Nicholas Sparks Safe Haven

(145)

Lovelybooks Bewertung

  • 99 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(68)
(46)
(25)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Safe Haven“ von Nicholas Sparks

Love hurts. There is nothing as painful as heartbreak. But in order to learn to love again you must learn to trust again. When a mysterious young woman named Katie appears in the small American town of Southport, her sudden arrival raises questions about her past. Beautiful yet unassuming, Katie is determined to avoid forming personal ties until a series of events draws her into two reluctant relationships. Despite her reservations, Katie slowly begins to let down her guard, putting down roots in the close-knit community. But even as Katie begins to fall in love, she struggles with the dark secret that still haunts her ...Eventually, though, Katie realizes that a choice must be made between a life of transient safety and one of riskier rewards ...and that in the darkest hour, love is the only true safe haven. (Quelle:'E-Buch Text/02.09.2010')

Spannend und wunderschön! Man fühlt mit den Charakteren! Nicholas Sparks erobert einfach die Herzen.

— merlification
merlification

Mein Lieblingsbuch von Nicholas Sparks, das mich ob des nervenaufreibenden Showdowns und des atemberaubenden Endes sprachlos zurückließ.

— julie1307
julie1307

Liebe kann verletzten, kann aber auch heilen! Mit der Liebe ist auch das Unmögliche erreichbar. Eine wunderbar tragische Liebesgeschichte!

— TanzendeWorte
TanzendeWorte

Liebe heilt Wunden und lässt vergessen! Liebe ist ein einziges Wunder! Dies Buch erinnert daran!

— dieFlo
dieFlo

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

Palast der Finsternis

Spannende Ausgangsgeschichte, die mit Sicherheit noch mehr zu bieten hätte.

Kaaaths

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • It feels like home to me

    Safe Haven
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    20. July 2017 um 10:55

    Katie kommt aus ihrer ganz persönlichen Hölle. Sie hat es geschafft sich von ihrem trinkenden, schlagenden Mann zu befreien und arbeitet unter falschem Namen als Bedienung in einem Fischrestaurant. In dem beschaulichen Örtchen kennt jeder jeden und bald schon wird der verwitwete Ladenbesitzer Alex auf die scheue junge Frau aufmerksam. Zwischen den beiden entspannt sich das zarte Band der Liebe. Noch traut Katie dem Frieden nicht und sie soll Recht behalten, denn am Horizont ziehen dunkle Wolken herauf. Ihr Ehemann hat die Suche nach ihr noch längst nicht aufgegeben und schon bald ist er ihr sehr nahe. „Safe Haven“ war genau das Buch, das ich an stressigen Tagen gebraucht habe. Die Beschreibung des beschaulichen Küstenstädtchens hat etwas beruhigendes, wie ein Tag am Strand. Ich habe mich eigentlich sofort in die Protagonisten des Buchs verliebt. Katie ist eine Frau, die zwar klein und zerbrechlich wirken mag, aber mit ihrer Flucht vor ihrem Mann beweist sie innerliche Stärke, denn diese Angst muss man erst einmal aushalten können. Alex ist ein Mann von dem glaub ich jede Frau träumt und dann noch der Schicksalsschlag, dass seine Frau schon so zeitig verstorben ist und ihn zurücklässt mit zwei Kindern, ließ mein Herz schmelzen. Er ist ehrlich und durch seine Zeit als Ermittler in der US-Army hat er schon so manches gesehen, so ahnt er Katies Schicksal bereits, bevor sie sich offenbart. Aber auch alle anderen Bewohner des Städtchens haben sich angefühlt, als würden sie gleich bei mir um die Ecke wohnen und ich könne auf einen Nachmittagstee mal bei ihnen vorbeischauen. In einem Nebenstrang verfolgt der Leser die unerbittliche Suche von Katies Exmann, der als Cop alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel nutzt um seine abtrünnige Frau zurückzuholen. Obwohl er der Counterpart zu dem Liebespärchen ist, kommt seine Figur nicht plakativ und eindimensional daher. In ihm spürt man die Macht die seine Alkoholsucht über ihn hat und das Pendeln zwischen Raserei und Selbstmitleid. Zum Schluss konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und es war als würde ein Film in meinem Kopf ablaufen. Nicholas Sparks versteht es einfach Gefühle zu transportieren und auch wenn es sich bei seinen Werken, nicht um Weltliteratur handelt, so ist sie doch ein Seelenschmeichler und dieses ist eines meiner Lieblingsbücher von ihm.

    Mehr
  • Vorhersehbar und platt

    Safe Haven
    Lesenisttoll

    Lesenisttoll

    23. December 2016 um 12:05

    Als erstes muss ich sagen, dass ich das Buch als Hörbuch gehört habe und die Stimme von Alexander Wussow sehr angenehm war. Als Buch hätte ich es wahrscheinlich irgendwann ins Eck geschmissen, auf jeden Fall gegen Ende, weil es einfach zu absurd und albern wird. Das Buch hat seine spannenden Stellen, aber alles in allem ist es total vorhersehbar und platt.

  • Lesespannung pur.

    Safe Haven
    Peonza

    Peonza

    05. March 2016 um 15:16

    Ihr Weg aus der persönlichen Hölle und ihr Weg zum Finden des Glücks ist Sparks mal wieder gelungen. Es wirkt nichts aufgesetzt und gekünzelt, sondern ist sehr realitätsnah geschieben. Man fiebert mit Katie mit und hofft das sie ihr Glück findet. Nicht in jedem Sparks-Buch gibt es ein Happy End. In diesem schon, denn Katie kann mit Alex zusammenbleiben. Keiner der beiden stirbt. Der Weg zum Ziel hat viele Höhen und Tiefen und wirklich! überraschende Momente. Ein Buch zum Träumen.

    Mehr
  • Nicht schlecht, aber voraussehbar

    Safe Haven
    Schnauzhaar

    Schnauzhaar

    27. March 2014 um 18:45

    Auf die Zusammenfassung der Geschichte verzichte ich, da meine Vorredner diese schon zusammengefasst haben. Der Grund, weshalb ich nur drei Sterne gebe ist, dass die Geschichte voraussehbar war: Frau erlebt Schlimmes, versteckt sich unter falschem Namen, lernt jemanden kennen und verliebt sich, Ehemann will sich rächten, neue Liebe rettet sie, alles wird gut. Das Buch ist gut geschrieben, war für mich aber sehr langatmig und wie gesagt nicht überraschend genug.

    Mehr
  • Olek über "Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht"

    Safe Haven
    Olek

    Olek

    12. October 2013 um 11:34

    Die Geschichte und meine Meinung: Seit kurzem arbeitet Katie als Kellnerin. Sie wohnt in einem alten Cottage am andren Ende von Southport- ziemlich abgelegen. Sie hat keine Freunde in der Stadt und sonst will sie auch keinen großen Kontakt zu Menschen. Sie ist nämlich sehr vorsichtig. Und auf der Flucht. Alex führt ein kleines Geschäft an der Küste. Er ist junger Witwer und lebt mit seinen beiden Kindern, Josh und Kristen. Immer wieder sieht er diese Hübsche Fraub bei ihm einkaufen, doch er traut sich nicht sie anzusprechen. Sie sieht sehr verschlossen aus. Und so gibt sie sich auch! Kristen hat aber kein Problem sie anzusprechen. Und die Frau scheint Kristen zu mögen. Später erfährt Alex, dass die Frau Katie ist und als Kellnerin bei Ivan arbeitet. Doch was macht sie alleine in einem so langweiligen Städtchen?  Katie spürt die Aufmerksamkeit des Ladenbesitzers mit den Kindern und fühlt sich teils geschmeichelt, teils unsicher. Sie ist noch nicht bereit, um wieder an eine Beziehung oder ähnliches zu denken.   Doch nach und nach kommen sich die Beiden doch näher und beide spüren, dass die für einander geschaffen sind.  Das einzige, was noch zwischen den beiden steht, ist Katies Vergangenheit.  Wie wird Alex damit fertig und hat ihre Liebe mit diesem großen Laster überhaupt bestand?  Das ist eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich kenne, aber leider war mir da insgesamt zu viel Zufall und einiges passte zu perfekt zusammen, Das verleiht der Geschichte natürlich gewisse Unglaubwürdigkeit. Die Handlung war rundherum stimmig und spannend, zum Schluss wurde es aber noch ein bisschen mystisch, was nicht unbedingt sein musste.  Die Charaktere waren klasse. Ich bin immernoch begeistert von Sparks. Er erschafft die Figuren und sie erscheinen so realistisch und detailliert vor einem, das habe ich selten so gelesen. Vor allem Katie hat er schön dargestellt. Man konnte sich ihre Gefühle gut vorstellen und mitempfinden.   Der Umschlag ist so gestaltet, wie das Kinoplakat, es ist also das Buch zum Film, enthält aber keine Infos zum Film. Fast alle verfilmten Sparks-Bücher haben ein ähnliches Cover. Deshalb ist dieses auch nicht unbedingt besonders... Aber trotzdem ganz süß. Fazit: (4.5 von 5 Punkten) Eigentlich ist dieser Roman ein glatte 5, aber aufgrund einiger Sachen, die mir nicht gefallen haben, muss ich einen halben Punkt abziehen. Der Roman ist sehr gut durchdacht, mir gefallen die Charaktere sehr, da sie alle so einzigartig sind und somit kann ich das Buch allen empfehlen, die mal wieder eine schöne Liebesgeschichte lesen wollen! 

    Mehr
  • Die schönsten Sprüche und Zitate über die Liebe aus euren Lieblingsbüchern

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern! In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern. So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman.  Hier drei wunderbare Beispiele: ......................................................................................................... "Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" “Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt" Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer" .......................................................................................................... Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!

    Mehr
    • 187
  • Love can sometimes achieve the impossible

    Safe Haven
    TanzendeWorte

    TanzendeWorte

    11. July 2013 um 20:09

    Der Roman „Safe Haven“ von Nicolas Sparks erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die auf der Flucht vor Ihrer Vergangenheit, wieder lernt zu lieben und zu vertrauen. “I truly believe that while love can hurt, love can also heal…” Inhalt: Die 27 jährige Katie ist in das kleine Städtchen Southport gezogen und lebt dort sehr zurückgezogen. Bisher hat sie kaum Anschluss gefunden, Sie hat aber auch nicht vor allzu lange zu bleiben. Sie arbeitet Vollzeit als Kellnerin im Ivan‘s und spart jedes Trinkgeld ,dass sie bekommt und kauft nur das Nötigste. Sie gibt sehr wenig von sich Preis und hat etwas Geheimnisvolles an sich. Etwas, das Alex nicht loslässt. Jedes Mal wenn Sie seinen Laden betritt, kann er nicht anders, als Sie zu bewundern. Immer sucht er einen Weg sie anzusprechen. Er schafft es ihr Näher zu kommen, näher als ihr lieb ist. Aber ist Katie schon bereit dazu? Denn Katie ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor ihrer gewalttätigen Ehemann. Kann sie Ihre Vergangenheit zurücklassen? Oder wird die Vergangenheit sie wieder einholen? Meine Meinung: Mir fällt nur ein Wort ein: Wow! Ich bin ein großer Fan von Nicholas Sparks und habe fast alle seine Werke gelesen. „The Notebook“ war für mich sein bisher bester Roman, die anderen haben mich auch berührt, kamen aber nicht an "The Notebook" ran. Bis ich Safe Haven gelesen habe. Es gehört mit Abstand zu seinen besten Werken. Nicholas Sparks hat einen Schreibstil, der es einem ermöglicht sich sofort in die Geschichte und ihre Protagonisten einzufühlen. Die Art und Weise wie er die Dinge beschreibt, lassen sie Wirklichkeit werden. Sparks erzählt die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven, konzentriert sich dabei vor allem auf die beiden Protagonisten Katie und Alex. Katie ist eine starke und mutige Frau, die es wagt ihr altes Leben und ihre schreckliche Ehe hinter sich zu lassen und neu anzufangen. Sie ist Vorbild für viele Frauen, die ähnliches erleben und nicht ihren Mut haben. Im Laufe des Buches bekommen wir immer wieder Einblicke in ihre Vergangenheit, ihre schreckliche Ehe, die sie nicht loslässt. Bis Sie Alex trifft. Alex, ein Witwer und Vater von zwei Kindern, der versucht aus seiner Lage das Beste zu machen und seinen Kindern ein schönes Leben zu bieten. Er liebt bedingungslos und opfert alles für die Menschen, die ihm wichtig sind. Seine beiden Kinder, Kristen und Josh, wachsen einem sofort ans Herz und sind Zeugnis seiner gelungenen Erziehung. Als die Beiden sich begegnen scheint die Anziehung zunächst einseitig zu sein. Als bindendes Element tritt „Jo“ auf, die Katie als Freundin zur Seite steht, und sie auf das aufmerksam zu machen scheint, was sie selbst schon so lange weiß aber Angst hat es sich einzugestehen. Beide haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, denn sie ist immer ein Teil von Ihnen man kann sie nicht ändern. Vor allem Katie kann Vergangenes kaum ablegen. Doch gemeinsam lernen sie wieder zu lieben, zu vertrauen und das Beste aus ihrer Situation zu machen. Diese Geschichte zeigt, das Liebe Berge versetzen kann. Auf der einen Seite kann Liebe schmerzhaft sein, sie kann Herzen brechen. Sie kann aber auch alte Wunden schließen und neue Wege in eine bessere Zukunft öffnen. Man muss nur den Mut haben sich einzulassen. Das Leben entwickelt sich nicht immer so wie man es sich wünscht oder vorgestellt hat. Trotz allem muss man versuchen das Beste daraus zu machen. Genau das haben Katie und Alex getan. Einige mögen kritisieren, dass Sparks sich auch in diesem Buch wieder einiger seiner typischen Elemente bedient. Die kleine Stadt in North Carolina, der Verlust einer geliebten Person und Krankheiten, die Leben nehmen, Liebe und Freundschaft. Trotz allem ist diese Geschichte ganz anders, als die anderen Romane. Sie zeigt neben den schönen Momente auch die dunklen Momente, in denen aus Liebe purer Wahnsinn und Hass werden können. Die Geschichte ist spannend, tragisch und schön zu gleich. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Habe gelächelt, geweint und mich gefürchtet. Mich hat die Geschichte berührt und wie immer finde ich in Sparks Romane Weisheiten, die mich zum nachdenken bringen. Ein Roman der Mut macht, neue Wege zu gehen und Altes zurück zu lassen. Fazit: Definitiv eines der Besten Romane von Sparks! Eine Geschichte voller Spannung, Tragik, wundervoller Momente und Weisheiten. Eine Geschichte, die beweist das mit der Liebe sogar das Unmögliche möglich wird.

    Mehr
  • toll geschrieben

    Safe Haven
    dieFlo

    dieFlo

    17. April 2013 um 07:46

    Ich habe ja von vielen gehört, ach das Buch ist Kitsch und der Sparks, ja immer wieder das gleiche Spiel. Mein Fazit nach diesem Buch ist aber ein anderes. Dieser Roman zeigt, was manche Frauen erleben müssen, wie hart und steinig der Weg ist, doch am Ende, wenn man kämpft und an sich glaubt, dann bekommt man eine Chance.  Der Roman erzählt von der Kraft der Liebe, von der Zeit, die es braucht um zu vergessen und dem Kampf, den Kampf gegen sich selbst zu gewinnen. N. Sparks verpackt das ganze mit Jo in eine tolle Hülle, die ein wenig an ein Märchen erinnert. Dieses Buch kann Frauen zeigen, dass es immer irgendwo und irgendwie weitergeht! Katies Mut kann vielleicht auch anderen helfen - allein deshalb 5 Sterne. DAs Buch ist so leicht und fliegend geschrieben, dass man nur so dahinrast und die Seiten verschlingt!

    Mehr
  • Rezension zu "[Safe Haven (Trade)]Safe Haven (Trade) BY Sparks, Nicholas(Author)Paperback" von Nicholas Sparks

    Safe Haven
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. January 2013 um 15:27

    Inhalt Katie ist erst vor kurzem in das kleine Städtchen Southport gezogen, da sie einen Neuanfang brauchte, so sagt sie. Doch irgendetwas verheimlicht Katie, sie lebt sehr zurückgezogen, spart jeden Penny und gibt nicht viel von ihrer Vergangenheit preis. Dennoch, irgendetwas hat Katie an sich, das Alex nicht loslässt und jedes Mal wenn sie in seinen kleinen Laden zum Einkaufen kommt, überlegt er wie er sie am besten ansprechen könnte. Aber ist Katie überhaupt bereit dazu? Kann sie ihre Vergangenheit wirklich zurücklassen oder ist eine Auseinandersetzung unausweichlich? Meinung Man würde meinen ich hätte langsam genug von Sparks Büchern, immerhin war das jetzt ja schon das achte welches ich von ihm gelesen habe und sie ähneln sich ja doch alle sehr. Aber nein, denn ich kann zu Nicholas Sparks einfach nicht nein sagen und „Safe Haven“ hatte dazu auch noch eine ganz neue Seite an sich. Nicholas Sparks zählt ganz klar zu meinen Lieblingsautoren und das liegt nicht zuletzt an seinem Schreibstil. Sparks ist ein Profi darin seinen Büchern und Charakteren Leben einzuhauchen. Während dem Lesen konnte ich ohne Probleme in die Welt des Buches eintauchen und mir Southport mit all seinen Einwohnern bildlich vorstellen. Bis jetzt hat mich eigentlich jedes gelesene Buch von Nicholas Sparks berührt und so war es auch bei „Save Haven“ der Fall, die Geschichte berührt und nimmt einem während dem Lesen richtig mit. Man bangt um Katie und Alex Glück und hofft das Beste für sie. Das Buch wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, hauptsächlich aber aus Alex und Katies. Katie ist ohne Frage, eine starke Frau. Sie musste so viele, furchtbar schreckliche Dinge durchmachen und dennoch gibt sie nicht auf und kämpft Tag um Tag dafür, ihr Leben endlich so führen zu können wie sie es will. Auch wenn sie zwischendurch ein paar schwache Momente und Zweifel hat, gibt sie trotzdem nie auf und bleibt das ganze Buch über stark. Alex ist ein sehr liebevoller, gutmütiger Mensch, der wirklich jedem nur das Beste will. Auch er ist geprägt vom Leben, immerhin hat er seine Ehefrau verloren und musste sich der Aufgabe stellen zwei kleine Kinder alleine groß zu ziehen. Immer wieder zweifelt er daran ein guter Vater zu sein, obwohl er seine Aufgabe mit Bravur meistert. Seine beiden Kinder Josh und Kristen wuchsen mir auch schnell ans Herz, an ihrem Charakter merkt man auch schnell, dass Alex bei der Erziehung wirklich alles richtig gemacht hat. Jeder der schon einmal ein Buch von Nicholas Sparks gelesen hat, weiß dass sich die Bücher hauptsächlich um das Themen Liebe, Freundschaft und Familie drehen. „Safe Haven“ ist in dieser Hinsicht zwar nicht anders, allerdings hat „Safe Haven“ teilweise auch etwas von einem Krimi. Diese, doch eher unerwartete Wendung, macht das Buch noch einmal ganz besonders und lässt es neben anderen „normalen“ Sparks Büchern hervorstechen. Cover Mich stört, dass sowohl Katie wie auch Alex eine falsche Haarfarbe haben. Katies Haare sind im Buch nämlich kurz und braun, während Alex schon früh graue Haare bekommen hat. Ansonsten hat das Cover auch nichts Besonderes, es ist ein, wie für Nicholas Sparks Bücher typisch, ein einfaches Cover mit einem Pärchen darauf. Mein Fazit „Safe Haven“ hat mich voll und ganz überzeugt. Während dem Lesen war ich komplett in Katies Welt und fühlte mit Alex und Katie mit. Fieberte für ein Happy End der beiden. „Safe Haven“ ist wohl eines der spannendsten, wenn nicht sogar das spannendste Buch von Nicholas Sparks und eben genau dieser Aspekt lässt es hervorstechen. Für alle Sparks-Fans und alle die es noch werden wollen, ein Lese-Muss.

    Mehr
  • Rezension zu "Safe Haven" von Nicholas Sparks

    Safe Haven
    Mii_loves_Snow

    Mii_loves_Snow

    09. May 2012 um 10:38

    o: War ganz gut. Erst dachte ich das Buch zieht sich eeeeeeeewig.
    Aber dann wars wirklich ganz interessant und irgendwo auch unheimlich....
    Trotz alledem würde ich das Buch weiter empfehlen!
    Die Liebesgeschichte ist wirklich niedlich ^^

  • Rezension zu "Safe Haven" von Nicholas Sparks

    Safe Haven
    TNTina

    TNTina

    25. December 2011 um 18:12

    Vor vielen Jahren habe ich schon mal zwei Bücher von Nicholas Sparks gelesen und danach habe ich mich wieder von ihm abgewandt. Meine Schwester beschreibt die Bücher immer mit den Worten: “Da stirbt immer einer am Schluß.” Und das, obwohl sie noch nie ein Buch von ihm gelesen hat. Als ich dann irgendwann wieder darauf gestossen wurde, dass ein Großteil (oder sogar alle?) seiner Romane in North Carolina spielt und ich dort ja unbedingt mal hinmöchte, war ich wieder auf der Suche nach einem Roman, den ich von ihm lesen wollte. Von der Story her gefiel mir der Klappentext seines neusten Romans “Wie ein Licht in der Nacht”. Da es den nur gebunden und für eine Menge Geld gab, habe ich immer wieder gezögert, bis mich mal wieder der Wunsch überfiel, wieder ein Buch auf dem Kindle lesen zu wollen (habe immer mal wieder Phasen, da lese ich lieber “analoge” Bücher und dann wieder eBooks), habe ich nachgeschaut, ob es das Buch auch für den Kindle gab. Nur auf Englisch, aber das war ja kein Problem und vor allem, war der Preis ganz annehmbar. Deshalb hier die Rezension zu “Safe Haven” wie das Buch auf Englisch heisst. Die Story: Die Kellnerin Katie, die in dem kleinen Ort Southport arbeitet, hat ein düsteres Geheimnis, was niemand kennt. Sie lebt zwar gerne in der kleinen Stadt, aber ist immer sehr zurückgezogen und verschlossen. Bis sie Alex, den Witwer und alleinerziehenden Vater zweier Kinder, kennen lernt. Irgendwie schafft er es, ihr näher zu kommen, als ihr eigentlich lieb ist. Denn sie ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor einer sehr gewalttätigen Vergangenheit in Form eines brutalen Ehemanns, der gerne mal zur Flasche greift. Vor ihm ist sie vor einiger Zeit geflohen und mit ihrer Flucht wollte sie das alles hinter sich lassen und neu anfangen. Ob ihr Ehemann diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung machen kann, bleibt abzuwarten. Meine Meinung: Ich wurde von diesem Buch nicht enttäuscht. Wenn man darauf achtet beschreibt er die Landschaft von North Carolina sehr präzise. Die Geschichte selber war sehr schön, halt ein richtiger Liebesroman. Nicholas Sparks variert aus der Sichtweise des Handlungsbogens, überwiegend aus Katies Sichtweise, aber auch aus der von Alex und – was es so spannend macht – auch immer mal wieder in die Sichtweise von Katies verlassenem Ehemann, was den Leser allwissend macht, aber auch ein wenig düster wirken lässt. Und ich nehme jetzt mal wirklich viel vorweg – wer nicht spoilern will, sollte hier aufhören zu lesen! Es gibt ein Happy End. Daher war es ein wirklich schöner Liebesroman für die Vorweihnachtszeit.

    Mehr
  • Rezension zu "Safe Haven" von Nicholas Sparks

    Safe Haven
    Ajana

    Ajana

    27. July 2011 um 19:00

    Katie ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor ihrem gewaltätigen Ehemann. Auf der Flucht vor ihrem alten Leben. Eigentlich heißt sie Erin... doch als Katie will sie sich in Southport ein neues Leben aufbauen.Doch die Angst davor, dass ihr Ehemann sie finden wird, schwebt die ganze Zeit drohend über ihr. Katie versucht sich vor allen abzuschirmen, doch der Ladenbesitzer Alex und seine zwei Kinder schleichen sich nach und nach in ihr Herz... kann sie es wagen, wieder zu lieben? Ist sie hier sicher? Wird er sie wieder finden? Eine packende Geschichte über eine Frau, die versucht vor ihrem Mann zu fliehen, der trinkt und sie schlägt, egal wie sehr sie versucht, es ihm Recht zu machen. Er sagt er liebt sie, aber warum schlägt er sie dann? Seiner Meinung nach habe sie die Schläge verdient, es sei alles ihre Schuld.... wird er ihr auf die Schlichte kommen? Wie viel Zeit bleibt ihr noch? Sparks hat es geschafft, die Geschichte überzeugend rüberzubringen... vor dem Ehemann kann man richtig Angst bekommen, so gut hat Sparks seine Reaktionen und Gefühle rübergebracht. Anders als in seinen anderen Büchern wird man nicht schon am Anfang mit dem Tod konfrontiert. Es ist gut mal eine andere Art von Buch zu lesen von ihm, auch wenn ich am Anfang ein wenig Bedenken hatte, kam mir die Geschichte doch ein wenig zu bekannt vor. Doch die Geschichte hat Hand und Fuß und Katie ist mir richtig ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr mitgelitten und gehofft, dass am Ende alles gut wird. Sparks schafft es immer wieder mich tief zu berühren. Auch diesmal konnte ich eine kleine Tränke nicht unterdrücken, wenn auch erst am Ende nach einem spannenden letzten Drittel des Buches. Alles in einem ein tolles Buch, mit vielen Gefühlen und ein guter Portion Spannung.

    Mehr
  • Rezension zu "Safe Haven" von Nicholas Sparks

    Safe Haven
    mandarinpeach

    mandarinpeach

    06. May 2011 um 17:48

    Eines Tages taucht Katie ganz plötzlich in der kleinen Stadt Southport auf. Sie wohnt zurückgezogen in einem heruntergekommenem Haus am Ende einer Schotterstraße, weit entfernt vom nächsten Nachbarn. Niemand weiß, wo sie herkommt und warum sie ausgerechnet in diese Stadt gezogen, auch ihre Kollegen aus dem Restaurant, in dem sie kellnert, wissen nichts weiten als ihren Namen. Wenn sie im Laden von Alex einkaufen geht, kauft sie immer die selben Sachen und trägt sie 30 Minuten lang bis zu ihren Häuschen. Als eines Tages Alex’ Sohn beinahe ertrinkt, beginnt Katie langsam ihre Deckung sinken zu lassen. Sie und Alex kommen ins Gespräch, unterhalten sich viel und unternehmen letztendlich etwas miteinander. Auch Alex Kinder schließen sie ins Herz. Doch gerade als Katie glaubt, es könnte alles wieder gut werden, holt sie der Albtraum, vor dem sie bisher erfolgreich fliehen konnte, wieder ein. Lange habe ich auf dieses Buch gewartet, denn der Inhalt klang echt klasse! Frisch, mysteriös, mal anders. Das alles war es dann auch irgendwie, aber nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Neben persönlichen Aspekten aus seinem Leben, bringt Sparks in Safe Haven auch wieder Krimi-Elemente ein, wie er es zum ersten Mal in Du bist nie allein getan und in The Choice (dt. Bis zum letzten Tag) ebenfalls teilweise untergebracht hatte. Ich muss sagen, diese “Neuheit” für Sparks-Verhältnise hat mir wirklich gut gefallen. Diesmal war es der schnulzige Part, der mir nicht so sehr zugesagt hat. Alex war mir zu glatt und auch Katie, die mir sonst eigentlich recht sympathisch war, wirkte in Alex’ Nähe zu konstruiert. Die Story hat mir doch ganz gut gefallen, war aber natürlich vorhersehbar und das Ende dann doch eine Spur zu überdramatisiert. Mein Fazit: Durchaus lesenswert, jedoch nicht herausragend.

    Mehr