Nic Stone

 4,4 Sterne bei 75 Bewertungen
Autor*in von Dear Martin, Dear Martin und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Nic Stone

Nic Stone ist die New-York-Times-Bestsellerautorin von »Dear Martin«, »Odd One Out«, »JackPot« und »Clean Getaway«. Sie wuchs in einem Vorort von Atlanta auf.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nic Stone

Cover des Buches Dear Martin (ISBN: 9783499218330)

Dear Martin

 (63)
Erschienen am 24.04.2018
Cover des Buches Dear Martin (ISBN: 9781101939499)

Dear Martin

 (11)
Erschienen am 17.10.2017
Cover des Buches Dear Justyce (ISBN: 9781984829665)

Dear Justyce

 (1)
Erschienen am 29.09.2020

Neue Rezensionen zu Nic Stone

Cover des Buches Dear Martin (ISBN: 9783499218330)
Gotjes avatar

Rezension zu "Dear Martin" von Nic Stone

Leider abgebrochen
Gotjevor 23 Tagen

Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut. Die Story hat mich total angesprochen, es wirkte sehr interessant und bewegend. Umso größer war dann die Enttäuschung über den Schreibstil, dieser hat mich so sehr genervt, dass ich das Buch schlussendlich nach vielleicht 100 Seiten abgebrochen habe, was ich sehr schade finde. Das ganze Buch trieft nur so vor Jugendsprache. Ich bin selbst gerade einmal 20 Jahre alt, aber sogar für mich, war die Art, wie die Charaktere redeten, einfach überladen, unglaubwürdig und nervig. Das Schlimmste waren jedoch die längeren Gruppengesprächsszenen, die dann nicht mehr als Fließtext, sondern wie ein Theaterstück geschrieben waren. Das hat mich beim Lesen total rausgehauen und so dermaßen gestört, dass ich gar nicht mehr weiterlesen wollte. Die Thematik ist bestimmt unfassbar gut aufgearbeitet, ich habe bisher eigentlich nur Gutes über dieses Buch gehört. Für mich war der Schreibstil einfach überhaupt nichts und ich musste es schlussendlich leider weglegen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Dear Martin (ISBN: 9781101939499)
Paperboats avatar

Rezension zu "Dear Martin" von Nic Stone

When racial inequality hits...
Paperboatvor einem Jahr

Justyce McAllister is a smart young man, bound for an Ivy League college the following year. He gets good grades, is the captain of the debate team and he likes to hang with his best friend Manny. Only he is not very fond of Manny's other friends who often like to argue that racial inequality isn't a real thing. Even if Manny wouldn't admit it Justyce knows his friend struggles with some comments, because he himself does too. But both of them know that by handling racial comments a certain way they get branded as either too agressive  or too sensitive.


After a party Justyce wanted to make sure his drunken ex girlfriend doesn't get into her car to drive home from by herself he. That night Justyce ends up in handcuffs. Released with an apology, Justyce of course knows it could've been much worse. After his experience with the police he starts a journal, writing to Martin Luther King in hope to find some answers - since he studied the teachings of Dr King he thought this kind of coping a good idea. But then the worst case happens as he watches Manny gets killed by a cop in his car while they were listening to music the cop decided is too much ghetto-like.


A colleague of mine recommended Nic Stone's 'Dear Martin' to me after we talked about Angie Thomas' 'The Hate U Give'. It's one of those very vital and powerful books that I wanted to read to remind myself about the unfair privileges which come with my white skin colour and of which I am often not aware of. I find it important to recognise the struggles that others have in this world. I hope that reading about these struggles and these inequalities, I become more aware of the things (starting with my behaviour and language) that have to change. I mean you gotta start somewhere right?

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Dear Martin (ISBN: 9783499218330)
momos_bookplanets avatar

Rezension zu "Dear Martin" von Nic Stone

Eine herzzerreißende Geschichte!
momos_bookplanetvor 2 Jahren

Dear Martin von Nic Stone

John Green hat dieses Buch als Kraftvoll, Herzzerreißend und absolut Lesenswert beschrieben. Ich kann diesem nur zustimmen. Ich weiß nicht was ich noch hinzufügen soll. Ich habe es zum Teil mit offenem Mund gelesen. An manchen Stellen wurde ich so sauer, dass ich fast meinen E-Rader zerstört hätte. Ich habe mit dem Buch gesprochen und meine Frau hat mich schon komisch angeschaut. Manche Stellen sind mir nur zu schlicht rüber gekommen, aber ansonsten.. ihr solltet es lesen. Es geht um Polizeigewalt, um Rassismus, um Freundschaft und um die Liebe. Um Justice, um Manny und um Sarah-Jane. Lasst euch selber von diesem Buch überwältigen. 4/5 Sterne!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 133 Bibliotheken

von 33 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks