Nicholas Christopher

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 109 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(22)
(29)
(15)
(6)
(2)

Bekannteste Bücher

Eine Reise zu den Sternen

Bei diesen Partnern bestellen:

Tiger Rag

Bei diesen Partnern bestellen:

Tiger Rag

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Reise zu den Sternen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das verlorene Bestiarium

Bei diesen Partnern bestellen:

Franklin Flyer

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Liebe Zaubermacht.

Bei diesen Partnern bestellen:

The True Adventures of Nicolo Zen

Bei diesen Partnern bestellen:

VERONICA

Bei diesen Partnern bestellen:

The Creation of the Night Sky

Bei diesen Partnern bestellen:

Crossing the Equator

Bei diesen Partnern bestellen:

The Creation of the Night Sky

Bei diesen Partnern bestellen:

In the Year of the Comet

Bei diesen Partnern bestellen:

The Soloist

Bei diesen Partnern bestellen:

Somewhere in the Night

Bei diesen Partnern bestellen:

A Trip to the Stars

Bei diesen Partnern bestellen:

5 Degrees & Other Poems

Bei diesen Partnern bestellen:

Veronica

Bei diesen Partnern bestellen:

The Bestiary

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein grossartiger Roman - voller Fantasie und emotionaler Wucht.

    Eine Reise zu den Sternen
    StefanBommeli

    StefanBommeli

    03. May 2017 um 15:17 Rezension zu "Eine Reise zu den Sternen" von Nicholas Christopher

    Christopher erzählt auf feine, atmosphärische Weise eine in sich mäandrierende Geschichte mit zwei Ich-Erzählern, die sich beständig abwechseln. Sterne sind quasi das Motto und der Autor verpackt es auf nie platte Weise in immer neue Analogien. Es gibt grosse Gefühle, aber nie wird es kitschig - mir ist bis heute nicht ganz klar, wie das geht. Eigentlich ist es ein fantastischer Roman, aber die fantastischen Element sind so fein in eine vermeintliche Realität eingearbeitet, dass der Schleier zum Magischen nie zerreisst (aber in ...

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    zu Buchtitel "Lesesommer" von LovelyBooks

    Pünktlich zum Ferienbeginn in einigen Bundesländern, haben wir uns für euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer! 10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden ...

    Mehr
    • 3270
  • Ein sprachlich und inhaltlich anspruchsvoller Abenteuerroman

    Franklin Flyer
    WolffRump

    WolffRump

    02. August 2013 um 17:38 Rezension zu "Franklin Flyer" von Nicholas Christopher

    Autor: Nicholas Christopher ist ein bedeutender amerikanischer Lyriker, der mittlerweile auch als Romanautor Erfolge feiert. Er ist als Professor an der Columbia University in New York tätig. Genre: Gehobener Abenteuerroman. Umfang: Ca. 400 Seiten (Print). Inhalt: Franklin Flyer wird 1907 in einem entgleisenden Zug geboren. Sein Leben bleibt abenteuerlich. 1929, am Tag des New Yorker Börsencrashs kündigt er seinen Job, um die Welt zu bereisen. 1930 überlebt er nur knapp ein Schiffsunglück in der Antarktis, dabei gelingt es ihm, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Reise zu den Sternen" von Nicholas Christopher

    Eine Reise zu den Sternen
    dingsbaer

    dingsbaer

    06. December 2012 um 15:04 Rezension zu "Eine Reise zu den Sternen" von Nicholas Christopher

    Loren ist 10 Jahre alt, als Alma; seine Stieftante sich alleine um ihn kümmern muss, weil alle anderen gestorben sind. Bei einem Planetariums-Besuch in New York, wird Loren entführt. Schnell erfährt er von wem und warum: Sein richtiger und steinreicher Onkel Samax hat von seiner Existenz erfahren und möchte dem Jungen ein besseres Leben bieten, als jenes, welches er bei Alma erwarten kann. Samax und Loren, der ab sofort Enzo heißt, schreiben Alma einen Brief, der sie aber nie erreichen wird. Beide wissen nicht, das es 15 Jahre ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Reise zu den Sternen" von Nicholas Christopher

    Eine Reise zu den Sternen
    Reina

    Reina

    06. August 2011 um 18:36 Rezension zu "Eine Reise zu den Sternen" von Nicholas Christopher

    Lorens Adoptiveltern sind vor einigen Jahren bei einem Unfall gestorben, nun stirbt auch die Großmutter, bei der er seitdem lebte. Seine junge Tante Alma, eine Studentin, nimmt sich seiner an - aber als sie mit ihm in ein Planetarium geht, wo sich beide von einer "Reise zu den Sternen" verzaubern lassen, wird der Junge entführt. Alma sucht verzweifelt nach Loren, ihr Leben gerät aus den Fugen. Loren wächst inzwischen in einer ungewöhnlichen Umgebung heran, die Lebenswege der beiden berühren sich manchmal, ohne dass sie es wissen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das verlorene Bestiarium" von Nicholas Christopher

    Das verlorene Bestiarium
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. July 2011 um 19:40 Rezension zu "Das verlorene Bestiarium" von Nicholas Christopher

    Das Karawanenbuch existiert nicht in unserer realen Welt. In der Welt des Helden Xeno Atlas jedoch manifestiert sich das Bestiarium, eine schriftliche Fixierung aller bekannten Fabelwesen, auf unterschiedliche Weise. Während seiner Suche nach dem Karawanenbuch stößt er immer wieder auf Spuren und versteckte Hinweise, die ihn seinem Ziel näher bringen. Doch nicht allein die Nachforschungen über die verschollene Handschrift bestimmen Xenos Lebensweg, denn er begegnet einer ganzen Reihe von scheuen Wesen, die der Leser ebenso wenig ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das verlorene Bestiarium" von Nicholas Christopher

    Das verlorene Bestiarium
    Schiller-Buchhandlung

    Schiller-Buchhandlung

    24. June 2011 um 18:45 Rezension zu "Das verlorene Bestiarium" von Nicholas Christopher

    Überall auf der Welt gibt es Bestiarien, ältere und neuere, in denen die Tiere beschrieben und gezeichnet wurden, die es auf der Erde gibt. Aber nur in einem Bestiarium, dem "Karawanenbuch", sind jene Lebewesen verzeichnet, die der Legende nach keinen Platz auf der Arche Noah fanden, als die Sintflut kam, und fortan nur noch in Legenden und Mythen weiterlebten. Xeno Atlas ist seit frühester Kindheit fasziniert von diesen Fabelwesen, von denen seine Großmutter abends erzählte, während sein Vater als Seemann um die Welt reiste und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das verlorene Bestiarium" von Nicholas Christopher

    Das verlorene Bestiarium
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. March 2011 um 16:04 Rezension zu "Das verlorene Bestiarium" von Nicholas Christopher

    Schon als Kind bekommt Xeno seinen Vater nicht oft zu Gesicht. Der Seefahrer ist immer unterwegs und wenn er sich dann doch einmal in der kleinen, düsteren Wohnung zeigt, in der er seine Schwiegermutter und seinen Sohn einquartiert hat, ist er unnahbar und bloß darauf bedacht, so schnell wie möglich wieder zu verschwinden. Xeno findet keine Verbindung zu seinem Vater. Die hat es nie gegeben, seit die Mutter und einzige Liebe des Vaters bei Xenos Geburt starb. Dem Jungen bleibt nur die Großmutter, die für ihn sorgt, so gut es ihr ...

    Mehr