Neuer Beitrag

dia78

vor 6 Monaten

(4)

Das Buch "Verwandte Seelen - Die Trilogie" wurde von Nica Stevens verfasst und es wird im Drachenmondverlag verlegt.

Als Samanthas Dorf von Unsterblichen überfallen wird, kann sie mit Sally, Matt und Conner fliehen und trifft so auf Grimmt und seine Freunde. Auch Unsterbliche aus dem Clan der McAlaster gehören zu ihren Rettern. Jake, ein Unsterblicher fühlt sich sofort zu Sam hingezogen und ist mehr als verwirrt, sich so stark von Sam angezogen zu werden. Schnell wird es klar, dass Sams Vater ein Unsterblicher war und ihre Mutter ein Mensch. Als Halbblut setzen Menschen sowie Unsterbliche großes Vertrauen in sie, eine Veränderung herbei zuführen.

Der Autorin gelingt es einem in eine Welt zu entführen, in der man sich richtig wohlfühlen kann und richtig mit den Hauptprotagonisten mitfiebern kann. Man kann sagen, man fühlt sich im Ewigen Wald und in der Gegend rund um Gimmts zu Hause richtig wohl und man möchte fast selber ein Häuschen dort haben, um hier am Wochenende zu entspannen und dort zu leben.
Sam ist durch die Erkenntnis, ein sogenanntes Halbblut, als halb Mensch, halb Unsterbliche, ist zunächst etwas aus der Bahn geworfen, doch für ihre Entwicklung ist es wichtig, dieses Schicksal für sich anzuerkennen. Sie ist eine der stursten Protagonistinnen, welche ich in der letzten Zeit begegnet bin, denn sie sucht förmlich die Probleme und fordert ihr Schicksal mehr als einmal heraus. Dadurch bekommt das Buch allerdings auch eine Dynamik, welche man nicht missen möchte.
Jake, der Unsterbliche aus dem Clan der McAlaster ist schockiert, als er merkt, dass es die Seelenverwandtschaft tatsächlich gibt und er seine in einer Sterblichen fand. Zunächst vollkommen überfordert mit der Situation, kann er aber doch das Schicksal sehr gut annehmen. Durch die Liebe zu Sam kommt auch er immer wieder in scheinbar unlösbare Probleme und Konflikte, welche er normalerweise nicht bekommen hätte. Der Schutz von Sam, seiner Freunde und seines Clans hat oberste Priorität, wird ihm aber nicht immer leicht gemacht.
Grimmt, der sterbliche Freund von Jake ist ein alter Brummbär, mit weichem Kern, der ebenfalls oft durch seine Sturheit und seine immer wiederkehrende Meinung, unbedingt immer an Jakes Seite kämpfen zu müssen sich immer wieder in Probleme bringt. Er ist ebenfalls einer meiner Lieblingscharaktere, da er ebenfalls sehr viel zu der Entwicklung von Sam und Jake beiträgt.
Die Sprache- und Wortwahl, sowie die Dialoge zwischen den Beteiligten machen das Buch zu einem spannendem, lustigem und kurzweiligem Lesevergnügen, welches ich nicht mehr missen möchte. Noch nie hatte ich fast 800 Seiten in so kurzer Zeit verschlungen wie dieses.

Jeder, der ein Fan von Fantasyliteratur ist, sollte auch zu diesem Buch greifen, es hat einfach alles. Liebe, Eifersucht, Hass, Verzweiflung, Erotik und einfach eine große Dosis Natur und Fantasie. Begleiten Sie Sam und Jake auf ihrer Reise durch diese Welt und ihre Bemühungen zwischen Sterblichen und Unsterblichen zu vermitteln. Sie werden hoffentlich, wie ich begeistert sein von diesem Werk und sich ebenso im Ewigen Wald wohlfühlen. Hoffentlich gibt es irgendwann einmal eine Fortsetzung, ich würde mich wahnsinnig darüber freuen, denn irgendwie hat man das Gefühl, dass die Geschichte des Ewigen Waldes und die Geschichten rund um den McAlaster Clans noch lange nicht alle fertig erzählt sind.

Autor: Nica Stevens
Buch: Verwandte Seelen - Die Trilogie
Neuer Beitrag