Nicholas Sparks Wenn du mich siehst

(170)

Lovelybooks Bewertung

  • 178 Bibliotheken
  • 25 Follower
  • 11 Leser
  • 49 Rezensionen
(74)
(65)
(28)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wenn du mich siehst“ von Nicholas Sparks

Erkenne die Liebe. Erkenne die Gefahr. Mitten auf einer einsamen nächtlichen Landstraße hat die 28-jährige Maria eine Reifenpanne. Ein Wagen hält, ein bedrohlich muskelbepackter Mann mit Schlägervisage steigt aus – und wechselt ihr freundlich den Reifen. Colin Hancock hat schon viele dumme Entscheidungen in seinem Leben getroffen und bitter dafür büßen müssen, eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht. Doch so wenig Maria und Colin zusammenzupassen scheinen und so sehr sie sich auch dagegen wehren: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit holt Maria ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Werden die alten Dämonen alles zerstören, oder kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?

... eben ein Sparks!!!

— Edith_Hornauer
Edith_Hornauer

Wieder einmal ein unglaublich Tolles Buch von einem unglaublich talentierten Autor! Danke dafür lieber Nicholas Sparks!

— kerstin_lagler
kerstin_lagler

Ich verschlinge Nicholas Sparks Bücher, er hat einen tollen Schreibstil, da kann man jedes Buch so weglesen!

— Chrissy17
Chrissy17

Ein Sparks, der nicht nur Liebesgeschichte ist, sondern auch einiges an Spannung bereithält. Gut geschrieben!

— meisterlampe
meisterlampe

Super Geschichte - Sparks bringt mich immer dazu, das Buch wortwörtlich zu verschlingen.

— mxreira
mxreira

Kein typischer Sparks, aber spannend und schnell durchgelesen.

— -Leselust-
-Leselust-

Thriller und Liebesgeschichte vereinen sich - gefällt mir sehr gut!

— baronessa
baronessa

Romantik mit Thrillerelementen. Dieses Buch trifft genau meinen Geschmack!

— typomanin
typomanin

Mischung aus Abenteuer und Liebe. Schön zu lesen und spannend gestaltet.

— SeideRevolution
SeideRevolution

Schön zu lesen. Allerdings war es etwas vorhersehbar.

— Skyla2016
Skyla2016

Stöbern in Liebesromane

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Eine sehr humorvolle und lustige Liebesgeschichte

Emmy29

Tempting Love - Homerun ins Glück

Nettes Buch für Zwischendurch. Das Ende war mir dann doch etwas "too much"

dearie_kat

Brausepulverherz

Wunderbar herzliche Geschichte, die Kurzurlaubsfeeling hinauf beschwört.

aria_dz

Die Galerie der Düfte

Ein wundervolles Buch, das uns eintauchen lässt in den Zauber von Italien.

Gosulino

Die Wellington-Saga - Versuchung

Eher 3,5 Sterne (: solides Buch, welches man eigentlich als perfekte Sommerlektüre bezeichnen kann. Reitsport, Intrigen, Männer-alles drin!

buecherwelten92

Ein Weinberg zum Verlieben

Ein kurzweiliges Lesevergnügen mit schönen Landschaftsbeschreibungen, ideal als leichte Urlaubslektüre

Klusi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Daumen hoch

    Wenn du mich siehst
    Edith_Hornauer

    Edith_Hornauer

    04. May 2017 um 19:36

    Nicholas Sparks ist ein brillanter Autor. Man folgt ihm gern hinein in seine Geschichte, die romantisch, auch spannend ist. Die Zusammenhänge sind ausgefeilt, einfach ein perfektes Buch wieder!

  • Tolles Buch !

    Wenn du mich siehst
    kerstin_lagler

    kerstin_lagler

    25. April 2017 um 02:30

    Wieder einmal ein unglaublich Tolles Buch von einem unglaublich talentierten Autor! Danke dafür lieber Nicholas Sparks!

  • Ach Sparks..

    Wenn du mich siehst
    mxreira

    mxreira

    21. February 2017 um 11:42

    Super Geschichte - Sparks bringt mich immer dazu, jedes Buch von ihm wortwörtlich zu verschlingen. 

  • Ziehen sich Gegensätze an?

    Wenn du mich siehst
    shadow_dragon81

    shadow_dragon81

    12. February 2017 um 19:56

    Unterschiedlicher könnten Maria und Colin nicht sein. Sie die strebsame junge Anwältin und er der Student mit der dunklen Vergangenheit. Aber heißt es nicht so schön, dass Gegensätze sich anziehen? Als Maria mit einer Reifenpanne auf einer einsamen Landstraße mitten in der Nacht liegen bleibt hält ein bedrohlich aussehender Autofahrer an. Er hat ein geschwollenes, blaues Gesicht und auch seine Körpergröße und Statur wirken sehr angsteinflößend auf Maria. Er wechselt aber tatsächlich nur den Reifen und fährt dann weiter. Als Maria ihn wiedertrifft, welcher bei Tage betrachtet und ohne das geschwollene Gesicht doch ganz passabel aussieht , berichtet Colin sehr ehrlich von seinem Leben und Straftaten. Das ungleiche Paar verliebt sich ineinander. Doch dann holt Maria etwas aus ihrer Vergangenheit ein und ihr Leben ist in Gefahr..... Ich lese schon seit Jahren Sparks und freue mich über einen gelungen Roman wie diesen. Nach einigen, in meinen Augen, nicht so guten Büchern habe ich "Kein Ort ohne dich" und "Wenn du mich siehst" sehr genossen. Ich fand die Gesichte sehr spannend aufgebaut und auch die beiden Protagonisten waren mir von Anfang an sehr symphatisch und glaubwürdig. Die stille und strebsame Marie, die aus einer mexikanischen Großfamilie kommt und der gewaltbereite Colin, der ein Kontaktverbot mit seinen Eltern hat. Diese Gegensätze beschreibt Sparks sehr gekonnt und führt dem Leser die beiden unterschiedlichen Leben sehr schön vor Augen. Aber nicht nur die Liebesgeschichte der beiden ist sehr spannend, das gewisse etwas machen die Thrillerelemente aus. Auch hier führt einen Sparks sehr schön vor Augen, was es heißt gestalkt zu werden. Man fühlt sich auch beim lesen hilflos und man bekommt eine Gänsehaut. Fazit: Ich finde es ist ein sehr gelungener Roman mit einer schönen Liebesgeschichte und viel Spannung, so dass ich den Roman nur schwer aus den Händen legen konnte.

    Mehr
  • Eine ordentliche Portion Spannung und ein Spritzer Liebe

    Wenn du mich siehst
    -Leselust-

    -Leselust-

    11. February 2017 um 12:24

    Kurzmeinung: Keine typische Sparks Geschichte, aber sein typischer Schreibstil. Spannend und zum einfach Weglesen. Zum Buch: Colin ist Student, Maria schon fertige Anwältin. Colin hat eine düstere Vergangenheit, mit Drogen, Schlägereien und Diebstählen, während Maria hat eine Zeit lang bei der Staatsanwaltschaft genau "diese Art von Menschen" hinter Gitter gebracht hat. Colin hat ein Kontaktverbot zu seiner Familie, Maria hat ihre liebende Großfamilie vor Ort. Verschiedener könnten die beiden nicht sein, doch durch einen Zufall lernen sie sich kennen und schnell auch lieben. Dank Colins direkter Art und Weise, ehrlich mit seiner Vergangenheit um zu gehen, weiß Maria ziemlich schnell über seine Vergangenheit Bescheid und lernt damit umzugehen. Doch auch Maria plagen Geister. Ein Fall ist damals bei der Staatsanwaltschaft ist völlig schief gelaufen. Ein junges Mädchen wurde brutal ermordet, weil Maria keine ausreichende Strafe aushandeln konnte und ein Stalker wieder auf freien Fuß kam. Zwischen Maria und Colin entwickelt sich eine junge Liebe mit vielen gemeinsamen Abenden, Ausflügen und romantischen Nächten. Es hätte für beide nicht schöner sein, bis Maria einen Straus Rosen mit einer merkwürdigen Nachricht erhält. Meine Meinung: Ich hatte eine klassische Nicholas Sparks Liebesgeschichte erwartet, mit viel Liebe und noch mehr Herzschmerz, die sich leicht weg lesen lässt. So etwas für zwischen durch. Es kommt aber völlig anders: das Buch beginnt mit einem Prolog, der eher einen Thriller erinnert, als an einen Liebesroman. Außerdem liegen die Karten gleich zu Anfang auf dem Tisch. Die Vergangenheit der Hauptcharaktere kann eigentlich nicht mehr zu einem späterem Problem werden, jedenfalls nicht so, wie man es von Sparks gewohnt ist. Aus einer zu Beginn schönen Liebesgeschichte, entwickelt sich ab der Hälfte des Buches ein wahrer Thriller. Es hat mich so gefesselt, dass ich es ab dann einfach nur verschlungen habe. Man leidet mit den Charakteren mit, möchte an der Lösung des Problem mithelfen uns ist völlig gebannt davon, wie es wohl weitergehen mag. Die Tatsache, dass die Polizei Maria nicht glauben will und Colin anfängt eigenmächtig zu handeln, macht die Geschichte äußerst spannend. Durch den einfachen Schreibstil kann man das Buch fast an einem Stück durchlesen. Er ist zwar nicht besonders großartig, aber erlaubt ein flüssiges Lesen und dadurch hat mich das Buch dann irgendwie auch noch mehr gefesselt. Fazit: Kein "must-read", aber ein solider Roman, den ich verschlungen habe wie einen Thriller. Durch den einfachen Schreibstil sehr gut zu lesen, wenn man vielleicht gerade viel zu tun hat und den Kopf nicht frei hat für eine "schwere" Lektüre.

    Mehr
  • Ein Mensch kann sich ändern

    Wenn du mich siehst
    baronessa

    baronessa

    31. January 2017 um 17:24

    „Vorsicht Spoiler“! In der Dunkelheit hat Maria eine Reifenpanne. Als ein Auto hält und ein tätowierter Kraftprotz sich ihr nähert, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Aber der Typ hilft ihr und fährt weiter. Das bringt Marias Schwester auf eine Idee. Natürlich ganz zufällig treffen sie diesen Burschen in einer Bar. Er verdient sich seine Studiengebühren dort. Sie kommen in ein Gespräch und Maria muss feststellen, dass sie solche Typen früher in den Knast gebracht hat. Trotz seiner Vergangenheit fühlt sie sich von ihm angezogen. Ihm geht es ebenso, obwohl er weiß, dass Anwältinnen nichts für ihn sind. Günstige Umstände führt sie zusammen. Aber bald muss sie feststellen, dass Colin sich nicht immer unter Kontrolle hat. Auch ein übereifriger Polizist will Colin dorthin bringen, wo er nach seiner Meinung hingehört – in den Knast! Als ein Verrückter versucht, Maria und ihre Familie zu attackieren, gerät alles außer Kontrolle.    Meine Meinung: Diesmal hat Nicholas Sparks einen Liebesroman mit Thrillerelementen verbunden. Die Romanze beginnt zwischen zwei total unterschiedlichen Menschen. Er ist tätowiert, hat viel Muskeln und eine dunkle Vergangenheit. Sie ist das ganze Gegenteil. Familienbezogen, beständig, hübsch und gebildet. Die Protagonisten sind überzeugend dargestellt. Genauso der Wandel, den sie durchleben. Ebenso das Gefühlschaos, das beide erleben. Die Liebe kann jeden treffen, man hat jedoch die Wahl, ob man die Chance wahrnimmt oder nicht. Hier versuchen zwei ungleiche Menschen eine Beziehung aufzubauen, obwohl das Leben genügend Stolpersteine zur Hand hat. Maria hat das Glück, dass ihre Familie zur Seite steht. Bei Colin sind das seine Freunde, die Vertrauen zu ihm haben und ihn jederzeit unterstützen – trotz seiner Zügellosigkeit. Ebenfalls hat der Autor die sexuelle Belästigung aufgegriffen und das Thema gekonnt verarbeitet.  Desgleichen der Stalker, der alles zerstört. Gleichzeitig geht es aber auch um Einwanderung und die Anstrengung sich in die Gesellschaft einzugliedern. Wie immer stehen Emotionen und Täuschungen in den Geschichten von Nicholas Sparks hoch im Kurs. Allerdings regen sie auch zum Nachdenken an. Jeder Mensch kann sich ändern – wenn er will! Detaillierte Beschreibungen, spannende Szenen und viel Gefühl lassen aus dieser Geschichte faszinierende Lesestunden werden. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen, sie ist in Kapiteln angelegt und wird von den Protagonisten jeweils erzählt. Das Cover passt zum Geschehen. Ebenso finde ich den Titel passend.  So wie: „Wenn du mich siehst – dann renne lieber weg!“  „Eine Minute vorher, als sein Auto langsam an ihrem vorbeigefahren war, hatte sie gesehen, wie er sie anstarrte, anzüglich fast, als begutachtete er sie. Ihr erster Gedanke war gewesen, dass er eine Maske trug, was schon furchterregend genug war, aber immer noch deutlich angenehmer als die schlagartige Erkenntnis, dass das in  Wirklichkeit sein Gesicht war. Überall Blutergüsse, ein Auge zugeschwollen, das andere leuchtend rot. Sie war ziemlich sicher, dass ihm Blut von der Stirn tropfte, und hatte sich nur mit Mühe einen Schrei verkneifen können. Bitte, lieber  Gott, hatte sie gedacht, lass ihn vorbeifahren. Halt bloß nicht an.“     Fazit: Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, denn das Geschehen setzt sich aus verschiedenen Themen gekonnt zusammen.    

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 1744
  • Toller Roman mit packenden Thriller-Elementen

    Wenn du mich siehst
    Wortkunstsalat

    Wortkunstsalat

    02. January 2017 um 17:51

    Da ich schon wirklich lange ein großer Fan von Nicholas Sparks bin, und alle seine früheren Werke schon gelesen habe, durfte natürlich auch sein neuster Roman nicht bei mir fehlen.Sparks kenne ich hauptsächlich eher durch seine „romantischeren“ Bücher, also eher Frauenromane.Diese waren grundlegend alle schon ziemlich ähnlich aufgebaut: -> Mann trifft Frau -> Beide verlieben sich -> Es stellt sich ihnen ein Hindernis in den Weg -> Sie überwinden das Hindernis. Am besten gefiel mir bisher allerdings „Du bist nie allein„, da er hier spannende Thriller-Elemente verbaute.Ich wünsche mir schon seit sooooo vielen Jahren wieder einmal solch ein Buch von ihm. Und Tadaaaaaa!!! Nach 13 Jahren ist es da!  Mit „Wenn du mich siehst“ hat Sparks für mich genau an den Stil von „Du bist nie allein“ anknüpfen können.Natürlich gibt es auch in diesem Band die typische Liebesgeschichte, was dem Ganzen aber wirklich keinen Abbruch tut. Er bringt es wirklich fertig, die Handlung so spannend zu gestalten, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Sparks ist für mich einfach der Meister der bildhaften Aussprache.Jeder, der schon mindestens ein Buch von ihm gelesen hat, weiß was ich damit meine.Er versteht es einfach, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Und das hat er auch bei mir mal wieder geschafft. Ich hoffe, dass ich jetzt nicht wieder 13 Jahre auf einen weiteren Roman von ihm mit Thriller-Elementen warten muss   Meine Bewertung: 

    Mehr
  • Wenn du mich siehst - Nicholas Sparks

    Wenn du mich siehst
    divergent

    divergent

    29. September 2016 um 10:38

    Titel: Wenn du mich siehst Originaltitel: See Me Autor: Nicholas Sparks Seitenanzahl: 571 Genre: Liebesroman Verlag: Heyne Auf einer einsamen Landstraße mitten im Nirgendwo in North Carolina hat die 28-jährige Maria eine Reifenpanne in der Nacht. Sie hat weder einen Handyempfang noch kann sie alleine einen Reifen wechseln. Als ein Wagen anhält und ein junger Mann aussteigt, um ihr zu helfen,hat Maria zunächst Angst. Denn der Mann sieht bedrohlich aus und sein Gesicht lässt vermuten, dass er sich vor wenigen Stunden geprügelt hat. Doch der Mann wechselt ihr freundlich die Reifen und fährt dann weiter. Ein paar Tage später treffen beide unverhofft wieder aufeinander. Sie lernen sich näher kennen und stellen doch fest, dass sie aus unterschiedlichen Welten kommen. Sie arbeitet in einer Anwaltskanzlei und er ist vorbestraft und geht jetzt aufs College. Aber trotz dieser Umstände fühlen sich Maria und Colin stark zueinander hingezogen..... Mein mittlerweile neuntes(!) Buch von Nicholas Sparks und er kann noch immer schöne Liebesgeschichten erzählen! Ich war von Anfang an gut in der Geschichte drinnen. Die Figuren sind fast alle sympathisch und authentisch. Die Liebesgeschichte von Maria und Colin gefiel mir ganz gut. Auch wenn sich schon immer das gleiche Schema à la Mädchen trifft Bad Boy & verliebt sich in ihn etc. abspielt. Wie gesagt, die Liebegeschichte gefiel mir ganz gut - ich muss aber auch ehrlich sagen, dass Nicholas Sparks schon bessere Bücher geschrieben hat. "Wenn du mich siehst" ist definitiv kein schlechter Roman von ihm - aber ich fand das Buch jetzt auch nicht so stark wie z.B.:"Kein Ort ohne dich". Mich hat bei diesem Buch vor allem der Krimi/Thrillertteil schon sehr gestört. Da dieser hier doch ziemlich viel Platz beansprucht und ich zum Teil schon fast das Gefühl hatte, ich halte einen Thriller in den Händen. So kam mir leider auch die Liebesgeschichte stellenweise doch etwas zu kurz. Wegen der viel zu vielen Thriller/Krimielementen rückte die Liebesgeschichte von Colin & Maria schon stark in den Hintergrund. Man kann diesen Roman sicherlich lesen, denn es ist nicht das schlechteste Werk von Sparks. Aber er hat schon bessere Bücher geschrieben. Deswegen gebe ich dem Buch 3 von 5 Sternchen.

    Mehr
  • Kein klassischer, aber dennoch guter Sparks

    Wenn du mich siehst
    TheBookWorm

    TheBookWorm

    23. September 2016 um 16:28

    Inhalt:Es ist der Albtraum einer jeden jungen Frau, der für Maria wahr wird. Sie ist nachts während eines Gewitters allein auf einer verlassenen Landstraße unterwegs, als ihr ein Reifen platzt. Dann hält auch noch ein Wagen an und ein großer, gefährlich aussehender Mann steigt aus. Anders als von Maria erwartet wechselt er ihr aber nur freundlich den Reifen, steigt dann wieder in seinen Wagen und fährt weg.Colin hat ganz und gar nicht das Leben eines Pfadfinders geführt, was ihm teuer zu stehen gekommen ist. Mit großer Mühe hat er es aber geschafft sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, was auch besser so bleiben sollte wenn er nicht in den Knast gehen will. Also ist es eigentlich unmöglich, dass ausgerechnet er und die als Anwältin tätige Maria ein Paar werden und doch passiert genau das. Ihr Glück ist aber nur von kurzer Dauer, denn aufgrund eines alten Falles von Maria muss sie auf einmal um ihr Leben fürchten.Meinung:Dieses Buch ist für mich persönlich ein ganz besonderes, denn ich habe es bei einer Lesung von Nicholas Sparks gekauft und verbinde somit ein einmaliges Erlebnis damit.Colin wird uns erstmal als tätowierter, ehemaliger Badboy verkauft, der sein Leben aber mittlerweile unter größten Mühen in den Griff bekommen hat und auch ernsthaft versucht diesen Zustand bei zu behalten. Ich mochte Colin wirklich sehr gerne, konnte ihn mir aber irgendwie gar nicht so vorstellen, wie er früher war. Er hat sich so sehr verändert, dass ich meinte er spricht über eine andere Person als er Maria von seiner Vergangenheit erzählte. Seine direkte und offene Art ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem für Maria, aber auch sehr sympathisch.Maria ist ein sehr liebenswerter Charakter, aber so gar nicht die starke und taffe Anwältin, die man vielleicht erwartet. Sie kommt mir auch als zu zart besaitet vor als das sie auf Dauer als Anwältin tätig sein könnte. Ich kann ja verstehen, dass diese ganze Situation mit dem Stalker sie überfordert und belastet, so würde es sicher jedem gehen, aber ihr Verhalten konnte ich, so gern ich sie auch mochte, nicht immer nachvollziehen.Die Szene in der sich Maria und Colin zum ersten Mal getroffen haben, als er ihr mit kaputtem Gesicht (Zitat Serena – sie ist wirklich einmalig :-) ) den Reifen im strömenden Regen gewechselt hat, fand ich wirklich super! Ich muss aber auch zugeben, dass ich in Marias Situation wahrscheinlich genauso wie sie reagiert hätte.Die beiden geben aber wirklich ein schönes bzw. interessantes Paar ab, das allen Widrigkeiten trotzt.Colins bester Freund Evan und dessen Verlobte Lily, mit der Colin auch sehr eng befreundet ist,sowie Marias jüngere Schwester Serena sind allesamt sehr sympathische Nebencharaktere.Vor allem Serena hatte es mir angetan, sie ist das komplette Gegenteil von ihrer Schwester, aber ebenso liebenswürdig wie Maria. Außerdem tut sie mit ihrem Humor der Geschichte gut, da es sonst wahrscheinlich alles etwas zu ernst geworden wäre.Sparks leitet seine Leser während des gesamten Buches auf viele Irrwege. Wenn man der Meinung ist, dass irgendetwas so oder so sein muss, kann man sich in den meisten Fällen sicher sein, dass es so nicht ist. Selbst kleine Sachen und Details, die man während des Lesens gar nicht für so relevant für den Fall hielt, waren es am Ende dann doch. Die Thriller-Elemente des Romans werden nach und nach langsam eingestreut bis sie irgendwann aber, finde ich zumindest, gegenüber der Liebesgeschichte sogar überwiegen. Was ich etwas schade fand, da ich mir einen höheren Romantik-Anteil für Colin und Maria gewünscht hätte, da ihre gegenseitige Anziehungskraft wegen der ganzen Stalker-Sache nicht so wirklich rüber kam.Zudem fand ich diese Elemente verglichen mit anderen Büchern von Sparks (z. B. „Wie ein Licht in der Nacht“) aber erstmal gar nicht so spannend, was sich aber gegen Ende und mit der Auflösung dann nochmal gehörig geändert hat. Da ging es nochmal richtig ab und ich hab mich echt gefragt wie man nur auf so was kommt!Fazit:Insgesamt fand ich das Buch sehr gut, obwohl es definitiv kein klassischer Sparks ist. Etwas mehr Romantik, um die Chemie zwischen Colin und Maria zu verdeutlichen wäre schon schön gewesen. Aber auch toll zu sehen, dass Nicholas Sparks auch den komplexen Handlungsstrang eines Thrillers super hinbekommt, nicht dass ich jemals daran gezweifelt hätte :-)

    Mehr
  • Sehr hoher Fesselfaktor

    Wenn du mich siehst
    Kenda

    Kenda

    12. September 2016 um 07:20

    Erster Satz:„Schon nach seinem ersten Tag in Wilmington wusste er, dass er sich in so einer Stadt niemals dauerhaft niederlassen wollte.“„Wenn du mich siehst“ ist leicht und flüssig geschrieben und lässt sich auch eben so lesen. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven beschrieben, Maria, Collin und der große Unbekannte aus dem Prolog. Der Roman ist sehr spannend und emotional. Mich hat der Roman sehr schnell erreicht und konnte mich sehr gut hindurch tragen. Ich war sehr gefesselt und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.Bislang kannte ich Nicholas Sparks nur als Namen, gelesen hatte ich noch nichts von ihm, ich werde aber sicher noch mehr von ihm lesen da mich der Schreibstil schon sehr überzeugen konnte.Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Maria war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie arbeitet viel in einem Beruf der sie nicht gänzlich befriedigt was aber eher an Ihrem Vorgesetzten liegt, der Frauenheld. Aber sie lässt sich nicht unterkriegen. In Ihrer Freizeit ist Maria viel allein, bis auf die Brunches. Ich bin froh das sie eine gute Entwicklung durchmacht und aus Ihrem Schneckenhaus heraus kommt und auch recht schnell ihre Freizeit mit Collin verbringt.Collin, wer könnte diesen Mann nicht mögen. Auch wenn er sehr hart wirkt ist er doch loyal Maria gegenüber und sehr liebevoll. Ich mochte ihn auch sehr schnell. Seine Entwicklung fand ich sehr beachtlich. Fast im Knast gelandet und dann doch noch die „Schulbank“ drücken und so ein starker Charakter werden. Bewundernswert finde ich seine Ehrlichkeit und das er klar sagt was los ist. Aber auch die kurzen Kommentare „OK“ passen sehr gut zu ihm.Die Charaktere finde ich sehr gut ausgearbeitet mit Tiefe. Sie Agieren logisch und authentisch.Die Szenen sind sehr gut beschrieben. Ich kann gar nicht so richtig sagen welches meine Lieblingsszene ist oder welche mich am meisten berührt hat denn es gab so viele. Am ehesten in Erinnerung geblieben ist mir allerdings die Szene als Collin die Tür auftritt und ruhiger wird als er Maria sieht. Das zeigt mir sein Temperament aber auch seine Liebe zu Maria.Das Cover finde ich sehr ansprechend und wunderschön. Es strahlt die Idylle aus aber auch die Gefahr die ein Sturm mit sich bringt. Für „Wenn du mich siehst“ sehr passend gewählt da sich hier ja auch so etwas wie ein Sturm zusammen braut.MEIN FAZIT:„Wenn du mich siehst“ ist für mich sehr stimmig vom Umschlag bis zur Geschichte. Die Charaktere sind authentisch und die Szenen sind sehr gut beschrieben. Der Roman ist flüssig zu lesen und ist emotional. Mich konnte „Wenn du mich siehst“ sehr gut fesseln. Es war ein spannendes Leseerlebnis. „Wenn du mich siehst“ ist absolut lesenswert.

    Mehr
  • Anders, aber nicht wirklich überzeugend

    Wenn du mich siehst
    MiraBerlin

    MiraBerlin

    26. August 2016 um 12:13

    Was für jeden eine schreckliche Nacht gewesen wäre, wendete sich für Maria noch zum Guten: bei einer Autopanne mitten in der Nacht im Nirgendwo bekommt sie unverhoffte Hilfe von Colin, der so rein optisch gar nicht zu ihr passt. Die beiden trennen Welten, aber dennoch sind sie ihren Gefühlen machtlos. Wenn da nur nicht die Vergangenheit wäre, die beide am liebsten vergessen würden... Ja, eine typische Liebesgeschichte. Was erwartet man auch anderes von Nicholas Sparks? Aber genau so ist es dann doch nicht! Klar, natürlich werden hier eine Beziehung und auch Gefühle thematisiert, aber hauptsächlich geht es um die Probleme der beiden im Einzelnen. So blieb die Romantik hier teils auf der Strecke. Das empfand ich persönlich aber nicht als schlimm, sondern als angenehm, weil es mal eine nette Abwechslung war. Es ist halt doch kein typischer Sparks. Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Maria und Colin geschildert, was ich sehr gut fand, weil  man so zwar dennoch eine subjektive Darstellung vermittelt bekam, aber sich dennoch eine eigene Meinung bilden konnte, was ich immer sehr schätze. Colin ist zwar eine Marke für sich, hat sich aber dennoch sofort einen Platz in meinem Herzen gesichert, was ich von Maria leider nicht behaupten konnte. Allgemein konnte ich zu ihr nie so die Beziehung aufbauen, was manchmal ein wenig hinderlich war. Teils war die Geschichte ein wenig schleppend, weil ich das Gefühl hatte, dass sich alles im Kreis dreht. Die Erzählung war nicht so ganz, wie ich es mir erhofft hatte, wodurch ich teils auch ein wenig enttäuscht wurde. Sparks hat mich zwar wieder überzeugt, aber nicht gefesselt. Auch wenn es immer wieder Drama gab, fehlte mir einfach das gewisse Etwas. Sparks' Leser werden wissen, was ich meine, wenn sie dieses Buch gelesen haben. Man kann dieses Buch lesen, muss man aber nicht. Für mich ist es auf gar keinen Fall mit "Mit dir an meiner Seite" zu vergleichen, weil dieses einfach um Längen besser ist. Dennoch sollte man sich diesen "anderen" Sparks nicht entgehen lassen!

    Mehr
    • 2
  • Wenn du mich siehst

    Wenn du mich siehst
    bookblossom

    bookblossom

    25. August 2016 um 13:36

    Erster Satz: Colin Hancock beugte sich über das Waschbecken in der Toilette des Diners und zog das T-Shirt hoch, um den Bluterguss auf seinen Rippen begutachten zu können. Es regnet in strömen als die 28-jährige Anwältin Maria Sanchez plötzlich mitten auf der Straße eine Reifenpanne hat. Alleine und im Dunkeln der Nacht kann sie nichts ausrichten und muss auf Hilfe warten. Diese kommt früher als gedacht in Form eines muskulösen Typen mit Schlägervisage. Colin Hancock wirkt genauso beängstigend wie es seine Vergangenheit tatsächlich ist, doch er hat sich geändert und möchte dies vor allem der hübschen Maria beweisen. Nach weiteren Treffen und langen Gesprächen verlieben sich die beiden - allen Vorurteilen zum trotz! Doch auch Maria hat eine schreckliche Vergangenheit, die sie einzuholen droht... Colin hat in seinem Leben schon einiges hinter sich, hauptsächlich dumme Entscheidungen die ihn in Teufels Küche gebracht haben. Doch er hat eine zweite Chance bekommen und will diese auch wirklich nutzen. Leider werden ihm während der Geschichte immer wieder Steine in den Weg gelegt und auch seine Beziehung zu Maria bringt ihn in brennzliche Situationen. Er reagiert schnell sehr aggressiv und hat sein Temperament nur schlecht im Griff. Über all dem steht allerdings seine entwaffnend ehrliche Art und sein sichtbarer Ehrgeiz, in Zukunft alles besser zu machen. Seine Figur ist kantig und unperfekt, genau das macht ihn aber auch so sympathisch. Er war mit einem bestimmten Ziel hergekommen, und dieses Ziel hatte einen Namen. Es hieß Rache. Maria hingegen ist eine karriereorientierte junge Frau, die bisher beachtliche Erfolge verzeichnen konnte. Hinter ihr steht eine liebevolle und starke Familie, zu der sie eine besonders innige Beziehung pflegt. Von Männern wie Colin hält sie sich eigentlich fern, kein Wunder also, dass ihr der angsteinflößende Muskelprotz bei ihrer ersten Begegnung einen ziemlichen Schrecken einjagt. Im Verlauf der Handlung schafft sie es leider nicht aus ihrer Haut heraus und blieb deshalb für mich fortwährend das "perfekte Mädchen von nebenan". Insgesamt vermittelte mir dies den Eindruck einer zu klischeehaften und glatten Figur. Der Thrilleranteil der Geschichte, der auf Marias Vergangenheit aufbaut, ist hingegen wirklich toll gelungen! Schon während des Kennenlernens der beiden Protagonisten streut der Autor immer wieder subtile Anspielungen, die sich erst später zu einem spannenden Gesamtkonstrukt zusammensetzen. Maria wird von einem Fremden beobachtet, verfolgt und schließlich sogar bedroht. Wer hinter diesen Attacken steckt, ist allerdings lange Zeit unklar. Da dieser packende Aspekt der Geschichte einen sehr großen Anteil des Buches ausmacht, hat man es hier mit einem gelungenen Genremix aus Liebesroman und Thriller zu tun, der sowohl mit Romantik, als auch mit fesselnden Gänsehautmomenten aufwarten kann. Cover Ich mag die Cover der Nicholas Sparks Bücher gerne, auch wenn diese meist nicht wirklich etwas mit der Geschichte zu tun haben. Sie sind halt einfach nur schön anzusehen. Die Gestaltung des Originals finde ich allerdings gelungener. Fazit Eine Geschichte die von Vorurteilen, zweiten Chancen und der Liebe handelt. Der prägnanteste und größte Teil der Erzählung bringt dem Leser spannende Thrillerelemente ins Haus und fesselt an die Seiten. Einzig die Protagonistin Maria war mir zu perfekt und glatt dargestellt. Vielen Dank an Heyne und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar! © BookBlossom

    Mehr
  • Es ist halt Nicholas Sparks...

    Wenn du mich siehst
    EddysFrauchen

    EddysFrauchen

    05. August 2016 um 16:40

    Zum Inhalt: Maria hat einen platten Reifen in einer sehr abgelegenen Gegend. Collin will eine Abkürzung nach Hause nehmen und trifft auf diesem Wege auf Maria. Durch Serena, Marias Schwester, kommt es zu einem Wiedersehen zwischen den Beiden. Nach mehreren Treffen und vielen langen Gesprächen kommen Collin und Maria zusammen. Seine Vergangenheit wirft immer wieder Schatten auf die Beziehung, doch die Beiden halten dem Stand. Die Schatten, die Marias Vergangenheit wirft, sind schon deutlich dunkler und ziehen eine größere Bedrohung nach sich.  Zu Maria & Collin : Maria war mir von Anfang an sympathisch. All die Ängste, die sie immer wieder deutlich zur Sprache bringt, sind, zum Beispiel in Bezug auf ihre Eltern, auf Collins Vergangenheit, etc. für mich absolut nachvollziehbar. Ich fand es gut, dass sie Collin nicht nach der Vergangenheit, sondern nach der Gegenwart bewertet hat. Maria hat eine große Familie, die ihr viel bedeutet.  Und auch wenn sie zwischenzeitlich viele Probleme hat, auf der Arbeit, mit Collin und mit ihrer Vergangenheit und die Panikattacken sie zu übermannen drohen, bleibt Maria in meinen Augen sehr stark. Sie kann sich auf ihre Familie, Collin und seine Freunde verlassen. Collin war für mich etwas schwerer zu begreifen. Ich habe es leider ,bis auf wenige Ausnahmen,nicht geschafft, in seine Gefühlswelt einzutauchen. Das fand ich sehr schade, kann jedoch an mir liegen. Gut gefallen hat mir, dass Collin zwar eine schwere Vergangenheit hat, es jedoch geschafft hat sich zu verändern. Er ist kein Bad Boy, wie man nach seiner Beschreibung glauben könnte, sondern ein junger Mann, der in seiner Zukunft viel anders machen will. Ich hätte vermutet, dass er der „übliche“ Bad Boy ist, der jetzt für sein Mädchen sämtliche Dinge missachtet. Doch Collin hat gute Unterstützung von Evan und Lilly und auch von Maria.  Das Collin am Ende des Rätsels Lösung gefunden hat, war durch die ganzen Zwischenfälle die passiert sind, eine gute Idee,meiner Meinung nach. Mit dem Ende bin ich mehr als zufrieden. Auf die ganzen Zwischenfälle und das wirkliche Problem möchte ich nicht genauer eingehen, um nicht zu spoilern. Fazit:  Eine Liebesgeschichte, die langsam erblüht und sich dann im Laufe der Zeit sehr festigt.  Aber auch ein Buch, mit leichten Thriller Elementen . Diese wurden gut und vor allem sinnvoll in die Geschichte eingebaut. Sie wurden während der Geschichte immer wieder eingebaut und brachen dann zu einem kolossalen Ende auf. Ich konnte zwischenzeitlich keine Vermutungen anstellen, wer es nun ist und habe doch wild herum spekuliert.  Wer Liebesgeschichten, mit einem Touch Thriller mag, kann mit diesem Buch nichts falsch machen.

    Mehr
    • 2
  • Wenn du mich siehst

    Wenn du mich siehst
    AnnetteH

    AnnetteH

    19. July 2016 um 13:47

    Nach Jahren der Treue zu meinem Lieblingsautoren, konnte Sparks mich wieder mit seinem neuen Buch in seinen Bann ziehen. Die Hauptprotagonisten, Maria Sanches und Colin Hancock, lernen sich auf katastrophale Art und Weise kennen. Wie? Lest das Buch! Wo bleibt da noch die Spannung, wenn ich zu viel verrate?   Das schöne an den beiden ist, dass sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Beide sind sehr sympathisch und, ja, trotz seiner Vergangenheit könnte man sich in Colin verlieben. Der Schreibstil ist in typischer Sparks-Manier, stimmig, locker, flüssig, sehr schön geschrieben. Es entgeht ihm kein Detail. Und es wird einem nicht langweilig beim lesen. Ich liebe die Leichtigkeit und die genauen Beschreibungen.   Das einzige, was mich etwas gestört hat ist: Naja, Nicholas Sparks ist zwar der King der Romantik für mich, aber "Thriller" sind nicht so seine Stärke. Es kann die Spannung zwar gut halten, aber als leidenschaftliche Thriller-Leserin steigt man schnell dahinter. Mehr möchte ich nicht verraten, sonst würde ich Spoilern.   Von mir gibt es, 5 von 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

    Mehr
  • weitere