Nicholas Sparks , Billy Mills Die Suche nach dem verborgenen Glück

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(4)
(3)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Suche nach dem verborgenen Glück“ von Nicholas Sparks

Unsere Lebensreise ist eine innere Reise in die Geheimnisse des Glücks. So erfährt es der Indianerjunge David, der nach langer Wanderung von einem weisen Eremiten in die Mysterien des Lebens – und damit des Glücks – eingeweiht wird. Auf meisterhafte Weise verbinden Bestsellerautor Nicholas Sparks und Billy Mills traditionelle indianische Weisheit mit den Gesetzen des positiven Denkens. In zehn konkreten Schritten erfährt der Leser, wie er mit dem richtigen Bewusstsein dem Glück entgegengeht, statt ihm ein Leben lang nachzulaufen.

Flopp

— Mvdl
Mvdl

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Suche nach dem verborgenen Glück" von Nicholas Sparks

    Die Suche nach dem verborgenen Glück
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2013 um 21:44

    "Die Suche nach dem verborgenen Glück" ist das erste Buch, das Nicholas Sparks veröffentlicht hat. Das war 1990. In Deutschland kam es 2001 heraus. Er hat dieses Buch zusammen mit Billy Mills geschrieben, der einem Indianerstamm angehört. Im Buch geht es um die Erfahrung von Glück, wie sie im Indianerstamm von Mills gewahrt wird. In einer kleinen Geschichte um einen Indianerjungen wird erklärt, wie der Mensch das vollkommene Glück erreichen kann. Dabei geht dieser Junge - David - auf eine Reise, um die Bilder auf einer Schriftrolle, die er von seinem Vater bekam, erklärt zu bekommen. Dabei trifft er auf den Weisen des Stammes und verbringt die Zeit bei ihm, um alles über das Glück zu lernen. Ich habe bereits viele Bücher von Sparks gelesen und musste feststellen, dass sich dieses Buch etwas von seinen anderen unterscheidet. Ungern würde ich diesem Buch den Namen "Roman" geben, denn es ist im Endeffekt die Erklärung der Indianeransicht über das Glück. Was man im Buch darüber erfährt, finde ich sehr interessant und es regt zum Denken an. Oft habe ich eine kleine Lesepause eingelegt, um kurz über das Geschriebene nachdenken und überlegen zu können, ob ich das auch in meinem Leben einbauen könnte. Leider fand ich die Geschichte zeitweise etwas langatmig und oft zu theoretisch. Ich empfand es oft als ein "Aneinanderklatschen" von Informationen über die Bilder der Schriftrolle. Jedoch kam die Message trotzdem sehr gut an und besonders das Ende hat mich persönlich sehr überrascht. Wer also nur einen Roman lesen möchte, ist hier an der falschen Stelle, finde ich. Aber wer einmal über sein Leben nachdenken und etwas über das Glück lernen möchte, dem empfehle ich dieses Buch!

    Mehr