Nelson DeMille In den Wäldern von Borodino

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Wäldern von Borodino“ von Nelson DeMille

Moskau, Mitte der 80er Jahre. Die US-Botschaft erreicht ein mysteriöser Anruf: Ein junger amerikanischer Tourist, der sich in den Wäldern bei Borodino verfahren hat, ist dort auf eine ungeheuerliche Einrichtung gestoßen - eine »Fabrik der Spione«, in der amerikanische Vietnam-Kriegsgefangene seit Jahrzehnten festgehalten und gezwungen werden, russische Agenten zu US-Bürgern auszubilden. Kurz nach dem Telefonat ist der Amerikaner spurlos verschwunden. CIA-Agent Sam Hollis, offiziell Luftwaffenattaché der US-Botschaft, begibt sich in die Höhle des Löwen, um den gefährlichsten Auftrag seiner Laufbahn zu erledigen ...

Ein politisch unkorrektes Stück Kalter Krieg. Bestens!

— TheSilencer

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Eine Hommage an alle Bücherliebhaber, Buchhändler und Autoren

0Marlene0

Sleeping Beauties

Ein wirklich gutes Buch, welches jedoch nicht an seine alten Meisterwerke rankommt.

ErbsenundKarotten

Der Todesmeister

Thomas Elbel bringt das Böse so wunderbar auf die Seiten. Nervenkitzel pur!

Lilofee

Ich soll nicht lügen

Superspannend!

SophieNdm

The Ending

Mal was anderes. Durchweg eine düstere Atmosphäre, zwischendurch hat es seine Längen, aber insgesamt gut.

Graveyard Queen

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein vielversprechender Anfang, doch dann wurde es immer schlechter.

Graveyard Queen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Back In The 80ties

    In den Wäldern von Borodino

    TheSilencer

    07. April 2016 um 14:27

    Moskau, Mitte der 80iger Jahre. Gregory Fisher ist amerikanischer Tourist in der UdSSR. Als er sich von seiner erlaubten Reiseroute entfernt, verfährt er sich und landet am Rande eines militärischen Sperrgebietes. Dort begegnet er einem Mann, der behauptet, US-Bürger und Vietnam-Kriegsgefangener zu sein und seit den 70iger Jahren von den Russen festgehalten zu werden. Für nur einen Zweck: russische Schläfer für den Einsatz in den USA in Amerikaner umzuschulen.Fisher kann diese unglaubliche Nachricht noch telefonisch an die US-Botschaft in Moskau weiterleiten, doch dann verschwindet er vom Erdboden.Der Militär-Attache Sam Hollis macht sich auf die Suche nach Fisher - und der "Fabrik der Spione". Und muß nicht nur gegen den Überfeind UdSSR kämpfen, auch aus den eigenen Reihen gibt es unverständliche Widerstände gegen seine Ermittlungen.Ein gelungenes Stück Kalter Krieg.Kein Beschönigungen, keine Kompromisse. Der Roman wurde noch in der Zeit geschrieben, als die Russen das ultimative Feindbild waren und "Political Correctness" noch für Warmduscher reserviert war. Keine Handies, keine Computertricks, lediglich träge Satteliten und Abhöranlagen stehen zur Verfügung.Wer mal wieder abtauchen will in die Zeit, in der Gut und Böse vermeintlich einfach zu unterscheiden waren: lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks