Nicholas Sparks Wenn du mich siehst

(180)

Lovelybooks Bewertung

  • 187 Bibliotheken
  • 24 Follower
  • 12 Leser
  • 54 Rezensionen
(79)
(69)
(29)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wenn du mich siehst“ von Nicholas Sparks

Maria ist die zielstrebige Tochter mexikanischer Immigranten; Colin hat schon viele falsche Entscheidungen im Leben getroffen und ist vorbestraft. Die beiden scheinen überhaupt nicht zusammenzupassen. Dennoch verlieben sie sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus Marias Vergangenheit holt sie ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?

Süß. Wenn für mich die Protagoniste auch zu alt waren.

— booksbyvika
booksbyvika

Das war mein erster Nicholas Sparks-Roman und es wird definitiv nicht mein letzter gewesen sein!

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Du musst erst viele Schichten entfernen, bevor du den wahren Kern eines Menschen entdecken kannst

— krachfahl
krachfahl

Ein bisschen kitschig, aber eine tolle Liebesgeschichte!

— Tschulsto
Tschulsto

Stöbern in Romane

Katzenglück und Dolce Vita

Ein zauberhaftes Buch mit einer wundervollen Aussage über und für das Leben...

glorana

Swing Time

Leider blieb dieser Roman weit hinter meinen Erwartungen zurück. Darüber konnte auch der ansprechende Schreibstil nicht hinwegtrösten.

jenvo82

Sommer unseres Lebens

wunderbare, unterhaltsame, nicht zu seichte Urlaubslektüre

Lesewunder

Das Mädchen aus Brooklyn

Pageturner, absolut spannend, aber nicht sein bestes Werk!

Caro2929

Kleine Lügen erhalten die Familie

Ein wenig zu viel des Guten

buchernarr

Und Marx stand still in Darwins Garten

Eine schöne Sommelektüre. Intellektuell, liebenswürdig, bereichernd.

StSchWHV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Wenn du mich siehst“ von Nicholas Sparks

    Wenn du mich siehst
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    19. July 2017 um 14:44

    EckdatenHeyne-VerlagRomanHardcoverbuch575 Seiten (5 Seiten Danksagung) + 1 Seite Buchvorstellung19,99 €Übersetzung: Astrid Finke2016ISBN: 978-3-453-26876-0CoverEs ist ein kleines bisschen von einem Haus am Strand zu sehen. Der Sonnenuntergang ist sehr schön, es wirkt harmonisch und romantisch.Inhalt (Klappentext)Die 28-jährige Maria Sanchez ist die Tochter mexikanischer Einwanderer. Als Anwältin arbeitet sie in einer renommierten Firma in Wilmington, und lange schien beruflich alles nach Plan zu laufen. Doch ein schrecklicher Fall aus ihrer Vergangenheit hängt ihr immer noch nach…Colin Hancock hat schon viele dumme Entscheidungen in seinem Leben getroffen und bitter dafür büßen müssen. Nun darf er sich keinen einzigen Fehltritt mehr leisten, sonst würde er für lange Zeit hinter Gittern landen. Er konzentriert sich also ganz auf sein Studium, eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht.Durch Zufall treffen Maria und Colin in einer stürmischen Nacht aufeinander. So wenig sie zusammenzupassen scheinen und so heftig sie sich auch dagegen wehren: Sie verlieben sich rettungslos ineinander.Aber das junge Glück ist von Anfang an bedroht: Jemand ist hinter Maria her, verfolgt sie auf Schritt und Tritt und ist zum Äußersten entschlossen. Wird er alles zerstören – oder kann die Liebe Colin und Maria retten?Autor (Klappentext)Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in über 50 Sprachgen erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen, zuletzt Kein Ort ohne dich.MeinungDas war mein erster Nicholas Sparks-Roman und ich muss sagen, es werden weitere folgen. Ich denke, es ist wie bei jedem Autor, jeder Autorin. Wenn man einmal ein Buch von derjenigen / demjenigen gelesen hat, weiß man ungefähr, was einem bei den anderen Büchern erwarten wird. Mich hat der Autor so interessiert, weil ich einige Filme von Trailern her kenne, aber noch nie ein Buch von ihm gelesen hatte und das wollte ich ändern.Beide Protagonisten sind sehr interessante Figuren. Bei Colin verfällt man schnell, so wie auch Maria am Anfang, in das Denken, indem man ihn nur als den Kriminellen abstempelt. Aber der äußere Schein trügt. Das Buch ist deshalb sehr interessant und hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, die beiden auf ihrer Reise zu begleiten. Im Nachhinein hätte ich gerne noch mehr über Colins Berufsleben und deren gemeinsame Hochzeit erfahren.

    Mehr
  • Sieh genau hin - manchmal täuscht der erste Eindruck

    Wenn du mich siehst
    krachfahl

    krachfahl

    12. July 2017 um 17:23

    Colin hat gerade einen Kampf hinter sich. Sein Gesicht ist geschwollen und Blau. Er fährt nach Hause. Mitten auf einer einsamen Straße sieht er einen stehengebliebenen PKW mit platten Reifen. Es regnet. Colin will keine Probleme er fährt vorbei und sieht, dass es eine junge Frau ist. Er flucht, hält an und steigt aus, um zu helfen. Maria, erst froh um die Hilfe, sieht sein Gesicht und bricht in Panik aus.   So beginnt die Geschichte zwischen Colin und Maria.   Maria ist eine ehrgeizige Anwältin, die in ihrer Schulzeit eine absolute Musterschülerin war. Anders als ihre Schwester Serena, die das Leben leichter und lockerer nimmt. Ein Fall in ihrer alten Kanzlei, führt dazu, dass sie bedroht wird. Am Ende entscheidet sie sich zurück nach Hause zu kehren und dort einen Job anzunehmen.   Colin stammt aus einem wohlhabenden Elternhaus. Er ist ein unerwünschter Nachzügler und von Anfang an mit seinem Aufmerksamkeit Defizit Problem eine echte Herausforderung für die Familie. Seine Aggressivität bringt ihn immer wieder in Schwierigkeiten. Am Ende sogar in den Knast. Ein weiteres Mal greift sein Vater ein und er wird auf Bewährung entlassen. Er versucht sein Leben in den Griff zu bekommen und beginnt mit dem College um Lehrer zu werden. Sein Freund und dessen Verlobte aus Kindertagen helfen ihm dabei.   Colin ist ein Charakter voller Fehler und Schwächen. Gleichzeitig ist er in seiner direkten Art ein bemerkenswerter Mensch. Er kennt seine Probleme und doch fällt er beständig in das Muster zurück. Es gibt so viele schöne Szenen, die unglaublich viel Menschlichkeit ausstrahlen, vor allem mit der Verlobten seines besten Freundes. Es ist ihre Freundschaft, die ihm helfen auf den richtigen Pfad zu bleiben, bis Maria in Gefahr gerät. Obwohl ich seine Motive nachvollziehen konnte, wünschte ich mir beständig, dass er einen anderen Weg wählt. Doch ich konnte es ihm so gut nachempfinden.   Keine Geschichte, finde ich, zum nebenbei lesen, sondern eine die für mich viele Szenen enthielt, die mich nachdenklich machten. Vor allem weil sie menschlich ist. Immer wieder gab es Passagen, wo ich abdriftete, weil sie mich nicht fesselten. Es ist halt das "normale" Leben. Im ersten Kapitel wird gleiche eine Spannung erzeugt, die dann allerdings erst sehr viel später wieder aufgegriffen wird.   Eine wunderschöne Geschichte mit einem Happy-End, jedenfalls empfand ich es so.

    Mehr
  • Ein etwas anderer Sparks-Roman

    Wenn du mich siehst
    Tintenbluete

    Tintenbluete

    20. June 2017 um 14:22

    Ich habe bisher wohl von keinem Autor so viele Bücher gelesen wie von Nicholas Sparks. Besonders in meiner Teenagerzeit haben es mir Bücher wie „Wie ein einziger Tag“ und „Zeit im Wind“ sehr angetan und seit dem lese ich auch mindestens einmal im Jahr noch einen Sparks. Ich liebe die Mischung aus Herzschmerz, Sommerstimmung und ganz großen Gefühlen, die seine Bücher bereithalten. Umso gespannter war ich natürlich auch auf das im letzten Frühjahr erschiene Werk „Wenn du mich siehst“, doch wie das immer so ist, gibt es noch unzählige andere Bücher auf dem SuB, die gelesen werden wollen und die ein oder andere Neuerscheinung muss erst einmal warten. Doch in diesem Monat war es endlich so weit und „Wenn du mich siehst“ durfte bei mir einziehen, an dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar! Der erste Eindruck des Buches war durchaus positiv. Das Cover ist meiner Meinung nach wunderschön und versprüht direkt eine gehörige Portion Sommer, Sonne, Sonnenschein. Da ich, als das Buch bei mir ankam, gerade wahnsinnig Lust auf eine schöne Sommerlektüre hatte, habe ich auch nicht lange gefackelt und direkt mit dem Lesen begonnen. Die Geschichte setzt direkt mit einem fesselnden Prolog ein, bei dem der Leser auf einen Unbekannten trifft, der eine junge Frau beobachtet und dabei starke Rachegedanken hegt. Was es genau damit auf sich hat, bleibt jedoch erst einmal offen, wodurch gleich zu Beginn des Buches eine gewisse Grundspannung herrscht. Im darauffolgenden Kapitel lernt man Colin kennen. Ziemlich schnell wird klar, dass er ein sehr spezieller Protagonist mit einer dunklen Vergangenheit ist, doch je mehr man über ihn erfährt, umso deutlicher wird, dass er eigentlich ein gutes Herz hat und alles daran setzt, nicht mehr der zu sein, der er früher einmal war. Nicht selten kommt ihm dabei allerdings sein aufbrausendes Temperament in die Quere. Kurz darauf begegnet der Leser auch Maria. Sie ist durch ihre zurückhaltende und brave Art auf den ersten Blick das komplette Gegenteil von Colin, doch im Laufe der Geschichte wird klar, dass die beiden doch einige Gemeinsamkeiten haben und besser zusammen harmonieren als ihre erste Begegnung vermuten lassen würde. Maria hat deutlich weniger Ecken und Kanten als Colin, wirkt jedoch trotzdem glaubhaft, wenn vielleicht auch ein wenig blasser neben Colin. Die Geschichte wird übrigens von einem auktorialen Erzähler erzählt, sodass der Leser sowohl einen Einblick in Marias als auch in Colins Gefühle und Gedanken bekommt, wobei das immer kapitelweise wechselt. Wie immer ist der Schreibstil von Nicholas Sparks sehr flüssig und angenehm zu lesen, worin sich dieses Werk allerdings von den meisten seiner anderen Bücher unterscheidet sind die starken Thrillerelemente, die er hier eingebaut hat. Es gibt zwar auch einige andere Bücher von ihm, die über Thrillerelemente verfügen, doch in diesem Buch haben sie zumindest im zweiten Teil der Geschichte stark über die Liebesgeschichte dominiert. Und hier komme ich auch schon zu einem meiner Kritikpunkte. Wie schon geschrieben erwarte ich von einem Nicholas Sparks Roman Herzschmerz, Romantik und eben die ganz großen Gefühlen und genau das kam mir in diesem Buch etwas zu kurz. Und auch mit den Thrillerelementen war ich nicht ganz zufrieden. Wenn sie schon einen so großen Raum einnehmen, würde ich mir noch mehr Spannung und Unvorhersehbarkeit wünschen, in diesem Fall waren sie nämlich leider eher lasch. Der Spannungsbogen hat sich direkt von Beginn des Buches bis zum Schluss hin aufgebaut, wobei sich der Mittelteil etwas gezogen hat. Anfang und besonders Schluss der Geschichte waren jedoch ziemlich fesselnd. Auch wenn ich vergeblich auf einen überraschenden Plottwist gewartet habe, war das Ende für mich in dieser Form jedoch nicht vorhersehbar, aber durchaus schlüssig, was dem Buch noch mal einen dicken Pluspunkt eingebracht hat. Was ich ein wenig schade fand, war, dass das Buch deutlich weniger Sommerstimmung versprüht hat als ich es sonst von Nicholas Sparks gewohnt bin. Die zweite Hälfte der Geschichte war eher im Herbst angesiedelt, was nicht ganz zu dem Cover passt, dass eine gewaltige Portion Sommerstimmung versprüht. Fazit „Wenn du mich siehst“ unterscheidet sich in gewissen Punkten deutlich von den anderen Werken des Autors. Zum einen verfügt es über starke Thrillerelemente, hinter denen die Liebesgeschichte teilweise eher in den Hintergrund tritt und zum anderen geht auch die für seine Bücher sonst so typische Sommerstimmung etwas unter. Jedoch konnten mich die Charaktere und das in sich schlüssige Ende des Buches, wie natürlich auch der gewohnt flüssige Schreibstil des Autors überzeugen. Insgesamt verfügt das Buch über eine solide Geschichte, die vor allem im letzten Drittel durchaus spannend ist und mich gut unterhalten hat.

    Mehr
  • Spannung und Liebe in einem Roman vereint

    Wenn du mich siehst
    AntjeDomenic

    AntjeDomenic

    13. June 2017 um 20:40

    Nicholas Sparks"Wenn Du mich siehst"Verlag: HeyneSeitenzahl: 571ISBN: 978-3-453-26876-0Erstausgabe: 8. März 2016Preis: 19,99 Euro Klappentext:Erkenne die Liebe. Erkenne die Gefahr.Mitten auf einer einsamen nächtlichen Landstraße bleibt Marias Auto liegen. Ein Wagen hält, ein bedrohlich aussehender, muskelbepackter Mann steigt aus – und wechselt ihr freundlich den Reifen. Colin Hancock hat schon viele dumme Entscheidungen in seinem Leben getroffen und bitter dafür büßen müssen, eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht. Doch so wenig Maria und Colin zusammenzupassen scheinen und so sehr sie sich auch dagegen wehren: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit holt Maria ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Werden die alten Dämonen alles zerstören, oder kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?Gestaltung des Buches:Eine wundervolle Gestaltung meiner Meinung nach. Das Cover ist traumhaft und man kann nicht erahnen, was für eine Geschichte sich hinter dem Cover verbirgt.Meine Meinung:Mein erstes Nicholas Sparks Buch und nun kann ich den Hype um diesen Autor verstehen. Der Schreibstil ist mitreißend und mitfühlend. Absolut spannend und toll zu Lesen. Der Autor hat ein feines Händchen Spannung und Liebe in einem Roman zu veredeln. Die Geschichte hat mir gut gefallen und nun steht auch fest, das ich noch weitere Bücher von Herrn Sparks lesen muss.Danke an den Verlag und das Bloggerportal für die Zusendung des Buches.Bewertung: 5 von 5 * 

    Mehr
  • Immer wieder schön

    Wenn du mich siehst
    AnnetteH

    AnnetteH

    01. June 2017 um 09:52

    Nach Jahren der Treue zu meinem Lieblingsautoren, konnte Sparks mich wieder mit seinem neuen Buch in seinen Bann ziehen. Die Hauptprotagonisten, Maria Sanches und Colin Hancock, lernen sich auf katastrophale Art und Weise kennen. Wie? Lest das Buch! Wo bleibt da noch die Spannung, wenn ich zu viel verrate?   Das schöne an den beiden ist, dass sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Beide sind sehr sympathisch und, ja, trotz seiner Vergangenheit könnte man sich in Colin verlieben. Der Schreibstil ist in typischer Sparks-Manier, stimmig, locker, flüssig, sehr schön geschrieben. Es entgeht ihm kein Detail. Und es wird einem nicht langweilig beim lesen. Ich liebe die Leichtigkeit und die genauen Beschreibungen.   Das einzige, was mich etwas gestört hat ist: Naja, Nicholas Sparks ist zwar der King der Romantik für mich, aber "Thriller" sind nicht so seine Stärke. Es kann die Spannung zwar gut halten, aber als leidenschaftliche Thriller-Leserin steigt man schnell dahinter. Mehr möchte ich nicht verraten, sonst würde ich Spoilern.   Von mir gibt es, 5 von 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐

    Mehr
  • Daumen hoch

    Wenn du mich siehst
    Edith_Hornauer

    Edith_Hornauer

    04. May 2017 um 19:36

    Nicholas Sparks ist ein brillanter Autor. Man folgt ihm gern hinein in seine Geschichte, die romantisch, auch spannend ist. Die Zusammenhänge sind ausgefeilt, einfach ein perfektes Buch wieder!

  • Tolles Buch !

    Wenn du mich siehst
    kerstin_lagler

    kerstin_lagler

    25. April 2017 um 02:30

    Wieder einmal ein unglaublich Tolles Buch von einem unglaublich talentierten Autor! Danke dafür lieber Nicholas Sparks!

  • Ach Sparks..

    Wenn du mich siehst
    mxreira

    mxreira

    21. February 2017 um 11:42

    Super Geschichte - Sparks bringt mich immer dazu, jedes Buch von ihm wortwörtlich zu verschlingen. 

  • Ziehen sich Gegensätze an?

    Wenn du mich siehst
    shadow_dragon81

    shadow_dragon81

    12. February 2017 um 19:56

    Unterschiedlicher könnten Maria und Colin nicht sein. Sie die strebsame junge Anwältin und er der Student mit der dunklen Vergangenheit. Aber heißt es nicht so schön, dass Gegensätze sich anziehen? Als Maria mit einer Reifenpanne auf einer einsamen Landstraße mitten in der Nacht liegen bleibt hält ein bedrohlich aussehender Autofahrer an. Er hat ein geschwollenes, blaues Gesicht und auch seine Körpergröße und Statur wirken sehr angsteinflößend auf Maria. Er wechselt aber tatsächlich nur den Reifen und fährt dann weiter. Als Maria ihn wiedertrifft, welcher bei Tage betrachtet und ohne das geschwollene Gesicht doch ganz passabel aussieht , berichtet Colin sehr ehrlich von seinem Leben und Straftaten. Das ungleiche Paar verliebt sich ineinander. Doch dann holt Maria etwas aus ihrer Vergangenheit ein und ihr Leben ist in Gefahr..... Ich lese schon seit Jahren Sparks und freue mich über einen gelungen Roman wie diesen. Nach einigen, in meinen Augen, nicht so guten Büchern habe ich "Kein Ort ohne dich" und "Wenn du mich siehst" sehr genossen. Ich fand die Gesichte sehr spannend aufgebaut und auch die beiden Protagonisten waren mir von Anfang an sehr symphatisch und glaubwürdig. Die stille und strebsame Marie, die aus einer mexikanischen Großfamilie kommt und der gewaltbereite Colin, der ein Kontaktverbot mit seinen Eltern hat. Diese Gegensätze beschreibt Sparks sehr gekonnt und führt dem Leser die beiden unterschiedlichen Leben sehr schön vor Augen. Aber nicht nur die Liebesgeschichte der beiden ist sehr spannend, das gewisse etwas machen die Thrillerelemente aus. Auch hier führt einen Sparks sehr schön vor Augen, was es heißt gestalkt zu werden. Man fühlt sich auch beim lesen hilflos und man bekommt eine Gänsehaut. Fazit: Ich finde es ist ein sehr gelungener Roman mit einer schönen Liebesgeschichte und viel Spannung, so dass ich den Roman nur schwer aus den Händen legen konnte.

    Mehr
  • Eine ordentliche Portion Spannung und ein Spritzer Liebe

    Wenn du mich siehst
    -Leselust-

    -Leselust-

    11. February 2017 um 12:24

    Kurzmeinung: Keine typische Sparks Geschichte, aber sein typischer Schreibstil. Spannend und zum einfach Weglesen. Zum Buch: Colin ist Student, Maria schon fertige Anwältin. Colin hat eine düstere Vergangenheit, mit Drogen, Schlägereien und Diebstählen, während Maria hat eine Zeit lang bei der Staatsanwaltschaft genau "diese Art von Menschen" hinter Gitter gebracht hat. Colin hat ein Kontaktverbot zu seiner Familie, Maria hat ihre liebende Großfamilie vor Ort. Verschiedener könnten die beiden nicht sein, doch durch einen Zufall lernen sie sich kennen und schnell auch lieben. Dank Colins direkter Art und Weise, ehrlich mit seiner Vergangenheit um zu gehen, weiß Maria ziemlich schnell über seine Vergangenheit Bescheid und lernt damit umzugehen. Doch auch Maria plagen Geister. Ein Fall ist damals bei der Staatsanwaltschaft ist völlig schief gelaufen. Ein junges Mädchen wurde brutal ermordet, weil Maria keine ausreichende Strafe aushandeln konnte und ein Stalker wieder auf freien Fuß kam. Zwischen Maria und Colin entwickelt sich eine junge Liebe mit vielen gemeinsamen Abenden, Ausflügen und romantischen Nächten. Es hätte für beide nicht schöner sein, bis Maria einen Straus Rosen mit einer merkwürdigen Nachricht erhält. Meine Meinung: Ich hatte eine klassische Nicholas Sparks Liebesgeschichte erwartet, mit viel Liebe und noch mehr Herzschmerz, die sich leicht weg lesen lässt. So etwas für zwischen durch. Es kommt aber völlig anders: das Buch beginnt mit einem Prolog, der eher einen Thriller erinnert, als an einen Liebesroman. Außerdem liegen die Karten gleich zu Anfang auf dem Tisch. Die Vergangenheit der Hauptcharaktere kann eigentlich nicht mehr zu einem späterem Problem werden, jedenfalls nicht so, wie man es von Sparks gewohnt ist. Aus einer zu Beginn schönen Liebesgeschichte, entwickelt sich ab der Hälfte des Buches ein wahrer Thriller. Es hat mich so gefesselt, dass ich es ab dann einfach nur verschlungen habe. Man leidet mit den Charakteren mit, möchte an der Lösung des Problem mithelfen uns ist völlig gebannt davon, wie es wohl weitergehen mag. Die Tatsache, dass die Polizei Maria nicht glauben will und Colin anfängt eigenmächtig zu handeln, macht die Geschichte äußerst spannend. Durch den einfachen Schreibstil kann man das Buch fast an einem Stück durchlesen. Er ist zwar nicht besonders großartig, aber erlaubt ein flüssiges Lesen und dadurch hat mich das Buch dann irgendwie auch noch mehr gefesselt. Fazit: Kein "must-read", aber ein solider Roman, den ich verschlungen habe wie einen Thriller. Durch den einfachen Schreibstil sehr gut zu lesen, wenn man vielleicht gerade viel zu tun hat und den Kopf nicht frei hat für eine "schwere" Lektüre.

    Mehr
  • Ein Mensch kann sich ändern

    Wenn du mich siehst
    baronessa

    baronessa

    31. January 2017 um 17:24

    „Vorsicht Spoiler“! In der Dunkelheit hat Maria eine Reifenpanne. Als ein Auto hält und ein tätowierter Kraftprotz sich ihr nähert, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Aber der Typ hilft ihr und fährt weiter. Das bringt Marias Schwester auf eine Idee. Natürlich ganz zufällig treffen sie diesen Burschen in einer Bar. Er verdient sich seine Studiengebühren dort. Sie kommen in ein Gespräch und Maria muss feststellen, dass sie solche Typen früher in den Knast gebracht hat. Trotz seiner Vergangenheit fühlt sie sich von ihm angezogen. Ihm geht es ebenso, obwohl er weiß, dass Anwältinnen nichts für ihn sind. Günstige Umstände führt sie zusammen. Aber bald muss sie feststellen, dass Colin sich nicht immer unter Kontrolle hat. Auch ein übereifriger Polizist will Colin dorthin bringen, wo er nach seiner Meinung hingehört – in den Knast! Als ein Verrückter versucht, Maria und ihre Familie zu attackieren, gerät alles außer Kontrolle.    Meine Meinung: Diesmal hat Nicholas Sparks einen Liebesroman mit Thrillerelementen verbunden. Die Romanze beginnt zwischen zwei total unterschiedlichen Menschen. Er ist tätowiert, hat viel Muskeln und eine dunkle Vergangenheit. Sie ist das ganze Gegenteil. Familienbezogen, beständig, hübsch und gebildet. Die Protagonisten sind überzeugend dargestellt. Genauso der Wandel, den sie durchleben. Ebenso das Gefühlschaos, das beide erleben. Die Liebe kann jeden treffen, man hat jedoch die Wahl, ob man die Chance wahrnimmt oder nicht. Hier versuchen zwei ungleiche Menschen eine Beziehung aufzubauen, obwohl das Leben genügend Stolpersteine zur Hand hat. Maria hat das Glück, dass ihre Familie zur Seite steht. Bei Colin sind das seine Freunde, die Vertrauen zu ihm haben und ihn jederzeit unterstützen – trotz seiner Zügellosigkeit. Ebenfalls hat der Autor die sexuelle Belästigung aufgegriffen und das Thema gekonnt verarbeitet.  Desgleichen der Stalker, der alles zerstört. Gleichzeitig geht es aber auch um Einwanderung und die Anstrengung sich in die Gesellschaft einzugliedern. Wie immer stehen Emotionen und Täuschungen in den Geschichten von Nicholas Sparks hoch im Kurs. Allerdings regen sie auch zum Nachdenken an. Jeder Mensch kann sich ändern – wenn er will! Detaillierte Beschreibungen, spannende Szenen und viel Gefühl lassen aus dieser Geschichte faszinierende Lesestunden werden. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen, sie ist in Kapiteln angelegt und wird von den Protagonisten jeweils erzählt. Das Cover passt zum Geschehen. Ebenso finde ich den Titel passend.  So wie: „Wenn du mich siehst – dann renne lieber weg!“  „Eine Minute vorher, als sein Auto langsam an ihrem vorbeigefahren war, hatte sie gesehen, wie er sie anstarrte, anzüglich fast, als begutachtete er sie. Ihr erster Gedanke war gewesen, dass er eine Maske trug, was schon furchterregend genug war, aber immer noch deutlich angenehmer als die schlagartige Erkenntnis, dass das in  Wirklichkeit sein Gesicht war. Überall Blutergüsse, ein Auge zugeschwollen, das andere leuchtend rot. Sie war ziemlich sicher, dass ihm Blut von der Stirn tropfte, und hatte sich nur mit Mühe einen Schrei verkneifen können. Bitte, lieber  Gott, hatte sie gedacht, lass ihn vorbeifahren. Halt bloß nicht an.“     Fazit: Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, denn das Geschehen setzt sich aus verschiedenen Themen gekonnt zusammen.    

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2024
  • Toller Roman mit packenden Thriller-Elementen

    Wenn du mich siehst
    Wortkunstsalat

    Wortkunstsalat

    02. January 2017 um 17:51

    Da ich schon wirklich lange ein großer Fan von Nicholas Sparks bin, und alle seine früheren Werke schon gelesen habe, durfte natürlich auch sein neuster Roman nicht bei mir fehlen.Sparks kenne ich hauptsächlich eher durch seine „romantischeren“ Bücher, also eher Frauenromane.Diese waren grundlegend alle schon ziemlich ähnlich aufgebaut: -> Mann trifft Frau -> Beide verlieben sich -> Es stellt sich ihnen ein Hindernis in den Weg -> Sie überwinden das Hindernis. Am besten gefiel mir bisher allerdings „Du bist nie allein„, da er hier spannende Thriller-Elemente verbaute.Ich wünsche mir schon seit sooooo vielen Jahren wieder einmal solch ein Buch von ihm. Und Tadaaaaaa!!! Nach 13 Jahren ist es da!  Mit „Wenn du mich siehst“ hat Sparks für mich genau an den Stil von „Du bist nie allein“ anknüpfen können.Natürlich gibt es auch in diesem Band die typische Liebesgeschichte, was dem Ganzen aber wirklich keinen Abbruch tut. Er bringt es wirklich fertig, die Handlung so spannend zu gestalten, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Sparks ist für mich einfach der Meister der bildhaften Aussprache.Jeder, der schon mindestens ein Buch von ihm gelesen hat, weiß was ich damit meine.Er versteht es einfach, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Und das hat er auch bei mir mal wieder geschafft. Ich hoffe, dass ich jetzt nicht wieder 13 Jahre auf einen weiteren Roman von ihm mit Thriller-Elementen warten muss   Meine Bewertung: 

    Mehr
  • Wenn du mich siehst - Nicholas Sparks

    Wenn du mich siehst
    divergent

    divergent

    29. September 2016 um 10:38

    Titel: Wenn du mich siehst Originaltitel: See Me Autor: Nicholas Sparks Seitenanzahl: 571 Genre: Liebesroman Verlag: Heyne Auf einer einsamen Landstraße mitten im Nirgendwo in North Carolina hat die 28-jährige Maria eine Reifenpanne in der Nacht. Sie hat weder einen Handyempfang noch kann sie alleine einen Reifen wechseln. Als ein Wagen anhält und ein junger Mann aussteigt, um ihr zu helfen,hat Maria zunächst Angst. Denn der Mann sieht bedrohlich aus und sein Gesicht lässt vermuten, dass er sich vor wenigen Stunden geprügelt hat. Doch der Mann wechselt ihr freundlich die Reifen und fährt dann weiter. Ein paar Tage später treffen beide unverhofft wieder aufeinander. Sie lernen sich näher kennen und stellen doch fest, dass sie aus unterschiedlichen Welten kommen. Sie arbeitet in einer Anwaltskanzlei und er ist vorbestraft und geht jetzt aufs College. Aber trotz dieser Umstände fühlen sich Maria und Colin stark zueinander hingezogen..... Mein mittlerweile neuntes(!) Buch von Nicholas Sparks und er kann noch immer schöne Liebesgeschichten erzählen! Ich war von Anfang an gut in der Geschichte drinnen. Die Figuren sind fast alle sympathisch und authentisch. Die Liebesgeschichte von Maria und Colin gefiel mir ganz gut. Auch wenn sich schon immer das gleiche Schema à la Mädchen trifft Bad Boy & verliebt sich in ihn etc. abspielt. Wie gesagt, die Liebegeschichte gefiel mir ganz gut - ich muss aber auch ehrlich sagen, dass Nicholas Sparks schon bessere Bücher geschrieben hat. "Wenn du mich siehst" ist definitiv kein schlechter Roman von ihm - aber ich fand das Buch jetzt auch nicht so stark wie z.B.:"Kein Ort ohne dich". Mich hat bei diesem Buch vor allem der Krimi/Thrillertteil schon sehr gestört. Da dieser hier doch ziemlich viel Platz beansprucht und ich zum Teil schon fast das Gefühl hatte, ich halte einen Thriller in den Händen. So kam mir leider auch die Liebesgeschichte stellenweise doch etwas zu kurz. Wegen der viel zu vielen Thriller/Krimielementen rückte die Liebesgeschichte von Colin & Maria schon stark in den Hintergrund. Man kann diesen Roman sicherlich lesen, denn es ist nicht das schlechteste Werk von Sparks. Aber er hat schon bessere Bücher geschrieben. Deswegen gebe ich dem Buch 3 von 5 Sternchen.

    Mehr
  • Kein klassischer, aber dennoch guter Sparks

    Wenn du mich siehst
    TheBookWorm

    TheBookWorm

    23. September 2016 um 16:28

    Inhalt:Es ist der Albtraum einer jeden jungen Frau, der für Maria wahr wird. Sie ist nachts während eines Gewitters allein auf einer verlassenen Landstraße unterwegs, als ihr ein Reifen platzt. Dann hält auch noch ein Wagen an und ein großer, gefährlich aussehender Mann steigt aus. Anders als von Maria erwartet wechselt er ihr aber nur freundlich den Reifen, steigt dann wieder in seinen Wagen und fährt weg.Colin hat ganz und gar nicht das Leben eines Pfadfinders geführt, was ihm teuer zu stehen gekommen ist. Mit großer Mühe hat er es aber geschafft sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, was auch besser so bleiben sollte wenn er nicht in den Knast gehen will. Also ist es eigentlich unmöglich, dass ausgerechnet er und die als Anwältin tätige Maria ein Paar werden und doch passiert genau das. Ihr Glück ist aber nur von kurzer Dauer, denn aufgrund eines alten Falles von Maria muss sie auf einmal um ihr Leben fürchten.Meinung:Dieses Buch ist für mich persönlich ein ganz besonderes, denn ich habe es bei einer Lesung von Nicholas Sparks gekauft und verbinde somit ein einmaliges Erlebnis damit.Colin wird uns erstmal als tätowierter, ehemaliger Badboy verkauft, der sein Leben aber mittlerweile unter größten Mühen in den Griff bekommen hat und auch ernsthaft versucht diesen Zustand bei zu behalten. Ich mochte Colin wirklich sehr gerne, konnte ihn mir aber irgendwie gar nicht so vorstellen, wie er früher war. Er hat sich so sehr verändert, dass ich meinte er spricht über eine andere Person als er Maria von seiner Vergangenheit erzählte. Seine direkte und offene Art ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem für Maria, aber auch sehr sympathisch.Maria ist ein sehr liebenswerter Charakter, aber so gar nicht die starke und taffe Anwältin, die man vielleicht erwartet. Sie kommt mir auch als zu zart besaitet vor als das sie auf Dauer als Anwältin tätig sein könnte. Ich kann ja verstehen, dass diese ganze Situation mit dem Stalker sie überfordert und belastet, so würde es sicher jedem gehen, aber ihr Verhalten konnte ich, so gern ich sie auch mochte, nicht immer nachvollziehen.Die Szene in der sich Maria und Colin zum ersten Mal getroffen haben, als er ihr mit kaputtem Gesicht (Zitat Serena – sie ist wirklich einmalig :-) ) den Reifen im strömenden Regen gewechselt hat, fand ich wirklich super! Ich muss aber auch zugeben, dass ich in Marias Situation wahrscheinlich genauso wie sie reagiert hätte.Die beiden geben aber wirklich ein schönes bzw. interessantes Paar ab, das allen Widrigkeiten trotzt.Colins bester Freund Evan und dessen Verlobte Lily, mit der Colin auch sehr eng befreundet ist,sowie Marias jüngere Schwester Serena sind allesamt sehr sympathische Nebencharaktere.Vor allem Serena hatte es mir angetan, sie ist das komplette Gegenteil von ihrer Schwester, aber ebenso liebenswürdig wie Maria. Außerdem tut sie mit ihrem Humor der Geschichte gut, da es sonst wahrscheinlich alles etwas zu ernst geworden wäre.Sparks leitet seine Leser während des gesamten Buches auf viele Irrwege. Wenn man der Meinung ist, dass irgendetwas so oder so sein muss, kann man sich in den meisten Fällen sicher sein, dass es so nicht ist. Selbst kleine Sachen und Details, die man während des Lesens gar nicht für so relevant für den Fall hielt, waren es am Ende dann doch. Die Thriller-Elemente des Romans werden nach und nach langsam eingestreut bis sie irgendwann aber, finde ich zumindest, gegenüber der Liebesgeschichte sogar überwiegen. Was ich etwas schade fand, da ich mir einen höheren Romantik-Anteil für Colin und Maria gewünscht hätte, da ihre gegenseitige Anziehungskraft wegen der ganzen Stalker-Sache nicht so wirklich rüber kam.Zudem fand ich diese Elemente verglichen mit anderen Büchern von Sparks (z. B. „Wie ein Licht in der Nacht“) aber erstmal gar nicht so spannend, was sich aber gegen Ende und mit der Auflösung dann nochmal gehörig geändert hat. Da ging es nochmal richtig ab und ich hab mich echt gefragt wie man nur auf so was kommt!Fazit:Insgesamt fand ich das Buch sehr gut, obwohl es definitiv kein klassischer Sparks ist. Etwas mehr Romantik, um die Chemie zwischen Colin und Maria zu verdeutlichen wäre schon schön gewesen. Aber auch toll zu sehen, dass Nicholas Sparks auch den komplexen Handlungsstrang eines Thrillers super hinbekommt, nicht dass ich jemals daran gezweifelt hätte :-)

    Mehr
  • weitere