Nele Neuhaus Im Wald

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(6)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Wald“ von Nele Neuhaus

Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander ermitteln wegen Brandstiftung – und bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand – und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt. Doch es bleibt nicht bei zwei Toten…

Spannend erzählt

— Dirk1974
Dirk1974

Bodensteins persönlichster Fall. Ein Muss für Fans des Ermittlerduos. Sticht in ein Wespennest aus Lügen und Klüngel.

— black_horse
black_horse

Schöner Krimi, der sehr viele Leichen und auch ein paar Längen hat.

— Foerdebuch
Foerdebuch

Zu viele Tote und zu langatmig, Konnte mich nicht wirklich fesseln.

— Felidae65
Felidae65

Eine absolute Hörempfehlung für diesen sehr persönlichen Fall von Oliver von Bodenstein

— silvandy
silvandy

Ein Hörbuch, das einen wirklich durchgehend fesselt und angenehm zu hören ist. Sehr spannend!

— Funny1210
Funny1210

Packender Kriminalroman mit authentischen Personen

— Nijura
Nijura

Stöbern in Krimi & Thriller

Ich will brav sein

"Hammer!", wäre die beste Beschreibung für diesen Thriller, wenn er nicht so subtil und fein gestickt wäre. Für mich das Buch des Sommers!

celentano

Be my Girl

Guter Anfang, aber mit vielen Schwierigkeiten

charlottesbuecherwelt

Inspektor Takeda und der leise Tod

guter Blick über Kontinent übergreifende Zusammenarbeit

MellieJo

Mörderjagd mit Inselblick

wieder sehr spannend

madamecurie

Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit

Wer einen richtigen Thriller sucht, sollte die Hände davon lassen. Alle anderen können beruhigt zu diesem Spannungsroman greifen.

tinstamp

Bruderlüge

Knüpft nahtlos an den Vorgänger an

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Enttäuschend

    Im Wald
    Schnuffelchen

    Schnuffelchen

    02. May 2017 um 13:49

    Das Duo Bodenstein und Kirchhoff (jetzt eigentlich Sander) haben mich bisher immer sehr gut unterhalten. Die Krimis waren spannend und sogar packend und die private Seite der Ermittler brachten noch zusätzlich Interessantes mit ein und machten die Komissare greifbar. Doch diesmal war ich enttäuscht.Der Kriminalfall war sehr zäh und konstruiert. Und die persönlichen Belange der Ermittler waren nicht Hauptwerk sondern eher Mittelpunkt der Geschichte. Ich habe sehr viel Zeit gebraucht um das Buch wirklich zu lesen und war zwischenzeitlich sogar geneigt, das Buch eventuell abzubrechen. Wo ist der Charme der Geschichten geblieben? Wo die Brisanz? In den beiden Vorgänger Böser Wolf und Die Lebenden und die Toten, da jagten einen die Spannung und man wollte die Bücher kaum aus der Hand legen. Hier plätschert alles nur vor sich hin und wirkt teilweise, als ob die Autorin zwischendurch überhaupt nicht wüsste wo sie mit der Geschichte hinwollte.Auch die Komissare haben hier viel an Boden verloren. Das Oliver von Bodenstein nicht ganz auf der Höhe ist, war zu vermuten immerhin geht es um den Tod seines Jugendfreundes vor 40 Jahren und bei ihm steht auch privat eine große Veränderung an. aber Pia, die sich immer souverän gegenüber ihren Kollegen und ihren Vorgesetzten durchgesetzt hat, wirkt völlig überfordert und gehetzt.Diesmal war es nicht wirklich eine Freude diese Geschichte zu lesen. das kann Nele Neuhaus viel besser und ich hoffe, das sie im nächsten Krimi wieder zeigt, das sie es kann.Fazit: Diesmal wurde ich wirklich enttäuscht. Der Krimi ist weder spannend noch sind die Ermittler in ihrem Element. Das kann die Autorin wirklich besser.

    Mehr
  • Oliver von Bodenstein trifft alte Freunde

    Im Wald
    Felice

    Felice

    15. March 2017 um 20:25

    und wird in den Sommer vor 42 Jahren zurückversetzt, als sein bester Freund und sein zahmer Fuchs verschwanden.Nach und nach trifft er seine Freunde aus der Kindheit wieder, als  nämlich der Mörder von damals die "Mitwisser" ausschaltet.Es ist ein verzwickter und vielschichtiger Fall und -zumindest in der gekürzten Lesung- kommt dieses Mal nur sehr wenig von Olivers Privatleben vor, von Pias eigentlich gar nichts. Ansonsten hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen und Nele Neuhaus' Schreibstil zieht einen sofort in seinen Bann.Es gilt, mehrere Morde aufzuklären und dem Täter auf die Spur zu kommen, bevor er noch mehr Menschen tötet. Einen großen Teil nimmt auch die Geschichte um den 19 jährigen Elias, drogensüchtig und auf Bewährung, der sich bessern will und durch Zufall Zeuge des Brandanschlags wird, mit dem alles beginnt. Die Hintergründe seiner Familie und auch seine Vorgehensweise sind eindrucksvoll geschildert, auch wenn er mehr falsche als richtige Entscheidungen trifft.Die Auflösung um Arturs Tod  ist sehr traurig, aber der Fall findet ein äußerst zufriedenstellendes Ende, vor allem auch für Oliver, der vor seinem Jahr Auszeit vom Polizeidienst steht. Nun bleibt abzuwarten, ob es weiter geht mit Pia als leitender Ermittlerin des K 11 oder ob die Serie hiermit ein Ende hat.Natürlich hoffe ich auf einen neuen Fall im Herbst!!!

    Mehr
  • Spannend erzählt

    Im Wald
    Dirk1974

    Dirk1974

    28. February 2017 um 10:13

    Meine Rezension bezieht sich auf die ungekürzte Lesung von audible. Gelesen von Oliver Siebeck Dies ist mein erstes Buch von Nele Neuhaus. Durch diverse Werbeaktionen bin ich darauf aufmerksam geworden und habe es mir als Hörbuch zugelegt.  Und ich wurde nicht enttäuscht. Obwohl es bereits der 8. Fall der Kommissare Bodenstein und Kirchhoff ist, findet man sich gut in die Story rein.  Alles beginnt mit einem Brand im Wald. In einem Wohnwagen wird eine Leiche gefunden. Die Schwester der Campingplatzbesitzerin wird durch die Explosion wach und sieht jemanden im Feuerschein. Viel mehr kann sie der Polizei jedoch nicht erzählen.  Während der Ermittlungen kommt es zu weiteren Todesfällen und alles hängt irgendwie auch mit Kommissar Oliver von Bodenstein zusammen bzw. mit seiner Vergangenheit. Kann er trotzdem unvoreingenommen ermitteln und wird dies sein letzer Fall?  In einem angenehmen Schreibstil erzählt Nele Neuhaus auf spannende Art und Weise die in mehrere Erzählstränge aufgegliederte Story. Am Ende ergibt alles einen Sinn und der Fall wird gelöst.  Oliver Siebeck schafft es durch seine Erzählweise die Spannung sehr gut herüberzubringen. Es hat großen Spass gemacht ihm zuzuhören.  Ich werde mir wohl auch noch die älteren Fälle anhören.  Für dieses Hörbuch vergebe ich auf jeden Fall eine Hör- bzw. Leseempfehlung

    Mehr
  • Sound der Bücher - Plauderecke

    Sound der Bücher
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Kopfhörer auf, Alltag aus! Herzlich willkommen beim Sound der Bücher! Anders als sonst stehen hier Hörbücher bei LovelyBooks im Mittelpunkt, um für ungestörten Hörgenuss zu sorgen! Wir möchten mit euch ein Jahr lang großartige Hörbücher aus den verschiedensten Genres hören. Dazu wird es unterschiedliche Aktionen bei LovelyBooks geben. Freut euch schon mal auf spannende Hörrunden, tolle Verlosungen und Interviews mit Hörbuch-Sprechern!Wie könnt ihr mitmachen?Mitmachen ist ganz einfach. Meldet euch einfach auf der Aktionsseite für den Sound der Bücher an – das wars schon! Wir informieren euch regelmäßig per Mail über neue Aktionen rund um großartige Hörbucher von Random House Audio und der Hörverlag!Beim Sound der Bücher könnt ihr auf verschiedenen Wegen Hörminuten sammeln, die euch am Ende des Jahres zu ganz besonderen Preisen verhelfen! Für jedes Hörbuch, welches ihr 2017 gehört und bei LovelyBooks rezensiert hab, erhaltet ihr 20 Hörminuten – ganz unabhängig davon, aus welchem Verlag das Hörbuch stammt. Genre, Medium und die Länge des Hörbuches sind dabei auch egal. Damit euch die Hörminuten gutgeschrieben werden können, postet den Link zu eurer Rezension in das dafür vorgesehene Sammelthema. Bitte schreibt für jede neue Rezension einen eigenen Beitrag!  Für jede Bewerbung bei einer Hörbuch-Aktion im Rahmen vom Sound der Bücher erhaltet ihr 10 Hörminuten. Für eure aktive Teilnahme an einer Hörbuch-Aktion im Rahmen vom Sound der Bücher könnt ihr insgesamt bis zu 50 Hörminuten sammeln. Wie viele Hörminuten ihr bei der jeweiligen Aktion bekommt, erfahrt ihr im Startbeitrag der Aktion.  Wir werden regelmäßig die Hörminuten aktualisieren, sodass eure aktuelle Hörminuten-Anzahl auf der Aktionsseite zum Sound der Bücher angezeigt wird.Wer mindestens 250 Hörminuten gesammelt hat, landet am Ende des Jahres im großen Lostopf und hat die Chance auf großartige Gewinne! Als Hauptgewinn winkt ein hochwertiger Kopfhörer von Bang & Olufsen, mit dem ihr in Zukunft eure Hörbücher noch besser genießen kannst!Außerdem verlosen wir 10 Hörbuch-Pakete von Random House Audio und der Hörverlag sowie 50 Hörbücher unter allen im Lostopf. Bis einschließlich 31.12.2017 könnt ihr Hörminuten sammeln, die Verlosung findet dann Anfang Januar 2018 statt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch ein Jahr lang neue hörenswerte Hörbücher zu entdecken! Viel Spaß beim Sound der Bücher!

    Mehr
    • 1803
  • Bodensteins persönlichster Fall

    Im Wald
    black_horse

    black_horse

    17. January 2017 um 22:21

    Wer das Duo Bodenstein/Kirchhoff mag, kommt auch im neuen Buch von Nele Neuhaus auf seine Kosten. Dieser 8. Fall der Taunus-Krimi-Reihe berührt, weil Bodenstein, der demnächst seinen Abschied vom K11 Hofheim nehmen wird, ganz persönlich betroffen ist. Längst verdrängte schmerzliche Erinnerungen an das Verschwinden seines besten Freundes kommen wieder hoch. Doch was ist damals wirklich geschehen? Und warum müssen heute wieder Menschen deswegen sterben?Die Autorin entspannt ein weites Netz über dem Ruppertshainer Dorfklüngel. Wer steckt mit wem unter einer Decke? Wer verschweigt was? Und was hat der junge Elias damit zu tun, der im Zusammenhang mit dem Brand gesucht wird?Sehr ausführlich beleuchtet Nele Neuhaus die verschiedenen Personen und Beziehungen, knüpft die Fäden, die den Ermittlern auch immer mal wieder entgleiten. Das ist einerseits interessant, aber manchmal auch langwierig, trotz dem die Hörbuchfassung schon gekürzt ist. Außerdem verliert man schnell den Überblick über die vielen Charaktere und ihre Berührungspunkte. Das ist im Hörbuch nochmal schwerer, alle Informationen zusammenzuhalten, da man ja nicht einfach nochmal kurz zurückblättern kann.Pia übernimmt die Ermittlungen und kann so schon einmal in Bodensteins Stiefeln wandeln, ihren (Ex-)Chef als Dorfexperten an ihrer Seite. Auch wenn sie ab und zu an sich zweifelt, gelingt es ihr natürlich, die Falle zuschnappen zu lassen und den Täter zu überführen.Am Ende bleibt die Frage: Wie wird es weitergehen? Ein Ermittlerduo, das ein Ermittler verlässt, ist ja kein Duo mehr? Wird Bodenstein durch den jungen Kollegen, der das Team in diesem Fall verstärkt hat, ersetzt?"Im Wald" ist auf jeden Fall ein Muss für Fans der Reihe, die vom K11-Team lebt. Als "Einzelfall" hat es meine hohen Erwartungen leider nicht so ganz erfüllt. Da gab es schon bessere Bücher für das Team Bodenstein/Kirchhoff.

    Mehr
  • Ein schöner Krimi von Nele Neuhaus mit einigen Längen

    Im Wald
    Foerdebuch

    Foerdebuch

    14. December 2016 um 11:34

    Klappentext:Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt. Es bleibt nicht bei zwei Toten. Liegt ein Fluch über dem Dorf? Der Krimi ist wie immer gut recherchiert. Diesmal erfährt man als Leser einiges über die Familiengeschichte der von Bodensteins und über das Leben der 70er Jahre im Taunus. Leider kommt Pias Privatleben im Gegenzug extrem zu kurz. Die Handlung ist diesmal auf sehr viele Personen verteilt, sodass ich teilweise große Schwierigkeiten hatte den Bekanntschaft- und Verwandtschaftsverhältnissen zu folgen. Auch hat das Buch im Gegensatz zu den bisherigen Büchern von Nele Neuhaus einige Längen, die mich einige Male fast dazu veranlasst haben, vorzuspulen.Als Hörbuch ließ es sich trotzdem gut hören. Der Sprecher Oliver Siebeck ist wie immer brillant. Ob ich über die Längen in der Papierversion weggelesen hätte, weiß ich nicht. Fazit:Trotz einiger Längen: Ein Muss für alle Nele Neuhaus FansIch freue mich schon auf das nächste Buch von ihr.

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Im Wald (Hörbuch) von Nele Neuhaus, gelesen von Julia Nachtmann

    Im Wald
    Nele75

    Nele75

    30. November 2016 um 09:23

    Als auf einem Campingplatz im Wald in der Nähe von Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen aufgeht, denkt man zuerst an Brandstiftung. Doch als eine verkohlte Leiche entdeckt wird, schaltet sich die Kripo Hofheim ein und die beiden Ermittler vom K11 - Pia Sander und Oliver von Bodenstein - werden an den Tatort gerufen. Kurz darauf geschehen zwei weitere Morde, welche vor allem Oliver von Bodenstein stark belasten - denn er kannte beide Opfer seit seiner Kindheit, ist er doch selbst in Ruppertshain aufgewachsen. Was nun folgt, ist ein Spiel gegen die Zeit, denn alle sind sich einig - das nächste Opfer steht sicherlich schon auf der Liste des Mörders. Die Ermittlungen bringen den Kommissar an die Grenze des Erträglichen, denn sie scheinen im Zusammenhang mit dem Verschwinden seines damaligen besten Freundes Artur im Sommer 1972 zu stehen - doch ein ganzes Dorf steht den Vorfällen - damals wie heute - schweigend gegenüber. Mit "Im Wald" hat die Autorin Nele Neuhaus bereits ihren achten Regionalkrimi mit den beiden Ermittlern Oliver von Bodenstein und Pia Sanders herausgebracht. Ich kenne bereits alle bisher erschienenen Teile und könnte mir vorstellen, es ist eine gewisse Erleichterung beim Hören, zumindest die immer wieder vorkommenden Personen bereits zuordnen zu können und sich so "nur" mit den vielen neu auftauchenden Namen zu beschäftigen. Schon zu Beginn schafft es Nele Neuhaus allerdings sofort wieder, eine gewisse Spannung zu erzeugen, um immer weiter zu hören. Gelesen wird das Hörbuch von Julia Nachtmann  und ihr ist es auch in diesem Teil meiner Meinung nach wieder hervorragend gelungen, Spannung an den richtigen Stellen zu erzeugen und durch ihre ruhige Stimme die richtige Stimmung und Spannung zu erzeugen. Dies beginnt bereits mit den ersten Worten und lässt bis zum Ende hin nicht nach. Bei "Im Wald" steht Oliver von Bodenstein deutlich stärker im Vordergrund der Handlung als Pia Sander, da er direkt im Ort des Geschehens aufgewachsen ist und auch eine furchtbare Kindheitserinnerung wieder aufkommt, welche er verdrängt, aber nie vergessen hatte. Doch natürlich hat auch Pia ihren Anteil bei den Ermittlungen und so ist es auch bei diesem achten Teil wieder ein  Team, von dem es hoffentlich noch viele weitere Fälle geben wird. Es handelt sich hier um eine gekürzte Lesung mit einer Gesamtspielzeit von ca. 675 Minuten, verteilt auf 9 CDs. Erhältlich bei HörbuchHamburg.

    Mehr
  • Eine absolute Hörempfehlung für diesen sehr persönlichen Fall von Oliver von Bodenstein

    Im Wald
    silvandy

    silvandy

    07. November 2016 um 11:37

    Für mich war Nele Neuhaus‘ Krimi im Wald der erste Fall mit Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff – für die beiden Ermittler war es bereits der achte Fall. Das Cover passt gut zur Geschichte – insbesondere der Fuchs, der dann doch eine zentralere Rolle innehatte. In Olivers Heimatort Ruppertshain brennt im Wald ein Wohnwagen, die im Inneren gefundene Leiche ist Oliver bereits seit seiner Kindheit bekannt. Ebenso wie die Besitzerin des Wohnwagens, die nur wenig später in einem Hospiz ermordet wird. Das Team rund um Oliver von Bodenstein beginnt zu ermitteln – und stößt irgendwann auf einen Vorfall vor 42 Jahren, den jeder der Dorfbewohner zu verdrängen versucht, den das Ermittlerteam aber nun neu aufrollt. Es gibt eine Vielzahl von Personen in diesem Krimi, aber man kann aufgrund der anschaulichen Beschreibungen und der Einführung der Personen, die nach und nach stattfindet gut den Überblick behalten. Das Aufrollen des alten Falls stößt nicht überall auf Gegenliebe und so manche Fassade fängt langsam zu bröckeln an. Kein Wunder, kennt doch der Kommissar von Bodenstein viele Gerüchte und noch mehr Geheimnisse von früher und die Charakterzüge der meisten, die sich wohl auch im Erwachsenenalter scheinbar nicht viel geändert haben. Die ermittelnden Polizisten waren mir allesamt sympathisch und sind von Nele Neuhaus auch vielschichtig gezeichnet worden – ebenso wie viele der Nebenprotas vielschichtig charakterisiert wurden, wenn sie mir auch nicht alle sympathisch waren. Die Polizisten haben nun die Aufgaben, viele Puzzlestückchen zusammenzufügen, um auf ein Ergebnis zu kommen. Den Fall selber fand ich sehr spannend. Ich habe schon mitgerätselt, wer denn hinter den Morden stecken könnte. Da Nele Neuhaus oft gekonnte Wendungen einsetzt, habe ich meine Theorien wieder über den Haufen geworfen. Der Schreibstil ist locker und leicht und zieht einen gleich zu Beginn in seinen Bann. Ich habe mir das Hörbuch angehört, das zwar gekürzt ist, aber auf den 9 CDs ist trotzdem so viel untergebracht, dass einem beim Anhören die Kürzung nicht wirklich auffällt. Und mit Julia Nachtmann hat das Hörbuch eine tolle und angenehme Stimme erhalten, die den Zuhörer in seinen Bann zieht. Die Beschreibungen der Orte und Personen sind bildhaft und lebendig, ich konnte mir das Ganze daher richtig gut vorstellen. Ich hab zwischendurch mal gelesen, dass dem ein oder anderen Leser das Buch etwas langatmig vorkam. Das war beim Hörbuch absolut nicht der Fall. Besonders gut gefallen hat mir die Vielzahl der Personen in dem Dorf, in dem viele irgendwie untereinander verwandt der verschwägert sind oder sonst etwas miteinander zu tun haben. Das ist halt mal so auf dem Land und hat die Realität gut getroffen. Der Krimi ist besticht durch die persönliche Verwicklung des Kommissars sowie mit einem Spannungsbogen, der immer hoch gehalten wird. Am Ende versteht Nele Neuhaus es gekonnt, alle losen Enden zusammenzuführen und sorgt damit für ein spannendes Finale. Fazit: Eine absolute Hörempfehlung für diesen sehr persönlichen Fall von Oliver von Bodenstein

    Mehr
  • packend von der 1. Minute - genialer Hörbuchgenuss

    Im Wald
    Funny1210

    Funny1210

    28. October 2016 um 19:34

    Das Hörbuch "Im Wald" von Nele Neuhaus, gelesen von Julia Nachtman, ist fesselnd von der 1. Minute.Das Ermittlerduo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein ermitteln nach einem Brandanschlag auf einen Wohnwagen im Wald wegen Mordes. Nachdem es noch weitere Tote gibt, verdichtet sich alles, dass diese Todesfälle mit dem Verschwinden von Olivers bestem Freund Artur in dessen Kindheit im Sommer 1972 zusammenhängen. Bodenstein wird mit seiner Vergangeheit konfrontiert und deckt dabei so einige dunkle Geheimnisse seiner Freunde und Bekannten auf.Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und logisch aufgebaut. Nele Neuhaus hat es wieder geschafft einen an ihre Geschichte zu fesseln und nicht mehr loszulassen. Zudem schafft es Julia Nachtmann durch ihre Sprechweise zusätzlich Spannung zu erzeugen und die Gespräche zwischen den Ermittlern so deutlich darzustellen, dass sie wirklich wie Gespräche wirken. Man kann gar nicht aufhören zuzuhören. Die Stimme von Julia Nachtmann ist auch so angenehm, dass man ihr sehr gerne viele Stunden zuhört.Insgesamt war dieses Hörbuch ein sehr spannender und überzeugender Hörgenuss!!!       

    Mehr
  • Packender Kriminalroman mit authentischen Personen

    Im Wald
    Nijura

    Nijura

    26. October 2016 um 15:15

    Mitten in der Nacht brennt auf einem Campingplatz in der Nähe von Ruppertshain ein Wohnwagen ab und es gibt einen Toten. Die Besitzerin des Campingwagens liegt in einem Hospiz und ehe Bodenstein sie befragen kann, wird die totkranke Frau ermordet. Doch wer hatte ein Interesse daran, eine Frau, die sowieso schon im Sterben liegt, zu ermorden? Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen bringen zutage, dass ihr Tod scheinbar mit einem ungeklärten Fall im Sommer 1972 zusammenhängt, damals verschwand Bodensteins bester Freund Arthur und mit ihm auch Maxi der kleine Fuchs, den Bodenstein liebevoll aufgezogen hatte und der wie ein kleiner Hund für ihn war. Dies macht den Fall zu Bodensteins persönlichsten. Das Cover ist sehr ansprechend und passt zu dem Thema. Julia Nachtmann liest das Hörbuch hervorragend, ich konnte ihr gut folgen und ihre Stimme ist sehr angenehm. Die Handlung ist wirklich sehr gut durchdacht, es gibt viele Verdächtige, die meisten waren gut mit Oliver Bodenstein befreundet und die Auflösung ist spannend und sehr gut nachvollziehbar. Die Personen wirken natürlich, als Leser entwickelt man sowohl Sympathien als auch Antipathien zu den Figuren. Nele Neuhaus hat es wieder meisterhaft geschafft, mich als Hörer in das Geschehen einzubinden. Ich wollte das Hörbuch gar nicht mehr unterbrechen und hätte es am liebsten in einem Stück durchgehört. Ich bin gespannt auf den nächsten Fall, da sich Bodenstein ja scheinbar zurückzieht. Wird Pia Sander (Kirchhoff) die Leitung übernehmen und wer wird der oder die neue Kolleg/in sein? Fazit: Ein spannender Kriminalroman mit authentischen Personen. Absolute Hör- und Leseempfehlung!

    Mehr