Nele Neuhaus Unter Haien

(285)

Lovelybooks Bewertung

  • 328 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 15 Leser
  • 30 Rezensionen
(111)
(92)
(63)
(14)
(5)

Inhaltsangabe zu „Unter Haien“ von Nele Neuhaus

'Action und Spannung like Grisham zu seinen besten Zeiten.' krimi-couch.de New York, 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Alex genießt es, am Leben der wirklich Mächtigen teilzuhaben und gibt zunächst nichts auf die Stimmen, die sie vor Vitali warnen. Doch dann bringt eine ungeheuerliche Entdeckung Alex in tödliche Gefahr. Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Ein klasse Wirtschaftsthriller über Mafia und Korruption und spannend geschrieben. Lesenswert!

— Birkel78
Birkel78

Grandios - und erschreckend real!

— Sandra_Sandrella
Sandra_Sandrella

Spannung pur! Ein Wirtschaftsthriller wie man ihn sich wünscht...

— Missili
Missili

Spannend bis zum Schluss erzählt Neuhaus vom Sumpf der Korruption und Skrupellosigkeit in führenden Positionen der Politik- und Finanzwelt.

— Roni88
Roni88

konnte mich nicht überzeugen, hat mich nicht gefesselt

— CorneliaP
CorneliaP

Spannend und gut zu lesen

— Madamebiscuit
Madamebiscuit

eins meiner Lieblingsbücher

— christinnbg
christinnbg

Sehr spannend!

— Nane2812
Nane2812

Ich hoffe, dass Nele Neuhaus irgendwann mehr in dieser Richtung schreibt!

— Lesejane
Lesejane

Trotz der Länge und einigen weniger spannenden Passagen insgesamt sehr fesselnd und stimmig, eine Fortsetzung wäre toll :-)

— inverted_repeat
inverted_repeat

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur

    Unter Haien
    Sandra_Sandrella

    Sandra_Sandrella

    02. July 2017 um 15:24

    Wow! Bin noch immer total geflashed! Was für ein grandioser, spannender Thriller. Sympathische Protagonisten, toll recherchiert und so verstrickt und vielschichtig beschrieben, wirklich eine Meisterleistung! Erschreckend real auch die Story mit der Korruption wie Sie sicher im wahren Leben irgendwo auch so passiert. Absolut lesenswert!

  • Spannend bis zuletzt

    Unter Haien
    Buderballa

    Buderballa

    15. February 2017 um 15:17

    Dieses Buch von Nele Neuhaus ist einfach nur super spannend. Erst habe ich es nicht angefasst weil ich gedacht habe Börse naja.
    Aber es ist wirklich sehr gut geschrieben und erklärt. Ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen. Bitte mehr davon. Einfach Spitze.

  • Unter Haien

    Unter Haien
    Themistokeles

    Themistokeles

    23. November 2016 um 10:10

    Kannte ich Nele Neuhaus bisher nur durch ihren Taunus-Krimis und die von ihr unter ihrem Mädchennamen geschriebenen Dramen, muss ich sagen, dass ich ehrlich postiv überrascht war, wie gut es ihr ebenfalls gelingt einen Politthriller zu schreiben, der auf eher internatinaler Ebene spielt.Alex Sontheim ist dabei ein Charakter, den ich eher etwas zwiespältig gesehen habe, da ich nicht wirklich nachvollziehen kann, dass man einen solchen Drang nach Macht und Stand haben kann, wie es bei ihr der Fall ist. Man merkt einfach, dass sie ihre Reputation und dass sie erreicht hat an der Position, in der sie ist die Börse zu beeinflussen, wichtige und mächtige Menschen kennenzulernen lange Zeit wichtiger ist, als vieles anders. Interessant ist auch, wie sehr man in solchen Positionen dazu neigt zu verdrängen, was so an Mauschelein an der Tagesordnung ist, in kleinem und großen Stil, weil man den Job sonst sicherlich nicht machen könnte. Aber die Wandlung, die Alex langsam durchmacht, als sie erkennt, wie gefährlich das Spiel mit dem Feuer sein kann und was da auch alles dran hängt ist ehrlich spannend.Teilweise passiert in diesen Politthrillern ja gar nicht so viel und trotzdem bleiben sie meist interessant, wenn sie gut gemacht sind, haben sogar immer eine Spannungskurve, die nie so weit abflacht, dass man nicht mehr weiterlesen will oder einem langweilig wird. Genau das schafft auch Nele Neuhaus in diesem Werk sehr stimmig, da man einfach angefixt ist, wissen will, ob Alex es schafft aus der Misere wieder heraus zu kommen, in die sie sich durch ihren Job, ihre Art etc. gebracht hat.Ein extrem spannender Thriller, der mir noch einiges an Wissen zur Börse vermittelt hat, das ich bisher noch nicht hatte, aber das auf eine Art und Weise die spannend, nicht trocken ist und auch einige interessante Charaktere hat. Vor allem auch rund um Sergio Vitali.

    Mehr
  • Spannend mit unerwarteten Wendungen

    Unter Haien
    Nane2812

    Nane2812

    19. August 2016 um 20:04

    Alex Sontheim ist Investmentbankerin. In einer von Männern dominierten Branche hat sie es dank harter Arbeit, Engagement und Zielstrebigkeit zur Karrierefrau geschafft: Sie befindet sich ganz oben auf der Karriereleiter. Sie lernt den Geschäftsmann Sergio Vitali kennen und beginnt mit ihm eine Affäre. Ihr Umfeld versucht sie vor ihrem neuen Liebhaber zu warnen, aber Alex genießt ihr neues Leben. Als sie dann eine gefährliche Entdeckung macht, ist es vielleicht schon zu spät für eine Trennung.Das Lesen des Buches hat mir viel Spaß gemacht. Es wird nicht langweilig und zeichnet sich durch zahlreiche Wendungen in der Geschichte aus. Teilweise werden die Beschreibungen des Finanzwesens ziemlich kompliziert (Aktiengeschäfte sind halt ziemlich abstrakt), aber dank der Ausführungen sind die Gedankengänge gut nachvollziehbar. Ich habe es gerne gelesen und kann es gut empfehlen.

    Mehr
  • Wenn eine Weltstadt ins Wanken gerät.

    Unter Haien
    Bibbey

    Bibbey

    30. May 2016 um 11:27

    Alex Sontheim hat es geschafft! Ihre Kariere ging rasant und steil nach oben und ihr Weg soll noch lange nicht enden, denn schon bald lernt sie Sergio Vitali kennen - ohne zu wissen, was sich genau hinter dem attraktiven Mann verbirgt. Die Erkenntnis holt sie schließlich viel zu spät ein ... Ein wunderbares Buch, das ich nicht aus den Händen legen konnte, obwohl ich doch anfangs sehr skeptisch war. Die Finanzwelt und deren Verstrickungen interessierten mich noch nie sonderlich, aber um dieses Buch zu lieben braucht es kein Finanz-Fachwissen. Innerhalb kürzester Zeit war es ausgelesen und hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Unglaublich gut recherchiert, toll verknüpft und immer ein Stück Nele Neuhaus mit dabei - also alles, was ein gutes Buch haben muss. 

    Mehr
  • eine Studie der menschichen Gier

    Unter Haien
    Marpelchen

    Marpelchen

    29. February 2016 um 21:13

    Unglaublich ... für dieses gut recherchierte Buch, das mit Herzblut geschrieben wurde, fand Nele Neuhaus keinen Verlag. Erst nachdem sie mit ihren Taunus-Krimis zur Bestsellerautorin geworden war, ist dieses Buch verlegt worden. Die Genugtuung darüber merkt man Nele Neuhaus im Vorwort an. Mit den Taunus-Krimis kann ich zugeggebenermaßen nicht viel anfangen. Mit diesem Buch schon. Auch wenn man merkt, wie schnellebig unsere Zeit ist und gewisse Dinge schon sehr 'Neunziger Jahre' sind - eben die Zeit bevor die TwinTowers stürzten, bevor der Finanzcrash kam ... es sit viel passiert. Dieses Buch atmet noch die absolute Gier der Bommjahre, Börsenblase inklusive. aber dennoch haftet ihm etwas allgemeingültiges an. Eine Studie der Gier.

    Mehr
  • Die dunkle Seite des Ruhms...

    Unter Haien
    Josefine_

    Josefine_

    Alex Sontheim ist der Star in der Finanzwelt. Jung, hübsch, schlau und erfolgreich! Sie hat in ihren jungen Jahren schon sehr viel erreicht und hat nun den Job von dem sie immer geträumt hat. Zur ihrem vollkommenen Glück fehlen ihr nur noch die Kontakte zu den ganze "Großen" von New York. Eines Abend wird sie von einem Kollegen zu einer Party eingeladen auf der sie Sergio Vitali kennenlernt, einen der einflussreichsten Männer New Yorks. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen und auch Sergio Vitali interessiert sich für sie. Schnell wird Alex zu seiner geliebten und gerät unfreiwillig mitten in die kriminellen Machenschaften von Sergio Vitali. Zu spät merkt Alex, dass sie besser hätte auf die Warnungen der anderen hätte hören sollen und dann macht sie auch noch eine grausige Endeckung, die sie am Ende fast das Leben kostet. Fazit: Ich kann sehr gut verstehen, dass manche Leser zu beginn etwas Schwierigkeiten mit dem Buch haben, da es sehr viele Fachbegriffe aus der Finanzwelt enthält und man sich als Leie nicht wirklich vorstellen kann, was genau Alex arbeitet. Trotzdem fand ich das Buch unglaublich spannend und packend und kann es auf alle Fälle weiterempfehlen!

    Mehr
    • 2
  • Klasse

    Unter Haien
    KielerSprotteAE

    KielerSprotteAE

    18. July 2015 um 23:16

    ...so hat mir Nele Neuhaus gefallen

  • Unter Haien

    Unter Haien
    Flocke09

    Flocke09

    Ich muss sagen, dass ich anfangs so meine Probleme mit dem Buch hatte, da ich mich in der Welt der Banken, Investment und Brookerfirmen nicht so auskenne. Allerdings war dieser Einstieg notwendig um den restlichen Kontext des Romans zu folgen. Alex Sontheim ist eine erfolgreiche junge Frau, welche sich unter ziemlich vielen Männern durchsetzen muss. Dabei tritt sie ihrem Vorgänger ziemlich auf die Füße. Da sie sich sehr schnell in ihrer neuen Firma einarbeitet und auch schnell Geld verdient für sie, bekommt sie ein Bonus zugesprochen. Dieser ist jedoch damit verbunden, dass sie die Chefetage über bevorstehende Geschäftsübernehmen informiert. Dies ist allerdings verboten, doch allerdings denkt sich Alex nichts dabei. Doch bald stellt sich heraus , dass mit diesen Informationen viel Geld auf dem Börsenmarkt verdient wird. Bei genaueren Nachforschungen stellt sich heraus das hier Geld hinterzogen wird und Leute in großen politischen Positionen bestochen werden. Ein großer Komplott und Alex steckt mittendrin. Denn hinter all dem steckt ihr Liebhaber Sergio Vitali. Ein Mafiosi wie er leibt und lebt. Als Alex sich gegen ihn stellt beginnt ein Spiel um Leben und Tod. Sehr spannend und mitreißend, allerdings mit etwas zu langem Einstieg.

    Mehr
    • 3
  • Nichts Aussergewöhnliches ...

    Unter Haien
    engineerwife

    engineerwife

    16. September 2014 um 10:25

    Dieser Wälzer ist nicht einfach zu bewerten. Es ist das Erstlingswerk der bekannten Autorin Nele Neuhaus, das nach ihrem Erfolg mit ihrer Reihe um Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein neu aufgelegt wurde. Es handelt sich hier um einen alleinstehenden Wirtschaftthriller, der mir an sich gut gefallen hat. Die Story ist ein bisschen zu reißerisch aufgemacht, der Schreibstil ein bisschen zu einfach gestrickt, aber die Neugier hat mich dazu gezwungen, immer weiter zu lesen. Man möchte unbedingt wissen, wie Alex aus der Nummer mit Sergio wieder rauskommt. Auf dem Weg dorthin wird es selten langweilig, unbequeme Leute werden schnell aus dem Weg geräumt und anderen durch Alex’ beherzte Eingriffe das Leben gerettet. Geld spielt keine Rolle, es ist reichlich von allem vorhanden. Einfach ein Buch zum Weglesen, ich vergebe als Note ein befriedigend.

    Mehr
  • Haifischbecken

    Unter Haien
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die karrieresüchtige Investmentbankerin Alex Sontheim ist von dem Macher Sergio Vitali fasziniert. Sie teilt nicht nur das Bett, sondern auch Wissen mit ihm. Wissen um seine ihr nach und nach zur Kenntnis gelangenden verbrecherischen Machenschaften, insbesondere Wissen um die Korruptionsgesellschaft New Yorks. Nach einer Begegnung mit dem idealistisch gesinnten Bürgermeister von Big Apple, Nick Kostidis, verstärken sich ihre Zweifel an Sergio Vitali und löst sie sich von ihm. Dem gefällt dies und die hartnäckige Verdächtigung und Anprangerung durch Kostidis nicht. Daraus entwickelt sich eine von vielen Unwahrscheinlichkeiten gespickte spannende Story. Diese Geschichte gibt Einblick in das Haifischbecken, in dem die Repräsentanten von Steuerflucht, Geldwäsche, Drogenhandel, illegalen Entmietungsaktionen, Insidergeschäften und so weiter und die in Korruption verstrickten Mächtigen ihr Unwesen treiben. - Obwohl sicher nicht nur mir vor allem das Scheitern aller Versuche, Alex umbringen zu lassen, fast abwegig erscheint, muss der Einfallsreichtum der Autorin hervorgehoben werden. Sie versteht es, selbst krasse Unwahrscheinlichkeiten im Fortgang der Geschichte immer wieder ein wenig plausibel zu machen. Und ein weiterer Punkt verdient Beachtung. Nele Neuhaus zeigt erstaunliches Wissen - eventuell auch eingearbeitetes Drittwissen - im Bankwesen und im Computerwesen, vor allem in der Tätigkeit von Hackern. So bringt der Krimi nicht nur eine fesselnde Handlung, sondern auch lehrreiche Informationen - und wird selbst dem naivsten Leser bewusst, dass es Haie überall gibt. 

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    03. May 2014 um 18:52
  • hmm naja

    Unter Haien
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. January 2014 um 13:55

    Also ich fand das Buch jetzt nicht so berauschend wie die anderen Bücher , aber es war schon spannend und habe es nicht bereut zu lesen, ich kam erst nicht in das Buch rein und sonst war es einfach nur brutal, nur dann ist es wenigstens nicht langweilig. Aber ist jetzt nicht mein Lieblingsbuch. 

  • Rezension zu "Unter Haien" von Nele Neuhaus

    Unter Haien
    Sunni

    Sunni

    Die deutsche Alex Sontheim arbeitet als Investmentbankerin an der Wall Street in New York. Sie ist sehr erfolgreich. Als sie Sergio Vitali kennenlernt weiß sie nícht, auf was sie sich einlässt... Ich war anfangs etwas skeptisch, was das Buch betrifft und habe es lange hinausgezögert. Ich habe aber eigentlich nur gutes darüber gehört. Das Buch war auch sehr interessant, dennoch muss ich sagen, dass mir die Taunus-Krimis von Nele Neuhaus besser gefallen haben. Der Schreibstil war ganz angenehm, aber teilweise hat es sich auch etwas gezogen. Vielleicht lag es auch daran, dass einige Bankgeschäfte ausführlich beschrieben wurden, ich davon aber absolut keine Ahnung habe. Andererseits war dies aber auch für das Verständnis des Buches notwendig. Auch den Schluß fand ich nicht so toll. Im Epilog hätte ich mir doch gewünscht ein bisschen mehr über die Zukunft der einzelnen überlebenden Personen zu erfahren. Wie ist es mit ihnen weitergegangen nachdem die Geschichte vorbei war?

    Mehr
    • 2
  • Sehr spannend

    Unter Haien
    PeterK

    PeterK

    19. July 2013 um 20:02

    Eine Beschreibung erspar ich mir, da sie oft genug hier zu lesen ist. Anfänglich war ich ja sehr skeptisch. Neles erstes Buch, ungekürzt. Das kann ja gar nicht so gut sein. Aber angetan von den Hofheim-Krimis bin ich die "Sache angegangen". Ich muss ehrlich sagen, dass dieses Buch eines der besten und spannendsten Bücher ist, die je gelesen habe. Selbst für die Leser, die nicht so sehr der Krimi-Fan von Nele sind, sollten es mal lesen. Absolut zu empfehlen, auch wenn manches vielleicht etwas realitätsfern ist. Aber es ist ja auch keine Dokumentation.

    Mehr
  • Amerikanischer Krimi aus Deutschland

    Unter Haien
    JaneSmith

    JaneSmith

    04. May 2013 um 12:13

    Alex ist Investmenbankerin an der Wallstreet und gerät in ein Netz aus Lügen, Betrug und Mord in den gehobenen Kreisen. Ich fand es gut, es ist unheimlich spannend und könnte auch locker aus der Feder eines großen, amerikanischen Schriftstellers stammen und ich bin sicher, dann würden die Urteile, die es als übertrieben und too much darstellen, weit weniger vernichtend ausfallen. Es hat nämlich alles was ein guter Krimi oder Thriller braucht: Spannung ohne Ende, tolle Figuren, Liebe, Sex, Story, viele Seiten - ich habe es geliebt und fand den Ausflug der Autorin nach Amerika sehr gelungen. Man merkt, dass es ihr erstes Buch ist und sie es auch liebt, es ist sehr sehr anders als die Taunuskrimis und wenn man die zuerst gelesen hat, ist es vielleich etwas schwierig, sich umzustellen. Ich habe das hier zuerst gelesen und bin begeistert. Neuhaus wegen des nicht möglichen Vergleichs zu den Taunuskrimis zu kritisieren finde ich daneben, natürlich ist es im Vergleich dazu sehr viel schneller und eine komplett andere Story, aber es ist gut geschrieben und wie gesagt, aus anderer Feder wäre es meiner Meinung nach anders beurteilt worden. Fazit: Lesen, wenn man nicht nur auf deutsche Krimis steht!

    Mehr
  • weitere