Ngugi wa Thiong'o

 3.9 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Herr der Krähen, Träume in Zeiten des Krieges und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ngugi wa Thiong'o

Sortieren:
Buchformat:
Herr der Krähen

Herr der Krähen

 (10)
Erschienen am 17.01.2013
Träume in Zeiten des Krieges

Träume in Zeiten des Krieges

 (3)
Erschienen am 23.08.2012
Im Haus des Hüters

Im Haus des Hüters

 (2)
Erschienen am 22.09.2016
Der Fluss dazwischen

Der Fluss dazwischen

 (2)
Erschienen am 01.08.1997
Geburt eines Traumwebers

Geburt eines Traumwebers

 (1)
Erschienen am 22.02.2018
Der gekreuzigte Teufel

Der gekreuzigte Teufel

 (0)
Erschienen am 22.02.1988
Verborgene Schicksale

Verborgene Schicksale

 (0)
Erschienen am 30.08.1982
Kaltgestellt

Kaltgestellt

 (0)
Erschienen am 01.11.1993

Neue Rezensionen zu Ngugi wa Thiong'o

Neu

Rezension zu "Im Haus des Hüters" von Ngugi wa Thiong'o

Im Haus des Hüters
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Mit „Im Haus des Hüters“ setzt Ngugi wa Thiong’o seine Lebenserinnerungen fort. Seine Jugendjahre verbringt er zum größten Teil in der Alliance High School, in die er im Januar 1955 aufgenommen wird. Erfährt der Leser im vorhergehenden Buch „Träume in Zeiten des Krieges“ vorrangig von der sozialen Situation, den Lebensumständen im Dorf und dem Alltagsleben, so liegt in diesem der Schwerpunkt eher auf der politischen Lage des Landes, die auch für den inzwischen jugendlichen Ngugi immer undurchsichtiger wird. Repressalien und Schikanen sind an der Tagesordnung. Kenia ist im Ausnahmezustand. Die Mau Mau, denen sich auch sein großer Bruder angeschlossen hat, kämpfen gegen die Kolonialmacht England. Im Schulbetrieb werden die Grausamkeiten weitgehend von dem Jungen ferngehalten, aber als er in den Ferien zum Ende des ersten Trimesters seine Familie besuchen will, fand er sein Dorf zerstört und die Familie zwangsumgesiedelt. Aber Ngugi nutzt seine Zeit an der Schule, er lernt und gibt sein Bestes, wie er es der Mutter versprach.


Die Beschreibung von Ngugi wa Thiong’os Jugendjahren fand ich noch gelungener als die der Kindheit. Man erlebt einen heranwachsenden Jungen, der beginnt, die Welt mit eigenen Augen zu sehen, zu interpretieren, zu verstehen. Man kann seine Zweifel nachvollziehen. Diese werden besonders in Glaubensfragen deutlich. Beeindruckend empfand die die ungeheure Lernfreude des Jungen, dem der Bestand der Schulbibliothek recht schnell zu gering erscheint und der dadurch ständig auf der Suche nach passender Lektüre ist.


„Im Haus des Hüters“ ist ein Teil einer Biografie, in dem sowohl Lebensfreude als auch große Traurigkeit mitschwingt. So wie es der Autor selbst erlebt hat, fühlt man mit dem Heranwachsenden mit und durchlebt als Leser alle Stationen seines jungen Lebens. Auch die sprachliche Umsetzung ist sehr gelungen. Ich habe das Buch in der deutschen Übersetzung von Thomas Brückner gelesen und kann mir nicht vorstellen, dass diese dem Buch auch nur im Geringsten etwas an Reiz genommen hat.

Mir bleibt nach der Lektüre nur eine Zeit des Wartens auf eine Fortsetzung der Lebensgeschichte des Autors, die hoffentlich bald erscheinen wird. Bis dahin wünsche ich diesem Buch viele intersseierte und begeisterte Leser.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Träume in Zeiten des Krieges" von Ngugi wa Thiong'o

"Ist das das Beste, was du erreichen konntest?"
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Ngugi wa Thiong'o wurde 1938 in der kenianischen Provinz Limuru geboren. Seine Mutter war eine von vier Frauen eines traditionellen Bauern, der 24 Kinder hatte. Später, als er sein Land an einen Großgrundbesitzer verlor und er anfing zu trinken, trennten sich die Eltern. Zu Beginn war es ein wenig schwierig, den Überblick über die Geschwister, Halbgeschwister, deren Mütter und die anderen Clanmitglieder zu behalten. Aber spätestens nach einem Drittel des Buches wusste man die Personen zuzuordnen.

Der Autor erzählt von seiner Kindheit in Kenia, die vom 2. Weltkrieg überschattet wurde. Seine Mutter ermöglichte ihm den Zugang zur Schule und erwartete von dem Jungen, dass dieser sein Bestes gibt. Sie möchte ihm damit die Voraussetzungen für ein besseres Leben schaffen. Und Ngugi gibt sein bestes. Schon früh erwacht Ngugis Liebe zu Geschichten, die am Lagerfeuer erzählt werden. „Oliver Twist“ ist für ihn neben dem Alten Testament prägend.
Ngugi wa Thiong'o erzählt in diesem Buch mit viel Empathie die Geschichte seiner eigenen Kindheit. Er berichtet vom Leben in der Großfamilie und von den Schwierigkeiten, die seine Mutter als Alleinerziehende hatte. Er berichtet von Armut und den Auswirkungen des 2. Weltkrieges, viele Kenianer kämpften auf Seiten der Engländer. Als sich sein großer Bruder der Mau-Mau-Bewegung anschließt, hält die Angst Einzug in Ngugis Leben. Durch des Bruders politische Aktivitäten drohen der Familie massive Repressalien.

Für mich als Leser war das Buch in zweifacher Hinsicht eine Bereicherung. Das aus der Sichtweise eines Kindes geschilderte Alltagsleben in einem kenianischen Dorf, öffnete mir ein Fenster in ein mir unbekanntes Land, in dem traditionelle Riten und Mythen auf die Moderne trafen. Aber auch sprachlich hat mich „Träume in Zeiten des Kriegen“ sehr beeindruckt. Alles wirkte ganz natürlich, nichts gekünstelt. Ich hatte am Ende des Buches das Gefühl eine Familie zu verlassen, die ich schon seit langem kenne.

Mit „Träume in Zeiten des Krieges hat Ngugi wa Thiong'o den ersten Teil seiner Biografie vorgelegt, der sehr persönlich ist und den Leser sowohl informiert als auch ausgezeichnet unterhält. Ich freue mich schon auf die Lektüre von „Im Haus des Hüters“, im dem die Jugendjahre des Autors thematisiert werden.

Kommentieren0
2
Teilen
walli007s avatar

Rezension zu "Herr der Krähen" von Ngugi wa Thiong'o

Warteschlangen
walli007vor 6 Jahren


Eigentlich sucht Kamiti nur Arbeit. Doch von Titus Tajirika, dem Vorsitzenden des großen Bauvorhabens "Marching to Heaven", wird er rüde abgewiesen. Denn dieser führt ihn zur Hintertür, wo ein Schild angebracht ist, auf dem steht "Keine Stellen frei, komm morgen wieder." Niedergeschlagen kehrt Kamiti zu seinem Unterschlupf zurück, den er bei Nyawira, Titus´ Sekretärin gefunden hat. Vor dem Baubüro bilden sich indessen lange Schlangen, zum einen aus denen bestehend, die sich mittels Bestechung Aufträge verschaffen wollen, zum anderen aus dem Heer der Arbeitssuchenden bestehend. Überwältigt von der Wirkung der Ankündigung des Bauvorhabens auf seinen Geldbeutel verfällt Titus in eine seltsame Krankheit. Und zunächst aus einen Rachegedanken heraus, dann doch mehr aus Mitleid, wird der Herr der Krähen, der große Heiler geboren.
Jeder ist hier nur auf seinen Vorteil bedacht, vom allmächtigen Herrscher angefangen bis zum kleinen Beamten. Sie versuchen an das Geld der Global Bank zu kommen, die Kredite für den Bau geben soll. So bekriegen sie sich alle gegenseitig. Mal wird dieser verhaftet, mal jener. Keiner scheint den Überblick zu behalten und immer wieder taucht die seltsame Krankheit auf, bei der nur der Herr der Krähen helfen kann, indem er den Kranken einen Spiegel vorhält und sie zur Selbsterkenntnis zwingt. Kann irgendetwas in diesem korrupten Land zum Besseren gewendet werden. Es scheint schwierig, wenn nicht unmöglich. Die Erfahrung lehrt uns, dass es in der Politik, die oft von der Gier beherrscht wird, selten zu einer positiven Revolution kommt. Denn meist werden auch die Revolutionäre schnell korrumpiert. Diese Satire auf das politische System dieses fiktiven Landes macht uns nichts anderes klar. Da werden Figuren letztlich nur ausgetauscht und für das Volk ändert sich nichts, es überlebt.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks