Nicholas Sparks Two by Two

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Two by Two“ von Nicholas Sparks

Sometimes the end is just the beginning . . . Russell Green has it all: a loving family, a successful career and a beautiful house. But underneath his seemingly perfect world, cracks are beginning to appear . . . and no one is more surprised than Russ when the life he took for granted is turned upside down. Finding himself single-handedly caring for his young daughter, while trying to launch his own business, the only thing Russ knows is that he must shelter his little girl from the consequences of these changes. As Russ embarks on this daunting and unexpected new chapter of his life, a chance encounter will challenge him to find a happiness beyond anything he could ever have imagined.

Gutes Thema, aber Sparks schafft es nicht, damit eine spannende Story zu erzählen. Deshalb noch ein 2. Handlungsstrang für die Tränendrüse.

— MrsFraser
MrsFraser

Wieder ein Meisterwerk aus Sparks Feder

— chipie2909
chipie2909

Sparks ist eben Sparks!

— NicolaJWest
NicolaJWest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sound der Bücher im Mai zu "Seit du bei mir bist" von Nicholas Sparks

    Seit du bei mir bist
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

       Sehnsucht und viel Gefühl mit dem Sound der Bücher! Für Russell Green scheint das Leben perfekt zu sein, doch dann schlägt das Schicksal zu und er muss mit seiner kleinen Tochter noch einmal von vorne starten ...Von Nicholas Sparks, einem der beliebtesten Erzähler gefühlvoller und ergreifender Geschichten, kommt nun "Seit du bei mir bist". Die traumhafte Lesung von Alexander Wussow nimmt euch mit auf eine Reise durch das Schicksal und zu sich selbst. Lasst euch diese Hörrunde nicht entgehen und gewinnt mit etwas Glück eines von 30 Exemplaren!Mehr zum HörbuchManchmal ist das Ende erst der Anfang ... Mit 34 glaubt Russell auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann zerbricht sein Traum binnen kürzester Zeit: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Vollkommen unvermittelt steht er mit einem Mal da, verlassen und arbeitslos, und soll sich allein um die fünfjährige Tochter London kümmern. Zunächst fühlt er sich komplett überfordert, nur langsam schafft er es, sich aus der Krise herauszukämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, die er für immer verloren glaubte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu …Neugierig geworden? Jetzt ins gekürzte Hörbuch reinhörenMehr zum AutorNicholas Sparks wurde 1965 in Nebraska geboren. Nach der High School erhielt er ein Sportstipendium an der University of Notre Dame, erlitt jedoch einen Sportunfall und kam so zum Schreiben. Mit „The Notebook“ (dt. „Wie ein einziger Tag“) schaffte er seinen Durchbruch als internationaler Bestsellerautor. Viele Bestseller-Romane sind seitdem erschienen.Mehr zum SprecherAlexander Wussow wurde 1964 geboren und begann seine Karriere als Theaterschauspieler. Seit den 80er Jahren ist er aber auch im Fernsehen in verschiedenen Rollen zu sehen und leiht seit 2005 den Hörbüchern von Nicholas Sparks seine Stimme.Hört euch den Sprecher an. Hier geht es zu einem Interview mit Alexander Wussow!Gemeinsam mit Random House Audio und der Hörverlag könnt ihr euch bis einschließlich 21.05.2017 für eines von insgesamt 30 Exemplaren von "Seit du bei mir bist" bewerben! Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und löst folgende Aufgabe:  Hört in die Hörprobe rein und sagt uns, warum ihr unbedingt weiterhören möchtet!Unter allen, die an der Hörrunde teilnehmen, die noch kommenden Aufgaben lösen und eine Rezension verfassen, verlosen wir außerdem 5x je 2 weitere Sehnsuchts-Hörbücher von Random House Audio und der Hörverlag. Die teilnehmenden Bücher findet ihr im Stöberbereich auf der Sound der Bücher Aktionsseite.Ich drücke euch die Daumen! Aufgepasst! Hörbücher sind genau euer Ding? Dann schaut doch mal auf der Sound der Bücher Aktionsseite vorbei und findet viele weitere tolle Hörbücher!   Außerdem erhaltet ihr für die Bewerbung bei dieser Hörrunde 10 Hörminuten. Zusätzlich erhaltet ihr, wenn ihr bis zum 30.06.2017 eine Rezension verfasst, noch einmal 25 Hörminuten (also 5 Hörminuten mehr als bei einer Rezension zu einem Nicht-Aktions Hörbuch).* Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen! 

    Mehr
    • 756
  • Aktueller Vater-Tochter-Roman, der jedoch etwas schwächelt

    Two by Two
    MrsFraser

    MrsFraser

    24. June 2017 um 23:24

    Russell kündigt seinen Job, nachdem sein Chef anfängt, ihn zu schikanieren und will sich selbständig machen. Seine Frau Vivian aber akzeptiert es nicht, ihren gewohnten Lebensstil aufzugeben und sucht sich selbst einen neuen Job, nachdem sie sich die letzen Jahre zu Hause um Tochter London gekümmert hatte. Nun ist sie auf einmal ständig auf Reisen und Russell muss sich alleine um seine Tochter kümmern, während er gleichzeitig versucht, sein neues Business aufzubauen. Doch nicht nur örtlich schafft Vivian Distanz zwischen sich und Russell, auch die Tage ihrer Ehe sind gezählt.So weit, so gut. Das Thema, alleinerziehender Vater, ist nicht unbedingt neu, aber die Betonung, die in diesem Werk von Sparks darauf gelegt wird, ist schon ganz gezielt vor allem auf die Beziehung von Vater und Tochter ausgerichtet. Das Liebesleben von Russell steht eher im Hintergrund. Dieser Schwerpunkt war dann doch neu und aktuell. Allerdings schafft es Sparks nicht, in dem Geflecht aus Scheidungskrieg, Elternschaft und neuer Verliebtheit wirklich Spannung zu erzeugen. Das ist schade. Aus dem Thema hätte man mehr herausholen können. Stattdessen führt Sparks im letzten Drittel des Buches einen Nebenschauplatz ein, auf dem er zeigt, wie gut er wirklich schreiben kann. Hier 'haut er alles raus', was er so an emotionalem Schreiben drauf hat und rührt den Leser zu Tränen. Man kommt aber nicht umhin, den Eindruck zu haben, dass er diese Nebenhandlung nur deswegen (und vielleicht auch erst im Nachhinein?) eingeführt hat, weil er mit seiner eigentlichen Handlung nicht zum Ziel kam, bzw. keinen spannenden Roman zurande brachte. Da Sparks sich wohl während der Entstehungszeit von 'Two by Two' selbst in der Scheidung von seiner Frau (und Mutter seiner fünf Kinder) befand, liegt die Vermutung nahe, dass er hier seine eigenen Erfahrungen verarbeitet hat. Außerdem erklärt das vielleicht das überraschende Ende, das er vielleicht in erster Linie für sich selbst geschrieben hat. Alles in allem ein angenehmes Leseerlebnis für zwischendurch und durchaus emotional-schmalzig, wie man es von Sparks kennt. Er kann es jedoch viel besser.

    Mehr
  • Rührt zu Tränen...

    Two by Two
    chipie2909

    chipie2909

    20. February 2017 um 09:49

    Ich hatte schon einige Jahre kein Buch mehr von Nicholas Sparks gelesen. Zudem nur Romane, die ins Deutsche übersetzt wurden. Nachdem ich aber seinen Schreibstil absolut toll finde, dachte ich, ich wage mich mal an eines seiner neueren Werke und diesmal in seiner Muttersprache J Inhalt: Russell „Russ“ Green scheint alles zu haben, was man sich nur wünschen kann. Er ist in einer tollen Familie aufgewachsen, hat seine Traumfrau Vivian geheiratet und ist Vater einer gesunden süßen Tochter. Russ tut alles, um dieses Glück zu halten, doch er muss sich schon bald eingestehen, dass hinter der Fassade leider nicht alles so rosig ist, wie es den Anschein hat. Die Auseinandersetzungen mit seiner Frau werden immer mehr und sein Entschluß, in die Selbstständigkeit zu wechseln, war vielleicht nicht gerade der Beste in seinem Leben. Und plötzlich findet er sich von seiner Frau verlassen wieder und muss sich nicht nur um sich selbst, sondern auch um seine kleine Tochter kümmern. Seine Ex möchte die Kleine nachholen, sobald sie alles in ihrem neuen Leben eingerichtet hat und allein der Gedanke daran bereitet Russell tiefe Schmerzen. Und als es endlich so aussieht, als würde sich alles zum Guten wenden, schlägt das Schicksal zu und Russ erhält eine Nachricht, die sein Leben erneut auf den Kopf stellt… Mein Eindruck vom Buch: Wir erleben die Geschichte von Russ in der Ich-Erzählung, was ich absolut gelungen finde. Jeder, der schon mal ein Werk von Nicholas Sparks gelesen hat, weiß, sie emotional dieser Autor schreiben kann und er hat das unglaubliche Talent, Figuren zu erschaffen, bei denen man vergisst, dass sie im Grunde Fiktion sind. Man leidet mit ihnen, freut sich und bangt. Und auch in „Two by Two“ ist ihm diese Tiefe absolut gelungen. Ich mochte Russ von der ersten Sekunde an, nur manchmal hätte ich ihn wegen seiner Naivität schütteln können ;-) Am Anfang der Kapitel gibt es einen Rückblick in Russ‘ Vergangenheit, wodurch man seine Gefühle noch besser verstehen konnte. Als für ihn ein Schlag nach dem anderen kam, hätte ich ihn am Liebsten selbst getröstet. Aber dafür hatte er ja Emily, mit der er 15 Jahre zuvor liiert war und jetzt eine wunderbare Freundschaft aufbauen konnte, seine Eltern und nicht zu vergessen seine Schwester Marge und ihre Lebensgefährtin Liz. All diese Charaktere sind mit Tiefe und Detail gezeichnet und ich habe seine gesamte Familie ins Herz geschlossen. Der Schluß ist bittersüß und ich muss gestehen, dass ich bei den letzten Seiten Tränen in den Augen hatte. Es ist unglaublich, wieviel Gefühl, wieviel Melancholie er in seine Zeilen einflechten kann. Für mich wieder ein Meisterwerk von Nicholas Sparks! Fazit: Wer hier eine leichte Liebesromanze erwartet, in der alles Regenbogen ist, wird vielleicht enttäuscht. Denn in diesem Buch fährt man gefühlsmäßig Achterbahn und man wird mit Situationen konfrontiert, die tief berühren. Nicht nur während des Lesens, sondern auch danach klingt diese Geschichte noch nach und lässt einen über das eigene Leben nachdenken.  

    Mehr
  • Two by Two

    Two by Two
    JuliB

    JuliB

    27. December 2016 um 20:34

    Dieses Cover passt perfekt zum Buch, da das Foto im Inhalt vorkommt und diese Szene, um die es geht, einfach schön ist. Was man von den ersten zwei Dritteln des Buches und dem abrupten Schluss nicht gerade behaupten kann. Der neue Roman von Nicholas Sparks hat mir eher weniger gut gefallen. Das lag wohl vor allem an Ich-Erzähler Russ, der mit seiner Frau eine Bilderbuchehe zu führen glaubt, bis die gemeinsame Tochter auf die Welt kommt und Russ sich mit Anfang 30 in die Midlife Crisis stürzt. Er kündigt seinen Job in einer Werbeagentur und macht sich selbstständig, was natürlich zu dem Zeitpunkt nicht gerade seine beste Idee ist. Seine Frau Vivian, die sich bis dato um Tochter London gekümmert hat, beschließt wieder arbeiten zu gehen, was Russ nicht versteht und auch Sparks gibt Vivian (vielleicht aus eigener Erfahrung heraus, da er sich ja auch von seiner Frau getrennt hat), den schwarzen Peter und die Rolle der undankbaren Ehegattin, die sich schließlich neu orientiert, während Russ den dauerweinenden Single-Papi gibt. Doch es winkt ein Stern am Horizont in Form seiner alten Jugendliebe Emily, die zufällig auch gerade geschieden ist und deren Sohn Bodhi zufällig der beste Freund von Russels Tochter London ist. Alles könnte so schön sein, würde Russ daraufhin nicht noch ein weiterer Schicksalsschlag treffen, den ich für das Buch so gewollt fand und mich dennoch mehr berührt hat, als die ganzen 250 Seiten davor. Am Schluss passiert in aller Eile so viel, weil Sparks das Leiden des alleinerziehenden Vaters zu sehr und sehr langgezogen genossen hat, dass es schade um die Idee war, aus der man sehr viel mehr und ein sehr viel besseres Buch hätte machen können. DIe Protagonisten sind zu sehr in schwarz und weiß aufgeteilt, bis sie sich am Ende komplett und ehrenrührig verändern. Der Anfang des Buches braucht zu lang und man lernt eher mehr über Werbung und Marketing, als über die Liebe, das Leben und den ganzen Rest, den Sparks sich so gern auf seine Fahnen schreibt.2 1/2 von 3 Sternen 

    Mehr