Nicholas Sparks Le parole che non ti ho detto

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Le parole che non ti ho detto“ von Nicholas Sparks

Die Journalistin Theresa durchlebt mit ihrem Sohn Jason eine schwierige Zeit: Die Schweidung von ihrem Mann macht beiden sehr zu schaffen. Während eines Urlaubs findet sie eine Flaschenpost mit einem leidenschaftlichen Liebesbrief. Sie ist so berührt, dass sie den Absender aufspüren will. Es ist der wortkarge Segelbootbauer Garret, der sich nach dem Tod seiner Frau vollkommen zurückgezogen hat und nur noch mit seinem alten Vater spricht. Zwischen Theresa und Garret entstehen tiefe Gefühle, doch ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt ...

Stöbern in Historische Romane

Die Stadt des Zaren

ansprechendes Cover, unvorhersehbare interessante Handlung, farbige Charaktere die sympathisch und unsympathisch gelungen sind,

sabrinchen

Der Preis, den man zahlt

Spannend und mitreißend mit kleineren Schwächen.

once-upon-a-time

Das Ohr des Kapitäns

Phenomenal!

KristinSchoellkopf

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Le parole che non ti ho detto" von Nicholas Sparks

    Le parole che non ti ho detto
    Minni

    Minni

    30. January 2010 um 15:08

    "Le parole che non ti ho detto" ist die italienische Übersetzung von "Message in a bottle" oder "Weit wie das Meer". Dies ist mein erstes Nicholas Sparks-Buch. Gekauft hab ich es mir, weil jeder so unglaublich von Nicholas Sparks und von der Verfilmung dieses Buches schwärmt und um mein Italienisch aufzubessern. Ich muss sagen, ich habe mich ziemlich durch das Buch durchgequält. Es hat mich sehr gelangweilt, da es kaum Handlung gibt. Das einzige Besondere, dass Garrett am Ende stirbt, wusste ich schon vorher, weshalb auch das an Spannung verloren hat. Gut, ich akzeptiere, dass es viele gibt, die diese Art Bücher lieben, aber mir ist es einfach zu langweilig...

    Mehr