Nicholson Baker

(129)

Lovelybooks Bewertung

  • 187 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 22 Rezensionen
(25)
(45)
(34)
(12)
(13)

Lebenslauf von Nicholson Baker

Der US-amerikanische Schriftsteller, Romancier und Essayist Nicholson Baker wurde 1957 in Rochester/New York, geboren. Er studierte u.a. an der Eastman School of Music und lebt heute mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in South Berwick, Maine. 1997 erhielt er den Madison Freedom of Information Award. Zuletzt sind Bakers Werke "Der Anthologist" und "Das Haus der Löcher", ein Erotikroman erschienen. Im Winter 2015 erscheint sein aktueller Roman "Das Regenmobil".

Bekannteste Bücher

Das Regenmobil

Bei diesen Partnern bestellen:

So geht's

Bei diesen Partnern bestellen:

Haus der Löcher

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Anthologist

Bei diesen Partnern bestellen:

Zimmertemperatur

Bei diesen Partnern bestellen:

Menschenrauch

Bei diesen Partnern bestellen:

Rolltreppe

Bei diesen Partnern bestellen:

U & I

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Schachtel Streichhölzer

Bei diesen Partnern bestellen:

Norys Storys

Bei diesen Partnern bestellen:

Checkpoint

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Fermate

Bei diesen Partnern bestellen:

Travelling Sprinkler

Bei diesen Partnern bestellen:

The Way the World Works

Bei diesen Partnern bestellen:

The Way the World Works

Bei diesen Partnern bestellen:

House of Holes

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade fürs Geld

    Haus der Löcher
    TJsMUM

    TJsMUM

    24. August 2016 um 21:50 Rezension zu "Haus der Löcher" von Nicholson Baker

    Selten habe ich so einen Schrott gelesen. Auf das Buch bin ich gekommen, da es eine nahmhafte deutsche Moderatorin in ihrer nahmhafteren, traditionsreichen Talkshow am Freitag Abend mehrfach angepriesen hat und als durchaus literarisch wertvoll beschrieb. Während des Sendung konnte ich keine Ironie in ihrer Stimme erkennen. Den Titel kann man sich leicht merken, daher wurde es bestellt. Der Sinn des Buches erschließt sich einem nicht wirklich, tatsächlich hat es in entferntem Maße mit einer "Alice im Wunderland-Story" zu tun, bei ...

    Mehr
  • Eine zwiespältige Superkraft...

    Die Fermate
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. June 2015 um 09:59 Rezension zu "Die Fermate" von Nicholson Baker

    Über eine zwiespältige Superkraft verfügt der "Held" dieses Romans: er kann mittels verschiedener Auslöser (Berührung seiner Brille, Aufschreiben einer komplizierten mathematischen Formel, Klicken seines Kugelschreibers) - das Universum anhalten. Eine Fähigkeit, in der Pubertät entdeckt, deren Nutzungsmöglichkeiten natürlich sehr vielfältig wären: alle Bewegung wird "eingefroren", die Zeit steht still - für alle Menschen außer ihm. Die absolute Freiheit, alles Mögliche zu tun bis zum dem Moment, zu dem er entscheidet, die ...

    Mehr
  • Paul Chowder und seine Geschichte der amerikanischen Lyrik

    Der Anthologist
    PaulTemple

    PaulTemple

    Rezension zu "Der Anthologist" von Nicholson Baker

    Der Protagonist und mittelmäßige Dichter Paul Chowder fristet momentan eher ein tristes Dasein: Seine Freundin hat ihn verlassen, da er seit Wochen in einer Schreibblockade zu seiner geplanten Gedichtsanthologie feststeckt, und dies zum Anlass nimmt, auch ansonsten nur noch sehr sehr wenig im Alltag zu tun. So schüttet er dem Leser in Ich-Manier sein ganzes Herz aus, leidet und versucht seine Freundin wieder zurück zu gewinnen. Trost und Erbauliches findet er nur in Gedichten und in den Biographien ihrer Verfasser. So bekommt der ...

    Mehr
    • 3
  • Enttäuscht!

    Haus der Löcher
    SASC

    SASC

    11. June 2014 um 10:50 Rezension zu "Haus der Löcher" von Nicholson Baker

    Das Wesentliche habe ich ja schon in der Kurzmitteilung gesagt! Wie bin ich dann aber auf so ein Buch gestoßen. Frau Stoltenberg es es beim "Gemischten Doppel" empfohlen. Hey klingt ja ja nicht mal so schlecht. Also hab ich mir das Buch besorgt und es dann endlich nach einer Ewigkeit geschafft zu lesen. Jedoch kam nach ein den ersten drei Kapiteln sofort der Dämpfer. Denn ich merkte schnell, dass dieses Buch genauso für mich ist, wie der Film "Zack and Miri make a porno": So schlecht, dass es schon glatt wieder lustig bzw. gut ...

    Mehr
  • Enttäuscht!

    Haus der Löcher
    SASC

    SASC

    11. June 2014 um 10:50 Rezension zu "Haus der Löcher" von Nicholson Baker

    Das Wesentliche habe ich ja schon in der Kurzmitteilung gesagt! Wie bin ich dann aber auf so ein Buch gestoßen. Frau Stoltenberg es es beim "Gemischten Doppel" empfohlen. Hey klingt ja ja nicht mal so schlecht. Also hab ich mir das Buch besorgt und es dann endlich nach einer Ewigkeit geschafft zu lesen. Jedoch kam nach ein den ersten drei Kapiteln sofort der Dämpfer. Denn ich merkte schnell, dass dieses Buch genauso für mich ist, wie der Film "Zack and Miri make a porno": So schlecht, dass es schon glatt wieder lustig bzw. gut ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vox" von Nicholson Baker

    Vox
    Fleur91

    Fleur91

    23. July 2012 um 22:11 Rezension zu "Vox" von Nicholson Baker

    Dieses Buch ist ein Telefongespräch zwischen zwei sich fremden Menschen. Die beiden erzählen sich ihre Phantasien und was sie so im Alltag erotisch finden. Die erste Hälfte des Buches fand ich langweilig und uninteressant. Mit den "Phantasien" konnte ich nicht viel anfangen. Die beiden unterhalten sich teilweise über total banale Dinge die mich wirklich gelangweilt haben. Teilweise konnte ich auch schlecht folgen, da dort Dinge vorkommen, die es so nur in Amerika gibt. Bis zur Hälfte musste ich mich durchkämpfen, aber dann wurde ...

    Mehr
  • Rezension zu "Haus der Löcher" von Nicholson Baker

    Haus der Löcher
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. March 2012 um 17:54 Rezension zu "Haus der Löcher" von Nicholson Baker

    Das Haus der Löcher ist ein Ort an dem alle sexuellen Wünsche und geheime Träume wahr werden. Männer und Frauen finden auf ganz unterschiedliche Weise an diesen Ort. Einige klettern durch einen Wäschetrockner, andere werden durch ein Golfloch gesaugt und wieder andere durch den hintern einer Holzstatue. Im Haus der Löcher werden die Neuankömmlinge auf ihre sexuellen Neigungen und Wünsche hin überprüft und werden einer Arbeit zugeteilt zum Beispiel auf dem Pornosaugschiff oder der Peniswaschanlage. Im Haus der Löcher gibt es aber ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Gespielin" von Fanny Lasalle

    Die Gespielin
    Fanny_Lasalle

    Fanny_Lasalle

    zu Buchtitel "Die Gespielin" von Fanny Lasalle

    Leserunde ab 2. Januar 2012; Anmeldung bis 23. Dezember Ich möchte alle, die erotische, aber niveauvolle Romane mit einer guten Handlung lieben, zu dieser Leserunde einladen. Das Beste: Der Goldmann-Verlag stellt mir zehn Freiexemplare zu Verfügung, die ich an euch verlosen darf! "Die Gespielin" ist ein erotischer Roman vor historischem Hintergrund und entführt euch in die galante Zeit des Rokoko. Die junge Waise Suzanne d’Aubry hat keine andere Wahl, als Mätresse eines reichen Adeligen zu werden - und landet im Bett des Königs ...

    Mehr
    • 372
  • Rezension zu "Vox" von Nicholson Baker

    Vox
    rumble-bee

    rumble-bee

    29. September 2011 um 10:07 Rezension zu "Vox" von Nicholson Baker

    Ich weiß noch, wie ich vor vielen Jahren auf dieses Buch aufmerksam wurde. Denn, man höre und staune, damals wurde es im "Literarischen Quartett" besprochen, und zwar durchaus kontrovers. Wie immer bei gewagten Themen, war Sigrid Löffler eine vehemente Gegnerin des Buches, wohingegen der Rest der Runde es zumindest besprechenswert, wenn nicht gar gut, fand. Das hat schon damals ausgereicht, um meine Neugierde zu wecken. Doch es hat Jahre gebraucht, bis ich es mir tatsächlich angeschafft, geschweige denn gelesen, habe. Und was ...

    Mehr
  • Rezension zu "The Anthologist" von Nicholson Baker

    The Anthologist
    paroles

    paroles

    17. October 2010 um 15:11 Rezension zu "The Anthologist" von Nicholson Baker

    Kein historischer Roman, sondern die mit Selbstironie erzählte Geschichte eines US- poetry writers in der Krise. Eine Schreibblockade verhindert die Herausgabe seiner schon zusammengestellten Gedicht-Anthologie (daher der Titel). Er schafft es einfach nicht die Einleitung zu schreiben, in der er seine unkonventionellen Thesen zu Metrik und Reim vorstellen möchte. Seine Freundin verlässt den Zögerer. Und er selbst hofft immer noch, eines Tages das Gedicht zu schreiben, das ihm selbst Anerkennung und den Einzug in Anthologien ...

    Mehr
  • weitere