Nerea Riesco

 3.9 Sterne bei 35 Bewertungen
Autorin von Der Turm der Könige, Die Spur der Hexe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nerea Riesco

Nerea Riesco kommt 1974 im baskischen Bilbao zur Welt. Sie ist als Kolumnistin für die große spanische Zeitung "El País" tätig und lehrt darüber hinaus Journalismus an der Universität von Sevilla. Zudem arbeitet sie als Redakteurin für den spanisch-arabischen Radiosender "Wahatu al Andalus". Ihr Romandebüt "El país de las mariposas" wurde mit dem renommierten Preis "Premio Ateneo Jóven de Novela de Sevilla" ausgezeichnet. Nerea Riescos historischer Roman "Der Turm der Könige" wird 2011 in über 20 Ländern veröffentlicht.

Alle Bücher von Nerea Riesco

Cover des Buches Der Turm der Könige9783502102267

Der Turm der Könige

 (34)
Erschienen am 05.10.2011
Cover des Buches Die Spur der Hexe9783502101895

Die Spur der Hexe

 (1)
Erschienen am 11.11.2009
Cover des Buches El elefante de marfil / The Ivory Elephant9788499087368

El elefante de marfil / The Ivory Elephant

 (0)
Erschienen am 01.02.2011

Neue Rezensionen zu Nerea Riesco

Neu
L

Rezension zu "Der Turm der Könige" von Nerea Riesco

...ein wahrer Schöcker
Lesebegeistertevor 3 Jahren

Ein sehr imposanter historischer Roman der in Sevilla spielt. Drama, Liebe und Intrigen alles dabei. Das Cover finde ich sehr schön.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Turm der Könige" von Nerea Riesco

Remis?
Fornikavor 3 Jahren

Mitte des 13ten Jahrhunderts sollte eine Schachpartie über Wohl und Wehe der Giralda in Sevilla entscheiden. Ein muslimischer Turm auf christlichem Boden? Ein Unding. Wer die Schachpartie zwischen Muslimen und Christen gewinnt, entscheidet über das Los des Minaretts. Doch die Partie wird unterbrochen und ist auch 500 Jahre später noch nicht entschieden. Nicht zuletzt deswegen, weil die ursprünglichen Regeln verloren gingen…

 Ein geheimnisvolles Schachspiel. Versteckte Regeln, Ritterorden und geheime Absprachen. Nerea Riesco kombiniert die mysteriöse Suche um die letzte Schachpartie gekonnt mit einer (unkitschigen) Liebesstory und Sevillas Geschichte im 18ten Jahrhundert. Mir hat diese Mischung über weite Strecken gut gefallen, die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil und kann auch die (für mich) eher langweiligen Schachsequenzen und –regeln entsprechend locker an den Leser bringen. Das ganze Buch ist einer Schachpartie ähnlich aufgebaut, das Spiel zieht sich als roter Faden durch die Geschichte, auch wenn die sich gerade mit etwas ganz anderem befasst. Die Figuren sind ganz gut gelungen, ab und an etwas stereotyp, aber durchaus interessant gestaltet. Die Familiengeschichte der Druckerfamilie de Haro ist abwechslungsreich, manchmal etwas abenteuerlich, ab und an leider auch etwas langweilig. Insgesamt bin ich den Figuren aber gerne über die Seiten gefolgt. Der Spannungsbogen ist mäßig aufgebaut, der vermeintliche Höhepunkt meiner Meinung nach etwas misslungen, sodass ich mit dem Ende nicht so richtig glücklich war. Insgesamt ist der Turm der Könige aber durchaus ein lesbarer historischer Roman, kein Highlight, aber doch unterhaltsam.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der Turm der Könige" von Nerea Riesco

"Der Turm der Könige" von Nerea Riesco
-nicole-vor 6 Jahren

Sevilla: Im Jahre 1755 erschüttert ein schweres Erdbeben die Stadt und seine berühmte Kathedrale. Die junge Witwe Julia de Haro kann sich im letzten Moment vor herabstürzenden Teilen retten. Glücklich überlebt zu haben, beschließt sie ihr Leben zu ändern und heiratet den Druckergesellen Leon de Montenegro. Doch den jungen Mann umgeben viele Rätsel: Vor einem Jahr tauchte er plötzlich in Sevilla auf und bat Julia um eine Anstellung in ihrer Druckerei. Tatsächlich hütet er ein Geheimnis, dass bis zu 500 Jahre in die Vergangenheit reicht...

...denn im Jahre 1248 ergibt sich Axataf, der Herrscher der Stadt Sevilla dem König Ferdinand III. von Kastilien. Doch Axataf möchte die Giralda keinesfalls in den Händen der Christen sehen und will das wunderschöne Minarett der Moschee noch vor seinem Abzug zerstören lassen. Daraufhin macht König Ferdinand dem Herrscher einen Vorschlag: Das Schicksal des berühmten Turms soll ein Schachspiel entscheiden.
Ein Spiel, das über viele Generationen reicht und immer noch alles verändern kann...

Ich bin von dem Buch sehr positiv überraschtgewesen, eine spannende Geschichte die den Leser wirklich fesselt. Im Mittelpunkt steht das Schachspiel um die Giralda, das über mehrere Jahrhunderte andauert, aber auch das Leben um die Familie von Julia und Leon Montenegro und deren Druckerei. Die berühmte Kathedrale und das Leben in Sevilla im 18. Jahrhundert werden von der Autorin sehr gut beschrieben.

Schön ist auch die Covergestaltung mit Fotos von Sevilla. Das Besondere daran ist, dass der Buchumschlag aufklappbar ist und innen ein Stadtplan abgebildet ist. Eine tolle Idee. Ein empfehlenswertes Buch!

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Nerea Riesco im Netz:

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks