Nicholas Gannon

 4.4 Sterne bei 84 Bewertungen
Autorenbild von Nicholas Gannon (©Shangkai Yu / Quelle: Coppenrath)

Lebenslauf von Nicholas Gannon

Nicholas Gannon studierte Kunst und Design, probierte verschiedene Jobs aus und wurde anschließend Vollzeit-Autor. Er lebte in Tennessee, Minnesota und New York, wo er in einem schmalen Sandsteinhaus in New York City wohnte. Dieses Haus war seine Inspiration für das Heim der Hemsleys in der Weidengasse 375. Zur Zeit lebt er in Brooklyn. "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" ist sein Debütroman.

Alle Bücher von Nicholas Gannon

Cover des Buches The Doldrums9780008149390

The Doldrums

 (1)
Erschienen am 08.10.2015

Neue Rezensionen zu Nicholas Gannon

Neu

Rezension zu "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" von Nicholas Gannon

Träume und Sehnsucht statt großartiger Handlung
Paperboatvor einem Jahr

Archer langweilt sich ziemlich zu Tode... Seit seine Großeltern in der Antarktis auf einem Eisberg als verschollen gemeldet wurden, darf Archer das Haus ausschließlich zur Schule noch verlassen. Seine Mutter ist in dieser Hinsicht strikt und erlaubt kein ungebotenes Verhalten. Eingesperrt in das Haus, in dem seine Großeltern vor seiner Geburt gewohnt haben, bleiben ihm nur die vielen ausgestopften Tiere und Bücher als Gesellschaft. Doch trotz des Zaubers vergangener Abenteuer, der dem Hause innewohnt, sehnt sich Archer danach wie seine Großeltern auf Entdeckungstour zu gehen. Der einzige Lichtblick, den Archer ab und zu erhält, sind die seltenen Pakete, die seine Großeltern heimlich vor dem Haus der Helmsleys für den Jungen ablegen.
Archers Leben ändert sich, als der Nachbarsjunge Oliver in sein Leben tritt. Beide Jungs wohnen im höchsten Stock ihrer jeweiligen Behausungen, und so besuchen sie sich gegenseitig über eine schmale Verbindung zwischen den Häusern. Eigentlich möchte Oliver gar kein Forscher sein und gefährliche Dinge erleben sondern nur einen Freund haben, aber gezogen von der Abenteuerlust seines neuen Freundes lässt er sich auf die Ideen von Archer ein. Jedoch, ein richtiges Abenteuer erleben sie trotzdem nicht. Das soll sich ändern, als Adelaide – frisch aus Frankreich ins Nachbarhaus eingezogen – in ihr Leben tritt. Ihr Holzbein erklärt sie in der Schule mit einem Krokodilangriff, weil sie über die wahren Begebenheiten nicht sprechen möchte. Archer ist fasziniert von ihrer Geschichte, ganz glauben kann er ihr sie allerdings nicht, und auch Oliver hegt seine Zweifel. Trotz der Eifersucht, dass Adelaide angeblich schon so viele Abenteuer erlebt haben soll, freunden sich die drei an, und als Archer einen Plan ausheckt in der Antarktis nach seinen Großeltern zu suchen, erscheint ihm Adelaides Erfahrung im Abenteuer erleben mehr als geeignet.
Die drei erleben einige Abenteuer, mit denen sie nicht gerechnet hätten, und natürlich alles andere als geplant.

Mit diesem Buch darf man keinen Abenteuerroman erwarten. So eingesperrt wie Archer häufig ist, so wenig Abenteuer erlebt man mit ihm zusammen. Vielfach wird eher über all die Dinge erzählt, die man mal erleben könnte. Es ist eine unscheinbare und stille Geschichte, die eher vom Träumen handelt und von der Sehnsucht, dabei jedoch mit stellenweise pfiffigem Wortwitz und Situationskomik aufwartet. Auf ein großartiges Abenteuer wartet der Leser lange, hier ist der Weg das Ziel. Dafür erlebt man mit, wie drei isolierte junge Menschen zueinander finden und eine feine Freundschaft entwickeln.
Nicholas Gannon hat nicht nur den Roman geschrieben, er hat seine Geschichte um auch zarte und stimmige Illustrationen erweitert, denen eine ganz besondere Ruhe innewohnt, wie ich finde. Mir hat dieser Abenteuerroman ohne opulente Abenteuer dennoch sehr gut gefallen, da mir die Charaktere ans Herz gewachsen sind und mich die Zeichnungen unglaublich angesprochen haben.

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay" von Nicholas Gannon

Und es geht noch besser weiter...
Literaturbegeistertvor einem Jahr

Ich fand den zweiten Teil noch spannender als den Ersten. Er hat mir wieder äußerst gut gefallen und ich warte schon sehnsüchtig auf eine Fortsetzung.

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" von Nicholas Gannon

Ausergewöhnlich gut
Literaturbegeistertvor einem Jahr

Ich fand es wundervoll geschrieben und die Illustrationen sind ein Traum. Die Geschichte hat mir vorallem sehr gefallen weil es ganz anders kommt als man denkt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die höchst wundersame Reise zum Ende der Weltundefined

Q & A Friday with Nicholas Gannon


A book for dauntless daydreamers, hidden heroes, little adventurers and big discoverers. In his ingeniously imagined and captivatingly told tale “The Doldrums”, Nicholas Gannon invites us on a great adventure alongside Archer, a pretty smart you explorer.

Are you up for a wonderful children’s book which was beautifully illustrated by the author and which is bound to make little and big adventurers’ hearts leap with joy? Great, then come and ask Nicholas Gannon all the questions you’ve always wanted to ask!

More About the Content
Archer B. Helmsley longs for adventure. But how can he have an adventure when he can't even leave his house? Archer B. Helmsley has grown up in a house full of oddities and treasures collected by his grandparents, the famous explorers. Archer longs for grand adventures but ever since his grandparents went missing on an iceberg, his mother barely lets him leave the house. So, along with his best friends, Adelaide L. Belmont and Oliver Grub, Archer forms a plan to get out of the house and set off on a grand adventure with crocodiles and parachutes and danger. It's a good plan. Well, it's not bad, anyway. But nothing goes quite as they expected…

More About the Author
Nicholas Gannon studied Art and Design, tried out various jobs and finally became a full-time author. I lived in Tennessee, Minnesota and New York. There he had a small sandstone house which served as inspiration for the Helmsley home. Currently, Gannon is living in Brooklyn. “The Doldrums” is his first novel.

In cooperation with Coppenrath, we are giving away 5 copies of “The Doldrums” among everyone who is participating in the Q & A session with Nicholas Gannon on December 9th, 2016.

Please try to ask in English so Nicholas can answer directly. If you are having any difficulties phrasing your questions, I’m here to help you translate them into English.

Now, have fun and fingers crossed!

_____________________________

Fragefreitag mit Nicholas Gannon


Ein Buch für todesmutige Tagträumer und heimliche Helden, kleine Abenteurer und große Entdecker: Genial erdacht und spannend erzählt, nimmt uns Nicholas Gannon in "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" an der Seite von Archer, einem ziemlich gerissenen Nachwuchsforscher, mit auf große Fahrt. 

Habt ihr Lust, auf ein wundervoll gestaltetes, vom Autor selbst illustriertes Kinderbuch, das große und kleine Abenteurerherzen höher schlagen lässt? Dann macht gleich mit und stellt Nicholas Gannon eure Fragen!

Zum Inhalt
Archer Helmsley ist ein Entdecker – genau wie seine Großeltern, die berühmten Naturforscher. Es gibt nur ein Problem: Seit die beiden vor zwei Jahren spurlos auf einem Eisberg verschwunden sind, lässt Archers Mutter ihn nicht mehr vor die Tür. Wie aber soll man in einem Haus voller ausgestopfter Tiere und todlangweiliger Dinner-Gäste jemals ein Abenteuer erleben? Archer braucht einen Plan! Zum Glück ist da das Nachbarmädchen Adélaïde, das schon mal gegen wilde Krokodile gekämpft hat. Und Oliver, der in jedem Plan die kleinsten Fehler aufspürt. Und schon steht Archers Entschluss fest: Er muss zum Südpol reisen und seine Großeltern finden! 

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr über den Autor

Nicholas Gannon studierte Kunst und Design, probierte verschiedene Jobs aus und wurde anschließend Vollzeit-Autor. Er lebte in Tennessee, Minnesota und New York, wo er in einem schmalen Sandsteinhaus in New York City wohnte. Dieses Haus war seine Inspiration für das Heim der Hemsleys in der Weidengasse 375. Zur Zeit lebt er in Brooklyn. "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" ist sein Debütroman.

Unter allen Fragestellern, die sich am 9. Dezember beim Fragefreitag mit Nicholas Gannon beteiligen, vergeben wir gemeinsam mit Coppenrath 5 Exemplare von "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt".

Bitte stellt eure Fragen, wenn möglich, gleich auf Englisch, damit Nicholas euch direkt antworten kann! Sonst helfen wir aber natürlich gerne aus und übersetzen für euch.

Wir wünschen euch viel Spaß und Glück!
115 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Nicholas Gannon im Netz:

Community-Statistik

in 122 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks