Newton Thornburg Schwarze Herde

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwarze Herde“ von Newton Thornburg

Ex-Werbefachmann Bob Blanchard ist vor Jahren mit seiner Familie in die Missouri Ozarks aufs Land gezogen, um Rinder zu züchten. Seine Frau fühlt sich dort nicht wohl und schottet den chronisch erkrankten Tommy von der Umwelt ab. Seit seiner Geburt hat er einen Hirnschaden. Als seine Frau ihn wegen der drohenden Zwangsversteigerung verlässt und zurück nach St Louis zieht, kommt Blanchards Leben ins Rutschen. Von der Bank wegen drückender Schulden verfolgt, droht die Zwangsschlachtung und der Verkauf zu einem ruinierenden Preis. So dass er vor der Entscheidung steht, die kranken Rinder zu verkaufen und die Herde als gestohlen zu melden, um die Versicherungssumme zu kassieren. Widerstrebend lässt Blanchard sich auf einen zum Scheitern verurteilten Plan ein und muss mit ansehen, wie er verraten wird.

Amerikanische (Alp-) Traum in den 70ern

— Meike_Dannenberg
Meike_Dannenberg

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ein Krimi ohne Mord, dem ein wenig die Spannung fehlte, trotz den den überaus guten Ansätzen.

claudi-1963

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Neustart, der in den Ruin führt.

    Schwarze Herde
    Andreas_M_Sturm

    Andreas_M_Sturm

    19. November 2016 um 10:54

    Bob Blanchard lässt seinen Job als Werbefachmann hinter sich und versucht als Viehzüchter für sich und seine Familie eine neue Existenz aufzubauen. Doch sein Traum vom erfolgreichen Farmer entwickelt sich zum Desaster. Die Tiere werden von einer Rinderseuche befallen, seine Frau verlässt ihn und die Bank gewährt keinen Aufschub bei der Rückzahlung des Kredites. Aber Bob will um keinen Preis aufgeben und deshalb willigt er nach langem Zögern in einen riskanten Plan seines Freundes ein. Newton Thornburg zeichnet mit klaren Worten die harte und gefährliche Arbeit eines Rinderzüchters, die zynische Vorgehensweise von Banken und die abweisende, zur Gewalt neigende Gesellschaft der Ozarks. Einmal begonnen, lässt sich das Buch mit seiner realistischen Beschreibung der Zustände in den zentralen Vereinigten Staaten der siebziger Jahre nur sehr schwer aus der Hand legen.

    Mehr