Nicholson Baker The Anthologist

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Anthologist“ von Nicholson Baker

From the author of the critically acclaimed Human Smoke, a brilliantly funny and deftly constructed new novel

Stöbern in Historische Romane

Das Lied der Störche

Stimmungsvolle Familiensaga, die mich bestens unterhalten hat. Ich freue mich schon auf Teil 2.

Kelo24

Die Salbenmacherin und die Hure

Packend, etwas gruselig, mit einem unglaublichen Tempo. Ich habe den Krimi nur zum Schlafen aus der Hand gelegt.

hasirasi2

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

Der Flammenträger

In einem Zug inhaliert. Auch nach einem Jahr Pause findet man sich mühelos wieder ein. Wieder ein hervorragender Teil der Reihe. UTHRED-FAN!

Akantha

Die Farbe von Milch

Ein Jahr im Leben der jungen Mary, mit eigener Hand geschrieben - voller Poesie, Kraft und Sehnsucht nach Liebe. Ein herausragendes Werk!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Anthologist" von Nicholson Baker

    The Anthologist
    paroles

    paroles

    17. October 2010 um 15:11

    Kein historischer Roman, sondern die mit Selbstironie erzählte Geschichte eines US- poetry writers in der Krise. Eine Schreibblockade verhindert die Herausgabe seiner schon zusammengestellten Gedicht-Anthologie (daher der Titel). Er schafft es einfach nicht die Einleitung zu schreiben, in der er seine unkonventionellen Thesen zu Metrik und Reim vorstellen möchte. Seine Freundin verlässt den Zögerer. Und er selbst hofft immer noch, eines Tages das Gedicht zu schreiben, das ihm selbst Anerkennung und den Einzug in Anthologien bringt. Bis zum bescheidenen happy end begleitet der Leser ihn beim Verfertigen seiner Gedanken, bei seinen Aufräumbemühungen im Single-Dasein, im Zusammenleben mit Hund und ländlicher Nachbarschaft und durch viele poetische Momente und Zitate. Ein Buch für alle, die Gedichte und humorvolle Helden des Alltags mögen. Wenn man als deutscher Leser nicht gerade Anglist ist, empfiehlt es sich, Anthologien englischer und amerikanischer Gedichte griffbereit zu haben. Nachbemerkung: War nur enttäuscht, dass der Protagonist Bob Dylan nicht erwähnt.

    Mehr