Nicholas Evans Feuerspringer

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(14)
(14)
(15)
(0)
(3)

Inhaltsangabe zu „Feuerspringer“ von Nicholas Evans

Im Sommer, wenn die großen Waldbrände ausbrechen, treffen sich die beiden Freunde Ed und Connor in Montana, um das Feuer zu bekämpfen. Doch in diesem Jahr wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt: Ed wird von seiner Freundin Julia begleitet – und Connor verliebt sich unsterblich in die schöne junge Frau...

Großartige Story, tolle Schauplätze.

— MichiNi
MichiNi

Einfach nur wunderschön!

— tragalibros
tragalibros

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Colson Whitehead präsentiert hier einen Roman, der mich in mehrfacher Hinsicht überraschte und mich trotz einiger Längen überzeugen konnte.

parden

QualityLand

Kling schafft es mal wieder uns die unschönen Wahrheiten über unsere Gesellschaft in einer tollen Satire vor Augen zu führen!

ricysreadingcorner

Vintage

Ein feiner Soundtrack durch die Musikgeschichte rund um die elektronische Gitarre, in dem sich Wissen und Fiktion zum Besten vereint.

Marapaya

Die Geschichte der getrennten Wege

Immer, wenn man denkt, jetzt reicht's, kommt eine Wendung, die einen wieder in die Geschichte reinzieht

Wiebke_Schmidt-Reyer

Durch alle Zeiten

sehr unterhaltsam, bewegend

Rebecca1120

Verrat

Das Cover sieht so harmlos aus...der Inhalt ist es ganz sicher nicht ;)

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Feuerspringer" von Nicholas Evans

    Feuerspringer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. December 2008 um 22:14

    Ich kenne dieses Buch nur auf Englisch, es ist wunderbar

  • Rezension zu "Feuerspringer" von Nicholas Evans

    Feuerspringer
    gecko

    gecko

    04. August 2007 um 10:30

    Ich habe mich um jede Seite gequält. Tut mir leid, aber ich habe es nicht geschafft dieses Buch zu Ende zu lesen. Die Einsätze, wo die beiden ins Feuer laufen, fand ich einfach nicht spannend. Dass sich einer der beiden Freunde schwer verletzt und seine Freundin aus Mitleid bei ihm bleibt, obwohl sie sich in den anderen verliebt hat, ist nicht gerade einfallsreich und zieht sich auch die Geschichte ohne viel Einfallsreichtum dahin.

    Mehr