Nic Pizzolatto

 3.8 Sterne bei 53 Bewertungen
Autor von Galveston, Galveston und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Nic Pizzolatto

Nic PizzolattoGalveston
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Galveston
Galveston
 (39)
Erschienen am 14.03.2016
Nic PizzolattoKrimi-Noir - Galveston
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Krimi-Noir - Galveston
Krimi-Noir - Galveston
 (1)
Erschienen am 19.11.2016
Nic PizzolattoKrimi-Noir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Krimi-Noir
Krimi-Noir
 (0)
Erschienen am 19.11.2016
Nic PizzolattoGalveston
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Galveston
Galveston
 (11)
Erschienen am 01.09.2014
Nic PizzolattoGalveston
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Galveston
Galveston
 (2)
Erschienen am 01.11.2014
Nic PizzolattoBetwen Here and the Yellow Sea
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Betwen Here and the Yellow Sea
Betwen Here and the Yellow Sea
 (0)
Erschienen am 01.06.2012
Nic PizzolattoTrue Detective
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
True Detective
True Detective
 (0)
Erschienen am 01.09.2015

Neue Rezensionen zu Nic Pizzolatto

Neu
walli007s avatar

Rezension zu "Galveston" von Nic Pizzolatto

Wie lange noch
walli007vor 2 Jahren


Der Auftragsaufräumer Roy Cady bekommt die Diagnose Lungenkrebs. Eigentlich könnte ihm also alles egal sein. Trotzdem will er nicht gerade jetzt sterben als ihm sein Boss, weil Roy angeblich ein Auge auf dessen Freundin geworfen haben soll, ein Falle stellen lässt. Letztlich überlebt Roy das Massaker und mit ihm eine junge Frau, die den Fallenstellern auf anderen Wegen zu Diensten sein sollte. Die beiden entfernen sich vom Ort des Geschehens. Roy weiß nicht warum, aber er erzählt von seiner Krankheit und Rocky macht den Vorschlag, sie könnten doch zusammen bleiben. Nicht, weil er sie braucht, aber vielleicht könnte er sie mal brauchen. Gewöhnt allein unterwegs zu sein, ist Roy unsicher, wie er sich zu diesem Vorschlag stellen soll. Als Rocky ihn überredet, ihre kleine Schwester abzuholen, möchte er allerdings am liebsten abhauen.


Besonders zu Beginn überzeugt dieser Roman wegen seines ungewöhnlichen Ansatzes. Natürlich, denkt man, kann ein Verbrecher nicht sympathisch sein, aber so eine Diagnose ist auch für so einen nicht einfach zu verarbeiten. Und dann kommt so ein Mädchen daher, die fast wie eine Rettung erscheint vor der Aussicht, alleine sterben zu müssen. Wie lange hat er noch? Lohnt es sich überhaupt, sie auf die Bekanntschaft mit Rocky einzulassen. Oder soll er sie lieber gleich alleine lassen, schließlich wird er bald nicht mehr da sein. Die Gespräche Roys mit der jugendlich frischen Rocky, die ihn aufrütteln und seine eingefahrenen Gedanken durcheinander bringen, haben etwas Spezielles, welches einen großen Teil des Reizes des Buches ausmacht. Auch wie Rocky ihm die kleine Tiffany unterjubelt, ist mit Witz und Verve dargestellt. Je weiter allerdings die Handlung voranschreitet, desto mehr verliert sich dies und die Story wird zum einen ernster aber auch lückenhafter. Irgendwie bekommt man den Eindruck, dass Roy sich bei seinem Ritt auf der Rasierklinge geschnitten hat. Zwar ist er schließlich schon ein anderer Mensch geworden, dennoch wirkt er unvollendet.


Vorgetragen wird dieses sehr gute Hörbuch von Walter Kreye, der die handelnden Personen mit seiner wandelbaren und sonoren Stimme zum Leben erweckt.

Kommentieren0
22
Teilen
ichundelaines avatar

Rezension zu "Galveston" von Nic Pizzolatto

Galveston, oh, Galveston
ichundelainevor 2 Jahren

I still hear your seawaves crashin
While I watch the cannons flashin'
I clean my gun, and dream of Galveston

Warum auch immer mir dieses Lied beim Lesen ständig um Kopf geisterte, zu diesem Buch passt es jedenfalls sehr gut. Denn um Knarren und Kanonen geht es auch hier - und um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die aber im Blut und der Gewalt und Grausamkeit leicht untergeht.

Roy Cady (oder auch Big Country genannt) verdingt sich als Mann für's Grobe bei unterschiedlichen Verbrechersyndikaten in Louisianna, seit Kurzem weiß er auch, dass seine Lunge "voll mit Schneeflocken" ist und er vermutlich bald vom Krebs hinweggerafft wird. Als seine Ex nun aber zur Gespielin seines Chefs aufsteigt, bekommt er ein Problem, denn sein Boss hat sich in den Kopf gesetzt, ihn kalt zu machen. Auf dem Auftrag, wo er eigentlich sein Leben lassen sollte, lernt er die junge Prostituierte Rocky kennen und die beiden fliehen vor Sam Ptitko und seinen Vasallen nach Galveston, Texas. Das Ganze ist weniger ein Thriller, sondern mehr ein Road Movie, eine grausame Sounthern Gothic Novel. So sehr man Roy, Rocky und ihrer vermeintlichen kleinen Schwester das neugewonnene Glück im verschlafenen Badeort Galveston gönnen möchte, weiß man doch sehr schnell, dass sie dieses in der Absteige bevölkert von Junkies, Irren, Mördern und anderen Asozialen nicht finden werden.  Zum Schluss gibt kein Happy End, nur einen wagen Hoffnungsschimmer.

Ich muss gestehen, dass ich von True Detective vorher nichts gehört/gesehen hatte und deshalb völlig unbelastet und ohne bestimmte Erwartungen an die Geschichte herangegangen bin. Mir hat der Stil unheimlich gut gefallen und ich hatte die ganze Zeit Roy's sonore, verrauchte Stimme dabei im Ohr. Die Gewaltszenen sind schon ziemlich hart, weshalb das Buch definitiv nichts für schwache Nerven ist. Selbst das, was Pizolatto nur andeutet, ist schlimm genug. Nichts desto trotz bekommt Galveston auch wegen der ganzen Südstaatenatmosphäre, für die ich eine Schwäche hab, eine definitive Leseempfehlung von mir!





Kommentieren0
11
Teilen
detlef_knuts avatar

Rezension zu "Galveston" von Nic Pizzolatto

Ein großartiger Roman über Verbrechen, aber kein Krimi!
detlef_knutvor 2 Jahren

Es ist der Debütroman des Autors der amerikanischen Serie "True Detectives", der eine spannende Geschichte aus dem Milieu der Verbrechen schildert und dennoch kein Kriminalroman ist. Im Mittelpunkt steht der Geldeintreiber und Killer Roy Cady, wegen seiner hünenhaften Erscheinung Big Country genannt. An dem Tage, als er von seinem Arzt erfährt, dass er wegen Lungenkrebs bald sterben wird, wird er von seinem Chef zu einem Auftrag geschickt, soll dieses Mal aber keine Schießeisen mitnehmen. Als er mit seinem Kollegen Angelo dort eintrifft, wo sie das Geld einkassieren sollen, treffen sie den Mann tot an. Im selben Moment werden sie beide angegriffen, es wird auf sie geschossen. Während Angelo tödlich verletzt wird, erledigt Big Country die unbekannten Gegner, wird selbst verletzt und trifft in dem Chaos auf eine junge Frau, die vor lauter Angst nur so schlottert. Big Country vermutet, dass er selbst in eine Falle gelockt wurde und nimmt sich in der ersten Reaktion der jungen Frau mit Namen Raquel, genannt Rocky, an. Die erkennt ihre Chance, zusammen mit ihrem "Retter" aus ihrem beschissenen Verhältnissen zu fliehen. Alle Versuche Roy Cadys, Rocky wieder loszuwerden, scheitern. Sie hängt sich wie eine Klette an ihn, erzählt ihm eine neue rührselige Geschichte nach der anderen. Weil Big Country weiß, dass er nicht mehr lange zu leben hat, zählt für ihn nur eines: Rocky und sich außer Reichweite seines Chefs zu bringen und sich dann an diesem zu rächen. Denn nur der kann ihn in die Falle gelockt haben.

Pizzolatto hat diesen Roman aus der typischen Ich-Perspektive eines Privatdetektivs erzählt. Zwar ist der Protagonist kein solcher, aber er ist ähnlich heruntergekommen, fühlt sich ähnlich schlecht, sehnt sich nach einer Familie und hat den Rest durch die Todesnachricht seines Arztes und den Anschlag auf ihn bekommen. Er ist ein Verlierertyp durch und durch (In Hollywood wäre aus meiner Sicht Tommy Lee Jones der geeignete Schauspieler, aber ich habe ja keinen Einfluss auf ein Casting.), der aus seinem Leben erzählt. Das ist stimmig und überzeugt. Die ungewöhnliche Figur des Protagonisten hat darüber hinaus ihren besonderen Reiz und bricht jedes Klischee. Aber auch Rocky, die als freche Rotznase in die Szenerie einsteigt, wird wachsen und versuchen, ihrer Verliererrolle zu entkommen.

Die raffinierte Montage der Geschichte, die Ende der 1980er Jahre beginnt und zwölf Jahre später endet, schafft einen besonderen Spannungsbogen. Die Frage, ob man einen Killer mögen kann, stellt sich gar nicht. Ein sehr zu empfehlender Roman.

© Detlef Knut, Düsseldorf 2016

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
M
Liebe Lovelybookers,

Nic Pizzolatto, Erfinder und Drehbuchautor von True Detective, belebt das Genre des Krimi Noir neu und veröffentlicht bei uns seinen Roman »Galveston«.

Wir verlosen 8 Exemplare des Romans und freuen uns auf eure Meinungen in der anschließenden Leserunde!

Darum geht´s:

Der in New Orleans und später in der texanischen Hafenstadt Galveston angesiedelte Roman von Nic Pizzolatto, dem Drehbuchautor der gefeierten HBO-Serie True Detective, schildert in der Tradition von Jim Thompson und Charles Willeford die Läuterung des Syndikat-Killers Roy Cady, dessen Leben eine abrupte Wendung nimmt, als ihm vormittags Lungenkrebs diagnostiziert wird und sein Boss ihn abends wegen einer Eifersuchtsgeschichte umlegen lassen will. Bei dem Anschlag rettet er nicht nur sich, sondern auch einen Teenager, mit dem er sich fortan auf der Flucht befindet. Pizzolatto belebt das Genre des Krimi Noir neu und schafft mit Roy Cady eine Figur, die die Genre-Stereotypen nicht nur aufbricht, sondern auch stilprägend werden könnte. Ein Antiheld, der im Scheitern zu wahrer Größe findet, eine Story, die einen bis zur letzten Seite fesselt.

Hier geht es zur Leseprobe.

Teilnahme:

Bis einschließlich 26. August habt ihr die Chance, eines von 8 Exemplaren zu gewinnen. Schreibt uns eine Nachricht unter "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" und erzählt uns, warum ihr gerne an der Leserunde teilnehmen würdet und welche T-Shirt Farbe die Hauptfigur bevorzugt trägt.

Wir sind schon gespannt auf eure Reaktionen!

Viele Grüße von den METROLITEN!

P.S.: Es gibt auch eine Hörrunde zur ungekürzen Lesung von Der Audio Verlag! Hier geht es zur Hör-Runde.

abetterways avatar
Letzter Beitrag von  abetterwayvor 4 Jahren
Zur Leserunde
DER AUDIO VERLAGs avatar
Der erste Roman »Galveston« von Nic Pizzolatto, dem Erfolsautor von »True Detektive«, gelesen von Walter Kreye, kommt jetzt frisch in die Läden!

Roy Cady hatte einen schlimmen Tag – zuerst wird bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert und dann will ihn auch noch sein Boss umlegen lassen. Bei einem Anschlag auf ihn, rettet er nicht nur sich, sondern auch einen Teenager, mit der er sich fortan auf der Flucht befindet …

Zum Inhalt:
New Orleans 1987: Das Leben des Syndikat-Killers Roy Cady nimmt eine abrupte Wendung, als bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert wird und sein Boss ihn wegen einer Eifersuchtsgeschichte umlegen lassen will. Nur knapp kann er dem Anschlag entgehen und dabei sogar ein junges Mädchen retten. Zusammen mit dessen kleiner Schwester fliehen sie an die texanische Küste und stranden in einem heruntergekommenen Motel in Galveston. Doch schnell sind ihnen Syndikat und Polizei auf den Fersen und Cady muss sich entscheiden, ob er sich allein in Sicherheit bringen oder zum ersten Mal in seinem Leben Verantwortung übernehmen will.

Hier geht es zur Hörprobe:

###YOUTUBE-ID=BXnVsxakl5c###

Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern acht Hörbücher zum Erscheinungstermin! Wenn ihr den Inhalt lieber lesen wollt, dann schaut mal bei der Lese-Runde von Metrolit vorbei – sie verlosen unter allen Teilnehmern acht Bücher!

Was ihr dafür tun müsst? Antwortet kreativ auf unsere Frage:
Stell dir vor man ist dir aus irgendwelchen Gründen auf den Fersen und du musst fliehen – wohin flüchtest du uns wie stellst du es an, dass du nicht geschnappt wirst?

Schreibt hier eure kreativen Beiträge bis einschließlich Dienstag, 26.08.2014. Die glücklichen Gewinner werden dann direkt am 27.08.2014 von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich wie immer gerne zur Verfügung :).

Liebe Grüße, euer DAV-Team
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks