Nicholas Sparks The Choice

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Choice“ von Nicholas Sparks

No. 1 New York Times bestseller Nicholas Sparks turns his unrivaled talents to a new tale about love found and lost, and the choices we hope we'll never have to make.

This is a book for those times when you just want to sit in front of the fire and read something that isn't too deep. The Choice is great.

— Lonechastesoul

Stöbern in Liebesromane

Schlaflos in Manhattan

Sarah Morgan weiß einfach durch ihren Schreibstil und die Romantik zu fesseln. So toll!

bekkxx

Bourbon Lies

Ein schöner dritter Teil. Auch wenn es sich bisweilen wirklich in die Länge gezogen hat. Lesenswert!

Paradox

Glück schmeckt nach Popcorn

Romantische Liebesgeschichte . Besonders schön für leidenschaftliche Kino-Fans!

Sarahamolibri

Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

War ganz nett zu lesen - habe aber aufgrund ihrer vorherigen Bücher mehr erwartet. Schade :(

Marti91

Berühre mich. Nicht.

Wunderschönes Buch mit liebenswürdigen Personen, die einen berühren.

nicoleymas

Ein Zimtstern macht noch keine Weihnacht

Es handelt sich hierbei um keine Weihnachtsgeschichte und auch nicht unbedingt um eine richtige Liebesgeschichte

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • I liked this book.

    The Choice

    Lonechastesoul

    07. March 2016 um 23:19

    ”In the last few days, you’ve made me feel… alive. You make me feel beautiful and intelligent and wanted, and no matter how hard I try, I’ll never be able to tell you how much that’s meant to me.” The Choice is about Travis, a small town vet, who has everything he could ever want out of life. He's got excellent friends, a cool dog, his own house and a great job. Sure, there's no steady girlfriend in the picture, but Travis is okay with that. Gabby moves in next door. Gabby is a PA, who has just moved to this small town to take a job. Complete with her very own unsatisfying relationship. Gabby and Travis meet when Gabby's dog suddenly ends up pregnant and she assumes it was that carefree neighbor's unruly dog. This is a book for those times when you just want to sit in front of the fire and read something that isn't too deep. It's a very easy read, something that you can put down, and when you have the chance to pick it back up, you won't be totally lost. The story line is easy to follow, not so many characters that things get complicated. The Choice is a great read.

    Mehr
  • Rezension zu "The Choice" von Nicholas Sparks

    The Choice

    Elisabeth87

    14. October 2010 um 11:45

    „The Choice“ war mein erstes Nicholas Sparks Buch, dass ich beim Stöbern im Buchladen entdeckt habe und dass mich auch vom Thema her ansprach. In diesem Buch lernen wir Gabby und Travis kennen und erfahren auch ihre bisherigen Lebensgeschichten ein bisschen, das Buch erzählt uns dann die Liebesgeschichte von Gaby und Travis. Obwohl Sparks die meisten Seiten des Buches ihrer gemeinsamen Geschichte gewidmet hat, hat er die Geschichte gut mit einem fesselnden Prolog begonnen. Ich denke oft, dass ein Prolog Zeichen eines schwachen Autors ist, da ein guter Autor nicht einen Prolog benötigen sollte, um den Leser in die Geschichte zu ziehen. Dieses Buch hingegen braucht den Prolog, da er eine Tiefe verleiht, die sonst gefehlt hätte und die dem Leser Mut macht die Geschichte auszulesen, auch wenn es teilweise ein bisschen kitschig war. Das andere interessante Thema, welches er in dieser Geschichte behandelt ist „Betrug in der Ehe“. Ich muss zugeben, dass mich das ein bisschen unwohl fühlen hat lassen und es hat mich auch ein bisschen geärgert, da es meiner Meinung nach nicht notwendig ist, nur weil die Charaktere füreinander bestimmt sind, dass sie vorher unehrlich sind und einander beziehungsweise die bisherigen Partner täuschen. Der zweite Punkt ist, dass ich einmal in einem Interview mit Nicholas Sparks gelesen habe, dass er niemals über Ehebruch schreiben würde, da er ein offener Christ ist und nicht daran glaubt, über Dinge zu schreiben, die gegen seinen eigenen moralischen Kodex sind. Es hat aber auch dazu geführt, dass das Buch interessanter wurde, da ich mich beim Lesen gefragt habe, warum er diese Entscheidung getroffen hat. Das Gabby ihren Freund allerdings nicht mit ihrem Wissen konfrontiert, lässt sie in meinen Augen schwach erscheinen. Im nächsten Teil der Geschichte hat Sparks allerdings wirklich gute Arbeit geleistet, die Tragödie ist wirklich gut beschrieben. Das interessante an seiner Arbeit in diesem Buch ist, dass man als Leser bis zur letzten Seite nicht ahnt, ob die Geschichte ein gutes Ende nehmen wird. Das Buch hatte ich relativ schnell gelesen, es kam mir gelegen, dass ich zum Lesezeitpunkt Ferien hatte und deswegen auch nicht unterbrechen musste! Manche Menschen sagen, dass die Geschichten von Sparks nicht realistisch sind, aber nachdem ich in einem Interview gelesen habe, dass seine Geschichten aus seinem direkten Umfeld stammen und Leuten wirklich passiert sind, lese ich seine Bücher noch lieber. Dieses Buch zeigt uns, dass man an Tragödien wachsen kann und es macht die Menschen die wir lieben und die uns lieben noch wertvoller.

    Mehr
  • Rezension zu "The Choice" von Nicholas Sparks

    The Choice

    Leseratte1248

    25. December 2009 um 13:01

    Ein typisches Buch von Nicholas Sparks - eine gute Geschichte, gut geschrieben mit den üblichen Schicksalsschlägen und romantischen Wendungen.
    Ein solider und guter Roman mit Taschentuch-Potenzial. Für Fans sowieso ein Muss.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks