Nick Alexander

 3.9 Sterne bei 21 Bewertungen
Autor von Der andere Sohn, Die Frau des Fotografen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Zweimal leben mit dir

Erscheint am 05.05.2020 als Taschenbuch bei Tinte & Feder.

Zweimal leben mit dir

Erscheint am 05.05.2020 als Buch bei Tinte & Feder.

Alle Bücher von Nick Alexander

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der andere Sohn (ISBN:9781503949171)

Der andere Sohn

 (6)
Erschienen am 12.12.2017
Cover des Buches Die Frau des Fotografen (ISBN:9781503942462)

Die Frau des Fotografen

 (6)
Erschienen am 08.11.2016
Cover des Buches Am Ende der Tränen (ISBN:9782919804238)

Am Ende der Tränen

 (5)
Erschienen am 08.01.2019
Cover des Buches Das verbotene Wort (ISBN:9782919809424)

Das verbotene Wort

 (4)
Erschienen am 29.10.2019
Cover des Buches Zweimal leben mit dir (ISBN:B07Z3L9BVH)

Zweimal leben mit dir

 (0)
Erscheint am 05.05.2020
Cover des Buches Zweimal leben mit dir (ISBN:9782496701609)

Zweimal leben mit dir

 (0)
Erscheint am 05.05.2020
Cover des Buches Das verbotene Wort (ISBN:B07TF932BF)

Das verbotene Wort

 (0)
Erschienen am 29.10.2019
Cover des Buches The half life of Hannah (ISBN:9781845027193)

The half life of Hannah

 (0)
Erschienen am 14.01.2014

Neue Rezensionen zu Nick Alexander

Neu
K

Rezension zu "Das verbotene Wort" von Nick Alexander

Wer ist Beckys Vater?
kindergartensylvivor 12 Tagen

Das verbotene Wort von Nick Alexander


Beckys Vater ist vor ihrer Geburt gestorben. Doch wer war er? Und warum hat ihre Mutter Laura ihr nie etwas über ihn erzählt? Becky braucht endlich Antworten und als ihre Mutter eine Urlaubsreise nach Santorin bucht, reist sie mit.

Schnell zeigt sich, dass die griechische Insel für Laura viel mehr ist als ein sonnenverwöhnter Ferienort und sie hier mit schmerzhaften Erinnerungen konfrontiert wird, die auch Becky betreffen. Wird es den beiden gelingen, miteinander die Vergangenheit zu verarbeiten und der Zukunft endlich eine Chance zu geben?

Mein Fazit:

Den Leser erwartet ein faszinierender, romantischer und humorvoller Roman. Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig.Der Leser lernt den Alltag von Becky und ihrer Mutter Laura  kennen. Warum darf Becky keine Fragen nach ihrem Vater stellen? Die Rückblende von Laura und ihrem Urlaub vor Beckys Geburt macht das Buch so authentisch, ein Roman so mitten aus dem Leben mit Höhen und Tiefen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das verbotene Wort" von Nick Alexander

Von Lügen und Wahrheiten
Dreamworxvor 2 Monaten

Die griechische Insel Santorin wird für die 26-jährige Engländerin Laura zum Schicksal, als sie auf den Norweger Leif trifft und sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Conor, ihre eigentliche Begleitung, ist davon gar nicht begeistert. Eines Nachts kommt es zwischen den dreien zu einem Eklat. Nun, nach 24 Jahren möchte Laura wieder nach Santorin reisen und wird von ihrer 23-jährigen Tochter Becky begleitet. Becky erhofft sich endlich Informationen über ihren Vater, die Laura ihr immer vorenthalten hat. Wird es ihr auf Santorin gelingen, ihre Mutter zum Reden zu bringen?

Nick Alexander hat mit „Das verbotene Wort“ einen sehr gefühlvollen Roman über eine Mutter-Tochter-Beziehung und eine alte Liebe vorgelegt, der den Leser auf eine Achterbahn der Gefühle schickt. Der Schreibstil ist flüssig und emotional, der Leser findet sich bald in der Gesellschaft von Laura und Becky wieder und dazu noch eine Reise ins malerische Santorin antreten, der Perle der griechischen Inseln. Durch wechselnde Perspektiven erfährt der Leser mal die Gedanken und Gefühle von Laura, mal die von Becky und erfasst so auch das etwas gespannte Verhältnis zwischen den beiden. Das von Laura aufgebaute Lügengebilde fällt nach und nach in sich zusammen, wobei Becky erstmals erfasst, wie schmerzhaft die Vergangenheit für ihre Mutter gewesen sein muss. Der Autor beleuchtet sehr gekonnt beide Seiten. Der Spannungsbogen bleibt während der Handlung ungebrochen und löst sich erst zum Ende hin auf. Die bildhaften Landschaftsbeschreibungen laden zum Träumen ein, sie wecken die Sehnsucht, die wunderschöne blaue Insel im Mittelmeer recht bald zu besuchen und die griechische Gastfreundschaft zu genießen.

Die Charaktere sind sehr realistisch und lebendig ausgearbeitet. Mit ihren individuellen Ecken und Kanten können sie den Leser überzeugen, mit ihnen zu fühlen. Laura leidet unter den Geschehnissen ihrer Vergangenheit, was sie über viele Jahre auch ihre Tochter hat spüren lassen. Sie ist leicht depressiv und voller Selbstmitleid, was sie nicht gerade zu einer Sympathieträgerin macht. Tochter Becky dagegen ist eine aufgeschlossene junge Frau, die man nicht mit Halbwahrheiten abspeisen kann. Sie ist offen, hartnäckig und besitzt eine gesunde Portion Neugier. Leif ist ein netter Kerl, der Ruhe und Kraft ausstrahlt. Connor ist ein übler Zeitgenosse, der dem Alkohol zu sehr zuspricht und sich auch sonst nicht immer im Griff hat.

„Das verbotene Wort“ ein gefühlvoller Roman über schicksalhafte Begegnungen, lang gehütete Lügen und Geheimnisse. Verdiente Leseempfehlung.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Am Ende der Tränen" von Nick Alexander

Wie im realen Leben
AnneMFvor 3 Monaten

Es geht um ständige Streitereien unter zwei Schwestern wobei die Eine ein schlimmes Geheimnis mit sich trägt. Die Eine Victoria, hat eigentliche fast alles, aber glücklich ist sie nicht. Der Sohn will weg von den Eltern, weil er Angst hat vor dem Vater, wenn er erfährt, das er homosexuell ist. Mit Valium erträgt Victoria das Leben und nimmt fast zu viel davon. Die Andere, Penny, ist finanziell eher am Boden. Einen Mann der nicht arbeitet aber für viel Geld im Monat Gras raucht. Sie ist die Einzige im Haus die arbeitet. Sie selbst trinkt viel Rotwein um ihr Dasein zu ertragen.

Ich kann mir eigentlich nur schwer vorstellen das eine Mutter, so wie Marge, zu ihrer Tochter so schlimm sein kann. Und sich dann aber gleichzeitig fast alles von ihr bezahlen lässt und ihr eigenes Geld zur Bank trägt. Für wen will sie es sparen? Als sie stirbt, will Victoria nicht zur Beerdigung kommen und lässt Penny alles alleine organisieren. Erst als die Mutter unter der Erde liegt, wagt sie es ihrer Schwester das Geheimnis anzuvertrauen. Was muss die junge Frau gelitten haben.

Mir hat das Buch sehr gefallen, es war an einigen Stellen etwas langatmig, aber das machen eigentlich alle, wenn es darum geht die Seiten zu füllen. Sehr vorhersehbar war die Aussprache mit Bertie Victorias Sohn. Eine berührende Familiengeschichte, die mir sehr real im wirklichen Leben schien. Einige Male hatte ich Wasser in den Augen.

Zum Autor kann ich sagen, es war mein erstes Buch von ihm. Er hat einen wunderbaren Schreibstil sehr gefühlvoll mit guter Artikulierung. Ich bin angenehm überrascht, ich hatte wirklich schönen Lesestunden.


 

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

510 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks