Nicholas Sparks Mit dir an meiner Seite

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(4)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit dir an meiner Seite“ von Nicholas Sparks

Steve hat sich scheiden lassen und führt in einem Küstenstädtchen in North Carolina ein ruhiges Leben. Seine Tochter Ronnie hat ihm die Trennung von der Familie nie verziehen, und es passt ihr überhaupt nicht, dass sie die ganzen Ferien bei ihm verbringen soll. Dann lernt die 17-Jährige dort Will kennen und verliebt sich unsterblich in ihn – aber die Liebe steht unter keinem guten Stern. Ausgerechnet bei ihrem Vater findet Ronnie schließlich Trost, doch bevor es zur Versöhnung kommt, geschieht etwas Schreckliches. Ronnie ist entsetzt: Sie soll die gesamten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, der drei Jahre zuvor der Familie den Rücken gekehrt hat. Und das auch noch im langweiligen North Carolina. Ronnie ist wild entschlossen, ihrem Vater das Leben zur Hölle zu machen. Das gelingt ihr zunächst auch ganz gut. Bis der junge Will in ihr Leben tritt, der alles verändert: Zum ersten Mal in ihrem Leben verliebt Ronnie sich wirklich und wahrhaftig. Die beiden verleben eine wunderbare Zeit des ungetrübten Glücks. Gleichzeitig nähert Ronnie sich auch wieder ihrem Vater an. Doch schon bald tritt ein Neider auf den Plan: ein gewalttätiger junger Mann, der von einem dunklen Fleck in Wills Vergangenheit weiß und die beiden offen bedroht. Der Konflikt droht zu eskalieren, Ronnies Beziehung zu Will ist einer extremen Belastung ausgesetzt. In dieser schwierigen Phase wird ihr Vater zu ihrer wichtigsten Stütze. Dann aber offenbart er ihr ein schreckliches Geheimnis, das ihr gänzlich den Boden unter den Füßen wegzureißen droht.

Nicht perfekt vertont, aber eine sehr schöne, bewegende und romantische Geschichte - typisch Sparks eben!

— Svenjas_BookChallenges

so traurig und schön

— MelliSt13

Toll!

— xEla81

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

[4/5] Skurril und rätselhaft geht es weiter, stets unvorhersehbar und überraschend dazu. Nur dieses Ende...!!!

Marysol14

Sonntags in Trondheim

WE are Family :-)

Ivonne_Gerhard

Wenn Prinzen fallen

Wer „Wolf of Wall-Street“ mochte, wird dieses Buch auch mögen.

CocuriRuby

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eine ungezähmte Kindheit, wild und wahr.

SABO

Der Weihnachtswald

Wunderschöne Geschichte mit Überraschender Handlug und kurzer Länge in der Mitte.

Kati1272

Lied der Weite

Lebendig und voller Menschlichkeit erzählt Haruf ohne anklagend zu werden.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein romantischer, aber keineswegs schmalziger Sparks

    Mit dir an meiner Seite

    Svenjas_BookChallenges

    07. October 2016 um 13:00

    Geschichte und Erzählstil:"Mit dir an meiner Seite" (im englischen Original "The Last Song") ist eine meiner Lieblings-Sparks-Verfilmungen, doch das Buch hatte ich bisher noch nicht gelesen. Mit der Hörbuchfassung von Randomhouse Audio bin ich nun endlich Ronnie, Will und Steve begegnet, so wie Nicholas Sparks sie aufs Papier gebracht hat. Auch wenn ich beim Hören trotzdem Miley Cyrus und Liam Hemsworth vor Augen hatte. ;)Die Ausgangssituation erinnert erst einmal an einen klassischen Jugend- bzw. Teenieroman, obwohl das ja eigentlich nicht gerade Sparks' Metier ist: Die fast 18-jährige Ronnie ist ein rebellischer, ziemlich trotziger Teenager, der unter der Trennung seiner Eltern noch immer leidet und seinem Vater Steve die alleinige Schuld an der Scheidung gibt. Dementsprechend wütend ist Ronnie darüber, dass ihre Mutter sie und ihren jüngeren Bruder Jonah, ohne Widerrede zu dulden, für den Sommer in das Küstenstädtchen in North Carolina schleppt, wo Steve seit der Trennung lebt. Gerade anfangs gibt es also jede Menge Reibereien und Ronnie ist nicht bereit, auch nur einen Schritt auf ihren Vater zuzugehen. Man kann sie verstehen, denn sie ist enttäuscht und fühlt sich verlassen, auch wenn die Gemeinheiten, die sie Steve an den Kopf wirft, alles andere als fair sind.Sowohl Ronnie als auch Steve habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen. Ronnie, weil man ihre Situation und ihren Trotz bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen kann und weil man spürt, dass sich unter der harten Stelle ein weicher Kern versteckt, und Steve, weil er sich trotz Ronnies Ablehnung von der ersten Sekunde an um sie bemüht. Er bevormundet sie nicht, sondern lässt ihr ihren Freiraum und geht mit einem Einfühlungsvermögen mit ihr um, das einfach beeindruckend und bewundernswert ist. Nicholas Sparks gelingt es hier einfach unglaublich gut, eine zerrüttete Vater-Tochter-Beziehung authentisch darzustellen und nachzuzeichnen, wie sie sich durch besondere Begebenheiten und das aufeinander Zugehen allmählich bessert.Denn obwohl Mit dir an meiner Seite natürlich auch wieder ein Liebesroman ist, steht die Beziehung zwischen Ronnie und ihrem Vater eindeutig im Vordergrund. In der Geschichte dreht sich vieles um das gegenseitige Vergeben und ich fand es besonders toll, dass das Verhältnis der beiden sich nicht Knall auf Fall bessert, sondern innerhalb des Sommers sozusagen allmählich "heilt". Nicholas Sparks zeigt mit seiner Geschichte auf sehr einfühlsame Weise, dass zwei Menschen Zeit brauchen, um ihre Enttäuschung zu überwinden und dem anderen nach und nach wieder zu vertrauen. Gerade gegen Ende wird deutlich, wie sehr Ronnie ihren Vater eigentlich liebt und ich hatte den größten Respekt vor ihr. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten (falls ihr den Film noch nicht kennt), aber auf Ronnie wartet eine große Prüfung. Die Ronnie, die zu Beginn des Sommers aus dem Auto steigt, und die Ronnie, die nach zwei Monaten wieder zu ihrem Vater und der Musik, die sie aus Schmerz aufgegeben hat, findet, sind zwei völlig verschiedene Personen. Und diese Veränderung und Weiterentwicklung ist sehr schön und berührend mitzuverfolgen.Was mir (wie schon bei der Verfilmung) auch sehr gut gefallen hat: Die Liebesgeschichte zwischen Ronnie und Will drängt sich nicht in den Vordergrund, sondern bleibt angedeutet und eher zart, ist aber trotzdem präsent. Auch die Beziehung zu Will hilft Ronnie dabei, erwachsener zu werden und die Welt mit anderen Augen zu sehen und man spürt sehr deutlich, dass das zwischen den beiden mehr als nur eine Sommerromanze ist. Außerdem fand ich es großartig, dass die Nebenhandlung um Galadriel alias Blaise und Marcus im Buch ausführlicher und spannender ist als im Film, wo die beiden nur ganz kleine Rollen am Rand spielen. Alles in allem ist die Geschichte um Ronnie, Steve und Will sehr rund und bewegend und davon abgesehen auch tiefschürfender als die Filmfassung. Und auch den Schauplatz fand ich wieder großartig: Ich liebe es einfach, dass Nicholas Sparks' Romane immer in North Carolina und meistens an der Küste spielen!Sprecher:Wie auch die anderen Sparks'-Romane wird Mit dir an meiner Seite von Alexeander Wussow gelesen. Nach wie vor finde ich, dass er eine sehr angenehme Erzählstimme hat, allerdings ist sie auch recht tief und deswegen fand ich sie für diese Geschichte nicht ganz so passend. Alexander Wussow kann ein knapp 18-jähriges Mädchen einfach nicht so verkörpern, wie man sich das vorstellt, und da die meisten Passagen aus Ronnies Sicht erzählt werden, hätte eine weibliche Stimme (oder ein Sprecher-Wechsel wie bei Miss you) einfach viel besser gepasst. Vor allem Alexander Wussows Versuche, Ronnie in einer mädchenhaften Stimmlage "Ich liebe dich" hauchen zu lassen, haben mich eher amüsiert als berührt. :DFazit:Mit dir an meiner Seite ist einer meiner Lieblings-Sparks-Filme und nun auch eines meiner Lieblings-Sparks-Bücher. Der Roman ist um einiges tiefschürfender und bewegender als die Verfilmung und mir hat es besonders gut gefallen, dass die Beziehung zwischen Ronnie und ihrem Vater im Vordergrund steht. Aber auch die eingewobene Liebesgeschichte und die Nebenhandlung mit Galadriel und Marcus hat Sparks sehr schön herausgearbeitet. Mein einziger Kritikpunkt am Hörbuch ist, dass ich Alexander Wussow als Erzähler nicht ganz so gut gewählt fand, aber trotzdem habe ich der Geschichte sehr gerne gelauscht.

    Mehr
  • Bewegend und liebevoll

    Mit dir an meiner Seite

    MelliSt13

    Nicholas Sparks ist ein Mann der auf die Tränendrüse drücken kann. Ronni und ihr kleiner Bruder Jona sollen den Sommer bei ihrem Vater verbringen, der vor etwa drei Jahren die Familie verlassen hat. So lange haben die Kinder ihren Vater weder gehört noch gesehen. Jona ist voller Freude und freut sich auf die Zeit mit seinem Dad, doch Ronni ist alles andere als begeistert. Sie geht auf die Barrikaden und lehnt ihren Vater ab, doch dieser beugt sich ihrem Willen und verschont sie mit Belehrungen und harter Worte. Ronni wird hellhörig und beginnt ihren Vater neu zu entdecken und tischt alte Lügen auf, die ihre Wahrheit waren. Eine zarte Liebe bahnt sich bei Ronni an, die zum scheitern verurteilt ist??? ...und wer hat das Feuer in der Kirche gelegt, in der Ronnis Vater schon von klein auf gegangen ist und viele Erinnerungen birgt?! Eine Geschichte voller Gefühl, Erinnerungen, Unwahrheiten und Tränen. Taschentücher sind Pflicht, denn gelesen wird das ganze von Andreas Wussow und der haucht der ganzen Geschichte  so viel Gefühl ein, das einem die Tränen kommen.   Einfach wundervoll

    Mehr
    • 2

    MrsFoxx

    05. February 2015 um 08:40
  • Rezension zu "Mit dir an meiner Seite" von Nicholas Sparks

    Mit dir an meiner Seite

    LettersFromJuliet

    05. February 2012 um 08:56

    **Inhalt** Ronnie und ihr Bruder Jonas sollen die Sommerferien bei ihrem Vater verbringen. Allerdings hat sie darauf absolut keine Lust, mit 17 Jahren sind Ferien in einer Kleinstadt sehr langweilig und außerdem hat sie seit 3 Jahren nicht mehr mit ihrem Vater gesprochen, weil sie im nicht verzeihen kann, dass er die Familie verlassen hat. Am Anfang ist das Zusammenleben nicht sehr einfach, vor allem weil Ronnie öfters die Rolle der Außenseiterin einnimmt. Ihr Vater ist dennoch sehr verständnisvoll und versucht jedem Streit aus dem Weg zu gehen. Dann fliegt ihr bei einem Volleyballspiel auch noch ein Ball entgegen, so dass sich ihr Getränk über ihrem Oberteil verteilt. Will entschuldigt sich zwar bei ihr, aber Ronnie ist das ziemlich egal und sie findet sowieso alles ätzend. Muss sie denn ständig wieder auf diesen Will treffen? **Meine Meinung** Der Sprecher war mir bis dato unbekannt, aber er hat einen guten Job gemacht. Am Anfang der Geschichte hätte eine junge quirlige Frau besser gepasst, aber ab dem letzten Drittel hat seine Stimme wunderbar gepasst. Der Anfang klang nach einem kitschigen Jugendbuch, allerdings ändert sich das. Die Geschichte wird tiefgründiger und das Ende hat mich sehr bewegt, ja ich hatte sogar Tränen in den Augen. Ich habe mich zuerst gefragt, was dieser Titel eigentlich soll. Später ist mir klar geworden, dass man ihn in verschiedenen Konstellationen anwenden kann. Ronnie an der Seite von ihrem Vater oder andersherum. Ronnie an der Seite von Will oder andersherum. Alle Kombinationen passen sehr gut. Ronnie lernt bei dem Volleyballspiel Blaze kennen und die zwei verstehen sich bis zu einem gewissen Zeitpunkt sehr gut. Danach konnte ich Blaze nicht mehr ausstehen und hoffte, dass sie endlich einen Denkzettel bekommen würde. Dieser kam zwar, war meiner Meinung nach aber viel zu hart und sie tat mir sehr leid. Immerhin konnte ich sie dann wieder mögen, ja sie hat mir sogar wieder gut gefallen. Ganz im Gegensatz zu ihrem Freund Marcus, der war mir von Beginn an nicht geheuer. Will finde ich klasse, er hat einen tollen Charakter. Er ist hilfsbereit, fürsorglich und bescheiden und Ronnie findet ihr erst mal ziemlich nervig. Man wartet die ganze Zeit eigentlich nur darauf, dass die beiden sich endlich näher kommen, ohne dass es dabei zu kitschig wird. Nicolas Sparks hat es wirklich sehr elegant hinzubekommen, eine Liebesgeschichte zu erzählen, ohne Klischees und ohne zu viel Kitsch. Danach schafft er es auch noch daraus an Drama zu machen, ohne dass es zu sentimental wird. Ich sah die Geschichte ab dem letzten Drittel mit ganz anderen Augen, da sie eine unerwartete Wendung nahm und der Wechsel von der Liebesgeschichte zum Drama begann. Ronnie hat mir da ausgesprochen gut gefallen, ihr Verhalten war grandios und wahrscheinlich würden nicht viele Leute so entscheiden wie sie – leider. Insgesamt war es ein schönes, wenn auch trauriges, Buch und ich kann es nur weiterempfehlen. Allerdings sollte man sich das Ende in manchen Lebenssituationen nicht unbedingt antun, es könnte einem zu viel bzw. zu schmerzlich werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Mit dir an meiner Seite" von Nicholas Sparks

    Mit dir an meiner Seite

    Reneesemee

    19. July 2011 um 12:46

    Wunderschön Es ist eine wunderschöne Geschichte über die erste große Liebe die einem sogar zu tränen rührt. Die Liebe ist ein schönes Gefühl! Steve zieht nach der Scheidung in das Küstenstätdchen von North Carolina zurück wo er aufgewachsen ist und will dort noch einmal neu anfangen. Aber nachdem er erfahren hat das er Todkrank ist und nicht mehr lange zu leben hat, beschließt er seine Kinder für die Ferien zu sich zu holen um noch etwas Zeit mit ihnen zu verbringen. Ronnie ist 17 Jahre alt und hat ihrem Vater die Trennung von ihrer Mutter nicht verziehen und so passt es ihr überhaupt nicht das sie die ganzen Ferien bei ihm verbringen soll. Doch es werden die schönsten Ferien ihres Lebends, den sie lernt den 17 jährigen Will kennen und verliebt sich unsterblich in ihn. Aber wie bei jeder ersten liebe steht auch sie unter keinem gutem Stern, doch Ronnie findet trost bei ihrem Vater. Aber am besten lest ihr diese Wunderschöne Geschichte am besten selber um zu erfahren wie die Geschichte ausgeht

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks