Nicholas Sparks Du bist nie allein

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(2)
(8)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Du bist nie allein“ von Nicholas Sparks

Die junge Witwe Julie muss sich zwischen zwei Männern entscheiden: dem charmanten Richard und dem schüchternen Mike. Als sie schließlich ihre Wahl trifft, glaubt sie, ihr Glück gefunden zu haben. Doch bald kommen ihr Zweifel an ihrem Verehrer: Seine Liebe wird mehr und mehr zur Besessenheit.

Seichte und langatmige Stalking Geschichte – langweilig vorgelesen

— GersBea
GersBea

Kurzweilig und angenehm zu hören. Nette Story, die etwas vorhersehbar ist. Insgesamt aber okay.

— chuma
chuma

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch in der amerikanischen Kleinstadt gibt es böse Menschen

    Du bist nie allein
    GersBea

    GersBea

    03. October 2015 um 15:53

    In einer amerikanischen Kleinstadt, wo jeder jeden kennt, lebt Julie, die mit 25 Jahren schon Witwe wurde. Vier Jahre vergehen und Julie ist offen für eine neue Beziehung. Richard, ein zugereister Ingenieur, möchte sie für sich gewinnen, aber bei Julie „funkt“ es leider nicht. Richard akzeptiert nicht als es stattdessen für Julie bei Mike, einem langjährigen Freund und heimlichen Verehrer plötzlich „funkt“. Richard stalkt Julie. Es dauert einige Zeit bis Julie sich eingesteht, dass Richards seltsames Verhalten unangebracht ist. Erst im letzten Viertel der Geschichte als schon einige Morde geschehen sind, nimmt die Polizei sie ernst. Die Geschichte ist mir zu seicht geschrieben (ich lese Sparks eher selten, weil seine Themen und Personen mir oft zu vorhersehbar und manchmal auch zu amerikanisch sind). Vielleicht liest Ulrike Kriener das Hörbuch deshalb eher müde und zu gleichförmig. Schade.

    Mehr
  • "Abermals" bestätigt sich, dass ich kein Sparks-Fan werde

    Du bist nie allein
    Pukkelpop

    Pukkelpop

    Wow... endlich habe ich mich durch die 364 Minuten von dem HB "Du bist nicht allein" von Nicholas Sparks gekämpft.- Ich hoffe mein Ohrenbluten hört bald auf ;D Die Stimme der Leserin ist nicht sonderlich angenehm. "Abermals"  (ich habe nicht gezählt aber dieses Wort wiederholte sich ständig) bestätigt sich, dass ich kein Fan des Autors werde. So schnell werde ich kein Werk mehr von ihm in die Hände nehmen. Die Geschichte war irgendwie lahm und für mich kam kaum Spannung zu Stande. Ich wieß es soll auch kein Krimi sein aber, dann sollte der Schriftsteller auch die Finger davon lassen. Ich fand die Kombination aus versuchter Liebesgeschichte und Thriller/Krimi nicht gelungen. - stehe mit meiner Meinung eher alleine da, wenn ich andere Kritiken bei Amazon usw. lese! Das Ende war dann noch das I-Püpfelchen, wie man bei uns so schön sagt. (Alle die es noch lesen/hören wollen sollten jetzt nicht weiter lesen) Einfach nur unvorstellbar wie jemand wenn er mit beiden Händen gewürgt wird noch überleben kann ?!? man hat höchstens 5 Sekunden wenn jemand weiß wie man Würgt!!! Zumal dieser Richard ja auch ein erfahrener Verbrecher ist... Wie angeschossene noch handeln können und überleben - trotz starker Blutung?! Aber hauptsache der Hund stirbt, denn er muss  Julie das leben retten ;/ :/ :( Fazit für mich: Enttäuschend. Achja und die Polizistin Jennifer die gerade aus dem Ei geschlüpft ist und die Ganze Show durchschaut... evtl. noch möglich, aber das Vorgehen, wie es geschildert wird, der Polizei ist auch eher unwahrscheinlich...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Du bist nie allein" von Nicholas Sparks

    Du bist nie allein
    Reneesemee

    Reneesemee

    29. April 2012 um 15:42

    *Supper fesselnd* Julie hat vor 4 Jahren ihren Mann verloren und fühlt sich solangsam wieder bereit für eine neue Beziehung. Sie geht mit zwei Männern aus der eine ist der attraktive und weltgewandte Richard Franklin. Er versucht Julie auf Händen zu tragen und ihr die wünsche von den Augen abzulesen in dem er macht ihr Geschenke macht. Doch irgendwas an Richardt kommt ihr merkwürdig vor, aber was genau kann sie nicht sagen. Und dann ist da noch der schüchterne Mike Harris der seit Jahren ihr bester Freund ist und er liebt Julie seit Jahren. Nur leider traut er es nicht ihr zu sagen. Julie muß sich für einen von beiden entscheiden, doch für wenn das ist die große frage.:) Denn diese endscheidung ist der beginn ihres Alptraums. Mir hat der Roman sehr gut gefallen da er eine Mischung aus Spannung und Romantik mit sich führt mit einem hauch grusselefekt. Das HB war echt sowas von fesselnd vollte unbeding wissen wie es ausgeht. Für alle Nicholas Sparks Fans ein muß.

    Mehr
  • Rezension zu "Du bist nie allein" von Nicholas Sparks

    Du bist nie allein
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    05. February 2012 um 08:58

    **Inhalt** Julie muss nach dem Tod ihres Mannes wieder von vorne anfangen. Sie trifft auf Richard und die beiden treffen sich ein paar Mal, allerdings springt bei ihr der Funke nicht über. Er will nicht locker lassen und trifft sie immer mal wieder „zufällig“ und ruft sie ständig an. Irgendwann wird Julie klar, dass Richard ihr gefährlich werden könnte. **Meine Meinung** Ich dachte immer Nicholas Sparks würde nur Herzschmerz-Bücher schreiben, aber hier handelt es sich mehr um einen Thriller, was mich sehr überrascht hat. Julie merkt meiner Meinung nach erst viel zu spät wie Richard wirklich ist, was mich ziemlich gestört hat. Sie kommt dabei nämlich sehr naiv rüber und ich kann es nicht nachvollziehen, dass sie ihrem Freund lange Zeit nichts darüber sagt. Richard hingegen geht sehr „professionell“ vor und zeigt nur Julie sein wahres Gesicht. Als die Polizei eingeschalten wird, macht es den Anschein, als wenn der rechtschaffene Bürger wäre und Julie die Wahnsinnige. Ein leicht gruseliges Spiel beginnt. Es könnte durchaus dramatisches geschrieben sein, deswegen finde ich es nur leicht gruselig. Ich finde Singer am besten, Julies Hund, der allerdings oft den Eindruck erweckt, dass er eine menschliche Seite hat. Er ist für mich das Highlight und der Held der Geschichte. Julies Freund (ich nenne absichtlich keinen Namen, um nichts zu verraten) ist ganz nach meinem Geschmack. Ein Mann, der einen auf Händen trägt, der aber auch im richtigen Moment Gegenwind gibt. Die Sprecherin war ganz in Ordnung, allerdings fand ich ihre Stimmlage nervig, wenn Julie in Panik geriet. Sie war dann unangenehm hoch und quietschend. Insgesamt ein ganz nettes Hörbuch, wobei ich es schwer finde, es in ein Genre einzuteilen. Am nächsten wäre wohl wirklich der Thriller, dafür finde ich es dann aber doch zu seicht und nicht dynamisch genug.

    Mehr
  • Rezension zu "Du bist nie allein" von Nicholas Sparks

    Du bist nie allein
    Kurile

    Kurile

    25. January 2010 um 09:47

    Eine komplett absehbare Geschichte voller banaler Sätze wie: "Und sie arbeiteten weiter mit großer Behutsamkeit an ihrer Beziehung." Niemand hat eine Stimme, die das erträglich macht.

  • Rezension zu "Du bist nie allein" von Nicholas Sparks

    Du bist nie allein
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. October 2009 um 09:07

    Die Lesestimme ist meiner Meinung nach eine Zumutung.Die Story ist gut nur leider bleibt wegen der Stimme der Hörgenuss auf dern Strecke.