Mit dir an meiner Seite

von Nicholas Sparks 
4,4 Sterne bei1,363 Bewertungen
Mit dir an meiner Seite
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1214):
Lithvastes avatar

Dieses Buch hat mich unfassbar berührt. Eine wundervolle und emotionale Geschichte !

Kritisch (33):
Secretbabydolls avatar

Mein Gott ist Ronnie unsympathisch! Ich werde mit Sparks-Bücher einfach nicht warm...

Alle 1,363 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mit dir an meiner Seite"

Dass Ronnies Vater Steve vor drei Jahren sie, ihre Mutter und ihren kleinen Bruder Jonah einfach so verlassen hat, kann Ronnie ihm nicht verzeihen. Als sie gemeinsam mit Jonah die Ferien bei Steve in dem verschlafenen Küstenstädtchen Wrightsville Beach verbringen soll, beschließt die 17-Jährige, ihrem Vater das Leben so schwer wie möglich zu machen. Doch dann lernt Ronnie Will kennen und mit einem Mal ist alles anders: Im Sturm erobert der sympathische Junge Ronnies Herz und die ödesten Ferien aller Zeiten werden zu einem unvergesslichen Sommer. Doch das scheinbare Idyll der ersten großen Liebe ist in Gefahr …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453534193
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:550 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:01.01.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 08.04.2010 bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne793
  • 4 Sterne421
  • 3 Sterne116
  • 2 Sterne28
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Jessyxonexs avatar
    Jessyxonexvor 12 Tagen
    Mit dir an meiner Seite

    "Mit dir an meiner Seite" ist ein Liebesroman der von Nicholas sparks geschrieben wurde.
    Sie Protagonistin ist Ronnie, mit ihrem kleinen Bruder den Sommer über bei ihrem Vater leben muss. Dieser ist nach der Scheidung aufs Land gezogen, besser gesagt zum Meer.
    Dort trifft sienauf Will, der für Ronnie ein oberflächlicher Typ ist. Sie kann ihn nicht leiden, aber zu ihrem Pech queren sich immer wieder ihre Wege. Als sie sich eines Tages besser kennenlernen, wird ihnen klar, dass sie sich lieben. Ab diesem Moment beginnen erst die Probleme.

    Nicholas Sparks ist bekannt dafür, lange und kitschige Romane zu schreiben. Für mich der perfekte Autor, aber für manche wird das Buch eher langweilig sein.
    Viele werden Nicholas Sparks schon einmal gehört haben, denn er ist einer dee bekanntesten Liebesromane Autoren und viele seiner Bücher wurden auch schon verfilmt. Darunter auch "Mit dir an meiner Seite".
    Ich habe zuerst den Film gesehen, danach das Buch gelesen und ich liebe beides. Der Film ist einer meiner Lieblingsfilme, das Buch wiederum ist kein Lieblingsbuch wegen dem Schreibstil.
    Das ist das Einzige, was mich an Nicholas Sparks stört. Er schreibt in der dritten Person, das ich nicht so gerne lese.

    An sich ist "Mit dir an meiner Seite" ein absolutes Muss und wenn man sich nicht sicher ist, kann man sich auch den Film anschauen und dann entscheiden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    R
    Rain698vor 5 Monaten
    Mit dir an meiner Seite

    Einfach wieder mal ein super Sparks-Buch. Wieder schickt er uns durch eine Achterbahn der Gefühle. Liebe, Trauer, Drama: Alles ist wieder mal dabei. Die Charaktere sind super geworden. Gerade Ronnie, die nun wirklich kein einfaches Mädchen ist, begeistert mich hier sehr. Auch Will ist mir sehr sympathisch. Die Geschichte um Ronnies Vater lässt einen natürlich mal wieder heulen. Also für dieses romantische Meisterwerk gibt es von mir volle 5 Sterne. Sehr lesenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lalemeers avatar
    Lalemeervor einem Jahr
    Kurzmeinung: ach wenn Ronnie doch nur sympathischer wäre... dann würden es satte 5 Sterne werden...
    Mit dir an meiner Seite

    ...diese verzogene Ronnie, denkt man, ach was könnte sie es leicht haben... aber sie ist auch ein Scheidungskind, demnach fast ein wenig verständlich dass sie so unnahbar wirkt... aber Will knackt ihre Harte Schale und zeigt ihr wie wunderbar eine junge Liebe sein kann... aber immer wieder passieren eben Dinge in der zarten jungen Beziehung die sie wieder zurück stoßen lässt, und dann ist da noch die Krankheit von ihrem Vater (die letztendlich durch den Brand in der Kirche versucht wurde) Ronnie begreift ziemlich spät dass sie sich daneben benommen hat, und dass sie ihren Vater über alles liebt... den vergangenen Sommer hat sie sich nur mit ihm gestritten und ihn weit weg von sich geschoben und plötzlich als sie merkt wie krank er ist bleibt ihr fast keine Zeit mehr...
    nach dem Tod des Vaters hält Ronnie eine bewegende Abschiedsrede spielt endlich wieder Klavier, das hat ihr Vater ihr damals beigebracht und wirkt doch endlich symphatischer... ich hätte das ganze Buch noch schöner empfunden wenn sie offener und warmherziger gewesen wäre... 
    Nunja, die Mädels in Sparks Romanen sind oft zickig, also eher nichts neues ;-)


    ein typischer SPARKS eben

    Kommentieren0
    56
    Teilen
    MellisBuchlebens avatar
    MellisBuchlebenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wohlfühlbuch, das zum Nachdenken anregt
    Wohlfühlbuch, das zum Nachdenken anregt

    Das Cover lässt einen mit dem in den Sand gemalten Herz gleich an Sommer und Liebe denken. Genau ist das Buch auch - zumindest bis zur Mitte. Wir lernen zunächst Ronnie und ihre Familie kennen und machen uns gemeinsam mit Ronnie und deren Bruder auf die Reise nach North Carolina. 
    Dass es der 17-jährigen Ronnie nicht passt, dass sie den Sommer bei ihrem Vater verbringen soll, wird mehr als deutlich. Trotzdem konnte ich ihre Handlungen meist nachvollziehen und verstehen. Sie handelt meiner Meinung nach ihrem Alter entsprechend. Besonders ans Herz gewachsen ist mir ihr kleiner Bruder mit seiner kindlichen Denk- und Handlungsweise. Diese ist sehr gut dargestellt. 
    Bis ca. zur Mitte des Buches ist es sehr unterhaltsam, eine Geschichte zum Eintauchen und Wohlfühlen. Vor allem der Schreibstil hat mich begeistert, denn man merkt gar nicht, wie die Seiten dahinfliegen. 
    Dann tritt eine Wendung im Buch auf, die ich so nicht erwartet hatte. Das hat mich zum einen ein bisschen traurig gestimmt, verleiht der Geschichte aber andererseits mehr Tiefgang. Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, daher verrate ich nur so viel, dass sich die zweite Hälfte des Buches mit der Wendung und ihren Folgen für alle Protagonisten beschäftigt. 
    Insgesamt ist es für mich ein Wohlfühlbuch, das auch zum Nachdenken anregt.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    C
    Catherinehoffivor einem Jahr
    Schönes Buch mit rührendem Ende


    Mit dir an meiner Seite wurde von Nicholas Sparks geschrieben und erschien erstmals in englischer Ausgabe 2009 bei Grand Central Publishing/Hachette Book Group. Das Buch hat 542 Seiten und ist in Taschenbuchformat zu erhalten.


    Handlung: Ronnie ein 17 jähriges Mädchen welches in New York lebt soll den Sommer zusammen mit ihrem kleinen Bruder Jonah bei ihrem Vater in North California verbringen. Vor drei Jahren hat Ronnie zuletzt ein Wort mit ihrem Vater geredet und ausgerechnet jetzt wo sie doch schon so viel vor hatte soll sie den Sommer mit ihm, weit weg von ihren Freundinnen in New York verbringen! Am Anfang versucht sie jeden Kontakt zu meiden doch schliesslich lernt sie Will kennen und zum ersten Mal verliebt sich Ronnie richtig. Es scheint alles perfekt zu sein bis  sie erfährt dass ihr Vater an einem aggressivem Krebs leidet und nur noch einige Wochen zu leben hat. Sie entscheidet sich die letzte Zeit mit ihm zu verbringen und fliegt nicht mit ihrem Bruder und ihrer Mutter zurück nach New York. Sie erlebt noch eine schöne Zeit mit ihrem Vater doch muss ihn schliesslich gehen lassen. 


    Fazit: Das Buch erzählt von einer besonderen Vater-Tochter Beziehung und der ersten richtigen Liebe. Der Roman ist sehr schön geschrieben jedoch an manchen Stellen vor allem am Anfang etwas langatmig. Insgesamt ist das Buch nur zu empfehlen.


    Meinung: Der Schreibstil von Nicholas Sparks hat mir auf Anhieb gefallen und dies wird sicher nicht mein letztes Buch von ihm sein. Besonders gut gefiel mir der Schluss da dieser sehr emotionsvoll geschrieben war und die ein oder andere Träne nicht ausgeschlossen war. Wie oben schon geschrieben war der Anfang an verschiedenen Stellen etwas langatmig und ich brauchte etwas um mich vom Roman überzeugen zu lassen doch ab der Mitte war das Buch einfach genial. Nur zu empfehlen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor einem Jahr
    Kurzmeinung: http://aliswerk.blogspot.de/2017/07/mit-dir-meiner-seite-rezension.html
    lieblos runtergeschrieben

    ´ne Schnulze. War bei Sparks aber auch nicht anders zu erwarten. Allerdings ist es bestimmt nicht sein bestes Buch.
    Anfangs sind die Protagonisten doch recht nervig und benehmen sich sehr pubertär.
    Mit dem Vater werde ich bis zum Schluss nicht warm, der ist mir einfach zu weichgespült. Süß fand ich Jonah, der ist wirklich knuffig.
    Die Story hat keine wirklichen Überraschungen zu bieten, allerdings wird das Buch ab etwa der Hälfte spannender und baut noch Potential auf.
    Leider bleibt aber bis zum Schluss das Gefühl, dass der Roman einfach aus einzelnen Bausteinen zusammengewürfelt wurde. So wird die Geschichte nicht so recht lebendig.

    Trotz allem habe ich mir den Film angeschaut, weil ich dachte, ev. wurde das Buch als Drehbuch konzipiert und wirkt deshalb so hölzern. Der Film ist aber noch um Längen schlechter als das Buch.
    Die Schauspieler sind eine absolute Fehlbesetzung - bis auf Jonah, der ist sehr gut gelungen. Zusätzlich fehlen dem Film tragende Elemente des Buches. Dadurch funktioniert der Plot gar nicht mehr.

    Fazit:
    sehr schade, die Storyline hätte Potential gehabt, aber das Buch wirkt lieblos runtergeschrieben

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bookjulie97s avatar
    Bookjulie97vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr gefühlvoll mit einer schönen, spannenden Geschichte, die zeigt wie schlimm das Schicksal zuschlagen kann. Absolut empfehlenswert
    Wunderschönes Buch vom Meister der Gefühle

    Nicholas Sparks ist einfach ein Meister im Liebesromane schreiben und das beweist er auch bei 
    „Mit dir an meiner Seite“.


    Denn dieser Roman bietet so viel mehr als eine Liebesgeschichte. Es geht um Vertrauen, Verzeihen Liebe, Familie, Gefühle eingestehen und Gefühle zulassen. Außerdem darum, die Vergangenheit zu bewältigen, das Richtige zu machen und in die Zukunft schauen zu können.


    Normalerweise bin ich kein Fan davon, wenn ein Buch aus vielen Sichten geschrieben wird, aber Nicholas Sparks setzt das in diesem Buch so toll um, dass ich es sehr mag. So wird die Geschichte facettenreich und hat einen allgemeinen Überblick.

    Man erfährt von allen wichtigen Charakteren dennoch nur das, was für die Geschichte und deren Verlauf wichtig ist. Es wird auf unnötige Information verzichtet, was dafür sorgt, dass sich die Kapitel nicht hinziehen und langweilen.


    Nicholas Sparks schreibt so gefühlvoll und authentisch, so dass man sich komplett in die Protagonistin hineinversetzen kann. Außerdem beschreibt er die Orte und Situationen sehr lebendig und regt die Fantasie so ganz toll an. Man wird an diesen neuen Ort gezaubert und taucht komplett in die Geschichte ein. Das

     liebe ich an seinem Schreibstil sehr.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Michelle112s avatar
    Michelle112vor 2 Jahren
    Spannende Liebesgeschichte, die auch das Familienleben mit einbezieht!

    Allgemein zum Buch:

     Titel: Mit dir an meiner Seite
    Autor/in: Nicholas Sparks
    Genre: Liebesroman
    Verlag: Heyne
    Ersterscheinung: 2009
    Seitenzahl: 542 Seiten
    Preis: 9,99€ (Taschenbuch) 


     Inhalt:

    Steve hat sich scheiden lassen und führt in einem Küstenstädtchen in North Carolina ein ruhiges Leben. Seine Tochter Ronnie hat ihm die Trennung von der Familie nie verziehen, und es passt ihr überhaupt nicht, dass sie die ganzen Ferien bei ihm verbringen soll. Dann lernt die 17-Jährige dort Will kennen und verliebt sich unsterblich in ihn – aber die Liebe steht unter keinem guten Stern. Ausgerechnet bei ihrem Vater findet Ronnie schließlich Trost, doch bevor es zur Versöhnung kommt, geschieht etwas Schreckliches.

    Meine Meinung:


    Die 17-jährige Ronnie muss mit ihrem kleinen Bruder Jonah den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, zu dem sie seit drei Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Ronnie hat ihm nie verziehen, dass ihr Vater ihre Familie verlassen hat und diese ganz allein in New York zurückließ. Als sie nun aber den Sommer bei ihm in North Carolina verbringen muss, ist ihre Laune mehr als schlecht. Sie begegnet ihren Eltern trotzig und verhält sich rebellisch. Auch die ersten Freunde, die sie in Wilmington macht, sind kein guter Umgang für sie. Sie kommt spät nach Hause, verfällt in ihre alten Muster und lässt sich von ihrem Vater nichts sagen.
    Erst die Begegnung mit Will, einem Jungen der aus der Stadt stammt, ändert ihr Verhalten. Allerdings nicht von Beginn an, denn auch Will ist sie zu Anfang abweisend gegenüber und hält ihn für einen beliebten Mädchenschwarm,mit dem sie nichts zu tun haben will. Als sie aber beginnt sich in ihn zu verlieben, verändert sich auch das Verhalten gegenüber ihrem Vater und ihre Sichtweise auf den kommenden Sommer. Ronnie beginnt zu begreifen, was im Leben wirklich zählt und gibt ihrem Vater eine zweite Chance. Alles scheint perfekt, doch sowohl die Beziehung zu Will, als auch die zu ihrem Vater sind gefährdet.

    Zu Beginn hat mich das Buch nicht hundertprozentig überzeugen können. Da ich schon mehrere Romane von Nicholas Sparks gelesen habe, war ich der Meinung, dass dieser mit den anderen nicht mithalten könne. Als dann aber die Liebesgeschichte zwischen Ronnie und Will begann, hat sich meine Meinung komplett geändert.
    Das Buch beginnt mit einer sehr launischen, trotzigen und rebellischen 17-jährigen, die um alles auf der Welt ihrem Vater das Leben zur Hölle machen möchte, da er die Familie im Stich gelassen hat. Genau dieses Mädchen zu Anfang des Buches hat mir nicht gefallen. Auch die Freunde, die Ronnie auf den ersten paar Seiten des Buches kennenlernt, waren überhaupt nicht meine Charaktere. Zudem kommt das Verhalten Ronnies gegenüber ihrem Vater hinzu,weshalb ich drauf und dran war ein anderes Buch zu beginnen. Im Endeffekt bin ich aber froh, dass ich nicht aufgehört habe zu lesen.  
    Denn dann kam Will *-*. Will ist zwar auf den ersten Blick ein gutaussehender Playboy, dem die Mädchen hinterherrennen., aber hat man ihn erst einmal näher kennengelernt, konnte man ihn nur ins Herz schließen. Und genau das passierte auch bei Ronnie. Zwar hat es lange gedauert, bis deren Liebesgeschichte endlich eine größere Rolle spielte, aber als das soweit war, konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Es ist eine absolut schöne Teenager-Liebesgeschichte, bei der man selbst ins Träumen gerät. Natürlich hat auch diese ihre Tücken und Streitereien, aber im Endeffekt ist die Beziehung zu Will der Grund, weshalb Ronnie sich ändert. Und diese Entwicklung ist etwas, das mir in diesem Buch sehr gut gefallen hat. Man konnte miterleben, wie Ronnie ihre Ansichten zu ihrem Vater und auch ihrer Mutter, allgemein zum Familienleben ändert, und hat dabei auch selbst an seine eigene Familie denken müssen. Der Roman lässt einen begreifen, dass man viel mehr Zeit mit den Menschen, die man liebt, verbringen sollte und sie viel mehr achten sollte. 
    Ein weiterer Punkt ist, dass dieses Buch im Sommer am Strand von Wilmington in North Carolina spielt, was einem gerade in den regnerischen Tagen momentan ein Gefühl von Sommer verleihen konnte. Es gab sehr viele emotionale Szenen, die einen auch mal zu Tränen rühren konnten und das Ende war absolut befriedigend.

    Als Fazit kann ich sagen, dass der Anfang etwas schleppend ist, aber es sich definitiv lohnt weiterzulesen. Das Buch bringt einen zum Nachdenken und Träumen und enthält alle Arten von Emotionen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    theophilias avatar
    theophiliavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Vertrauen öffnet Türen zu einem friedlichen Miteinander
    Vertrauen hilft zu einem friedlichen Miteinander

    Inhalt:
    Ronnie ist entsetzt: Sie soll die gesamten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, der von der Familie getrennt im langweiligen North Carolina lebt. Die 17-Jährige lässt ihn den Zorn deutlich spüren. Dann aber tritt der junge Will in ihr Leben und verändert alles: Zum ersten Mal verliebt sich Ronnie wirklich und wahrhaftig. Die beiden verleben eine wunderbare Zeit. Gleichzeitig nähert Ronnie sich ihrem Vater wieder an. Doch dann droht ein schreckliches Geheimnis ihr ganzes Glück zu zerstören.

    Meine Meinung:
    Das Buch ist schön in lesbare Kapitelgrößen eingeteilt. Das Thema Beziehung und wie gestalte ich diese gut wird von vielen Gesichtspunkten her beleuchtet z.B. als Ronnie und Will, Ronnie und Vater und Muter und Joshua, Steve und Pastor Harris, Markus und Blaze. Die Hauptbeziehung ist die Geschichte von Ronnie und ihrem Vater. Sie konnte ihm  nicht verzeihen, dass er die Familie verlassen hat. Aber das Warum war ihr nie klar. Ihr Vater vertraut ihr. Auch nachdem sie wegen eines Ladendiebstahles angezeigt wurde. Aufgrund seiner Krebserkrankung stellt sich nicht mehr die Frage zu misstrauen, sondern zu vertrauen, das es am Ende gut wird. Das Vertrauen ihres Vaters gibt Ronnie zu denken und verhilft ihr sich auch in die Lage anderer Menschen und deren Nöte hineinzudenken. 

    Fazit:
    Das Buch ist sehr lebendig geschrieben, dass man es am Liebsten nicht aus der Hand geben möchte. Im Grunde ist es sogar ein missionarisches Buch. Es lehrt uns, das Vertrauen in seinen Mitmenschen besser ist als ihm zu Misstrauen und Vertrauen ineinander gelassener macht und friedlicheres Zusammenleben ermöglichst.mOft sehen wir nicht alle Teilbereiche des Lebens und vieles bleibt verborgen z.B. war glaubte Will, dass Scott die Kirche angezündet hätte mit den Raketen - dabei war es Markus. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    ElkeKs avatar
    ElkeKvor 2 Jahren
    Rezension zu "Mit dir an meiner Seite"

    Inhaltsangabe:

    Die fast 18jährige Ronnie wird dazu verdonnert, gemeinsam mit ihrem Bruder Jonah die Sommerferien beim Vater in South Carolina zu verbringen. Seit drei Jahren hat sie nicht mehr mit ihm gesprochen – seit er die Familie verlassen hat.

    Kaum am Meer angekommen, macht sie sich durch Abwesenheit bemerkbar. Bei einem Rummel lernt sie Blaze und ihren Freund Marcus kennen. Blaze findet sie ganz nett, bei Marcus hingegen hat sie kein gutes Gefühl. Und sie lernt den gutaussehenden Will kennen, den sie allerdings anfänglich erstmal ablehnt.

    Ein Umdenken findet statt, als Blaze Ronnie ein paar Tage später einen Ladendiebstahl zuschiebt, weil sie sauer ist, das Ronnie sich vielleicht an Marcus ranmachen will. Da Ronnie in New York schon mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, würde dies verheerende Konsequenzen haben.

    Ihr Vater reagiert erstaunlicherweise milde und lässt sie gewähren in dem, was sie tun will. Als sie ein Schildkrötennest am Strand vor Waschbeeren verteidigen will, lernt sie Will näher kennen und sie verlieben sich ineinander. Sie verleben trotz aller Widrigkeiten einen schönen Sommer, bis zu dem Tag, an dem sie erfährt, warum ihr Vater darauf bestanden hat, das seine Kinder diesen Sommer bei ihm verbringen sollten.

    Ronnie muss von einer Sekunde auf den anderen Abschied vom Sommer und von der Unbeschwertheit nehmen und beginnt, über ihre Fehler nachzudenken …

    Mein Fazit:

    Dies ist mein erster Nicholas Sparks-Roman, wo ich zwischendurch ernsthaft überlegte, abzubrechen. Ich hatte so meine Probleme mit der Figur Ronnie, die über alle Maßen extrem zickig und sauer war – auf ihren Vater. Ihr Vater hat sie gelehrt, Klavier zu spielen und gemeinsam haben sie komponiert. Als er vor drei Jahren die Familie verlassen hat, hörte sie mit dem Klavier spielen auf und hat jeden Kontakt zu ihm gemieden, ob nun am Telefon oder persönliche Treffen. Auch wenn ihre Wut nachvollziehbar und verständlich ist, so tat mir der Vater nur unsagbar Leid. Er hat es stoisch hingenommen und auch das konnte ich erst nicht verstehen.

    Desweiteren mutete der Roman anfangs eher wie ein Episoden-Roman an. Es wurden Personen zuviel Raum gegeben, die zwar teilweise Schlüsselfiguren sind, aber dennoch zu sehr beleuchtet wurden. Auch mit 100 Seiten weniger hätte man die Geschichte um Blaze und Marcus durchaus verstehen können.

    Ab der Hälfte konnte ich das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen und war gefesselt von der Beziehung zwischen Ronnie ihrem Vater, die sich sehr stark intensivierte. Ronnie veränderte sich, wurde erwachsen und begann allmählich zu verstehen, was überhaupt im Leben passierte. Sie merkte, das sie nicht immer der Nabel der Welt war und lernte, es hinzunehmen.

    Wenn man von der ersten Hälfte absieht, ist es ein typischer Roman, der eher für Jugendliche geschrieben wurde, schließlich handelt der Roman auch von der ersten Liebe, die man nie vergißt. Aber im Vorgrund steht eigentlich das Thema Eltern-Kind-Beziehung.

    Ich kann ihn empfehlen und dazu raten, sich durch die erste Hälfte durchzukämpfen. Es lohnt sich! Er ist mir drei Sterne wert.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus Oktober 2010.

    Kommentieren0
    70
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    L
    Ich habe noch nie ein Buch von Nicholas Sparks gelesen und überleg jetzt, ob ich sein neues Buch "Mit Dir an meiner Seite" lesen soll. Sind die Bücher gut oder sehr kitschig?
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks