Nicci French Höhenangst

(72)

Lovelybooks Bewertung

  • 92 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(21)
(25)
(19)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Höhenangst“ von Nicci French

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Alice dem Extrembergsteiger Adam begegnet. Erst nach der Heirat kommen Alice Zweifel, denn Adam überschreitet immer wieder die Grenze zwischen Leidenschaft und Gewalt. Als sie in Adams Vergangenheit forscht, stößt sie auf ein Unglück im Himalaya, bei dem unter Adams Führung mehrere Teilnehmer auf mysteriöse Weise ums Leben kamen. Ein entsetzlicher Verdacht steigt in Alice auf, doch da scheint schon alles zu spät …

Es ist kein Psycho Thriller sondern eher ein Liebesroman. Weiß nicht ganz wie ich es bewerten kann

— LostHope2000

Geht so.....hab schon bessere Nicci Frenchs gelesen....mit viieeel mehr Spannung !!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Die Spannung steigert sich bis zum Schluß. Ich musste immer wieder umblättern und weiterlesen, wollte einfach wissen wies weitergeht.

— RepairmanTom

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    Querbeetleserin

    13. December 2011 um 07:04

    Hat mir nicht gefallen,nur die Hälfte gelesen.

  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    sunlight

    Auch wenn in anderen Foren dieses Buch als sehr spannend gelobt wird, mich hat es nur im letzten Viertel gepackt und das ist zuwenig für eine gute Beurteilung. Es fängt mit einem Paukenschlag an - extreme Leidenschaft auf den ersten Blick. Wie sich die Beziehung zwischen den beiden entwickelt, da kann frau nur staunen. Er beherrscht, vergewaltigt, misshandelt und sie lässt es geschehen. Bald muss sie um ihr Leben fürchten...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    LEXI

    26. June 2011 um 20:13

    Das Buch "Höhenangst" war zwar weitaus besser als die Vorgängerlektüre, so richtig überzeugen konnte(n) mich Nicci French jedoch auch diesmal nicht. Einzig mit dem Spannungsaufbau und der Tatsache, dass diese beinahe bis zuletzt aufrecht erhalten wird, kann das Autorenduo punkten. Die Figuren bleiben jedoch flach und rätselhaft, die Nebenfiguren werden lediglich gestreift, der Plot ist ziemlich inhaltslos und das Ende meines Erachtens "verpatzt". Besonders die Protagonistin Alice ist zutiefst unglaubwürdig - eine Wissenschafterin, die im Leben ihre Frau steht, selbstbewußt ihren Weg geht und ganz genau weiß, was sie will, lässt sich nach einer einzigen Begegnung auf der Straße auf eine für sie äußerst demütigende, einengende und unbefriedigende Beziehung mit einem Mann ein, von dem sie nicht das Geringste weiß. Und auch nicht erfahren wird. Das ganze Leben besteht nur noch aus Sex und Essen .... ???!!! Ich für meinen Teil empfehle dieses Buch nicht weiter.

    Mehr
  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    mira

    26. March 2011 um 15:30

    Alice, die Protagonistin, hat das " perfekte" Leben. Gute Frenude, guter Arbeitsplatz und einen liebevollen Freund. Eigentlich ist alles in bester Ordnung, bis sie eines schönen Tages nach Feierabend auf dem Nachhauseweg ihrer große Liebe über den Weg läuft. Sofort sind beide gebannt von einander. Er - Adam - ist Bergsteiger und seine Vergangehit ist ein großes Geheimnis. Obwohl beide nur wenig gemeinsam haben und Alice noch weniger über Adam weiß,trennt sie sich kurzerhand von ihrem Freund und lässt ihre Freunde und damit ihr altes Leben hinter sich um Adam zu heiraten. Das Geschehen wird aus sich der Sicht von Alice geschildert und nahm mich innerhalb kürztesterZeit in seinen Bann. Zuerst plätschert der Roman noch gemütlich vor sich hin und beschreibt Alice Leben bevor sie auf Adam trifft. Doch sobald Adam auftauch,t beginnt die Spannung. Ab diese Zeitpunkt schleichte sich ein undbehagliches Gefühl bei mir ein, dass sich immer weiter ausbaute. Das Buch ist für einen Thriller erstaunlich unblutig geschrieben, was die Spannung und Dramatik nicht im geringsten beeinflusst. Ich fieberte mit Alice mit und habe das Buch innerhalb eines Tages mit nur wenigen Unterbrechungen gelesen, da ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Bei mir hat das Buch einen bleibenden Eindruck hinterlassen, ich bekomme jetzt noch Gänsehaut wenn ich daran denke.

    Mehr
  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    vormi

    23. August 2010 um 14:34

    Dies war mein erstes Buch von Nicci French, aber ich kann mich noch gut daran erinnern: Das Buch ist der Hammer. So spannend. Eben ein richtiger Psycho-Thriller. Und dann die besondere Situation, wenn man an seinem Mann zweifelt und sein Verhalten nicht versteht. Derjenige, dem man ja eigentlich uneingeschränkt Vertrauen sollte. Und nachdem ich mittlerweile mehrere Bücher von Nicci French gelesen habe, weiß ich, bei ihr ist Gänsehaut vorprogrammiert (meistens jedenfalls).

    Mehr
  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    Heike110566

    05. June 2010 um 21:30

    Langsam und unmerklich baut sich die Spannung in diesem Psychothriller von Nicci French, Pseudonym des Autorenteams Nicci Gerrard und Sean French, auf. Alice und Jake sind seit langem befreundet und leben seit einiger Zeit auch als Paar zusammen. Alles ist tutti paletti, in bester Ordnung und geht seinen gewohnten Gang. Man lebt, obwohl gerade Anfang Dreißig, wie ein altes Ehepaar zusammen. Da geschieht es eines Morgens: Alice begegnet auf dem Weg zur Arbeit Adam. Ihre Blicke treffen sich, als sie einen Zebrastreifen überqueren und es funkt zwischen den beiden auf magische Art. Als Alice nachmittags das Bürogebäude verläßt, steht Adam davor und wartet auf sie. Sie geht mit zu ihm und es beginnt eine wilde Liebesaffäre zwischen ihnen. Kurze Zeit später trennt Alice sich von Jake und zieht ganz in die Welt von Adam, dem Extrembergsteiger. Lust, Sex und körperliche Begierde bestimmen das Leben des jungen Paares. Alice kennt Adams sexuelle Vorlieben, seinen Hang auch dabei Grenzen zu überschreiten, Grenzen zum Sadismus, ansonsten weiß sie aber fast nichts von ihm, als sie ihn heiratet. Außer das bei seiner letzten Bergbesteigung fünf Klettertouristen, die ihn unter anderem begleiteten, ums Leben kamen. Adam behandelt Alice wie sein Eigentum. Immer mehr verliert sie sich in Adam, verliert ihr eigenes Leben - ihre Freunde, ihre Bezugspunkte. Und immer mehr wird sie Objekt seiner Gewaltexzesse aus Liebe. Doch: auch immer mehr stößt sie auf Ungereimtheiten in seiner Vergangenheit. Und dann plötzlich erkennt sie, in was für eine Welt sie eongedrungen ist. Und sie erkennt, dass es um Leben oder Tod geht - um das blanke Leben, um ihr Leben. Sie sucht nach Hilfe, aber niemand ist da, der ihr helfen will. Niemand glaubt ihr. Denn für die anderen ist Adam ein Held. Zwar kamen bei besagter Tour fünf Menschen ums Leben, aber etliche andere hat er da gerettet. Sie fragen nicht danach, warum gerade diese fünf Menschen starben. Sie halten Alice für hysterisch, überspannt, verrückt. Aber Alice gibt nicht auf. Der Thriller fesselte mich total. - Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Alice. Man erlebt die Geschichte komplett aus ihrer Sicht. Dies führt dazu, dass man als Leser de facto in Alices Person schlüpft. An keiner Stelle weiß man mehr als die junge Frau, sondern ist stets auf den gleichen Wissensstand. Einfach spannend!

    Mehr
  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    buchmosaique

    17. October 2009 um 13:28

    Ist schon eine ganze Weile her, das ich es gelesen habe. Aber ich erinnere mich, dass es sehr spannend war und ich gleich darauf wieder etwas von Nicci French lesen wollte.

  • Rezension zu "Höhenangst" von Nicci French

    Höhenangst

    alexa1900

    03. December 2007 um 14:39

    Aufregend und Spannend!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks