Nicholas Müller

 3,7 Sterne bei 33 Bewertungen

Lebenslauf von Nicholas Müller

Jahrgang 81, verheiratet und stolzer Papa. In der Eifel geboren, jetzt Binnenmigrant in Münster / Westfalen. Nicholas war über 12 Jahre lang Sänger und Texter der Band »Jupiter Jones«, bevor er sie 2014 aus gesundheitlichen Gründen verlassen musste. Seitdem verdingt er sich als freier Textdichter, Komponist, Coach, Dozent, Autor und in seiner neuen musikalischen Herzensangelegenheit »von Brücken«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Nicholas Müller

Cover des Buches Ich bin mal eben wieder tot (ISBN: 9783426790571)

Ich bin mal eben wieder tot

 (31)
Erscheint am 30.06.2022
Cover des Buches Kühe schubsen (ISBN: 9783898010795)

Kühe schubsen

 (2)
Erschienen am 05.10.2015
Cover des Buches Rilke Projekt - So singt die Welt (ISBN: 9783838790459)

Rilke Projekt - So singt die Welt

 (0)
Erschienen am 07.09.2018

Neue Rezensionen zu Nicholas Müller

Cover des Buches Ich bin mal eben wieder tot (ISBN: 9783426790571)Book_Dairy_016s avatar

Rezension zu "Ich bin mal eben wieder tot" von Nicholas Müller

Sachlich als auch Persönlich
Book_Dairy_016vor einem Jahr

Dieses Buch ist eindeutig eine Autobiografie von Nicholas Müller.                   Indem er er über einen Teil seines Lebens schreibt und drüber berichtet was er in all den Jahren erlebt und gelernt haben.

Zu Beginn des Buches wird man direkt in die Szene hineingeworfen, in der der Autor erklärt wie er seine Panickattacken empfunden hatte. Darüber hinaus spricht er davon,dass er bei jeder seiner einzelnen Panickattacken gestorben sei und dieser Vergleich gefällt mir sehr gut.

Im weiterem des Buches spricht er darüber wie seine Erfahrungen mit seiner Band waren und wie es sich mit seinen Panickattacken verlief.

Am Ende des Buches, schreibt er ganz ausführlich um das Thema Hilfe; Hilfe akzeptieren, annehmen und sie umzusetzen                                               Was mir ebenfalls sehr gut gefällt, weil ich finde das es ein ganz schwieriges Thema ist, worüber man allerdings dennoch reden sollte

Das ganze Buch hat mir im großen und ganzen ganz gut gefalle, allerdings hätte ich besser gefunden,, wenn man mehr auf die Psyche eingegangen wäre um das Hauptthema des Buches besser zu verstehen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ich bin mal eben wieder tot (ISBN: 9783426790571)J

Rezension zu "Ich bin mal eben wieder tot" von Nicholas Müller

Einfühlsam
Joana98vor 2 Jahren

Dieses buch ist sehr zu empfehlen, mich hat es sehr berührt und es gab stellen an denen ich weinen musste, manchmal war es etwas unklar geschrieben, es gibt einen kraft und mut zum sprechen!

Sehr zu empfehlen gerade für leute die selbst unter angststörungen, depressionen o.ä leiden.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ich bin mal eben wieder tot (ISBN: 9783426789186)kruemelhinos avatar

Rezension zu "Ich bin mal eben wieder tot" von Nicholas Müller

Sehr unruhiger Schreibstil
kruemelhinovor 3 Jahren

Ich habe mich vor dem Kauf des Buches weder näher mit der Person Nicholas Müller beschäftigt noch war/ bin ich Fan der Band Jupiter Jones. Einzig die persönliche Erfahrung mit dem Thema Angststörung hat mich zum Kauf getrieben.

Nicholas Müller gibt hier den Beginn und den Umgang mit seiner ganz eigenen Angst-/Panikstörung wieder. Von der vermeintlich tollen Kindheit bis zu den ersten realen Verlusterlebnissen und der Erkenntnis, dass das Leben nicht endlich ist. Von den ersten Panikattacken aus dem Nichts, Therapieversuchen, Medikamentenabhängigkeit, der Musikleidenschaft und der Erkenntnis, dass man diese Erkrankung als Teil von sich akzeptieren sollte. Ist man als Leser selbst betroffen, so kann man sich gut in die beschriebene Symptomatik der Erkrankung hineinfühlen, die vermeintliche Auswegslosigkeit, die eigenen, negativen Denkmuster.

Allerdings bin ich bei 'Ich bin mal eben wieder tot' mit der Sprache nicht wirklich warm geworden. Der Schreibstil wirkt von Beginn an gehetzt und unruhig. Seine Vergangenheit peitscht Nicholas Müller regelrecht durch. Wie auch im wahren Leben kommt er beim Schreiben offensichtlich nicht zur Ruhe. Viele Begriffe musste ich nachschlagen, weil ich sie hier zum ersten Mal gelesen habe. Oft wurde ich beim Lesen vom Gefühl begleitet, dass die Sprache besonders 'hip' oder auch 'flapsig-cool' erscheinen will - Popkultur eben. Ich empfinde diese allerdings überwiegend als wirr. Im Englischen würde man dazu Folgendes sagen: 'He is all over the place'. Und das ist Müller tatsächlich irgendwie. Man könnte nun meinen, dass der Schreibstil gut zum Thema Angststörung passt. Ich empfand die Wortwahl und die gefühlte Rastlosigkeit aber überwiegend als furchtbar anstrengend.

Ferner bin ich mit seinen ausgemachten Gründen, also die eigentlichen Ursprünge seiner Störung, die ihm schon in der Kindheit in die Bahnen gelegt wurden, weniger einverstanden. Zum einen wird diesen nur kurz angeführten Punkten wenig Gewichtung beigemessen, zum anderen erscheinen sie aber auch ein wenig weit hergeholt (Bsp.: Erklärung seiner Herzphobie durch wiederkehrende Mandelentzündungen in seiner Kindheit, die lt. seiner Mutter aufs Herz gehen könnten. Dass seine spürbaren Extrasystolen und das Herzrasen bei Panikattacken als Symptome und Gründe für eine Herzphobie infrage kommen, wird nicht in Erwägung gezogen). Dies sind allerdings Streitpunkte, so dass ich hierdrauf kein zu große Gewichtung legen möchte.

So ist und bleibt aus meiner Sicht hier einzig der 'wilde Schreibstil' als auffälliger Schwachpunkt zu benennen, der mir das Lesen ziemlich verleidet hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

von 22 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks