Nelson Mandela Meine afrikanischen Lieblingsmärchen

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine afrikanischen Lieblingsmärchen“ von Nelson Mandela

Nelson Mandelas Lieblingsmärchen, die er aus den verschiedenen Ländern Afrikas zusammengetragen hat, geben Einblick in eine exotische, oftmals mythische Welt. Die Geschichten erzählen von dem fliegenden Hasen Mmutla, von dem Jäger Mthiyane, der in eine Schlange mit sieben Köpfen verwandelt wird, und von dem lockenden Zaubergesang eines prächtigen Vogels, dem nur die Kinder widerstehen können. Bei einigen Erzählungen handelt es sich um Schöpfungsmythen, in denen man erfährt, wie der Mond entstand, weshalb die Tiere Hörner und Schwänze bekamen und warum die Katze ein zahmes Haustier wurde. Dieser reich illustrierte Märchenschatz spricht sowohl alte als auch junge Leser an und lädt zu einer faszinierenden Reise durch den afrikanischen Kontinent ein.

Für Märchenliebhaber!

— Oanniki
Oanniki
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Afrikanische Märchenstunde

    Meine afrikanischen Lieblingsmärchen
    Oanniki

    Oanniki

    03. April 2016 um 08:11

    Nelson Mandelas "Meine afrikanischen Lieblingsmärchen" ist eine schöne Abwechslung für alle Märchenliebhaber, die die europäischen Klassiker bereits in- und auswendig kennen. Wie alle Märchen eignen sich auch diese gut für Kinder oder den Einsatz in Schulen. Es werden moralische Wertvorstellungen vermittelt, wie z.B. das Kinder auf ihre Eltern hören sollen, aber es gibt auch Geschichten über die Ausbeutung der Ressourcen der Erde, von denen selbst Erwachsene noch etwas lernen können. All dies wird im afrikanischen Kulturkreis teils ganz ähnlich wie in Europa, manchmal aber auch sehr verschieden, dargestellt. Der Hase verkörpert wie bei uns einen gerissenen, guten Charakter, der in den afrikanischen Märchen jedoch meist auch über Heilkräfte verfügt. Typische Bösewichte sind hingegen eher Hyänen und frei erfundene Monster wie der Ledimo. Abgerundet wird das Buch durch zahlreiche farbenfrohe Illustrationen, die von ganz verschiedenen Künstlern stammen. Die unterschiedlichen Mal- und Zeichenstile ziehen schon beim ersten Durchblättern die Aufmerksamkeit des Lesers auf sich und regen die Fantasie an. Ebenfalls unterschiedlich sind die Schreibstile der verschiedenen Geschichten, die von unterschiedlichen Personen nacherzählt werden. Durch den ständigen Wechsel wird das Lesen nie langweilig. Und zu guter Letzt hat mir auch noch gefallen, dass im Buch hinten eine Karte ist, auf der die potentiellen Ursprungsorte der Geschichten vermerkt sind. Alles in allem also ein sehr empfehlenswertes Buch für Jung und Alt.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Rezension zu "Meine afrikanischen Lieblingsmärchen" von Nelson Mandela

    Meine afrikanischen Lieblingsmärchen
    sabatayn76

    sabatayn76

    07. November 2010 um 17:58

    Von Hasen, Hunks und Hyänen Inhalt: Einem Vorwort von Nelson Mandela folgen 30 Märchen vom 'Schwarzen Kontinent'. Dabei stammen die meisten Märchen aus dem südlichen Afrika (z.B. aus Südafrika, Swasiland, Lesotho und Botswana), ein Teil jedoch auch aus dem arabisch-muslimischen Raum, Ost-, West- und Zentralafrika. Zu jedem Märchen gibt es eine kurze Erläuterung, woher es kommt (Region, Stamm), worum es geht und wer es aufgezeichnet hat, sowie farbige Illustrationen. In den Märchen aus dem subsaharischen Afrika spielen Tiere oder Magie häufig eine entscheidende Rolle, in den Märchen arabischen Ursprungs findet man die aus 1001 Nacht bekannten Flaschengeister, Sultane und Prinzessinnen. Mein Eindruck: Bei 'Meine afrikanischen Lieblingsmärchen' handelt es sich um eine wunderbare und zauberhafte Auswahl unterschiedlichster Märchen, die liebevoll und farbenfroh illustriert und auf schönem Papier gedruckt wurden. Die Lektüre macht schlicht und einfach Spaß und bringt dem Leser die verschiedenen Facetten des afrikanischen Kontinents näher. Manche der Märchen erinnern an bereits bekannte Märchen, andere sind auch für mich als langjährige Märchen-Leserin neu, exotisch und originell. Mein Resümee: Sowohl optisch als auch inhaltlich ein schönes Buch, das sich sowohl für Kinder als auch für Erwachsene eignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Meine afrikanischen Lieblingsmärchen" von Nelson Mandela

    Meine afrikanischen Lieblingsmärchen
    beowulf

    beowulf

    12. January 2008 um 18:29

    Ein wirklich schön gemachtes Büchlein, das zeigt, das Märchen allerorts Erziehungsmittel mit Belehrungscharacter sind, die kindgercht von Erzählern vorgetragen werden. Das Buch enthält 30 Märchen unterschidlicher afrikanischer Völker und Stämme, jeweils mit einer kurzen Vorbemerkung über die erste Verschriftlichung. eine Einleitung von Nelson Mandela und ein Anhang mit Daten der Illustratoren und einer Karte mit den Herkunftsorten der Märchen runden den Band ab. Diese Illustrationen und die edel wikende braune Schrift machen das Buch zu einem schönen und empfehlenswerten Geschenk...

    Mehr
  • Rezension zu "Meine afrikanischen Lieblingsmärchen" von Nelson Mandela

    Meine afrikanischen Lieblingsmärchen
    Spinnie

    Spinnie

    25. April 2007 um 10:30

    wunderschoene afrikanische illustrationen zu sehr naturbezogenen Geschichten, die Kindern einen maerchenhaften Einblick in die Geschichte und Kultur Afrikas gibt.