Berlin liegt im Osten

von Nellja Veremej 
3,7 Sterne bei9 Bewertungen
Berlin liegt im Osten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

T

Vergangenheit und Gegewart sind recht zusammenhanglos dargestellt. Spannung wird nicht erzeugt.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Berlin liegt im Osten"

Lena ist vor vielen Jahren mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter aus einem kleinen kaukasischen Städtchen über Leningrad bis nach Berlin gekommen. Die Träume von einer besseren Zukunft sind jedoch Träume geblieben. Noch immer versucht Lena in Deutschland Fuß zu fassen. Nur ihr Job als Altenpflegerin und die bewegenden Biographien, die sie dadurch kennenlernt, geben ihr Halt. Als sie merkt, dass einer ihrer Klienten mehr als nur Freundschaft für sie empfindet, steht sie vor einer schwierigen Entscheidung.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746631226
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:318 Seiten
Verlag:Aufbau TB
Erscheinungsdatum:17.07.2015

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    T
    Traudichvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Vergangenheit und Gegewart sind recht zusammenhanglos dargestellt. Spannung wird nicht erzeugt.
    Es wird keine Spannung erzeugt, daher nur teilweise gelesen.

    Vergangenheit und Gegewart sind recht zusammenhanglos dargestellt. Spannung wird nicht erzeugt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    herrzetts avatar
    herrzettvor einem Jahr
    T
    teresainnvor 3 Jahren
    bebibels avatar
    bebibelvor 4 Jahren
    Lysanders avatar
    Lysandervor 4 Jahren
    DjonKas avatar
    DjonKavor 5 Jahren
    KollegeKraftwagens avatar
    KollegeKraftwagenvor 5 Jahren
    Teufel100s avatar
    Teufel100vor 5 Jahren
    schoensas avatar
    schoensavor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    sarah_elises avatar
    Am 7. Oktober 2013 wird der Deutsche Buchpreis im Rahmen einer Gala zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verliehen.

    Die 5 Bücher umfassende Shortlist für den Preis der Stiftung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der mit 25.000 Euro dotiert ist, wird am 11. September bekannt gegeben. 

    Doch nun zu den 20 Kandidaten auf der Longlist, die in dieser Woche bekannt gegeben wurde, und die alljährliche Frage: Habt ihr einen Favoriten? Und welche der Bücher habt ihr gelesen? Wen vermisst ihr auf der Liste und welche Neuerscheinungen zwischen Oktober 2012 und September 2013 sind auf eurer ganz persönlichen Longlist für den deutschen Buchpreis?

    • Mirko Bonné: Nie mehr Nacht (Schöffling & Co., August 2013)

    • Ralph Dutli: Soutines letzte Fahrt (Wallstein, März 2013) 

    • Thomas Glavinic: Das größere Wunder (Hanser, August 2013) 

    • Norbert Gstrein: Eine Ahnung vom Anfang (Hanser, Mai 2013) 

    • Reinhard Jirgl: Nichts von euch auf Erden (Hanser, Februar 2013) 

    • Daniel Kehlmann: F (Rowohlt, September 2013) 

    • Judith Kuckart: Wünsche (DuMont, März 2013) 

    • Olaf Kühl: Der wahre Sohn (Rowohlt.Berlin, September 2013) 

    • Dagmar Leupold: Unter der Hand (Jung und Jung, Juli 2013) 

    • Jonas Lüscher: Frühling der Barbaren (C. H. Beck, Januar 2013) 

    • Clemens Meyer: Im Stein (S. Fischer, August 2013) 

    • Joachim Meyerhoff: Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war (Kiepenheuer & Witsch, Februar 2013) 

    • Terézia Mora: Das Ungeheuer (Luchterhand, September 2013) 

    • Marion Poschmann: Die Sonnenposition (Suhrkamp, August 2013) 

    • Thomas Stangl: Regeln des Tanzes (Droschl, September 2013) 

    • Jens Steiner: Carambole (Dörlemann, August 2013) 

    • Uwe Timm: Vogelweide (Kiepenheuer & Witsch, August 2013) 

    • Nellja Veremej: Berlin liegt im Osten (Jung und Jung, Februar 2013) 

    • Urs Widmer: Reise an den Rand des Universums (Diogenes, August 2013) 

    • Monika Zeiner: Die Ordnung der Sterne über Como (Blumenbar, März 2013) 

    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks