Verbundene Seelen

von Nica Stevens 
4,6 Sterne bei42 Bewertungen
Verbundene Seelen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (38):
FantasyWomans avatar

Kann man am Vorgänger nur anschließen

Kritisch (1):
jessi_heres avatar

Leider nicht ganz mein Fall

Alle 42 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verbundene Seelen"

Die siebzehnjährige Jenna ist die Tochter eines angesehenen Clanführers und ihr Zuhause ist der Ewige Wald. Als ihr Vater von einer Reise nicht zurückkehrt und ihr Zwillingsbruder Jared sich auf die Suche nach ihm begibt, zerbricht ihre heile Welt. Sie folgt ihm nach Darkona, wo das Volk unter dem Regime eines grausamen Clanführers leidet. Lediglich eine Gruppe geflohener Straftäter leistet Widerstand. Ihr junger Anführer Drystan ist furchtlos und gefährlich, zieht Jenna jedoch auf eine faszinierende Weise in seinen Bann. Um in der Fremde bestehen zu können, schließt sie sich ihm und seinen Gefährten an. Aber kann sie Drystan wirklich vertrauen? Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, das ihr zum Verhängnis werden kann. Und sie ahnt nicht, wie tief sie schon längst mit seinem Schicksal verwoben ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959915045
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum:01.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne29
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Elite1304s avatar
    Elite1304vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Hinreißend, mitfühlend, empfehlenswert!
    Jenna & Drystan - verbundene Seelen

    Dieses Meisterwerk ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe!
    Das Buch ist ein absoluter Hingucker, das Cover ist wunderschön und auch die Seiten selbst sind sehr schön gestaltet.
    Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und war traurig als ich es beendet hatte, weil ich so gern weiter gelesen hätte. Es endet mit einem Cliffhanger, wodurch eine Fortsetzung sehnlichst erwartet wird.
    Der Schreibstil ist so angenehm, man ist direkt inmitten der Geschichte. Die Charaktere sind alle so klar, jede einzelne Persönlichkeit ist deutlich erkennbar. Die Familie und Freunde von Jenna sind charakterisiert von Frieden, Güte und Fairness. Man gewinnt so schnell Sympathie für die Protagonisten. Drystan hat eine schwierige Persönlichkeit, weil er bereits in Kindestagen gebrochen wurde. Dennoch ist er absolut authentisch und liebenswert.
    Jake ist der Vater, den sich wahrscheinlich jedes Mädchen selbst wünscht, Canny ist eine Freundin, wie wir sie alle kennen. Jared ist der Zwillingsbruder von Jenna und ihr Seelenverwandter. Sie beschützen sich gegenseitig und teilen eine innige Geschwisterliebe. Das mag anfangs ungewöhnlich sein, aber es ist auf keiner einzigen Seite deplaziert oder unangemessen. Die Bedeutung des Wortes "Familie" habe ich bisher in keinem anderen Buch so gut interpretiert gefunden.
    Jenna ist mutig, selbstbewusst und dennoch gehorsam, fleißig und ehrlich. Die Verbundenheit zwischen Mensch und Tier ist in dem Buch ebenfalls ein toller Faktor.
    Ich kann das Buch jedem empfehlen, der ein wenig Fantasy gern hat, eine Liebesgeschichte schätzt, die nicht klischeehaft ist und auf weiterführende Spannung nicht verzichten will.
    Die Autorin hat mich definitiv als Fan gewonnen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bookapis avatar
    Bookapivor 7 Monaten
    BOOKAPIS KURZREZENSION


    "Verbundene Seelen - Jenna & Drystan" von Nica Stevens mit 336 Seiten aus dem Drachenmond Verlag erhält folgende Rezension:

    Zur Reihe: Bereits die ersten drei Bände der Verwandten-Seelen Reihe habe ich unfassbar gerne gelesen und alle erhielten 5-Sterne Rezensionen. Daher war es selbstverständlich, dass ich auch den 4. Teil der Reihe lesen werde, obwohl ich anfangs ehrlich gesagt skeptisch war. Die Geschichte von Sam und Jake war nach der Trilogie in sich wirklich gesamt abgeschlossen und ich war unschlüssig, was die Autorin nun noch in einem 4. Band anhängen würde. Nach der bekannten und tollen Trilogie waren die Erwartungen dadurch auch sehr hoch und ich dachte eigentlich, dass Verbundene Seelen nicht an die bisherigen Bände herankommen würde.

    Cover: Das Cover passt perfekt zur Trilogie und erst nachdem man diesen Band gelesen hat, versteht man die Bedeutung dahinter. Farblich wie auch von der Umgebung unterscheidet es sich in Cover und Geschichte zu den bisherigen Bänden.

    Inhalt: Die Zwillinge Jenna und Jared gelten als die Nachkommen des großen Clanführers als Legende. Als dieser sich allerdings in großer Gefahr befindet, zögern beide nicht, ihm nach Darkona zu folgen.
    Dort trifft Jenna auf den jungen Drystan, Anführer des Widerstands in Darkona. Doch er ist weit aus mehr von Bedeutung als es anfangs bekannt ist und trotzdem kann Jenna sich nicht von ihm abwenden. Zwischen Abenteuer, Hochverrat, Liebe und Kämpfen ist auch in dieser Geschichte von Nica Stevens wieder alles dabei und perfekt miteinander verknüpft. Alles ist durchdacht und wird am Ende spannend zusammen geführt.

    Charaktere: Ich hatte zuerst Bedenken, da es einzige Zeit zurück liegt, seit ich die Trilogie gelesen habe und in den Büchern recht viele Charaktere vorkommen. Allerdings ist es nicht notwendig noch alle einzelnen Personen aus den ersten drei Bänden zu kennen - lediglich die wichtigen kommen erneut wieder vor, diese sind aber sofort wieder präsent und man kann sich automatisch sofort erinnern. Obwohl wieder viele neue Charaktere hinzukommen, wird es nicht unübersichtlich. Nica Stevens beschreibt diese detailliert, sodass man ein deutliches Bild zu ihnen bekommt.

    Fazit: Mein Fazit für diese Reihe ist, dass der 4. Band mich total in seinen Bann gezogen hat - stärker als die Trilogie zuvor. In nur einer Nacht habe ich "Verbundene Seelen" in einem Zug durch gelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Meiner Meinung nach ist es der gelungenste Teil der Reihe und mein absolutes Highlight. Wer die Trilogie der Verwandten Seelen gerne gelesen hat, sollte wirklich unbedingt auch Verbundene Seelen im Anschluss lesen. Von mir eine absolute Leseempfehlung mit 5/5 Sternen.





    Kommentieren0
    1
    Teilen
    AnikaKs avatar
    AnikaKvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, gut durchdacht, Emotionen pur und eine welt die einen nicht mehr loslässt
    i <3 Nica

    Was soll ich dazu sagen denn es ist mehr als offensichtlich wie genial das Cover ist und auch schon wie bei den Vorgängern passen die kleinen Details perfekt zu der Geschichte.
    Die Charaktere:
    Jenna ist mir überaus sympatisch. Sie ist freundlich und besonnen. Ihre Entscheidungen trifft sie mit dem Herzen. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen
    Jared nimmt erst zu Schluss hin einen etwas grösseren Part ein der ihm zwar besitzergreifend gegenüber seiner Zwillingschwester wirken lässt man aber sich selbst gerne so einen Grossen Bruder wünscht und Ihn deshalb auch gut versteht.
    Drystan ist ehrlich und sagt das was er denkt. Er meint sein Leben nicht verdient zu haben. Aber er hat schon soviel in seinem kurzen Leben erlebt das man ihn einfach nur trösten möchte.
    Neben der besten Freundin und dem Kumpel der Zwillinge die wirklich mehr als lieb sind. Kommen auch wieder die alten Charaktere zu Wort. Sam nur sehr wenig aber ich habe mich vor allem auf Grimmt der sich gar nicht verändert hat und auf Jake gefreut den ich immer noch toll finde

    Die Story:
    Ist mehr als toll. Sie fängt schon spannend an und man fiebert richtig mit. Gut durchdacht und in den Ewigen Wald zurück kommen zu dürfen ist mehr als phantastisch. Als wie wenn man nie weg gewesen wäre.
    Das prickeln zwischen den beiden spürte man förmlich beim lesen und Nica weiss es zu verstehen die Spannung ins unermessliche zu ziehen. Man hätte laut los schreien können – um zu betteln das sie sich endlich küssen sollen.
    Bei einer ganz bestimmten Stelle hatte ich richtig Gänsehaut und bei der ein oder anderen ein Lächeln auf den Lippen. Ich hab richtig mitgefiebert.
    Es geht um gegenseitiges Vertrauen und um die Unterstützung in der Familie.
    Die Kampfszenen sind typisch Stevens Charakter imposant und bildlich ohne blutig zu wirken aber mehr als was gewöhnliches.
    Der Verlauf der Geschichte ist schlüssig und zum Schluss ist mein kleiner armes Herz in kleine Einzelteile zersprungen. Mehr möchte ich nicht verraten.
    Der Epilog lässt auf einen spannenden 2. Teil hoffen den ich kaum mehr erwarten kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    federdraches avatar
    federdrachevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: "Verbundene Seelen" ist mein erstes Buch in diesem Jahr und hat mein Herz im Sturm erobert.
    Es hat mein Herz im Sturm erobert

    Vorletztes Jahr schlich sich „Verwandte Seelen“ in mein Herz hinein und eroberte dieses im Sturm. Ob „Verbundene Seelen“ das wohl auch geschafft hat?

    ...

    Die siebzehnjährige Jenna ist die Tochter eines angesehenen Clanführers und ihr Zuhause ist der Ewige Wald. Als ihr Vater von einer Reise nicht zurückkehrt und ihr Zwillingsbruder Jared sich auf die Suche nach ihm begibt, zerbricht ihre heile Welt. Sie folgt ihm nach Darkona, wo das Volk unter dem Regime eines grausamen Clanführers leidet. Lediglich eine Gruppe geflohener Straftäter leistet Widerstand. Ihr junger Anführer Drystan ist furchtlos und gefährlich, zieht Jenna jedoch auf eine faszinierende Weise in seinen Bann. Um in der Fremde bestehen zu können, schließt sie sich ihm und seinen Gefährten an. Aber kann sie Drystan wirklich vertrauen? Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, das ihr zum Verhängnis werden kann. Und sie ahnt nicht, wie tief sie schon längst mit seinem Schicksal verwoben ist.

    ...

    Mein Herz hat einen großen Freudensprung gemacht als das Cover zu „Verbundene Seelen“ enthüllt wurde und mir war sofort klar, dass dieses Buch in mein Bücherregal einziehen muss. „Verwandte Seelen“ hatte schon ein Jahr zuvor mein Herz im Sturm erobert und auch Nica Stevens Werk „Hüter der fünf Leben“ konnte mich restlos begeistern, sodass ich mir sicher war, dass mir auch dieses Werk wieder eine schlaflose Nacht bescheren würde.

    Ein Grund, weshalb ich es so lange herausgezögert habe, es zu lesen. Direkt zum Beginn des neuen Jahres, hatten mich allerdings keine Termine und auch keine Schule davon abhalten können, eine ganz persönliche Lesenacht zu veranstalten und was habe ich mich in das Buch hineingestürzt.


    Es war fast wie nach Hause kommen, als ich die erste Seite aufgeschlagen habe und mich innerhalb kürzester Zeit wieder im ewigen Wald vorfand. Für einen Moment war es seltsam für mich nicht durch Sams Augen zu sehen, sondern durch ihre inzwischen 17-Jährige Tochter Jenna, die im letzten Band der „Verwandte Seelen – Trilogie“ gerade erst zur Welt gekommen war. Doch innerhalb kürzester Zeit konnte ich sie unheimlich lieb gewinnen und mich mit Leichtigkeit in sie hineinversetzten, was sicherlich auch daran liegt, dass sie ihrer Mutter so unglaublich ähnelt.


    Auch in Jennas Zwillingsbruder Jared konnte ich mich sehr gut hinein versetzen, was unter anderem auch daran liegt, dass er mir in einigen Dingen sehr ähnlich ist. Er möchte sich beweisen, zeigen was er kann und mehr von der Welt sehen als immer nur den ewigen Wald, in dem er aufgewachsen ist. Es zieht ihn in die weite Welt hinaus, die für ihn völlig fremd ist und voller neuer Dinge und Abenteuer.


    Doch besonders Drystan, ein komplett neuer Protagonist aus Nicas Welt der Unsterblichen, ist mir fest ans Herz gewachsen. Er durchlitt in seinem bisherigem Leben nichts als Trauer, Einsamkeit und Schmerz. Sein ständiger Begleiter ist der Hass und der Gedanke an Rache gegenüber demjenigen, der ihn gefangen hält und ihm solche seelischen Wunden zufügt. Im ersten Moment könnte man meinen, dass in seinem Herzen die Liebe keinen Platz mehr findet. Doch je mehr das Buch voran schreitet, desto mehr lernt man auch die verletzliche Seite kennen, die sich im Inneren nach Sicherheit und Geborgenheit sehnt.


    Der Schreibstiel ist, wie man es von Nica kennt, flüssig, spannend und bildlich, sodass ich mich auch schnell an den neuen Orten des Buches zurechtfinden konnte. Einzig allein, was ich ein wenig schade fand, war, dass gerade der ewige Wald nicht mehr so detailreich beschrieben wurde, wie in der Trilogie Verwandte Seelen. Das ist zwar von meiner Sichtweise alles andere als schlimm und eigentlich nennenswert. Aber wäre sicherlich gerade für die Leute toll gewesen, die zuerst Verbundene Seelen lesen.


    Fazit:

    Nica Stevens hat es mal wieder geschafft einen tief in die Geschichte hineinzuziehen und mich zu verzaubern. Alte Bekannte wurden wieder zum Leben erweckt, neue Protagonisten großartig geformt und erschaffen. „Verbundene Seelen“ hat alles was „Verwandte Seelen“ hatte und noch vieles mehr, weshalb mir der Auftakt der neuen Reihe nicht nur besser gefiel, sondern auch auf der Liste meiner Highlights landete. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sakle88s avatar
    Sakle88vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Romantisch, aufregend und spannend. Ein toller Roman
    Die Seelenverwandtschaft ist schon was besonderes

    Inhalt:

    Jenna und Jared sind Zwillinge und die Kinder eines hochangesehenen Clanführers im Ewigen Wald. Ihr Vater macht sich mit einem Teil der Friedensgarde auf um Darkona unter die Arme zu greifen. Doch als die Zwillinge erfahren das ihr Vater irgendwo auf Darkona verschwunden ist, schleicht Jared sich auf das Schiff welches loszieht um den Clanführer zu finden. Doch Jenna will ihn aufhalten und landet durch Schiffsbruch ebenfalls auf Darkona. Doch dort lauern überall Gefahren. Dort trifft auch auf den Geheimnissvollen und aggressiven Drystan.
    Kann Jenna ihren Bruder und ihren Vater finden und retten?

    Meine Meinung:
    Der Schreibstil ist wirklich einfach und angenehm leicht zu folgen. Irgendwie kam das Ende schneller als ich dachte. 
    Der Bezug zu Verwandte Seelen finden wir in Jennas und Jareds Eltern. Denn in der Trilogie geht es genau um die beiden.
    Man muss die Trilogie nicht vorher gelesen haben denn Verbundenen Seelen hat außer die Verwandschaft der Protagonisten keinen direkten Bezug auf das Geschehen, dennoch würde ich dazu raten diese vorher zu lesen um einfach den Bezug zu der Seelenverwandtschaft besser nachvollziehen zu können.

    Die bildliche und emotionale Schreibweise hat mich ins Buch tauchen lassen. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und habe auch mitfühlen können. Das hat mir sehr gut gefallen.

    Rund um die Seelenverwandtschaft ging alles recht schnell, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm. Ich konnte dem Thema trotzdem sehr gut folgen. 

    Fazit:
    Oft habe ich gedacht ich wüsste wohin diese Reise führt, doch Nica Stevens hat es oft geschafft mich zu überraschen und in eine völlig andere Richtung zu gehen.
    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und wohlverdiente fünf Sterne :)

    Lieben Dank an den Drachenmond Verlag und Nica Stevens für die Bereitstellung eines Ebooks im Rahmen einer Leserunde.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Insis avatar
    Insivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Trotz kleinerer Schwächen am Ende ein tolles Buch
    Tolles Buch trotz kleiner Schwächen

    In Verbundene Seelen erzählt Nica Stevens die Geschichte von Jenna, die als Tochter des Clanführers des Ewigen Waldes eher behütet aufgewachsen ist und die sich hilfsbereit und aufopfernd um andere - Menschen und Tiere - kümmert. Und die ihres Seelenverwandten Drystan. Drystan, der so vollkommen anders groß geworden ist, dessen Geschichte gefüllt ist mit dunklen Geheimnissen, Verlust und dem Kampf ums eigene Überleben, der angetrieben ist von dem Wunsch nach Rache und Vergeltung.

    Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Nica Stevens hat einen tollen, bildhaften Stil, der sich sehr flüssig lesen lässt und dabei eindrucksvolle Bilder in meinem Kopf entstehen lässt, ohne dass sie sich in detaillierten Beschreibungen verliert.

    Direkt zu Beginn werden einige Fragen aufgeworfen und die Story nimmt bereits in den ersten Kapiteln Fahrt auf. Durch die komplette Geschichte hinweg bleibt die Spannung auf einem sehr guten Niveau und ein Ereignis jagt das nächste. Grundsätzlich hat mir das Tempo der Geschichte sehr gut gefallen. Nur gegen Schluss hatte ich irgendwann den Eindruck, dass alles ein wenig zu gehetzt war und das ein oder andere ging mir dann zu schnell oder zu glatt.

    Die Figuren sind sehr unterschiedlich angelegt und vor allem die beiden Protagonisten Jenna und Drystan zeigen eine schöne Entwicklung. Mir hat sehr gefallen, dass Jenna, die am Anfang sehr ruhig und zurückhaltend ist, nicht diese hilflose Protagonistin ist, die beschützt werden muss.

    Ich konnte mich sehr gut in Jenna, aus deren Sicht ein Teil des Buches geschrieben ist hineinversetzen. Aber auch Drystan konnte ich sehr gut verstehen. Denn, der Teil, der nicht aus Jennas Perspektive wiedergegeben wird, wird aus einer personalen Perspektive, in deren Zentrum Drystan steht, erzählt.

    Neben dem beiden gibt es noch einige Nebenfiguren, die mir durch ihre Eigenheiten und Besonderheiten ebenfalls ans Herz gewachsen sind, wie zum Beispiel die Familie und Freunde von Jenna oder Will.

    Verbundene Seelen knüpft an die Verwandte Seelentrilogie der Autorin an, die man aber nicht gelesen haben muss. Ich habe Verwandte Seelen noch nicht gelesen und hatte keine Probleme beim Lesen von Jennas & Drystans Geschichte. Allerdings hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle mehr Hintergrundinformationen gewünscht.

    Fazit:


    Mir hat das Buch trotz ein paar kleiner Schwächen zum Ende hin gut gefallen. Ich bin auf jeden Fall neugierig sowohl auf die Fortsetzung, als auch auf die vorangehende Trilogie und werde wohl beides lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ruby-Celtics avatar
    Ruby-Celticvor 8 Monaten
    Ein würdiger Nachfolge zur Debütreihe "Verwandte Seelen"...

    Die Schreibweise der Autorin ist wieder flüssig, unglaublich gefühlvoll, bildhaft und einfach zu verfolgen. Schon nach kürzester Zeit war ich in der Geschichte verschwunden und konnte einfach nicht mit Lesen aufhören.

    Unglaublich schön finde ich, dass dies ja im Grunde eine Weiterführung der ersten Reihe ist nur dieses mal als Hauptprotagonisten bezogen auf die Kinder. Trotz allem finden wir auch altbekannte und liebgewonnene Charaktere wieder, die das Herz sofort wieder erwärmen.
    Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise von Jenna und Drystan, welche uns einen Blick in ihr innerstes liefern und wir sie so einfach nochmal besser greifen können.

    Jenna ist eine offene, starke, hilfsbereite und sehr gefühlsbetonte Person. Sie macht sich schnell Sorgen, lässt sich nicht so schnell unterkriegen und kämpft für sich und ihre Familie. Ihr starker Charakter hat mir sehr imponiert und gerade ihre offene und freundliche Art, konnte mich sofort erreichen.

    Drystan ist erst mal sehr rau, vorsichtig und ab und an auch mal leicht aggressiv. Doch trotz, dass er kein leichter Zeitgenosse ist, merkt man dass er einfach in einer sehr rauen Welt aufgewachsen ist. Er kann mit Liebe, Geborgenheit, Hoffnung und Freude nicht wirklich viel anfangen. Aber er verschließt sich nicht komplett davor, was ich unglaublich schön aufgebaut fand. Seine gefühlsmäßige Entwicklung war nachvollziehbar und rund.

    Auch Jared, der Bruder von Jenna ist ein greifbarer und vielschichtiger Charakter. Er ist rebellisch, hat einen starken Willen und ist ein kleiner Rabauke. Er ist gleichzeitig aber auch liebenswert, sehr offen und liebt seine Familie und Freunde.

    Die Umsetzung dieses ersten Bandes hat mir unheimlich gut gefallen. Wir erwarten hierbei Herzschmerz, Kämpfe, Hoffnungen und Verzweiflungen wie wir es von der vorherigen Reihe gewohnt sind.

    Auch wenn man eine grobe Ahnung hat wie die Geschichte verlaufen könnte, schafft es die Autorin immer wieder zu überraschen oder ganz andere Wege einzugehen. Es hat mir einfach unheimlichen Spaß gemacht, der Geschichte und vor allem diesen zauberhaften Charakteren zu folgen.

    Wir lernen mal eine andere Umgebung als den ewigen Wald kennen und entdecken somit nochmal ganz andere Flecken dieser Welt. Dies hat mich unter anderem auch überrascht und begeistert.

    Die eingebaute Liebesgeschichte ist wieder rasant bezüglich der Seelenverwandtschaft geschrieben, dennoch ist es nicht aufgesetzt sondern passend, nachvollziehbar und für mich wunderschön ausgeformt. Ich habe mich glatt ein bisschen mit verliebt. ;)

    Ich habe mich beim Lesen unheimlich wohl gefühlt und auch wenn diese Geschichte noch lange nicht zu Ende erzählt wurde, konnte ich das Buch mit einem sehr guten Gefühl abschließen. Es macht neugierig auf das was noch folgt, aber hat mich fürs erste doch zufrieden zurückgelassen.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Verbundene Seelen – Jenna & Drystan“ hat Nica Stevens einen würdigen Nachfolger ihrer Debütreihe geschaffen. Die Charaktere sind wieder greifbar und liebevoll gestaltet, die Umgebung bildhaft und wunderschön und die Umsetzung überzeugend und gefühlvoll dargestellt.
    Es lohnt sich auf alle Fälle wieder zuzugreifen und sich fallen zu lassen.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    jessi_heres avatar
    jessi_herevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Leider nicht ganz mein Fall
    Verbundene Seelen

    Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/

    Inhalt:

    Die siebzehnjährige Jenna ist die Tochter eines angesehenen Clanführers und ihr Zuhause ist der Ewige Wald. Als ihr Vater von einer Reise nicht zurückkehrt und ihr Zwillingsbruder Jared sich auf die Suche nach ihm begibt, zerbricht ihre heile Welt. Sie folgt ihm nach Darkona, wo das Volk unter dem Regime eines grausamen Clanführers leidet. Lediglich eine Gruppe geflohener Straftäter leistet Widerstand. Ihr junger Anführer Drystan ist furchtlos und gefährlich, zieht Jenna jedoch auf eine faszinierende Weise in seinen Bann. Um in der Fremde bestehen zu können, schließt sie sich ihm und seinen Gefährten an. Aber kann sie Drystan wirklich vertrauen? Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, das ihr zum Verhängnis werden kann. Und sie ahnt nicht, wie tief sie schon längst mit seinem Schicksal verwoben ist.
    Quelle: drachenmond.de

    Meinung:

       "Es regnet in Strömen. Blitze durchzogen den mit Wolken verhangenen Nachthimmel."

    Das Cover ist wirklich schön, lässt nicht viel auf den Inhalt schließen und hat einige Details eingearbeitet. Wenn man genau hinsieht, bemerkt man die vielen Details, wie etwa das Liebespaar, den Wolf, die Blumenranken und den See. Insgesamt sieht das wirklich toll aus und ist sehr schon gestaltet worden, ein richtiger Hingucker.

    Der Schreibstil der Autorin war etwas gewöhnungsbedürftig und nicht ganz mein Fall. Der Satzbau ist eher kurz gehalten und der Wortschatz eher einfach, dadurch kam bei mir oft das Gefühl auf, dass Jenna noch ein 14-jähriges Mädchen ist und keine junge Erwachsene. Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus Sicht von Jenna und Drystan, jeweils in der Ich- bzw. Er-Perspektive.

    Zu Beginn lernt man Jenna kennen, die mit ihrer Familie im Ewigen Wald lebt. Als sie Nachrichten hört, dass ihr Vater nicht nach Hause gekommen ist, entschließt sich ihr Bruder Jared ihn zu suchen, dabei verfolgen Jenna und zwei Freunde ihren Bruder und gelangen durch einen Sturm auf eine Insel, wo sie auf Drystan treffen. Dieser ist, zusammen mit anderen, aus dem Gefängnis ausgebrochen und will nun Rache üben.

    Schon länger wollte ich ein Buch der Autorin lesen und durch diese Leserunde hat sich das sehr gut ergeben. Meine Begeisterung hielt sich leider in Grenzen, was ich schade finde, da das Buch sehr viel Potential gehabt hätte.

    Am Anfang tat ich mir schwer in die Geschichte zu finden, der Schreibstil war nicht meins und die Protagonistin kam mir oft sehr naiv vor, da sie noch kindliche Vorstellungen von der Welt hatte und nur in ihrer Seifenblase im Ewigen Wald lebt. Nach einige Zeit aber habe ich mich an alles gewöhnt und ich hatte einen guten Lesefluss. Zuerst ging auch noch alles recht langsam voran, man erfährt etwas über Jenna und ihren Bruder Jared, sowie ein paar Kleinigkeiten über den Ewigen Wald, dann beginnt der spannende Teil.

    Hier muss ich gleich sagen, dass die Beschreibungen der Umgebung fast nicht vorhanden waren, den Ewigen Wald konnte ich mir gar nicht vorstellen und auch die Baumhäuser, in denen die Menschen leben, blieben ein Rätsel für mich. In meinen Gedanken war das alles eine große Lichtung, wo oben in den Bäumen die Baumhäuser waren, natürlich rund um die Lichtung ein Wald und kleine Hügel, aber nur von den Beschreibungen in dem Buch hätte ich mir gar nichts vorstellen können. Dies hat sich leider durch das ganze Buch gezogen, sodass die Orte eher abstrakt blieben und sich kein richtiges Bild in meinem Kopf formen konnte.

    Nachdem Jenna Jared also gefolgt ist und sie auf der Insel stranden, kommt Drystan ins Spiel. Wie der Titel verrät ist er der zweite Protagonist und wirkt auf den ersten Blick wie ein ganz harter Kerl, doch man merkt schnell, dass sich mehr dahinter verbirgt. Ab dem Zeitpunkt, wo sie Drystan finden, geht alles Schlag auf Schlag, es gibt keine Verschnaufpause und die Geschichte schreitet schnell voran. Es gibt keine Pausen, es passiert etwas, dann passiert schon wieder was und dann etwas noch Größeres, man hat als Leser leider keine Zeit, um alles richtig zu verarbeiten, es wirkt als wolle die Autorin so viel Action wie möglich in so wenige Seiten als möglich packen. Dadurch waren die Szenen dann für mich auch nicht nachvollziehbar und wirkten sehr gestellt.

    Die Grundidee des Buches hingegen ist toll, die Seelenverwandtschaft und die Rache von Drystan stehen hier im Vordergrund und bieten sehr viel Spielraum für die Autorin. Wie Drystan in alles eingearbeitet wurde und welche Zusammenhänge es schon im Prolog gibt, fand ich toll. Auch war Drystan der interessanteste Charakter von allen, da er ganz anders ist, als man zuerst annimmt. Ihn mochte ich wirklich am liebsten.

    Das wars aber auch schon an Charakteren, die mir wirklich gefallen haben, denn alle anderen blieben für mich blass, ich konnte keine Verbindung herstellen und kann diese auch nur als naiv bezeichnen. Man erfährt sehr wenig über Jenna, obwohl sie die Protagonistin ist. Auch werden sehr viele Charaktere eingeführt und immer wieder aufgezählt, und ich wusste bis zum Ende nicht, wer wer ist, denn alle wirkten auf mich gleich, keiner hat aus der Masse herausgestochen, das ewige aufzählen der Namen ging mir dann auch schon irgendwann auf den Keks, denn ich konnte sie sowieso nicht unterscheiden.

    Außerdem konnte ich die Handlungen von einigen Figuren nicht immer nachvollziehen. Zuerst sagen sie etwas und im nächsten Moment machen sie das genaue Gegenteil davon, das war allerdings oft der Fall und ließ mich nur die Augen verdrehen. Die eigentliche Handlung wirkte, wie schon gesagt, auch nicht immer glaubwürdig und wurde durch die Insta-Lovestory leider nicht besser. Auch wenn es hier andere Faktoren, außer die Liebe gibt, ging es mir persönlich dann doch zu schnell, dass sie sich nach nur einem Tag sofort in ihren Entführer verliebt hat. Ich bin einfach kein Fan von sowas.

    Gut gefallen hat mir aber die Wölfin, die auf dem Cover und in dem Buch eingebaut wurde. Sie taucht im Laufe der Geschichte immer wieder auf und übernimmt gegen Ende eine schöne Rolle. Zuerst weiß man als Leser nicht, warum sie da ist, aber mit der Zeit wird es immer klarer und ich habe mich schon immer auf Szenen mit ihr gefreut.

    Da das Buch recht schnell zu lesen ging, war ich rasch am Ende angelangt. Nach meinen Informationen war dies ein Einzelband, doch das Ende hatte einen gemeinen Cliffhanger, der dazu verleitet den zweiten Teil zu lesen. Ich werden den zweiten Band allerdings nicht lesen, da mir die Protagonistin zu kindlich ist und ich kein großes Interesse an ihrem Werdegang, oder der Weiterführung der Geschichte habe.

    Fazit:

    Ich wollte das Buch mögen, ich wollte es wirklich, aber für mich gab es leider einige negative Aspekte, die mich während des Lesens richtig gestört haben. Nach einiger Bedenkzeit kann ich dem Buch leider nicht mehr als zwei Sterne geben, da es nicht ganz mein Fall war, der Schreibstil ebenso wenig und die ich keine Verbindung zu den Charakteren und somit zur Geschichte aufbauen konnte.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Katta_Czyks avatar
    Katta_Czykvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine absolute Überraschung. Flüssiger Schreibstil, dass das Lesen leicht macht wie eine Feder im Wind.
    Eine tolle Überraschung

    Verbundene Seelen ist einerseits eine Weiterführung der Reihe verwandte Seelen, dennoch gleichzeitig eine eigenständige Reihe.
    Es geht um die Zwillinge Jenna und Jared die unsterblich sind und in einem Land leben, indem Unsterbliche und Sterbliche in Frieden miteinander leben. Eines Tages ist deren Vater verreist und niemand weiß, ob es ihm gut geht. Kurzerhand schleicht sich Jared auf das Schiff um nach seinem Vater zu sehen. Jenna hatte einen Traum, der ihr deutlich macht, sich auch auf den Weg zu machen.
    Schnell werden sie Zeuge eines Ausbruchs und sehen, dass nicht überall auf der Welt Frieden zwischen Mensch und Unsterbliche ist und müssen der Insel zu ihrer Befreiung eines Tyrannen verhelfen.

    Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Leider sind die Kapitel sehr kurz, dementsprechend nicht sehr tiefgründig, aber es passiert auf kurzer Zeit sehr viel. Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz und die Charakterzüge sind sehr deutlich und realistisch. Sowie die Entwicklung der Charaktere ist sehr realistisch gehalten. Es gibt 3 Kapitel, die mir viel zu schnell und nicht ganz plausibel waren, doch das Gesamtkonzept hat mich absolut überzeugt.
    Es hat mich auf jedenfalls so sehr überzeugt, dass ich mich auf die nächsten Bände freue und das ich mir auch noch die Vorgeschichte ihrer Eltern (Verwandte Seelen) holen werde und lesen werde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Fjordi93s avatar
    Fjordi93vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Mein erstes Buch von Nica Stevens aber nicht mein letztes. Die Geschichte rund um Jenna&Drystan ist grandios und der Schreibstil mitreißend!
    Verbundene Seelen : Jenna und Drystan - Nica Stevens

    Als ihr Vater von einer Reise nicht heimkehrt und ihr Bruder heimlich auf das Schiff welches ihn suchen will klettert setzt Jenna alles daran, ihn aufzuhalten. Doch es kommt bei ihrem Plan zu einem Schiffsbruch, wodurch Jenna in Darkona landet und selbst in großer Gefahr schwebt. Und dann ist plötzlich er da, Drystan und löst vieles  in Jennas inneren aus. Aber kann Drystan Jenna vor dem Herrschervon Darkona schützen? Findet die Familie wieder zusammen? Und warum spürt Jenna solche Emotionen in Drystans nähe?
    Das Cover gefällt mir sehr gut ich mag die Farbwahl sehr gerne und auch die Aufteilung. Zu sehen ist im oberen drittel ein großer, sehr stabil wirkender Baum mit vielen Ästen, er ist in weiß gehalten, genau wie die beiden Figuren die daneben stehen. Neben dem Baum wirken sie sehr klein und eine weibliche Person wird von einer männlichen getragen. Vor dem Baum kann man Wasser, welches leichte Wellen schlägt erkennen und rund um den Baum kann man Äste mit blauen Blüten erkennen. Was mir richtig gut gefällt, ist die Ähnlichkeit zu den Covern der "Verwandten Seelen" Reihe, man sieht sofort in welcher Welt Verbundene Seelen spielt. 
    Die Story ist für mich neu, da ich die "Verwandte Seelen" Reihe nicht gelesen habe. Trotzdem konnte ich die Geschichte rund um Jenna und Drystan sehr gut verstehen und habe mich in keinem Kapitel verloren gefühlt. An manchen Stellen wurde eher die neugier auf Verwandte Seelen geweckt, um mehr hintergründe zu erfahren. Mir gefällt das Thema des Buches sehr gut und auch die Storyline hat mir sehr gut gefallen, es wird nie langweilig sondern ist sehr Action geladen und erzählt auf die eher wenigen Seiten sehr viel. 
    Die Charaktere machen es den Lesern sehr leicht sie zu mögen. Nica Stevens hat wirklich tolle, sehr harmonische aber dennoch unterschiedliche Charaktere erschaffen welche sich alle in einem Punkt gleichen und das ist Loyalität ihren Freunden und ihrer Familie gegenüber. Genau das hat mir sehr gut gefallen, ich fand es sehr erfrischend eine klare Trennung zwischen gut und böse zu haben und zu wissen woran man ist. 
    Der Schreibstil ist so detailreich, dass ich ab der ersten Seite ein genaues Bild vor Augen hatte und mich voll und ganz der Geschichte hingeben konnte. Besonders gut haben mir die Beschreibungen vom ewigen Wald gefallen und auch die Szenen zwischen Jenna und Drystan. Nica Stevens beweist allerdings auch, dass sie nicht nur sehr stark in den ruhigen Szenen ist, bei den Aktionsreichen Szenen war ich wirklich mehrfach außer Atem oder hatte eben diesen angehalten, da es häufiger etwas hektisch wurde. 
    Fazit:Auch mit diesem Buch habe ich meinen eigenen Geschmack wieder absolut getroffen und ich bin sehr froh, dass ich bei dieser Leserunde teilnehmen konnte. Bei mir sind jetzt schon die Bücher der Verwandten Seelen Reihe eingezogen und ich freue mich sehr darauf. 
    Für alle Fans von Nica Stevens ist dieses Buch ein muss, aber auch für alle die bisher noch nichts von ihr gelesen haben ist es absolut empfehlenswert. 

    Kommentare: 1
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DrachenmondVerlags avatar
    Liebe Drachenflüsterer,

    endlich gibt es neues rund um den Ewigen Wald. Die liebe Nica Stevens entführt euch erneut, neue und alte Charaktere erwarten euch!

    VERBUNDENE SEELEN - JENNA & DRYSTAN ist ein Buch, das in der gleichen Welt spielt wie die Verwandte Seelen Trilogie. Man kann es auch unabhängig davon lesen (aber vertraut mir, die Geschichte rund um Sam wollt ihr nicht verpassen!)
    Fantastisch, magisch, voller Abenteuer und Liebe!

    INHALT:
    Die siebzehnjährige Jenna ist die Tochter eines angesehenen Clanführers und ihr Zuhause ist der Ewige Wald. Als ihr Vater von einer Reise nicht zurückkehrt und ihr Zwillingsbruder Jared sich auf die Suche nach ihm begibt, zerbricht ihre heile Welt. Sie folgt ihm nach Darkona, wo das Volk unter dem Regime eines grausamen Clanführers leidet. Lediglich eine Gruppe geflohener Straftäter leistet Widerstand. Ihr junger Anführer Drystan ist furchtlos und gefährlich, zieht Jenna jedoch auf eine faszinierende Weise in seinen Bann. Um in der Fremde bestehen zu können, schließt sie sich ihm und seinen Gefährten an. Aber kann sie Drystan wirklich vertrauen? Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, das ihr zum Verhängnis werden kann. Und sie ahnt nicht, wie tief sie schon längst mit seinem Schicksal verwoben ist.


    Nica würde gerne gemeinsam mit euch Verbundene Seelen lesen! Dafür verlosen wir insgesamt 20 Bücher (5 Taschenbücher und 15 Ebooks!)

    ____________

    Was müsst ihr tun, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis zum 17.11.2017 und beantwortet dabei folgende Fragen:

    - Warum möchtet ihr gerne mitlesen und mitdiskutieren? 
    - Worauf bewerbt ihr euch? (Taschenbuch und/ oder E-Book-Format)


    Sehr gerne dürft ihr uns noch verraten, ob ihr die Verwandte Seelen Trilogie bereits gelesen habt :) 

    Wichtig: Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr auch Zeit für die Leserunde habt und hinterher eine Rezension schreiben könnt. 

    Start der Leserunde ist der 1.12.2017. Die Leserunde endet am 22.12.2017. 
    Natürlich könnt ihr auch mit eurem eigenen Exemplar teilnehmen.


    Wir freuen uns sehr! 


    Nicas neuestes Abenteuer wartet...




    Eure Ava 
    Drachenmond Verlag
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks