihr Pferd Fritzi, das als Fohlen schwer verletzt und von ihren Eltern bereits aufgegeben wurde. Nun trainiert sie ihn heimlich zusammen mit Melike und Tim im Wald. Tim, der ihr Herz höherschlagen lässt – und ausgerechnet der einzige Junge, mit dem sie nie zusammen sein darf. Denn die Familien von Tim und Elena sind seit vielen Jahren verfeindet. Gemeinsam versuchen sie zu ergründen, woher dieser Hass stammt, und kommen einem dunklen Geheimnis auf die Spur ... In neuer Ausstattung!

Stöbern in Jugendbücher

The Sun is also a Star.

Der Anfang war etwas zäh, aber sonst war das Buch wirklich gut :-)

Helena0403

Am Abgrund des Himmels

Besonders und ein Hauch von Romeo und Julia

Seelensplitter

Let's disco

Packt die Schlaghosen aus dem Schrank, hängt die Discokugel wieder auf - und TAAAAANZT

Engelmel

PS: Ich mag dich

Ein ruhiges Buch mit liebeswerten Protagonisten und einer mege Wortwitz.

herzzwischenseiten

Talon - Drachenblut

Ein sehr packender vierter Teil - endet leider nur wieder mit einem Cliffhanger..

booksworldbylaura

Auf ewig dein

Spannend und unterhaltsam

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Pferde-Jugenbuch nicht nur für Mädchen

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    Monalisa73

    Monalisa73

    27. May 2017 um 23:20

    Die Protagonistin Elena lebt mit ihren Eltern, ihrem älteren Bruder und ihren Großeltern auf einem Reiterhof. Ihre Leidenschaft sind die Pferde und eines ganz besonders, ihr Pferd Fritzi, das als Fohlen schwer verletzt und von ihren Eltern bereits aufgegeben wurde. Elena trainiert heimlich mit ihm im Wald. Nur ihre Freundin Melike und Tim wissen bescheid und helfen ihr. Mit Tim darf Elena aber eigentlich überhaupt nicht reden, denn ihre Eltern sind verfeindet seit vielen Jahren. Elena versucht herauszubekommen, warum die Familien so verhasst sind und kommt dabei einem Geheimnis auf die Spur..Das Buch ist in einem wunderbaren Schreibstil geschrieben. Und das nicht nur, weil es um Pferde geht, denn auch die Protagonisten sind interessant und charakterstark dargestellt. Ihre Gefühle und Gedanken kommen echt und real rüber. Es ist der erste Band von der Buchreihe "Elena - Ein Leben für Pferde" von der Autorin Nele Neuhaus. Es sind bereits drei weitere Bände dazu erschienen.

    Mehr
  • Tolles Buch, das beste der Reihe!

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    LeseLotti

    LeseLotti

    23. May 2017 um 20:00

    Ich finde , dass dieser Teil der beste der Reihe ist.
    Elena wohnt auf einem Reiterhof (Amselhof). Ihre Eltern verbieten den Kontakt zu Jungbluts, sie weiß nicht wieso.  Durch Zufall lernt sie Tim Jungblut kennen und lieben. 

  • Elena - Ein Leben für Pferde: Gegen alle Hindernisse

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    MyBookLife

    MyBookLife

    31. May 2016 um 16:37

    Elena wusste schon von klein auf, dass sie nichts mit den Jungbluts machen sollte, doch ausgerechnet sie verliebt sich in Tim Jungblut den Sohn von Richard Jungblut, der mit ihren Eltern verfeindet ist. Sie, Tim und Melike ihre beste Freundin Trainieren Fritzi, ihr Pferd das verletzt war und niemand an es geglaubt hatte heimlich im Wald. Plötzlich kommt der Gerichtsvollzieher auf den Hof und verlangt Geld, Geld das Elenas Opa der Bank schon eine Weile lang schuldet und droht mit der Zwangsversteigerung des Amselhofs. Elena versucht den Hof irgendwie noch zu retten, während ihr Vater schweren Herzens eines seiner besten Springpferde verkauft. Eine schöne Pferde Romantik Geschichte. Persönliche Meinung: Ich finde das Buch vielleicht am Anfang ein bisschen langweilig aber, gegen Mitte wird’s schön spannend. Ich kann mich gut mit Elena identifizieren und finde die anderen Rollen auch sehr gut erzählt. Den Schreibstil finde ich auch Klasse.

    Mehr
  • Familienfehde

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    29. January 2016 um 20:26

    Elena liebt Pferde und den Amselhof – das Gestüt ihrer Eltern. Doch plötzlich droht ihre Welt auseinanderzubrechen, denn der Hof ist hochverschuldet und die Zwangsversteigerung steht vor der Tür. Elenas Leben wird auch nicht einfacher, als sie sich Hals über Kopf in Tim Jungblut verliebt, den einzigen Jungen, der für sie Tabu ist. Ihre Familien sind seit einer Ewigkeit verfeindet. Doch das kann die beiden nicht aufhalten. Eine wundervolle Pferdegeschichte! Ein bisschen Romeo und Julia, aber logisch aufgebaut und toll geschrieben. Die Geschichte hat so viele Facetten, dass ich mir noch viele Bände wünsche, um sie alle ausgebaut zu sehen. Unverständlich blieb mir nur Christian, Elenas Bruder. Seinen blinden Hass auf Tim, seine völlig übertriebenen Aggressionen gegenüber Elena bleiben unbegründet. Selbst durch Eifersucht möchte ich mir beides erklären können. Auch bei wiederholter Lektüre, fehlt mir für diesen Charakter die Motivation – selbst oder gerade weil ich die weitere Entwicklung kenne. Trotzdem: 5 Sterne für diese mitreißende Serie!

    Mehr
  • Pferde und die Erste Liebe

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    15. January 2016 um 22:41

    Elena ist 13 Jahre alt und liebt Pferde über alles. Ihre Eltern haben einen großen Reiterhof; ihr Vater ist ein bekannter Springreiter. Elena hat zu ihrem achten Geburtstag ein eigenes Pferd bekommen: Fritzi. Der hatte als Jährling einen schlimmen Unfall und wurde schwer verletzt. Nun kümmert sich Elena liebevoll um ihn und trainiert heimlich mit ihrem Pferd. Hilfe bekommt sie dabei von ihrer besten Freundin Melike sowie von Tim. Niemand darf davon erfahren, denn Elenas Eltern und Tims Eltern sind miteinander verfeindet. Elena kommt dabei einem großen Familiengeheimnis auf die Spur. Mein Leseeindruck: Schon als Kind habe ich Pferdebücher über alles geliebt. Nun hatte ich mal wieder Lust auf ein schönes Kinderbuch und habe mir die "Elena"-Reihe von Nele Neuhaus vorgenommen. Dieser erste Band hat mich schon überzeugen können. Ich mag den angenehmen Schreibstil der Autorin sehr. Zudem ist die Geschichte wirklich sehr lesenswert. Es ist nicht einfach "nur" eine Pferdegeschichte, sondern auch eine Geschichte über die Erste Liebe und ein großes Familiengeheimnis. Mir hat das Lesen des Buches sehr viel Freude gemacht, und ich werde die Reihe auf jeden Fall fortsetzen!

    Mehr
  • Pferde und die Erste Liebe

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    15. January 2016 um 22:40

    Elena ist 13 Jahre alt und liebt Pferde über alles. Ihre Eltern haben einen großen Reiterhof; ihr Vater ist ein bekannter Springreiter. Elena hat zu ihrem achten Geburtstag ein eigenes Pferd bekommen: Fritzi. Der hatte als Jährling einen schlimmen Unfall und wurde schwer verletzt. Nun kümmert sich Elena liebevoll um ihn und trainiert heimlich mit ihrem Pferd. Hilfe bekommt sie dabei von ihrer besten Freundin Melike sowie von Tim. Niemand darf davon erfahren, denn Elenas Eltern und Tims Eltern sind miteinander verfeindet. Elena kommt dabei einem großen Familiengeheimnis auf die Spur. Mein Leseeindruck: Schon als Kind habe ich Pferdebücher über alles geliebt. Nun hatte ich mal wieder Lust auf ein schönes Kinderbuch und habe mir die "Elena"-Reihe von Nele Neuhaus vorgenommen. Dieser erste Band hat mich schon überzeugen können. Ich mag den angenehmen Schreibstil der Autorin sehr. Zudem ist die Geschichte wirklich sehr lesenswert. Es ist nicht einfach "nur" eine Pferdegeschichte, sondern auch eine Geschichte über die Erste Liebe und ein großes Familiengeheimnis. Mir hat das Lesen des Buches sehr viel Freude gemacht, und ich werde die Reihe auf jeden Fall fortsetzen!

    Mehr
  • Rezension zu "Elena - Ein Leben für Pferde: Gegen alle Hindernisse" von Nele Neuhaus

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    Kikiara

    Kikiara

    28. February 2015 um 16:31

    Die 13-jährige Elena lebt mit ihren Eltern, Großeltern und ihrem älteren Bruder auf dem Amselhof. Ihr Vater ist Springtrainer, hat viele Pensionspferde und die Großeltern betreiben eine Gaststätte, doch dann erfahren sie, dass der Hof hoch verschuldet ist, vielleicht sogar zwangsversteigert werden muss. Auch wenn niemand mit Elena darüber spricht, sondern sie sehr zu ihrem Ärgernis noch immer wie ein Kind behandelt wird, versteht sie doch alles und zerbricht sich den Kopf darüber, wie sie ihre Familie zusammenhalten und den Amselhof retten kann. Währenddessen trainiert sie heimlich ihr Pferd Fritzi, in das ihr Vater seit dem Unfall, den es als Fohlen hatte, keine Hoffnungen mehr steckt – zusammen mit Tim, ausgerechnet dem Jungen, den sie eigentlich noch nicht einmal sehen, geschweige denn lieben darf. Im Laufe der Geschichte kommt Elena einem lang gehüteten Familiengeheimnis auf die Spur, aus dem die Feindschaft zwischen ihren Vätern hervorgeht. Doch was hat es mit dem vermeintlichen Pferdedieb auf sich, dessen Versteck Elena gemeinsam mit ihrer besten Freundin Melike im Wald aufspürt? Plötzlich ist sie in großer Gefahr… „Elena – Ein Leben für Pferde: Gegen alle Hindernisse“ ist eine ganz tolle Mischung aus Liebesgeschichte, Familiendrama und Krimi für schon etwas größere und anspruchsvollere Pferdefans ab etwa 11 oder 12 Jahren. Pferdewissen wird durchaus vorausgesetzt, toll finde ich jedoch, dass das „echte“ Leben außerhalb des Reitstalls nicht einfach ausgeblendet wird, wie das sonst oft in Pferdebüchern der Fall ist. Im Gegenteil: Themen, die jedes Mädchen dieses Alters beschäftigen, finden hier ihren Platz. Insbesondere das aus diversen Gründen immer schwieriger werdende Verhältnis zu Elenas Vater beschreibt die Autorin so nachvollziehbar, dass man sich als Leser sofort gut in Elena hineinversetzen kann.  Der Name der Autorin war mir selbstverständlich ein Begriff, ich hatte aber noch kein Buch von ihr gelesen. Von ihrem Schreibstil war ich sehr angetan: leicht zu lesen, einfühlsam und zeitweise unglaublich spannend. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Absolut empfehlenswert! Ich freue mich schon darauf, den 2., 3. und 4. Band der Reihe zu lesen.

    Mehr
  • Frage zu allen Teilen!

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    lottabaer

    lottabaer

    Welches der Bände fandet ihr bis jzt am besten? Ich fand das erste nicht so gut. Aber vllt auch weil ich ausversehen mit dem zweiten angefangen habe. Und dort alles nochmal grob wiederholt wurde. 
    Ich mag besonders die Stelle kurz vor Ende, die nochmal für Spannung sorgen. 
    Freue mich auf den vierten Band!*-*
    Schreibt mir doch mal welchen Band ihr gut oder nicht ganz so gut fandet:) 


    • 2
  • Frage zu "Elena - Ein Leben für Pferde" von Nele Neuhaus

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    Julia König

    Julia König

    Werden irgenswann nochmehr Bücher von Elena -Ein Leben für Pferde rauskommen ?!
    Das war das beste Buch was ich bis jetzt gelesen habe!
    Das Buch ist echt zu empfehlen!

    LG Jule

    • 4
  • Rezension zu "Elena – Ein Leben für Pferde" von Nele Neuhaus

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    AislingBreith

    AislingBreith

    11. July 2012 um 23:27

    REZENSION MEINER BLOGKOLLEGIN DANNY: Erster Satz: Wie immer, wenn im Leben etwas wirklich Schlimmes passiert, geschieht es meistens ohne jede Vorwarnung und manchmal merkt man es erst gar nicht. Idee : Die Idee hat einen leichten Hauch von „Romeo & Julia“. Zwei Jugendliche deren Familien bis aufs Blut verfeindet sind, freunden sich an und verlieben sich. Eingebettet in ein Pferdehof-Setting ist die Idee neu verpackt und macht sie deswegen lesenswert. Plot : Gut strukturierte Geschichte. Nele Neuhaus vermittelt die Pferdehofatmosphäre sehr glaubhaft. Die Story schreitet zügig voran, man hat nicht das Gefühl das sie ins Stocken kommt. In jeder Szene passiert etwas und man möchte weiterlesen. Schreibstil : Flüssiger Schreibstil, den man locker runterlesen kann. Genau richtig für einen entspannten Abend auf der Couch mit einer Tasse Tee (oder anderen Getränken). Charaktere : Die Protagonisten sind gut herausgearbeitet. Mit Elena kann man sich identifizieren und Tim muss man gern haben. Der Konflikt der beiden Familien wird gut beleuchtet und nachvollziehbar aufgeklärt. Durch das fundierte Fachwissen der Autorin, wird Elena zu einer glaubhaften Hauptfigur die ein Leben lang auf einem Reiterhof gelebt hat. Fazit : Eine schöne Sommerlektüre für alle Pferdebegeisterten die für den Strand noch nach etwas zum Lesen suchen. Ich fühlte mich bestens unterhalten. Nur zum empfehlen. Vielen Dank an die Thienemann Verlagsgruppe für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Rezension zu "Elena – Ein Leben für Pferde" von Nele Neuhaus

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    Dini98

    Dini98

    01. May 2012 um 11:12

    In dem Buch geht es um die 13-jährige Elena, die auf dem Reiterhof ihrer Eltern lebt. Sie liebt Pferde über alles, aber am Meisten mag sie ihr Pferd Fritzi, das als Fohlen angefahren und schwer verletzt wurde. Elenas Eltern waren der Meinung, das man ihn verkaufen sollte, aber sie war dagegen und ist davon überzeugt, das aus Fritzi, trotz Verletzungen, noch ein gutes Springpferd wird. Deshalb trainiert sie mit ihrer Freundin Melike und Tim heimlich im Wald. Tim und Elena dürfen sich eigentlich nicht sehen, da ihre Eltern verfeindet sind, aber sie machen es trotzdem und verlieben sich ineinander. Leider ist das nicht das einzige Problem, denn der Hof hat hohe Schulden und muss wahrschenlich verkauft werden. Ich fand das Buch sehr gut, weil es so schön und anschaulich aus Elenas Sicht geschrieben ist. Auch der Cover des Buches gefällt mir und lädt zum Lesen ein. Ein typisches Mädchenbuch, mit Pferden, Freundschaften, erster Liebe, großen Problemen, viel Hoffnung und einem Happy End. Die Fortsetzung "Sommer der Entscheidung" ist ebenfalls zu empfehlen. Mehr Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: http://nadinemoench.com/

    Mehr
  • Frage zu "Elena - Ein Leben für Pferde" von Nele Neuhaus

    Elena – Ein Leben für Pferde 1: Gegen alle Hindernisse
    -Just_Jule-

    -Just_Jule-

    Und wie heist der 1 Teil von Elena ein Leben für Pferde ?!

    • 2