Nicholas Stern Der Global Deal

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Global Deal“ von Nicholas Stern

„Ein Welt-Klimaabkommen muß effektiv, effizient und gerecht die Treibhausgasemissionen reduzieren. Der Kampf gegen den Klimawandel und der Kampf gegen die globale Armut werden zusammen gewonnen oder verloren.“ Unter den zentralen Gesichtspunkten Klimawandel - Wirtschaftswandel - Politikwandel entwirft Lord Stern ein realistisches Szenario, den CO2-Ausstoß bis 2050 um 80% (im Vergleich zu 1990) zu reduzieren.<br>Dieses notwendige Ziel ist nur zu schaffen, wenn eine Technologie-Revolution zu Gunsten erneuerbarer Energien einsetzt, in diesen Wirtschaftssektor massiv investiert wird und neue Jobangebote entstehen. Im Dezember 2009 trifft sich die Weltgemeinschaft in Kopenhagen, um über die Zukunft der Welt-Klimapolitik zu beraten. Es gilt neu zu definieren, was „gerechte“ Lösungen sind, welche Maßnahmen die ärmsten Länder tragen können und welche Verantwortung die sogenannten „Industrienationen“ übernehmen müssen. Dafür ist es erforderlich, einen weltweiten Konsens zu erarbeiten und umzusetzen.<br>Sterns Buch faßt die zentralen Erkenntnisse für alle verständlich zusammen und bietet Einblick in die Pläne der führenden Ökonomen, einen Weg aus Klima- und Wirtschaftskrise zu finden. Wer den Wunsch hat, diesen Planeten in halbwegs bewohnbarer Form unseren Kindern und Kindeskindern zu hinterlassen, sollte Sterns Fahrplan für eine Politik für die Zukunft, den „Global Deal“, kennen.<br>

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Global Deal" von Nicholas Stern

    Der Global Deal
    Marco

    Marco

    08. February 2010 um 23:09

    Der 1946 geborene Nicholas Stern war von 2000 bis 2003 Chefökonom der Weltbank. Mit seinem 2006 vorgelegten Klimabericht (Stern-Report) sorgte er weltweit für Aufsehen. Erstmals wurden die wirtschaftlichen Kosten des Klimawandels seriös berechnet und der Öffentlichkeit bewusst gemacht, dass die Kosten für die Bekämpfung des Klimawandels geringer sind als die Kosten des Klimawandels. Dem Briten gelang es, neben der moralischen Verpflichtung, der Welt auch die ökonomische Notwendigkeit von Klimaschutz darzulegen. Sein aktuelles Buch „Der Global Deal“ ist als Vorlage für die laufende Weltklimakonferenz zu verstehen. In seinem Plädoyer für ein globales Klimaabkommen thematisiert Stern ein Haupthindernis für effektiven Klimaschutz: der fehlende politische Wille. Er macht deutlich, wie wichtig ein weltweites Konzept ist und verknüpft die Klimafrage mit der Armutsfrage. Wachstum muss nach wie vor möglich sein, aber eben CO2-neutral und Ressourcen schonend. Nicht umsonst heißt der Untertitel des Buches „Wie wir dem Klimawandel begegnen und ein neues Zeitalter von Wachstum und Wohlstand schaffen“. Die Industrieländer, die die historische Verantwortung für die Erderwärmung tragen, müssen beim Kampf gegen den Klimawandel voran gehen und die armen Länder unterstützen. Sterns Buch ist überwiegend verständlich geschrieben. Es ist eine Bereicherung, weil es ein ganzheitliches Konzept für die Emissionsreduzierung formuliert. Auch an vielen praktischen Vorschlägen zum Klimaschutz mangelt es nicht. Stern lesen und man versteht, was in Kopenhagen auf dem Spiel steht.

    Mehr