Nicholas Evans The Horse Whisperer

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Horse Whisperer“ von Nicholas Evans

Das Leben der Familie Graves gerät aus den Fugen, als die Tochter Grace mit ihrem geliebten Pferd Pilgrim verunglückt. Grace, schwer verletzt, versinkt in tiefe Melancholie, Pilgrims Verhalten wird immer bösartiger. Zwischen den Familienmitgliedern ist Kommunikation kaum noch möglich. Da hört die Mutter, Annie Graves, von einem Mann, der verstörten Pferden helfen kann. Mit ihrer Tochter und dem ungebärdigen Tier bricht sie auf - quer durch den amerikanischen Kontinent. Schließlich trifft sie den Mann, der Mensch und Tier zu heilen imstande ist.

Trotz einiger Längen ein wunderschönes und zugleich tief trauriges Buch.

— MyriamErich

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Zeit für romantische Emotionen und Empfindlichkeiten gibt es wenig, Pragmatismus, Realismus – das ist es, was das Leben fordert.

AenHen

Menschenwerk

Was bleibt, wenn die Menschlichkeit abhanden kommt?Schmerzhaft und grausam, eindringliche Lektüre.

ulrikerabe

Der Frauenchor von Chilbury

Tolle Geschichte, mitreißend und berührend

Wuestentraum

Highway to heaven

Eine ziemlich verrückte ganz normale Liebesgeschichte

loly6ify

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

[4/5] Skurril und rätselhaft geht es weiter, stets unvorhersehbar und überraschend dazu. Nur dieses Ende...!!!

Marysol14

Sonntags in Trondheim

WE are Family :-)

Ivonne_Gerhard

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Horse Whisperer" von Nicholas Evans

    The Horse Whisperer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. November 2010 um 09:33

    Ich fand das Buch echt klasse, ich hab es schon fünf mal gelesen. Zum einen weil es eine dramatische und traurige Geschichte hat. Aber auch weil sie alles tun damit es dem Pferd und auch der Tochter besser geht. Und wie eng der Genesungs Verlauf zwischen der Tochter und dem Pferd ist. Auch die zarte Verbindung die zwischen der Mutter und dem Ranger entsteht kann man sehr gut nachvollziehen und gut lesen. Überhaupt wie die Großstadt Menschen es lernen wieder die natur zuschätzen.

    Mehr
  • Rezension zu "The Horse Whisperer" von Nicholas Evans

    The Horse Whisperer

    KerstinnI

    12. June 2009 um 14:29

    Grace hat einen Reitunfall und verleirt dabei ihre beste Freundin, ein Bein. Dazu ist ihr Pferd von nun an so verstört, dass es niemanden an sich heranlässt. ihre Mutter erkennt, dass sie nur über das Pferd wieder Zugang zu ihrer Tochter finden kann und reist mit ihr, dem Pferd und einer Menge Mut nach Montata zu einem Pferdepflüsterer, wo sie eine Menge neues erwartet! Ein wundervolles Buch, zwar gibt es große Unterschiede zum Film, da ich zuerst den Film gesehen habe war das etwas merkwürdig, aber das Buch ist in meinen Augen mindestens genauso gut wenn nicht besser! Das Englisch im Buch ist meines Erachtens gut zu verstehen und sollte für etwas erfahrene englisch Leser kein Problem sein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks