Nelly Fehrenbach

 4.3 Sterne bei 33 Bewertungen
Nelly Fehrenbach

Lebenslauf von Nelly Fehrenbach

Nelly Fehrenbach hat in ihrer Jugend Schallplatten aufgelegt und als Krankenschwester gearbeitet, bevor eine schwere Erkrankung sie zum Schreiben brachte. Sie krempelte ihr Leben komplett um und lebt nun gemeinsam mit ihrem Mann abwechselnd in der kalifornischen Wüste und in einer idyllischen Kleinstadt am südlichen Rand des Münsterlandes.

Neue Bücher

Was für immer zählt

 (13)
Neu erschienen am 18.09.2018 als Taschenbuch bei Tinte & Feder.

Alle Bücher von Nelly Fehrenbach

Und dann ist alles anders

Und dann ist alles anders

 (20)
Erschienen am 11.07.2017
Was für immer zählt

Was für immer zählt

 (13)
Erschienen am 18.09.2018

Neue Rezensionen zu Nelly Fehrenbach

Neu
abetterways avatar

Rezension zu "Was für immer zählt" von Nelly Fehrenbach

Was für immer zählt
abetterwayvor 23 Tagen

Inhalt:
" Eine bewegende Geschichte um Trauer und Neuanfang, um die Hoffnung auf Glück und die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind.
Yvonne ist mit Hingabe Lehrerin an einer Klinik. In ihrem Beruf sucht sie Halt und Ablenkung, nachdem sie bei einem tragischen Autounfall ihren Mann und beinahe auch ihre Tochter Leonie verloren hat. Sie muss nicht nur mit ihrer eigenen Trauer umgehen, sondern auch mit ihren Schuldgefühlen, denn seit dem Unfall sitzt Leonie im Rollstuhl.
Als ein neuer Lehrer an die Klinik kommt, spürt Yvonne sofort eine Verbindung zu dem attraktiven Mann, obwohl sie es zuerst nicht wahrhaben will. Und auch Patrick, der mit eigenen Sorgen kämpft, fühlt sich zu Yvonne hingezogen. Haben sie den Mut, Widerstände zu überwinden und ihrer Liebe eine Chance zu geben?"

Meinung:
Das Buch hat mich berührt. Die Charaktere gehen tief und sind ausgefeilt. Die Handlung und der Umgang mit Trauer regen auch zum nachdenken an und lassen einen selbst auf das Leben zurückblicken.
Was das Buch sehr interessant macht, ist nicht allzusehr die Handlung sondern eher die Charaktere, nachdem diese so unterschiedlich sind und alle ihre eigene Geschichte haben.

Fazit:
Ein tolles Buch für interessante Stunden.

Kommentieren0
3
Teilen
Dreamworxs avatar

Rezension zu "Was für immer zählt" von Nelly Fehrenbach

Das Schicksal in die Hand nehmen
Dreamworxvor einem Monat

Seit Yvonne ihren Mann vor 5 Jahren bei einem schlimmen Autounfall verloren hat, stürzt sie sich mit Leib und Seele als Lehrerin in die Arbeit an einer Klinikausbildungsstätte, um die Schuldgefühle, die sie beherrschen, zu verdrängen, denn sie hat damals den Wagen gesteuert, als es zu dem Unglück kam. Sie lebt mit ihrer 15-jährigen Tochter Leonie, die seit dem Unfall an einen Rollstuhl gefesselt, ist allein und denkt nicht an eine neue Liebe. Doch das Schicksal macht ihr einen Strich durch die Rechnung, als mit Patrick ein neuer Lehrer seine Arbeit in der Klinik aufnimmt. Zwischen den beiden funkt es sofort, was Yvonne dazu veranlasst, Patrick aus dem Weg zu gehen. Auch Patrick hat mit Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen, aber Yvonne geht ihm nicht aus dem Kopf. Als die beiden sich doch näher kommen, ist es ausgerechnet Leonie, die den neuen Mann im Leben ihrer Mutter nicht akzeptieren will und ihr Steine in den Weg legt. Gibt es Hoffnung für Patrick und Yvonne?

Nelly Fehrenbach hat mit ihrem Buch „Was für immer zählt“ einen sehr gefühlvollen und fesselnden Roman vorgelegt, der den Leser nicht nur gut unterhält, sondern auch nachdenklich stimmt bei der Frage, wie man selbst wohl handeln oder fühlen würde. Der Schreibstil ist flüssig und nimmt den Leser schnell mit in die Geschichte hinein, um sowohl Yvonne als auch Leonie und ihr Schicksal durch wechselnde Perspektiven kennenzulernen. Durch einen Schicksalsschlag sind sie über das Verhältnis Mutter-Tochter hinaus miteinander eng verbunden, was die Autorin innerhalb ihrer Geschichte behutsam auch als Konfliktfeld herausgearbeitet hat. Nicht nur Schuldgefühle, sondern auch das Abhängigkeitsverhältnis lässt manchem keinen Raum für eigene Wünsche, oder sie werden durch den Gegenpart untergraben. Sehr gefühlvoll lässt die Autorin den Leser die Gedanken, Wünsche und Gefühle von Mutter und Tochter kennenlernen, so dass dieser für beide Seiten Verständnis aufbringen kann, geht es doch um Trauer und deren Bewältigung.

Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet und mit den nötigen Ecken und Kanten versehen, die sie facettenreich und authentisch wirken lassen. Der Leser kann sich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen fühlen. Yvonne ist eine sympathische Frau, die ihre Arbeit liebt und sich gleichzeitig auch mit Hingabe um ihre Tochter kümmert. Sie leidet darunter, dass sie den Unfallwagen gefahren hat und als einzige unverletzt geblieben ist. Yvonne träumt insgeheim davon, nochmals wieder glücklich zu sein, erlaubt sich diese Gedanken aber nur selten. Sie ist stark, mutig und doch achtet sie zu wenig auf sich selbst. Yvonnes Tochter Leonie ist ein Teenager, sie ist an den Rollstuhl gefesselt und kann mit ihren Freunden nicht mehr so agieren, wie noch vor einigen Jahren. Leonie möchte ihre Mutter mit niemandem teilen und reagiert sehr eifersüchtig, es ist fast so, als will sie Yvonne kein eigenes Leben zugestehen. Patrick ist ein attraktiver Mann, der allerdings etwas farblos bleibt. Er suhlt sich zu sehr in seiner Vergangenheit und ist daher für Yvonne nicht gerade eine starke Schulter zum Anlehnen.

„Was für immer zählt“ ist ein anrührender Roman, in dem es um eine enge Mutter-Tochter-Beziehung, die Liebe, Schicksalsschläge und Vergangenheitsbewältigung geht. Wer etwas fürs Herz sucht, ist hier genau richtig. Verdiente Leseempfehlung!

Kommentieren0
19
Teilen
AnjaKoenigs avatar

Rezension zu "Was für immer zählt" von Nelly Fehrenbach

bewegend und berührend
AnjaKoenigvor einem Monat

ein schön zu lesendes buch, das eine dramatische geschichte bearbeitet. unterschiedliche Charaktere und ansichten regen zum nachdenken an über trauer, liebe und Hoffnung, glück und Verzweiflung, schuld und neuanfang. wieder einmal konnte ich erkennen wie wichtig es ist nachzudenken über alle seiten eines Aspektes, die unterschiedlichen menschen und ihre Gefühle zu hinterfragen und auch auszusprechen was unklar ist, was bewegt und belastet. gutes ende, das einige offene punkte klärt, manches auch nicht und für mich alles in allem rund ist. ein empfehlenswertes und interessantes buch.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Nelly_Fehrenbachs avatar

Wenn ihr Lust auf den zweiten Roman von Nelly Fehrenbach habt, (Verlag Tinte & Feder), dann macht mit & bewerbt Euch direkt für eines der 15 Rezensionsexemplare. Wenn ihr bei den Printexemplaren nicht zum Zuge kommt, habt ihr noch einmal die Chance auf eins von 15 E-Books.

*** Nur damit ihr es wisst ***
Berücksichtigt werden in erster Linie Teilnehmer mit einem Minimum von  2-3 Rezension in eurem Profil. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Zur Leserunde
Nelly_Fehrenbachs avatar

Was machst du, wenn eine schwere Diagnose dein Leben zerstört?

Wenn ihr Lust auf das Liebesromandebüt von Nelly Fehrenbach habt, das beim Verlag Tinte und Feder erschienen ist, dann macht mit & bewerbt Euch direkt für eines der 15 Rezensionsexemplare.

*** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben und der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Klappentext:

Die Migräneattacken schiebt Charlotte auf ihre anstrengenden Hochzeitsvorbereitungen – bis sie aus heiterem Himmel einen schweren Krampfanfall erleidet. Sie, die sonst als Krankenschwester immer anderen hilft, muss nun selbst umsorgt werden, und eine verstörende Diagnose stürzt sie in eine tiefe Krise. Die Hochzeit mit ihrem Verlobten Jörg wird abgesagt, seine liebevolle Hilfe stürzt sie nur noch tiefer in ihre Verzweiflung. Doch als ihre Kraft nur noch zum Sterben reicht, begegnet ihr ein anderer Mann. Auch er ist gezeichnet von einer Krankheit, aber er hat eine ganz andere Art damit umzugehen als sie. Aufgeben ist keine Lösung! Auf einmal scheint Weiterleben möglich, wenn Charlotte lernt, ihre Krankheit zu akzeptieren.

Autorin:

Nelly Fehrenbach hat in ihrer Jugend Schallplatten aufgelegt und als Krankenschwester gearbeitet, bevor eine schwere Erkrankung sie zum Schreiben brachte. Sie krempelte ihr Leben komplett um und lebt nun gemeinsam mit ihrem Mann abwechselnd in der kalifornischen Wüste und in einer idyllischen Kleinstadt am südlichen Rand des Münsterlandes.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks