Nicholas Sparks The Longest Ride

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Longest Ride“ von Nicholas Sparks

Audie Award Finalist, Romance, 2013 Two couples. Two love stories. One epic tale. Ninety-one-year-old Ira Levinson is in trouble. Struggling to stay conscious after a car crash, with his mind fading, an image of his adored - and long-dead - wife Ruth appears. Urging him to hang on, she lovingly recounts the joys and sorrows of their life together - how they met, the dark days of WWII and its unrelenting effect on their families. A few miles away, college student Sophia Danko's life is about to change. Recovering from a break-up, she meets the young, rugged Luke and is thrown into a world far removed from her privileged school life. Sophia sees a new and tantalising future for herself, but Luke is keeping a secret that could destroy it all. Ira and Ruth. Sophia and Luke. Two couples, separated by years and experience, whose lives are about to converge in the most unexpected - and shocking - of ways. The new love story from the multi-million-copy bestselling author of The Notebook, The Lucky One and The Best of Me. Nicholas Sparks is one of the world's most beloved authors.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Etwas langatmig erzählt...

    The Longest Ride
    Caillean79

    Caillean79

    21. October 2014 um 19:08

    Nicholas Sparks ist sicherlich ein Routinier in seinem Genre. Er versteht es, Geschichten rührend und gleichzeitig spannend zu schreiben. Deshalb war ich von diesem Buch - in diesem Fall Hörbuch - ein wenig enttäuscht. Zwei Erzählstränge laufen parallel: Zum Einen ist da der über 90jährige Ira, der nach einem Autounfall in seinem Wagen eingesperrt ist und auf Hilfe wartet. Er lässt sein Leben und vor allem die Beziehung zu seiner bereits verstorbenen Frau Ruth noch einmal Revue passieren. Zum anderen sind da Sophia und Luke – sie Kunststudentin, er Rodeoreiter – die sich trotz ihrer unterschiedlichen Lebensentwürfe lieben lernen. Am Ende verbindet sich Ira’s und Ruth’s Leben mit dem von Sophia und Luke. Die Auflösung war für mich aber teilweise vorhersehbar, was auch dazu beiträgt, dass ich diesen Roman wohl nicht nachhaltig in Erinnerung behalten werde. Die Erzählweise des Romans wirkte auf mich ruhig/gesetzt und besonders bei den Teilen von Ira irgendwie etwas schleppend. Die Teile mit Luke und Sophia waren etwas lebendiger, aber trotzdem wollte sich bei mir kein richtiges Mitfiebern einstellen. Da ich schon viel emotionalere Bücher von Sparks gelesen habe, gebe ich diesem Buch nur drei Sterne.

    Mehr