Nelly Mason Kuss des Wolfsblutes: Zeitalter der Urwesen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kuss des Wolfsblutes: Zeitalter der Urwesen“ von Nelly Mason

Als ihr Stamm von Kreaturen der Nacht brutal angegriffen wurde, brach für Larissa Thronton eine Welt zusammen. Seitdem hat sie ständige Angst vor jeglichen Urwesen. Nur der Prinz des Werwolfstammes schafft es, Zugang zu ihr zu finden und steht ihr bei, sich von ihrem Trauma zu erholen. Seth Carlos ist ein fürsorglicher Bruder und Anführer seines Rudels, doch innerlich zerbricht er langsam an dem Schuldgefühl infolge seines Versagens vor langer Zeit, das ihm inneren Frieden und inneres Glück verbietet. Und die dunklen Mächte ruhen nicht und eine weitere Gefahr bedroht das Reich der Urwesen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ansich eine tolle Story....

    Kuss des Wolfsblutes: Zeitalter der Urwesen

    Ruby-Celtic

    26. April 2015 um 16:25

    Das Cover: Ein schönes und ansprechendes Cover, welches mich persönlich sofort angesprochen hat. Die Farbgebungen sind schön miteinander kombiniert worden und lila-blau mag ich sowieso. *g* Mein Fazit: Dieses Buch klang unheimlich vielversprechend. Eine Welt von Urwesen, von welchen leider nicht alle immer nur gutes im Sinn haben. Zu spät habe ich mal wieder wahrgenommen, dass dies eigentlich ein zweiter Teil ist. ^^° Das gute, man kann diesen tatsächlich auch so lesen ohne Probleme beim Verständnis zu haben. ;) Die Schreibweise von Nelly Mas ist recht einfach und ausschweifend. Man bekommt die Gegend und auch die einzelnen Charaktere sehr gut beschrieben, auch verschiedene Abläufe werden genaustens aufgezeigt, wo man eventuell hätte etwas kürzer treten können. Aber beginnen wir am Anfang. In der Geschichte geht es um Larissa, welche aus ihrem bisherigen Leben ohne Vorwarnung gerissen wird. Fast ihr gesamter Stamm wird umgebracht und sie muss dies miterleben. Danach schafft sie es nicht so schnell wieder vertrauen zu anderen Urwesen aufzubauen. Doch mit Hilfe von Seth und seinen Freunden kommt sie so langsam aus ihrer Angst heraus. Leider sind die Gefahren noch immer vorhanden und schlagen aufs neue zu und fordern weitere Opfer!! Die einzelnen Charaktere in der Geschichte finde ich insgesamt sehr schön dargestellt. Auch die Ausarbeitung fand ich recht ansprechend, sowie die Umsetzung der einzelnen Abneigungen, Hoffnungen und Wünsche. Man kann – trotz dass es einige Charaktere sind – alle gut auseinanderhalten und miteinander verbinden, was ich sehr schön empfunden habe. Ich fühlte mich nicht erschlagen, sondern konnte alles schön ordnen und Bilder und Verbindungen entstehen lassen. Die Geschichte selber ist im Gesamten auch ganz gut ausgedacht und umgesetzt worden. Man erhält traurige Szenen, eine schöne Liebesgeschichte, Kampfszenen, kurze erotische wie auch ruhigere Szenen. Es wird im Grunde viel bedient, sodass ich eigentlich ganz gut unterhalten wurde. Allerdings wurde meine Lesefreude wegen verschiedenen Dingen leider dennoch böse getrübt. :( Schon nach den ersten Seiten fällt immer wieder auf, dass sich einige Rechtschreibfehler eingeschlichen haben. Prinzipiell habe ich da nur halbwegs Probleme mit, aber sie ziehen sich durch und lassen teilweise Sätze auch verwirrend klingen. Es werden Worte verschluckt oder vertauscht, dann wiederum bekommt der rote Faden einen Knick und fädelt an der falschen Stelle wieder ein. Beispiel wäre dabei ein Essen zwischen Larissa und Seth, bei welchen sie sich über seinen Bruder Damon unterhalten. Hierbei wird von Larissa mitgeteilt, dass sie diesen nur vom erzählen kennt, dabei hat sie ihn ein paar Stunden vorher das erste mal gesehen. Bei dieser Szene war ich so verwirrt, dass ich einige Seiten zurückspringen musste weil ich mir selber nicht mehr sicher war. ^^° Hier hat sich Handlung irgendwie ineinander verloren... Als Fazit muss ich sagen, dass aus dieser Geschichte definitiv einiges rausgeholt werden könnte. Wenn man ein bisschen was kürzt, damit es an manchen Stellen nicht so langatmig wirkt, das ganze nochmal von einem Lektor überarbeitet werden würde und auch die Unstimmigkeiten bezüglich der Handlung ausradiert wurden bleibt eine interessante Story. Die Story selber würde ich mit 4 Sternen bewerten, allerdings muss ich wegen der obigen Dinge einiges abziehen sodass ich schlussendlich 2,5 Sterne vergeben würde. Sollte hier allerdings eine Überarbeitung noch stattfinden, kann es ein gutes Werk werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks