Neuer Beitrag

MelE

vor 2 Jahren

(9)

Normalerweise meide ich Bücher von Nicolas Sparks, da ich sie für mich als viel zu emotional empfinde, auch wenn einige Verfilmungen wie "Nur mit dir" oder auch "Wie ein einziger Tag" zu meinen absoluten Lieblingsfilmen gehört. Da ich eine Tochter im Teeniealter habe, die Bücher von Nicolas Sparks regelrecht verschlingt und ihn zu ihren absoluten Lieblingsautoren zählt, war ich versucht wenigstens in ein Hörbuch hineinzuhorchen, um meine Meinung vielleicht zu ändern. "Kein Ort ohne Dich" hat mich verzaubern können und ich danke Random House Audio für die Möglichkeit mich in die Story von Ira, Ruth, Sophia und Luke zu verlieben. 
Herausragen an diesem Hörbuch ist die Stimme von Alexander Wussow, die mir auf Anhieb nicht wirklich gefiel und je mehr ich lauschte immer mehr Bedeutung bekam, denn er gab seinen Personen eine wirkliche Authentizität. Ira, den wir in die Vergangenheit folgen wirkt atemlos, alt und kraftlos. Es ist, als würden wir einem alten Mann lauschen, der seine Lebensgeschichte erzählt. Ira ist ein warmherziger Mann, dessen Liebe zu seiner Frau Ruth sehr gut dargestellt wurde, durch Emotionen in der Stimmlage des Erzählers. Ira ist ein Mann, den sich viele Frauen wünschen würden, denn er hat mit seiner Frau Ruth ein Leben voller Liebe geführt. Man spürt in jedem einer Worte, seinen Erinnerungen an Vergangenes, die Trauer über den Verlust seiner wunderbaren Frau. Sie folgten Ritualen und jedes Jahr an ihrem Hochzeitstag schrieb er Ruth einen Brief, um seine große Liebe auszudrücken. Es bewegte mich sehr, denn dieses Ehepaar prägte eine tiefe Verbundenheit. Ihre gemeinsame Leidenschaft ist eine Sammlung von Bildern, die mittlerweile einen großen Wert besitzen und immer wieder wird deutlich, wie sehr die beiden von Kunst geprägt wurden. Luke und Sophia sind der krasse Gegensatz zu Ira und Ruth, da sie sich soeben erst kennengelernt und verliebt haben. Sie stehen beide noch ganz am Anfang und müssen erst einmal ihren inneren Kämpfe überwinden, um Ruth und Ira ähnlicher zu werden. Luke, der beim Rodeo sein Leben aufs Spiel setzt, um seine Farm zu retten und Sophia, die ihre eigenen inneren Kämpfe ausficht. Ob dieses Paar Bestand hat, trotz aller Ängste und Komplikationen ihren Weg gemeinsam zu gehen? 
Ich fühlte mich beim Hören sehr wohl und konnte keinen Moment Einblick nehmen in das, was mich erwarten wird. Völlig unvorbereitet schlitterte ich in ein Happy End, welches ich so nicht erwartet hätte. Den Titel meiner Rezension entnehme ich Iras eigenen Worten "Leben oder Sterben? Darauf lief alles hinaus", denn er spricht ganz klar davon, dass er nach dem Tod von Ruth nicht viele Möglichkeiten sah und nach einer anfänglichen Depression, wieder ins Leben zurückfinden musste. Die guten Erinnerungen an Ruth halfen ihm dabei und es bewegte mich sehr, dieser Liebesgeschichte zu folgen. Es müssen nicht immer junge, knackige Menschen sein, die uns begeistern, denn die Liebe zu Ruth kommt authentisch, ehrlich und äußerst bewegend daher und macht mir diese ältere Ehepaar um einiges attraktiver als Luke und Sophia, die diesen Weg erst gehen müssen - in Freud und Leid zueinander stehen und immer wieder neu von einander begeistert sein. 
Ich möchte "Kein Ort ohne Dich" eine absolute Hörempfehlung aussprechen und hiermit auch meine Meinung zum Autor des Buches revidieren. Mittlerweile kann ich mein Töchterchen verstehen, warum sie so begeistert ist, denn wenn ich so darüber nachdenke, begegnet uns in den Büchern zwar oft auch Trauer und tiefer Schmerz, die aber von dem Geist der Liebe eine eigene Schönheit entwickeln können.

Autor: Nicholas Sparks
Buch: Kein Ort ohne dich
Neuer Beitrag