Nicholas D. Satan

 3,8 Sterne bei 116 Bewertungen
Autor von Das Tagebuch des Teufels, Wie man Feinde gewinnt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Nicholas D. Satan

Cover des Buches Das Tagebuch des Teufels (ISBN: 9783821860664)

Das Tagebuch des Teufels

 (97)
Erschienen am 26.03.2009
Cover des Buches Wie man Feinde gewinnt (ISBN: 9783821860800)

Wie man Feinde gewinnt

 (16)
Erschienen am 16.03.2010
Cover des Buches Sex! Sex! Sex! (ISBN: 9783847900023)

Sex! Sex! Sex!

 (3)
Erschienen am 22.06.2012

Neue Rezensionen zu Nicholas D. Satan

Cover des Buches Wie man Feinde gewinnt (ISBN: 9783821860800)käutzchens avatar

Rezension zu "Wie man Feinde gewinnt" von Nicholas D. Satan

Das nachfolger buch von " tagebuch des teufels "
käutzchenvor 6 Monaten

Kurzbeschreibung von Buchrücken: mit dieswn tricks und viel Fantasie andere manipulieren und für seine zwecke einspannen  : wer wüsste bessee als nicholas d. Satan , wie man diese teufliche ziele erreicht . Diktaoren , eroberer , Präsidenten und päpste gehören schon seit Jahrhunderten zu seinen klientel . Jetzt zeigt er auch managern und normalen menschen , wie man mit den sieben todsünden zu wahrer Dominanzund herrschaft kommt , im alltag wie im beruf . 


Die perfekte Anleitung für ein leben , das ihnen macht , reichtum und viele neider beschert . Es muss ja nicht immer gleich mord sein .... 


Mein fazit: " wie man feinde gewinnt " ist das nachfolger buch von den ebenso schon etwas skurilen aussergewöhnlichen ratgeberbuch " das tagebuch des teufels "  ... 


"Wie man feinde gewinnt " ist ein kleines auf alt gemacht , wertiges büchlein .... die blätter im einband aussen sind in dunkel roter glitzer farbe , die meiner Meinung schon was von einer bibel haben , ebenso wie ein schwarzer fester faden , wo man beim lesen weiss wo man hängengeblieben ist. Gleich zu anfang des buches ist auf ein alt gemachtes diplom von Nichola d. Satan höchstpersönlich,  wo man selbst bei den nur seinen namen und seine Unterschrift drunter setzen kann ... das buch ist in sechs abschnitte aufgeteilt : gier , wollust , faulheit , zorn , neid und stolz ...am ende selbst kann man wenn man möchte die bisher gewonnenen feinde eintragen ... manche dinge kann man sogar umsetzen , aber alles würde ich selbst nicht empfehlen... ich selbst muss nicht unbedingt feinde haben, hab lieber menschen um mich rum die friedlich gestimmt sind 😄und hab es nur als skuriles unterhaltungs buch , was auch ein wenig makaber rüber kommt ... trotz allen finde ich dieses buch sehr interessant,  und alle schon die aufmachung des buches ist schon wert ein blick ins buch zu werfen ... 

Kommentare: 9
11
Teilen
Cover des Buches Das Tagebuch des Teufels (ISBN: 9783821860664)Die-Glimmerfeens avatar

Rezension zu "Das Tagebuch des Teufels" von Nicholas D. Satan

Leider nicht meins
Die-Glimmerfeenvor 2 Jahren

Die Aufmachung ist es letztlich, was ich an dem Buch behaltenswert gut finde. Mit der Gestaltung ( Goldschnitt / zahlreiche Illustrationen und Bilder ...) wurde sich so viel Mühe gegeben, dass ich es einfach nicht übers Herz bringe das Buch gleich nach dem Lesen wieder wegzugeben.
Inhaltlich konnte es mich jedoch überhaupt nicht überzeugen. Im Schnelldurchlauf wird einmal durch die Bibel und dann durch die Zeitgeschichte der Menschheit geprescht. Dabei ist kein ‚Einlesen ins Buch‘ möglich, denn alles bleibt blass. Wie soll man auch in den teilweise sieben Zeilen langen Einträge etwas unterbringen wie Gedankengänge, Geschehen, Personen und vielleicht noch Humor oder Atmosphäre? Ein gute Idee war das Buch gewiss und allein die reicht ja schon aus um das Werk unter die Leute zu bringen, aber letztlich wurde hier reichlich Potential schlicht verpulvert. Das Buch wirkt lieblos niedergeschrieben und keinesfalls wie ein Herzensprojekt, bei dem man mehr als nötig an Zeit und Gedankenströmungen investiert hat.
Und auch den Humor konnte ich nicht finden. Nicht einmal beim Formulieren wurde ein wenig mit einer Priese ‚Wortwitz‘ gespielt, was bei den kurzen Texten unbedingt nötig gewesen wäre.
Die gesamte Sprache des Buches ist modern und verfasst im Tonfall einer E-mail. Gut, vielleicht mag es auch wirklich den Tagebuchstil von Normalbürgern treffen, aber von einem intelligenten & teuflischen Wesen hätte ich mehr erwartet.

Positiv:
- Sehr schöne Aufmachung ( Goldschnitt / Zahlreich bebildert)

Neutral:
-

Negativ:
- So wenig Text, dass kein Einlesen möglich ist
- Ich fand es langweilig und ohne einen Funken Humor ( nicht einmal Wortwitz)
- Im Schnelldurchlauf durch die Geschichte der Erde
- Sprachlich eher dünn

Fazit: Das Buch ist für mich eine wirkliche Enttäuschung.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Tagebuch des Teufels (ISBN: 9783821860664)Geschichten-Welts avatar

Rezension zu "Das Tagebuch des Teufels" von Nicholas D. Satan

Das Tagebuch des Teufels
Geschichten-Weltvor 4 Jahren

Dieses Buch sieht auf den ersten Blick sehr seltsam aus. Sehr klein und zwischendurch mit vielen Bildern nimmt man es zu Anfang gar nicht richtig als tatsächliches Buch zum lesen war. Aber es lohnt sich definitiv dieses Buch zu lesen.

Dieses Buch ist wirklich lustig. An und für sich lese ich eigentlich gar keine Comedy-Bücher, aber dieses klang interessant und es war nicht sehr dick, weshalb ich dachte: Warum nicht?

Das Buch beschreibt das Leben des Teufels von seinem Ausstoß aus dem Himmel bis zum Jahre 2008. Dabei ist das Ganze, wie der Titel schon verrät, in Tagebucheinträgen formuliert und man lernt eine ganz neue Seite der Geschichte kennen.

Mit witzigem Humor erfährt man das Leben von Nicholas D. Satan wie er sein Unternehmen Unterwelt gründet und die Hintergründe für die einzelnen geschichtlichen bösen Taten.

Ich hab beim Lesen an einigen Stellen wirklich lachen müssen und kann es als Buch für zwischendurch wirklich empfehlen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 173 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks