Doctor Who - Der zehnte Doctor

von Nick Abadzis und Elena Casagrande
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Doctor Who - Der zehnte Doctor
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jasmin03s avatar

Super Spannend <3

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Doctor Who - Der zehnte Doctor"

Doctor Who: Er ist viele Hundert Jahre alt, wechselt ab und zu den Körper und ist der Titelheld von Großbritanniens beliebtester Science-Fiction-Serie. Sein Raumschiff, die TARDIS, sieht aus wie eine blaue Telefonzelle, ist innen jedoch wesentlich größer als außen. Mit ihr reist der Doctor durch Raum und Zeit, auf der Suche nach Abenteuern und den Wundern des Universums. Und da es keinen Spaß macht, die alleine zu entdecken, lädt der Timelord vom Planeten Gallifrey immer wieder Menschen ein, ihn auf seinen Reisen zu begleiten. Wieder einmal ergießt sich ein Monster aus einer Waschmaschine… etwas, das Gabby nach ihrem ersten Abenteuer mit dem Doctor schon nicht mehr überraschen kann. Dann bekommt allerdings ein alternder Hollywood-Star durch ein Alien-Artefakt einen zweiten Frühling verpasst und zieht den Doctor, Gabby und ihre Freundin Cindy in ein Abenteuer hinein, das doch noch einige Überraschungen parat hält. Und als wäre das noch nicht genug, treffen die drei noch auf einen (möglicherweise) echten ägyptischen Gott!

Autor: Nick Abadzis
Zeichner: Elena Casagrande

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741600500
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:Panini
Erscheinungsdatum:23.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    einz1975s avatar
    einz1975vor 8 Monaten
    Doctor Who - Der Zehnte Doctor – Band 3: Die Quellen der Ewigkeit

    Der Timelord hat ein neues Abenteuer für euch paarat. Dabei hat er gerade erst die Welt gerettet. Gabby kehrt mit dem Doctor in ihre Zeit nach New York zurück. Doch vorher müssen sie sich in der Taris erst einmal um ihr verschmutze Kleidung kümmern. Auf den ersten Seiten zum Einstieg gibt es eine kleine Kurzstory, welche eher witzig gehalten wurde und wirklich nur für Zwischendurch gedacht ist. „Waschmaschine des Todes“ verrät schon in Summe auf was ihr euch gefasst machen müsst, danach geht es jedoch richtig los und Gabby muss sich als erstes ihrer Freundin Cindy stellen, welche sich fragt, wo sie die letzten Wochen wohl war.

    Indessen befindet sich der Doctor auf einer Auktion, denn hier hat sein Scanner nicht nur sehr viel Müll feststellen können welcher angeboten wird, sondern auch ein außergewöhnliches Gerät. Anscheint ist er aber nicht der einzige, der daran interessiert ist und dessen Funktion kennen könnte. Doch ein Privatkäufer kam beiden zuvor und so muss sich der Doctor widerwillig mit der Jägerin verbünden. Bis hier hin war noch nicht wirklich herauszufinden, was der gute Doctor sucht, doch als der Filmstar Dorothy auftritt und das Gerät sich erstmals aktiviert, nimmt die Geschichte ihren Lauf. Der Doctor gerät aus seiner Spur und einige der Beteiligten durchleben eine unglaubliche Verwandlung.

    Viel schlimmer jedoch, durch die Aktivierung wurde Etwas oder besser gesagt Jemand geweckt, der seit vielen tausend Jahren auf diesen Ruf gewartet hat. Dorothy wird mit diesem Geist vereinigt und der Comic nimmt einen doch recht unerwarteten Verlauf. Plötzlich geht es um Götter, Zeit und nicht überraschend, dass Ende unseres Universums. Auch diesmal liegt es an des Doctors Hand alles zu Richtigen, damit das Ende noch ein wenig länger auf sich warten lässt. Dabei gerät besonders der Schluss in ein Auf und Ab an Dialogen, welche meiner Meinung nach, doch leider zu wenig Spannung enthalten. Zwischenbruch gibt es immerhin den bekannten Humor, welcher doch gut positioniert ist.

    Gabby und Cindy haben sich am Ende wieder lieb, auch wenn Cindy dieses erlebte Abenteuer so schnell nicht vergessen wird. Bei den Zeichnungen wurde der Doctor recht gut eingefangen und selbst manch bekannte Pose erkennt man schnell wieder. Nicht an jeder Stelle gibt es kleine Details und die Götter erinnern nicht immer an die pompösen Gestalten, welche sie zu sein haben. Cindy bekommt hin und wieder einen Manga-Touch, welcher sich gut in das Szenenbild einfügt und ihre Überraschung oder Verwunderung gut unterstreicht.

    Fazit:
    Der Zehnte Doctor hat mit Bravur aufgesattelt, doch läuft die Geschichte ihm leider etwas aus der Hand. Götter und Zeitreisen sind nichts Besonders für den Timelord, doch irgendwie bleibt er etwas ruhiger als sonst, trotz gutem Witz und netter Optik. Fans werden sich dennoch wieder in ihren Doctor hineinversetzten können und vielleicht schafft es Gabby doch noch irgendwann mal in Ruhe zuhause Bescheid zu geben, dass es ihr gut geht.

    Matthias Göbel

    Autor: Nick Abadzis
    Zeichner: Elena Casagrande, Arianna Florean, Eleonora Carlini, Rachel Stott, Leonardo Romero, Hi-Fi Colour Design, Claudia SG Iannicello
    Softcover: 128 Seiten
    Verlag: Panini Verlag
    Sprache: Deutsch
    Erscheinungsdatum: 24.01.2017
    ISBN: 978-3-7416-0050-0

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jasmin03s avatar
    Jasmin03vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super Spannend <3
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks