Neville Gabie Tore

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tore“ von Neville Gabie

Wer das Fußballspielen liebt, für den ist die ganze Welt ein Spielfeld. Ein paar alte Blechdosen, locker aufgestellt, schon hat man ein beschießbares Tor. Doch was sagt eigentlich das FIFA-Regelwerk dazu? "Die Tore müssen fest im Boden verankert sein." Oder auch: "Das Spielfeld muss rechtwinklig sein." Dem Fußballgott sei Dank: Außerhalb der modernen Arenen gibt es fußballbegeisterte Menschen, die sich dadurch nicht in ihrer Spielfreude stören lassen. Dieses Album kurioser Torkonstruktionen - fotografiert von dem Künstler Neville Gabie - verkündet: Es lebe der gute alte Bolzplatz!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tore" von Neville Gabie

    Tore
    bauerhepeter

    bauerhepeter

    23. June 2011 um 17:07

    TORE - Genau dieses wollen wir bei der am Wochenende startenden Frauenfuss= ballweltmeisterschaft beim gemeinsmen fahnenschwenkenden Publicviewing auf dem Marktplatz liebend sehen.Frauenfussball steht dem männlichen Pendant seit langem in nichts mehr nach und weist vielmehr wesentlich größere Attraktivität auf.Freier von taktischen Zwängen aller Art und theatrialischen Schauspieleinlagen zeigt gerade die deutsche Mannschaft einen beachtlichen Zug zum Tor und kann nicht umsonst viele gloreiche Titel aller Art vorweisen. TORE - So nennt sich das handliche Festbändchen des südafrikanischen Künstlers Nevilie Gabie,der heute als erfolgreicher Photograph und bekennender Fussballfan im Mutterland des Fussballs England lebt.Bewaffnet mit seiner Kamera spürte er jahrelang in allen Ländern dieser Erde Betätigungsfelder des fussballerischen Nach= wuchses auf und füllt dieses zum Schmunzeln und Nachdenken anregende Sportbuch mit unzähligen Bildern von improvisierten Bolzplätzen fernab jeglicher Konventionen und Regelvorgaben verkrusteter Fussballinstitutionen.IIn Zeiten hyper= moderner umbaubarer Luxusfussballtempel ,die neuerdings sogar bald recycelbar sein werden setzt er einen deutlichen Kontrapunkt.Für die pure Lust am Fussball= spielen bedarf es keine Millionen und bis ins Wortdetail akribisch ausformulierte Regeln seitens der FIFA.Nein da reichen schon ein paar Kreidestriche und Baulatten aus und schon ist man verzückt versetzt in seine Kindertage als man nicht selten nicht mehr zur Verfügung hatte neben einer halbleeren Lederpille. TORE - Dieses Buch zeigt ganz deutlich dass ein gutes Sportbuch keine oft wieder= holte Zitatensammlung mehr oder weniger intelligenter Fussballsprüche sein muss.Es braucht auch keine Dampfplaudererbio zu sein oder ein riesiger Errinnerungsschinken der letzten Europameisterschaft . TORE- Es geht erfrischend einen eigenen überraschenden Ansatz und.lebt von der schlichten Ausdruckshaft verstaubter Plätze in Entwicklungsländern und Slums= hinterhöfen.Doch nicht selten begannen hier oft grosse Laufbahnen berühmter Fussballsportler und - innen. TORE - Es ist mein Fussballbuchtip des Jahres.Man kann es einem eingefleischten Fussballfan mitbringen , dem hoffnungsvollen D-Jugendnachwuchs oder der gastgebenden Frau einer gemeinsamen Party anlässlich eines wichtigen WM-Spiel. TORE bringt alle zum Schmunzeln :jung und alt,arm und reich ,weis und schwarz Männlein und Weiblein.Mein lLieblingsfussballbuch schlechthin und macht euch keine Hoffnung.Ich gebe es nicht her aber meine Schwägerin hat freundlicherweise ihr Exemplar möglichen Interessenten zur Verfügung gestellt ;D. Das obligatorische noch Anzumerkende :D Wer das ganze vertiefen möchte darf jederzeit unserer Gruppe " FUSSBALL IST EIN TEIL DES LEBENS " hier beitreten. Dort darf unter anderem auch eifrig getippt werden.Danke

    Mehr