Das Leuchten der Stille

von Nicholas Sparks 
4,3 Sterne bei963 Bewertungen
Das Leuchten der Stille
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (805):
PrinzessinHollys avatar

Wieder einmal ein super Buch von N. Sparks, eine wunderschöne Story, auch wenn ich auf ein anderes Happy End gehofft habe!

Kritisch (31):
Hazel93s avatar

Absolut verkitscht und langweilig! Blütenweiße Charaktere ohne irgendwelche Fehler, einfach schrecklich und unrealistisch!

Alle 963 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Leuchten der Stille"

Gibt es die ewige Liebe, die allen Widrigkeiten trotzt? John ist davon überzeugt. Nichts kann seine Beziehung zu Savannah gefährden, auch nicht der Umstand, dass er mehrere Jahre lang ins Ausland muss. Umso erschütterter ist er, als er ihren Abschiedsbrief empfängt – der ihn vor die schwerste Entscheidung seines Lebens stellt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453503823
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:06.04.2010
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.11.2008 bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne486
  • 4 Sterne319
  • 3 Sterne127
  • 2 Sterne23
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    Somayas avatar
    Somayavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Charaktere konnten mich nicht überzeugen. Zu hohe Erwartungen?
    Zu hohe Erwartungen?

    Da ich die Bücher von Nicholas Sparks sehr gerne mag, hatte ich auch recht hohe Erwartungen an das Buch. Leider konnte es mich aber nicht sonderlich überzeugen.

    Aber ich möchte mal mit den positiven Dingen anfangen:

    Das Verhältnis und die ganze Geschichte um John und seinen Vater haben mir sehr gut gefallen.
    Zwar bekommt man gleich zu Beginn das Gefühl, dass ihre Beziehung gestört ist, aber man spürt auch die Liebe zwischen ihnen, auch wenn sie diese nicht so besonders gut zeigen können. Es fehlen offensichtlich gemeinsame Interessen und sie haben ein eindeutiges Kommunikationsproblem.
    Das dies hauptsächlich von Seiten des Vaters ausgeht wird schnell klar, genauso wie die Tatsache, dass John versucht, dass Verhältnis zu verbessern, die aber augenscheinlich nicht schafft.
    Viel mehr möchte ich zu diesem Thema jetzt auch gar nicht sagen, um nicht vorweg zu greifen und zu spoilern. Aber zusammenfassend möchte ich noch loswerden, dass mich die Geschichte um John und seinen Vater weit mehr berührt hat, als die Liebesbeziehung zwischen John und Savannah.

    Damit wäre ich dann auch schon bei meinem Hauptkritikpunkt: Savannah.
    Sie war mir einfach zu perfekt und wie eine Heilige. Das machte mir den Zugang zu ihr sehr schwer. Ehrlich gesagt habe ich ihn bis zum Ende nicht gefunden.
    Abgesehen von dieser Perfektion, schien Savannah ihre Mitmenschen eher als Forschungsprojekte zu sehen. Davon meinte sie einiges sicher gut, doch bei mir kam das leider gar nicht so rüber.

    Auch mit John war es etwas schwierig. Es fiel mir recht schwer, ihn einzuordnen.
    Das Hauptproblem lag hier wohl in seinem ständigen Erwähnen seiner Vergangenheit, was er doch für ein Draufgänger war. Dass er dann eine 180°-Drehung hingelegt hat, ist ja eigentlich nichts verkehrtes. Allerdings hab ich ihm seine Vergangenheit nicht wirklich abnehmen können, da er nun so extrem zurückhaltend und selbstlos war.
    Johns Entwicklung innerhalb der Geschichte allerdings hat mir sehr gut gefallen. Sie war geprägt durch den Krieg, aber auch durch das Schicksal seines Vaters. Durch die Hingabe, mit der er sich um diesen kümmert, hat John auch definitiv Pluspunkte gemacht und ich habe ihn zumindest für die Zeit, die er mit seinem Vater verbrachte, ins Herz schließen können.

    Obwohl ich von Nicholas Sparks die großen Gefühle gewohnt bin, habe ich hier einfach die Liebe nicht spüren können. Es schienen keine Funken zwischen John und Savannah zu sprühen und schon gar nicht auf den Leser über zu springen.
    Dass die Beiden die üblichen Probleme einer Fernbeziehung durchleben, sollte zwar eigentlich nachvollziehbar sein, doch so allumfassend wie ihre Liebe angeblich ist, fiel es mir schwer, diese zu akzeptieren.
    Das einzig positive daran war vielleicht, dass Savannahs Perfektion eindeutig Risse bekam. Allerdings hat es sie für mich auch nicht sympathischer gemacht, da sie dadurch nur noch arrogant, selbstgerecht und egoistisch wirkte.

    Fazit:

    Von der Geschichte her ein typischer Sparks, aber mit den Charakteren, gerade Savannah, bin ich absolut nicht warm geworden.
    Wer noch nichts von Nicholas Sparks gelesen hat, dem würde ich diesen Roman nicht als Einstieg empfehlen. Wer aber seine Bücher mag, sollte es ruhig versuchen, denn vielleicht sehr ich es auch nur zu eng mit den Sympathien.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor 10 Monaten
    ...Sparks forever...

    Dieses Buch ist ein prachtvoller Roman und liest sich wie eine Achterbahn der Gefühle.

    Sparks versteht einfach was Frauen lesen wollen! Leichte Lektüre für zwischendurch.

     

     

     

    Zwei die sich gefunden haben

     

    Als John bei einem Urlaub vom Militär Savannah zum ersten Mal trifft, ist es für ihn Liebe auf den ersten Blick. Sie verbringen viel Zeit miteinander. Beide haben das Gefühl sich schon ewig zu kennen. John ist von seinem Vater großgezogen worden und er hatte nie ein gutes Verhältnis zu ihm. Seiner  Meinung nach ist sein Vater einfach ein bisschen komisch. Da Savannah Sonderpädagogik studiert und ihr Fachgebiet Autismus ist kommt sie nach einem Besuch zu dem Entschluss, dass Johns Vater Autist ist und deshalb so komisch ist.

    John bringt diese Tatsache komplett aus dem Konzept und die beiden streiten sich heftig. Doch die Liebe bringt die beiden wieder zusammen.

     

    Eine harte Probe für die Beziehung

     

    Doch dann ist Johns Urlaub vorbei und er muss zurück nach Deutschland. Beiden bricht es das Herz. Die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt den John ist nun für ein Jahr von Savannah getrennt. Sie schreiben sie oft Briefe um am aktuellen Stand des anderen zu bleiben. Dann kam der 11. September und John muss in den Irak einmarschieren. Kurz davor erreicht ihn ein Brief von Savannah und er steht vor der schwersten Entscheidung seines Lebens…

     

     

    Sparks, ein Frauenversteher

     

    Diese Geschichte berührt und lässt einem nicht mehr so schnell los. Man versinkt in die Geschichte von Savannah und John  und die Stunden vergehen wie im Flug beim Lesen. Nicholas Sparks  weiß einfach was Frauen lesen wollen! Liebe, Spannung, Romantik und viel Gefühl.

     

    „Das Leuchten der Stille ist ein Roman der mit Channing Tatum und Amanda Seyfried verfilmt wurde.  Absolut empfehlenswert!

     

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    Rain698vor einem Jahr
    Das Leuchten der Stille

    Das Leuchten der Stille war der erste Roman von Nicholas Sparks den ich gelesen habe und er gefällt mir von allen bisher am besten. Savannah ist ein herzlicher offener Mensch, der schlicht weg einfach perfekt erscheint. Sie ist ein guter Mensch und setzt sich viel für andere ein. Auch ihre schulischen Leistungen sind immer perfekt gewesen. John hingegen hat es sich selbst im Leben eher schwer gemacht. Er ließ die Schule schweifen, trank zuviel Alkohol und verkehrte in den falschen Kreisen. Dann entschließt er sich zur Armee zu gehen. 
    In seinem ersten Sommerurlaub lernen John und Savannah sich kenn und es ist sofort Liebe auf den ersten Blick und zwar für beide. Das Buch beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Lauf ihrer Beziehung während sie mehrer tausend Kilometer voneinander entfernt sind. Und sehr schnell merken beide, dass es so einfach gar nicht ist...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lisa_Linstedts avatar
    Lisa_Linstedtvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Seine Werke haben immer auf irgendeine weise ein happyend auch wenn es traurig und zum weinen ist.
    Großartiger Autor

    Ich liebe seine Werke und seinem Schreibstil einfach.
    Es ist immer ein liebesroman mit drama. Die Ideen und Storys sind sehr genial. Seine Werke werden nach und nach Verfilmt.
    Wer das Buch noch nicht gelesen haben sollte, sollte es ändern oder zumindest mal eine Buchverfilmung von ihm anschauen. Aber immer bedenken Taschentücher bereit halten.
    Traurig schöne Bücher.
    Für Roman und Liebesroman Fans ein muss.
    Seine Werke passen perfekt in den Herbst, Frühling und Sommer.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    ...so schön...

    Als John bei einem Urlaub vom Militär Savannah zum ersten Mal trifft, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick! Doch dann kam der 11. September und John muss in den Irak einmarschieren. Wird diese lange Trennung die Beziehung gefährden?
    Ein prachtvoller Roman mit sehr viel Gefühl

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Katharina97s avatar
    Katharina97vor 2 Jahren
    Das Leuchten der Stille

    Mal wieder ein gelungenes Nicholas Sparks Buch. 

    Seitdem ich schon mehrere Bücher über diesen Autoren gelesen habe war ich mal wieder ganz gespannt wie dieses Buch wohl sein möge. Ich hab erste etwas gebraucht um mich hineinzufinden, jedoch bin ich positiv überrascht. 

    Die Charakter sind mal wieder typisch nach den Styl des Autoren gerichtet. Es geht mal wieder um einen Liebesgeschichte und beide Hauptcharaktere kommen aus verschiedenen Welten bzw. leben unterschiedliche Leben. Dadurch entstehen mehrere Differenzen die überwunden werden müssen. 

    Die Geschichte berichtet aus einen Blickwinkel des männlichen Hauptcharakters was für Liebesgeschichten mal was anderes ist. Außerdem behandelt das Buch auch noch nebenbei mehrere Themen wie die Hilfe von ärmeren Menschen und auch Autismus bzw. das Asberger Syndrom. Somit bekommt man nebenbei auch noch nützliche Informationen über die Krankheit. Die Idee finde ich echt gut gemacht und auch echt gut verpackt, denn es passt super zu der Geschichte und auch zum Autoren. 

    Insgesamt kann ich das Buch nur weiterempfehlen, da es mal wieder ein wunderbares Buch des Autoren ist. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    magnificent_worlds avatar
    magnificent_worldvor 2 Jahren
    Eine unendlich schöne und traurige Geschichte über die wahre Liebe

    Wieder einmal musste ich das Buch nach der letzten Seite aufgewühlt zur Seite legen. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, ob es das traurigste Ende überhaupt, oder doch das wunderbarste mögliche Ende gewesen war. Die lange Geschichte von John und Savannah, deren Liebe so tiefgründig war und doch nicht sein sollte, ging mir sehr nahe, da ich schon ähnliche Erfahrungen musste.Ich habe bis zur letzten Seite mitgefiebert und gehofft, dass sich ihre Wege doch wieder vereinen würden, aber dieses Buch zeigt, dass wahre Liebe bedeutet, dass man das Glück des anderen über sein eigenes stellt.Sparks zeigt wieder ein unheimlich sensibles Gespür für den schmalen Grad zwischen oberflächlicher Liebe und Kitsch, und trifft mit jedem Wort, was die Leser hören wollen. Mir hat auch die Geschichte mit Johns Vater gefallen und der Wandel der Beziehung zwischen den beiden. Ein wunderbares Buch, das gemischte Gefühle hinterlässt-aber man ist auf jeden Fall begeistert!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MMIRI02s avatar
    MMIRI02vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der allerbeste Sparks den ich je gelesen habe. Wäre einer Fortsetzung würdig..
    Sensationell!

    In Sachen Romantik übertrifft Nicholas Sparks alles und jeden!
    Ich war anfangs etwas skeptisch, da ich noch nie Begeisterung für Liebesromane gezeigt habe. Ich habe mich dann doch gewagt, diesen Roman zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. John und Savannah, sowie alle anderen sind so real dargestellt, dass man in deren Welt versinkt. Die letzten 100 Seiten habe ich heulend verbracht und dutzende von Taschentüchern verbraucht! Selbst Tage später ging mir die Geschichte noch durch den Kopf.
    Der Film, den ich einige Tage später geschaut habe, hat mich überhaupt nicht begeistert. Ich persönlich finde, die Emotionen wurden nicht wirklich übertragen und die Rolle von Savannah, sowie Tim wurden nicht von den richtigen Schauspielern besetzt.

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Contagiouss avatar
    Contagiousvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gefühlvolles Buch, einfach wunderbar.
    Sehr gelungenes Buch !!

    Ich liebe dieses Buch von Nicholas Sparks. Es ist eine weile her als ich dieses Buch gelesen habe, aber ich weiß noch heute dass ich sehr gerührt und gefesselt von dieser atemberaubenden Geschichte war.
    Sie ist traurig aber auch schön zugleich. Die Verfilmung wurde auch sehr schön gemacht aber nichts geht über ein schönes Buch.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ElkeKs avatar
    ElkeKvor 2 Jahren
    Rezension zu "Das Leuchten der Stille"

    Inhaltsangabe:

    John Tyree ist 23 Jahre alt, als er bei einem Urlaub zu Hause die junge und dynamische Studentin Savannah Lynn Curtis kennen lernt. John ist Soldat und in Deutschland stationiert. Er hat nur seinen Vater und zu ihm hat er keine besonders gute Beziehung.

    Savannah ist in den Bergen von South Carolina aufgewachsen und träumt davon, eines Tages behinderte Kinder mit Tieren eine Therapie-Möglichkeit anbieten zu können.

    Der Urlaub geht viel zu schnell vorbei und John muss nach Deutschland zurück. Dennoch glauben beide fest an ihre Liebe und fiebern seinem nächsten Urlaub entgegen. Eigentlich will er Weihnachten 2001 die Armee verlassen, aber der 11.te September verändert auch sein ganzes Leben. Zudem wird sein Vater schwer krank und die Beziehung zu Savannah leidet in jeder Hinsicht darunter. Bereits kurz nach seiner Ankündigung, noch länger in der Armee bleiben zu müssen (wegen dem bevorstehenden Irak-Krieg), verändert sich die Beziehung. Als er schließlich im Irak kämpft, erhält er von Savannah einen Abschies-Brief. Sie hat einen anderen Mann kennen gelernt und würde ihn heiraten.

    Es bricht eine schwere Zeit an, denn sein Vater ist noch schwerer erkrankt als zuerst gedacht. Nach seinem Tod schließlich zieht es John nach Lenoir, wo Savannah mit ihrem Mann lebt. Und ehe er es sich versieht, steht er vor ihr. Wie wird es weitergehen? Kann er seine verloren geglaubte Liebe je überwinden oder gibt es einen Neuanfang?

    Mein Fazit:

    WOW!!! Nicholas Sparks hat mal wieder einen Knaller geschrieben. Innerhalb von drei Tagen habe ich die 400 Seiten verschlungen. Todmüde und völlig ausgelaugt bin ich, aber ich mußte die Geschichte um John und Savannah unbedingt weiterlesen und wissen, wie es ausgeht.

    Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, was diesem Buch einen besonderen Charme verlieh. Denn so habe auch ich mich als Leserin immer wieder gefragt, wie geht es Savannah? Wie verkraftet sie die Trennung? Die Rätsel lösen sich mit der Zeit auf und es ist einfach nur ergreifend. Und der Autor hat ein neues Hintergrund-Thema gewählt: Irak-Krieg! Inzwischen wohl eine weitere schmerzende Archilles-Verse nach Vietnam und er ist recht nüchtern ans Thema heran gegangen, hat nichts beschönigt oder dramatisiert. Das fand ich schon recht interessant! Allerdings spürt man auch sein weiteres großes Anliegen in diesem Buch: Behinderte Kinder!

    Was mich allerdings schon etwas störte, war die Tatsache, das Savannah mit 21 Jahren offensichtlich noch Jungfrau war und selbst nach über einem Jahr Beziehung Probleme mit Sex hatte. Ich finde so ein Verhalten bei der heutigen Zeit schon etwas unnatürlich. Aber gut, der Geschichte hat es keinen Abbruch getan.

    Wer was für Romantik übrig hat, sollte sich in keinem Falle dieses Buch entgehen lassen.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus Mai 2007.

    Kommentieren0
    52
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    esras avatar
    esravor 4 Monaten
    freue mich
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks